Medienticker

Die Wucht beiläufiger Momente

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
24.05.2016. Aktualisiert: Ein Sakrileg, investigativen Journalismus zu kritisieren? - Lassen wir die deutsche Sprache verkommen?, fragt Roland Kaehlbrandt - Harsche Kritik an der FAZ: Journalistisch völlig unakzeptabel - Grimm-Gastprofessor Regener über Humor in der Literatur - Judith Hermann über ihren Erzählungsband "Lettipark" + Neverending Troubadour: Robert Allen Zimmerman zum 75.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Liebe macht still." (Thomas Meyer)

Heute u. a.:
Medienkanäle
Rundfunk genießt das höchste Vertrauen
(ejo) - Welchen Medienkanälen vertraut das Publikum in Europa am meisten? Ein neuer Bericht der European Broadcasting Union liefert spannende Befunde.

Darf man investigativen Journalismus
kritisieren oder ist das ein Sakrileg?
(wm) - Die #Panamapapers erfahren viel Bewunderung, weil sie so großartig den Journalismus rehabilitieren. Kritische Nachfragen werden da nicht gern gesehen.

Abrechnung mit der FAZ
Journalistisch völlig unakzeptabel
(mee) - Kurz vor ihrem Türkei-Besuch hat die Bundeskanzlerin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ein Interview gegeben, in dem sie über die Flüchtlingskrise und den Türkei-Deal spricht. In derselben Ausgabe geht FAZ-Herausgeber Holger Steltzner mit Merkel hart ins Gericht - ein Unding, findet Franz Sommerfeld, Ex-Chefredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers und ehemaliger Publizistik-Vorstand bei DuMont.

Großbritannien
Musiker verdienen mit Vinyl mehr als mit YouTube
(fut) - In Großbritannien verzeichneten Musiker mit dem Verkauf von Vinyl höhere Einnahmen als mit Streams bei werbefinanzierten Diensten wie YouTube.

Ein Weckruf von Roland Kaehlbrandt
Lassen wir die deutsche Sprache verkommen?
(nzz) - "Imponierdeutsch", "Lockerdeutsch" und andere Symptome des Sprachverfalls - der Philologe Roland Kaehlbrandt spiesst sie auf und plädiert für eine selbstbewusste Kultivierung des Sprachgefühls.

Literaturdebatte
Die Regeln und Zwänge von Schriftstellern
(dra) - Im Literaturforum im Brecht Haus in Berlin diskutieren deutschsprachige Schriftsteller über die Rolle der Literatur für die Gestaltung unserer Gesellschaft. Wovon sollen Schriftsteller leben? Wird die Literatur nicht längst von der Logik des Marktes bestimmt? Eine Debatte über Kunst, Narzissmus und den neuen Realismus in der Literatur.

Universität Kassel
Grimm-Gastprofessor Regener
(unik) - Am 24. Mai hält der Autor und Musiker Sven Regener eine Vorlesung zum Thema "Zwischen Depression und Witzelsucht: Humor in der Literatur". Am 25. Mai liest er aus seinem Roman "Neue Vahr Süd". Beide Veranstaltungen beginnen um 20.00 Uhr, sind öffentlich und finden im Campus Center (Hörsaal I) der Universität Kassel in der Moritzstraße 18 statt.
"Humor in der Literatur"
(dra-audio) - Ein Gespräch mit Sven Regener (07:20 Min)

+ Theater-Nachtkritiken

Was Theaterkritiker tagsüber machen
(nt) - Twitterschau X - Theater in den sozialen Netzwerken
Was war los auf dem Theatertreffen?
(nt) Abschluss des nachtkritik-Liveblogs
Best of bemerkenswert
(nt) - In der Schlussdiskussion begründet die Jury ihre Auswahl

... und ein Reader für Leser




Kleine Nachdenklichkeiten

Die Wucht beiläufiger Momente
(dra-audio) - Einr Gespräch mit Judith Hermann (14:08 Min) über ihren neuen Erzählungsband "Lettipark"
Von Gefühlen zwischen Tür und Angel
(dra) - Judith Hermanns Geschichten in "Lettipark" sind nicht gut erzählt, meint unsere Rezensentin. Aber sie handeln von Gefühlen, die man normalerweise kaum beachtet. Und entwickeln dabei einen Zauber, enden in Pointen von kleinen Nachdenklichkeiten.

Bob Dylan zum 75.
Neverending Troubadour
(ltk) - Bob Dylan wird 75, und fast könnte man meinen, er hätte es sich in den vergangenen Jahren nach und nach auf dem Altenteil gemütlich gemacht. Mit Fallen Angels veröffentlicht er pünktlich zum Jubiläum ein neues Album, das, wie schon der Vorgänger Shadows in the Night, ausschließlich aus Coverversionen amerikanischer Standards besteht. Von Sascha Seiler
Aus dem Archiv von literaturkritik.de
(ltk) - Eine Würdigung zu seinem Werdegang als Folk- und Rockmusiker sowie als Lyriker (Abb. Scherenschnitt von Simone Frieling)
Dandy und Poet, Rocker und Revolutionär
(dra) - Bob Dylan feiert heute seinen 75. Geburtstag. Er war nie nur ein Rockstar, sondern immer auch ein großer Dichter. Wie kein anderer Künstler entzieht er sich inzwischen jeglicher Kritik - und ist bereits zu Lebzeiten zum Mythos geworden.
"Der Nobelpreis braucht ihn"
(dra) - Ein Gespräch mit Heinrich Detering - Bob Dylan gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Wie der Poet mit der krächzenden Stimme die US-Songtradition mit Literatur verbinde, sei einmalig, sagt der Literaturwissenschaftler Heinrich Detering anlässlich des 75. Geburtstages des Musikers.
Der Songwriter des 20. Jahrhunderts
(dra) - Bob Dylan wurde "für die Folkpuristen mit der Hinwendung zum elektrifizierten Sound zum Verräter", schreibt die "Süddeutsche Zeitung" anlässlich seines 75. Geburtstages. Und auch seine neue Alben, auf denen er sich Sinatra-Songs widmet, verstehe wohl auch nicht jeder.
Markus Berges
Dylans Köchin und ihr verschollener Großvater
(dra) - Markus Berges ist dem Publikum vor allem als Sänger der Band "Erdmöbel" bekannt. Nach seinem ersten Roman hat er Blut geleckt, inzwischen liegt sein zweites Buch vor. Berges erzählt die Geschichte der Tour-Köchin von Bob Dylan.

"Fallen Angels"
Das neue Album von Bob Dylan
(dra-audio) - vorgestellt von Maik Brüggemeyer, Autor des Dylan-Romans "Catfish" (6:30 Min) -
"Wenn ich nicht Bob Dylan wäre, würde ich vermutlich selbst denken, dass Bob Dylan mir eine Menge Antworten geben kann." (Bob Dylan)

TV-Tipp des Tages
22:30 Uhr - br Fernsehen
No Direction Home - Bob Dylan
Dokumentarfilm USA / Großbritannien 2005
mehr hier
Das Bob-Dylan-Rätsel
(3sat) - er wurde als die "andere Stimme" Amerikas zur Ikone der Protestkultur, zum Idol. Und - er ist der Mann der Masken. Am 24. Mai 2016 feiert er seinen 75. Geburtstag. Wer ist Bob Dylan?

Klassik für Digital Natives
Online-Plattform für Klassische Musik
(dra) - Die Welt der Klassik wird oft als angestaubt und steif wahrgenommen. "Niusic" will das ändern. Die neue Online-Plattform bringt klassische Musik und neue Medien zusammen und ist, so Entwickler Carsten Hinrichs, ein "buntes Biotop, das es zu entdecken gilt".

Musiktipp I für den Abend
21.04 Uhr - RBB kulturradio - "Musik der Kontinente"
Deutsch-Türkische Freundschaft: FisFüz mit Peter Rixen


Musiktipp II für den Abend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Jazz Live"
"Bänz Oester & The Rainmakers"


Musiktipp III für den Abend
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Ambitious Lovers"


Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern2 - Nachtstudio
"Sozusagen Dylan" -Zimmerman. Eine Abschweifung
Die Diskussion über Dylanologie & Dylanianer

Hörtipp II für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Literatur
"Nicht gesellschaftsfähig" - Der US-Dramatiker Arthur Miller

Hörtipp III für den Abend
23.05 Uhr - Bayern2 - Nachtmix
"Me and Zimmerman" - Dylan zum 75.

Weitere Hör- & TV-Tipps für den Abend

- siehe
TV/Radio

Veranstaltungen im Mai 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen
Bargfelder Frühling 2016
(bb) - Der Wolf in der Weltliteratur, Wolf von Niebelschütz, Mark Twain und Alice Schmidt: vom 27. bis 29. Mai findet der Bargfelder Frühling statt.
Augenmusik
Die Renaissance des Madrigals des Münchner Vokalensembles Canzone 11
mit einer projizierten Bildanimation von Quint Buchholz = (c) Abb.
4. Juni, 20:00 Uhr, in Dachau: Stockmannsaal im Ludwig-Thoma-Haus, Augsburger Straße 23
5. Juni, 19:00 Uhr, in München: Städtische Sing- und Musikschule, Neuberghauser Str. 11

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Mongolei, Katholiken, Hitler
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Rundfunk genießt das höchste Vertrauen (ejo)
2. Journalistentraining (journalisten-training)
3. Hinter den Kulissen (Wegener)
4. Katholiken.taz (taz.)
5. Live-Ticker gesucht (ndr)
6. Bildbetextungs-Beauftragter (noemix)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Auf verrückte Weise falsch
24.05.2016. Die SZ besichtigt in Venedig eine aus Stahl und Beton gebaute Polemik gegen die Nostalgie. Die taz erlebt die krachenden Dissonanzen, zu denen bösartige Kleinbürger in und um Wien fähig sind. Die NZZ lernt von der Regisseurin Sigrif T'Hooft, dass Prinzen im Barock immer links stehen. Und der Guardian feiert die indische Lebensfreude in den Bildern Bhupen Khakhars.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Seine Brille lässt an Malcolm X denken
24.05.2016. Aufatmen über Österreich - aber nur halb erleichtert: 86 Prozent der Arbeiter haben für die FPÖ gestimmt, schreibt die taz. Marlene Streeruwitz denkt in der Presse über eine "Freie Repbulik Wien" nach. Poltico.eu besucht die Westgrenzen der Ukraine. Die taz geht mit Frauen, die Männer waren, auf Damentoiletten in North Carolina. Und die Musicweek annonciert einen großen Deal zwischen der GEMA und Google - wenn auch nicht mit Youtube.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 24. Mai 2016

Susanne Wolffs Regie-Debüt
Zwei Monstrositäten ineinander verzahnt
(dra) - Die Schauspielerin Susanne Wolff bringt ihr erstes Theaterstück auf die Bühne. In Frankfurt verzahnt sie Rainer Werner Fassbinder und Mark Ravenhill. Zwei monströse Texte, vom Ensemble furios auf die Bretter gebracht - doch das funktioniert nur bedingt.

Diskurs-Reihe
Ordnung & Unordnung
(dra) - Esra Küçük, Gründerin der Jungen Islam Konferenz, ist jetzt am Berliner Maxim Gorki Theater, wo sie die neue Diskussionsreihe "Berliner Korrespondenzen" mit kuratiert. Zum Auftakt wurde unter anderen mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier über "Ordnung und Unordnung" gesprochen.

Eine Zwischenbilanz nach 5 Ausgaben
Lohnt sich die "Frankfurter Allgemeine Woche"?
(dwdl) - Es ist ein Experiment, um mit der Markenwelt der "FAZ" eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. An diesem Freitag erscheint die "Frankfurter Allgemeine Woche" bereits zum fünften Mal. Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen.

+ Literatur online
Sch'majas Traum
(tm) - Jim Shepard: "Aron und der König der Kinder"
Schreibend ein neues Leben beginnen
(tm) - Friedrich Christian Delius:"Die Liebesgeschichtenerzählerin

Vergesst "Downton Abbey"!
Edward Bulwer-Lyttons "Was wird er damit machen?"
(nzz) - Mit seinen 1500 Seiten hält einen Edward Bulwer-Lyttons viktorianischer Gesellschaftsroman ähnlich lang in Atem wie eine TV-Serie - und sein buntes Personal verspricht auch beste Unterhaltung.

+ Comic-Kritik online
We need to talk about Fight Club
(tm) - Palahniuk / Stewart: "Fight"
Die Hauptschule schlägt zurück
(tm) - Jean La Fleur: "Wie kommt der Parmesan in die Tastatur?"

+ Neues auf faustkultur.de
Der Onkel Kafkas
(fk) - Der hochbetagte Universalgelehrte George Steiner wurde 2014 von der Journalistin und Verlagsleiterin des Verlags Éditions du Seuil, Laure Adler, in ein Gespräch verwickelt, in dem er zu den verschiedensten Themen seine Ansichten verriet. Die Bekenntnisse sind nun als Buch auf Deutsch erschienen, und Otto A. Böhmer hat es gelesen.
Wie ein doppelter Espresso: Das Hörspiel lebt …
(fk) - Zum 65. Mal ist in Köln der "Hörspielpreis der Kriegsblinden" verliehen worden. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Sibylle Berg und Marina Frenk für das Hörspiel "Und jetzt die Welt!". Träger des Preises ist der Bund der Kriegsblinden und seit 1994 auch die Film- und Medienstiftung NRW. Ein Beitrag von Petra Kammann

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Dialog mit dem ungeborenen Kind
Kerstin Preiwuß: "Gespür für Licht"
(dra) - In dem dritten Gedichtband von Kerstin Preiwuß begegnen sich Geburt und Tod - ein weiblicher Körper, der zunächst Höhle war, wird zur "Hülle". "Unverwechselbar" nennt unser Rezensent Michael Opitz den Stil der aus Mecklenburg stammenden Autorin.

Iran-Reise von Ulla Lenze
Zwischen Kopftuch und Kaffee Latte
(dra) - Seit der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen beginnt der Iran, sich vorsichtig zu öffnen. Die Schriftstellerin Ulla Lenze, die gerade von dort zurückkommt, hat Ambivalentes erlebt. In der Lesart berichtet sie von einen Land zwischen Tradition und Aufbruch.

Kapitalistische Entfremdung
Hartmut Rosa: "Resonanz"Antwort auf die
(dra) - Der Soziologe Hartmut Rosa setzt in seinem neuen Werk auf "Resonanz" - die ist seiner Ansicht nach der richtige Weg, um der Steigerungslogik des Kapitalismus zu begegnen. Unsere Rezensentin Hannah Bethke hat einen "brillanten Neuentwurf einer lebendigen Kritischen Theorie" gelesen.

Kulturtipps
(dra-audio) - 24.05.2016

IT-News

+ Games
Ausgefuchst
(tm) - "Star Fox Zero"
Wächter der Metallfabrik
(tm) - "Star Fox Guard"
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Selbstversuch
Philosophieren mit der Chefetage
(dra) - Seit kurzem bietet der Chefredakteur des Magazins "Hohe Luft" ((http://www.hoheluft-magazin.de/)) philosophische Beratung für Unternehmer an. Unser Reporter Gerd Brendel wollte das Angebot - getarnt als Unternehmer - testen, flog prompt auf und bekam doch den einen oder anderen Tipp.

Füße schmerzten

Frau wurde gekündigt, weil sie keine High Heels trug
(blz) - Wer am Arbeitsplatz ungeeignete Schuhe trägt, kann damit der Gesundheit schaden. So kann es dadurch zum Beispiel zu Rückenbeschwerden oder schmerzhaften Druckstellen kommen, warnt der TÜV Rheinland in Köln.

TV/Radio, Film + Musik-News

Yes in Frankfurt
Weil sie es weiterhin können
(fr) - Originell und einleuchtend, auch wenn es etwas von Nachlass-Verwaltung hat: Yes spielen in der Alten Oper Frankfurt zwei komplette Alben durch.


Jazz-Trends
Hier kommt die Mandoline
(sp) - Gitarre, Bass und Violine gehören traditionell zum Genre - jetzt entdecken Jazzmusiker neue Klangmöglichkeiten. Ein Blick auf sechs Neuerscheinungen.

Popmusik
Erfolgreiche Geschwister
(dra) - Beziehungen zwischen Geschwistern sind etwas Besonderes. Wir können sie uns nicht aussuchen und auch nicht so einfach beenden wie eine Freundschaft oder Partnerschaft. Musikalisch erfolgreiche Geschwister gibt es einige, zum Beispiel die schwedischen Schwestern von "First Aid Kit".

Double-Feier nicht im br Fernsehen
FC Bayern hält die Hand auf: br streicht Siegesfeier
(dwdl) - Nach dem Sieg beim DFB-Pokal herrscht Feierstimmung in München. Auch der br wollte mitfeiern und live vom Marienplatz senden. Wegen einer "kurzfristigen finanziellen Forderung des FC Bayern München" wird es dazu aber doch nicht mehr kommen.

+ Musik-Kritik online
Shitty Names and Techno Beats
(tm) - Bittles' Magazine: "The music column from the end of the world"

+ Film-Kritik online
Star Wars in Istanbul
(tm) - Cem Kaya: REMAKE, REMIX, RIP-OFF

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Zur österreichischen Präsidentenwahl
Durchatmen oder Sorgen machen?
(dra) - Ein Gspräch mit Robert Menasse
(3sat-video) - Ein Gespräch mit Thomas Glavinic
(s. a. den gestrigen Medidenticker)
Karte zur Österreich-Wahl
(sp) - Österreich, ein blau-grüner Teppich. Der Blick in die Regionen zeigt, wo der künftige Bundespräsident Van der Bellen gewonnen hat - und wo sein Herausforderer.



Quelle: Bundesministerium für Inneres, Wien -
Grafik: Dawood Ohdah
Essay
Plötzlich die Stille
(pt) - Die Flüchtlingskrise war nur der Auslöser: Die messerscharfe Polarisierung zwischen "den Eliten" und "dem Rest" reicht in Österreich viel weiter zurück. Gerade durch diese Besonderheit, die das Land in zwei gleiche starke Lager spaltet, wird es zum Menetekel für den Rest Europas. Von Rüdiger Wischenbart.

Roger Ballen-Fotos in Wuppertal
Ein Gruselkabinett aus Verwirrten und Vernachlässigten
(dra) - US-Fotograf Roger Ballen zählt zu den bedeutendsten Fotokünstlern unserer Zeit. Er porträtiert Menschen am Rande der Gesellschaft. Das Von der Heydt Museum Wuppertal zeigt nun Werke von ihm aus den Jahren 1969 - da war er gerademal 19 - bis heute.

AfD & Muslime im Gespräch
Nur ein Pseudo-Dialog?
(dra) - In Berlin treffen sich heute die Spitzen der AfD und des Zentralrats der Muslime zur "Aussprache". Die gegenseitigen Vorurteile werde das kaum abbauen, sagt Sozialpsychologe Andreas Zick. Aber AfD-Chefin Frauke Petry könne als "Heldin" aus dem Gespräch kommen, weil sie mit dem Feind gesprochen habe.

Islamfeindlichkeit
AfD bricht Gespräch mit Zentralrat der Muslime ab
(zeit) - Die Rechtspopulisten haben das Treffen wegen Kritik an ihrem Parteiprogramm vorzeitig verlassen. Der Zentralrat warf der AfD vor, Muslime pauschal zu verurteilen.

Das Kalenderblatt für den
145. Jahrestag bzw. den 736.110. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Mai 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages
Aus Thomas Meyer: "Wäre die Einsamkeit nicht so lehrreich, könnte man glatt daran verzweifeln."


Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia