Medienticker

Jetzt hilft nur noch ein Nobelpreis

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
28.04.2016. Diskussion: Zukunft der Verlage - Türkische Zensur: Wer steht noch auf Erdogans Liste? - Quartalszahlen: Facebook verdreifacht Gewinn & Yahoos Umsatz fällt - Gekaufte Bewertungen: Amazon klagt - John Burningham zum 80.: Jürgen Kaube gratuliert dem Kinderbuchautor - So wie einst Truffaut: Henri-Pierre Rochés "Jules und Jim" - Nachruf: Gerd Fuchs ist tot + Digitale Amnesie: Stift & Zettel nicht vergessen!

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Alles, was zu besitzen sich lohnt, lohnt auch, dass man darauf wartet." (Marilyn Monroe)

Heute u. a.:

Türkische Zensur

Wer steht noch auf Erdogans Liste?
(faz) - Wer Recep Tayyip Erdogan beleidigt, ist dran. Nicht nur in der Türkei, sondern in ganz Europa. Dabei beleidigt der türkische Präsident die Intelligenz aller kritisch Denkenden. Sie landen auf seiner schwarzen Liste. von Michael Hanfeld

Diskussion zur Zukunft der Verlage

"Jetzt hilft nur noch ein Nobelpreis"
(bb) - Drei Münchner Verleger in Berlin: Felicitas von Lovenberg, seit etwa 50 Tagen Verlegerin des Piper-Verlags, Hanser-Verleger Jo Lendle und Jonathan Beck vom Verlag C.H. Beck im Gespräch über die Planbarkeit des Erfolgs und das Bild von Verlagen in der Öffentlichkeit.

Quartalszahlen
Facebook verdreifacht Gewinn
(zeit) - Das weltgrößte Onlinenetzwerk überraschte sogar die Analysten. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen eine neue Aktienstruktur an.
Twitter
(hei) - Etwas mehr Nutzer, viel mehr Umsatz
Yahoo
(sp) - Umsatz fällt um elf Prozent

Pablo Neruda
Zum vierten Mal bestattet
(taz) - Vor drei Jahren wurde die Leiche Nerudas exhumiert. Es sollte geklärt werden, ob er nicht doch vergiftet wurde. Das Ergebnis steht aus.

John Burningham wird achtzig
Er weiß wie die Farbe durch Menschen geht
(faz) - Erwachsene leben in einer Parallelwelt. Doch kaum einer erfreut beide Welten schon so lange, wie der Kinderbuchautor John Burningham, dem nichts so lästig ist wie braune Häuser. Von Jürgen Kaube

+ Theater-Nachtkritik
Podcast
In München angekommen?
(nt) - Über die turbulente erste Spielzeit Matthias Lilienthals an den Münchner Kammerspielen

So wie einst Truffaut
Neuübersetzung von Henri-Pierre Rochés "Jules und Jim"
(dra) - "Jules und Jim" von Henri-Pierre Roché ist die schönste Dreiecksgeschichte der französischen Nachkriegsliteratur. Jetzt erscheint sie in einer neuen Übersetzung von Patricia Klobusiczky, die das von Francois Truffaut in seiner Film herausgestellte Tempo und die bild­reiche Sprache bestens trifft .. (mehr über den Roman hier)

Schwarzwald-Exil
Die Heimatsuche Peter Huchels
(dra) - "Sinn und Form" hieß eine wegweisende Zeitschrift in der DDR. Sie war so streitlustig wie ihr Autor und Leiter Peter Huchel, der in Konflikt mit der Staatsführung geriet. Die Ausreise führte den Dichter nach Staufen im Breisgau, wo er nie richtig heimisch wurde.

Nachruf
Gerd Fuchs ist tot
(fr) - Am Drehkreuz: Zum Tod des Schriftstellers Gerd Fuchs, der 83-jährig in Hamburg gestorben ist. Er hinterlässt das Werk eines Mannes, der nicht nur am Schreibtisch gesessen hat. Von Jürgen Verdofsky

... und ein Reader für Leser




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Amazon geht weiter
gegen gekaufte Bewertungen vor
(hei) - Der US-amerikanische Online-Einzelhändler hat weitere Klagen von Anbietern gefälschter Produkt-Bewertungen eingereicht.

Digitale Amnesie
Wieso Sie immer Stift & Zettel
(mee) - bei sich tragen sollten

Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr - HR2 - LIVE - Die hr-Bigband
Die unvergesslichen Kompositionen George Gershwins.


Musiktipp II für den Abend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - JazzFacts "Furchtlos sein ist alles"
Der amerikanische Trompeter Ralph Alessi


Musiktipp III für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - NOWJazz "Working Band Hero"
Der Posaunist Nils Wogram und seine vielfältigen Projekte


Hörtipp für den Abend
21.00 Uhr - Ö1 - Im Gespräch "Meine Geschichten erzähle ich mir selbst"
Renata Schmidtkunz im Gespräch mit dem Schriftsteller Michael Köhlmeier

Weitere Hör- & TV-Tipps für den Abend
- siehe TV/Radio
Veranstaltungen im April 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

Verlegertreff, Schweizer Käse, Ruthe-Apell
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Jetzt hilft nur noch ein Nobelpreis (boersenblatt)
2. Niederländer 6 Erdogan (faz)
3. Regelwerk mit Lücken an den entscheidenden Stellen (ejo)
4. Wie man Leser verhohnepipelt (bilanz)
5. Ruthe zum Tag des geistigen Eigentums (facebook.)
6. "sanft & sorgfältig" jetzt bei Spotif (Bouhs)
 
EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Der Untergrund als Raumgefüge
28.04.2016.
Die FAZ lernt den verstörenden Genuss des Entsetzens vor den Bildern Boris Luries. Die taz besucht eine Filmreihe über Arbeitsverweigerung in der BRD-Komödie. Der Freitag guckt betrübt auf unsere wassertrinkenden Autoren. Die NZZ sucht Bücher in Armenien. Die Welt informiert über Francois Pinaults geplantes neues Kunstmuseum in Paris. Die SZ bewundert die Theaterästhetik des Internetzeitalters in Dortmund.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Existenz eines Rückkanals
28.04.2016. Die Debatte um das VG Wort-Urteil des BGH nimmt nun doch Fahrt auf. In Zeit online betrachtet die Autorin Karen Köhler das Urteil allerdings als Danaergeschenk, das sie Martin Vogel, der das Urteil erstritten hat, am liebsten zurückgeben würde. Die Freischreiber sehen das ganz anders und zeichnen Vogel aus. Vogel äußert im Börsenblatt Verständnis für die Situation der Verlage - die er allerdings nicht mit Geld, das Autoren zusteht, verbessern will. Die Bundesregierung beeilt sich inzwischen das für Unrecht Erkannte zu Recht zu machen. Sonstige Themen: Google, Österreich und Palmyra.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 28. April 2016

Schmerz, Unruhe, Stille
Péter Esterházys Grabrede auf Imre Kertész
(nzz) - Den "Holocaust als Kultur" hat Imre Kertész auf paradoxale Weise in einem Werk verarbeitet, das sich selber verneint. Den Freund würdigend, folgt auch Péter Esterházys Grabrede dieser Denkfigur.

ZKB Schillerpreis 2016
Thilo Krause gewinnt mit Lyrikband
(bb) - Der mit 10.000 Franken (circa 9.100 Euro) dotierte ZKB Schillerpreis 2016 geht an Thilo Krause - für seinen Gedichtband "Um die Dinge ganz zu lassen" (poetenladen Verlag). Das Werk verdichte Gedankensplitter, Alltagssituationen und Stimmungen hintersinnig und bilderreich, heißt es aus Zürich.

Büchersendungen
Der teure Weg des Buches
(brp) - In der Schweiz ist eine Diskussion entfacht über die aus Sicht von Verlagen zu hohen Portokosten von Büchersendungen.

+ Literatur online
Ein Bündel von Zubehör
(pt) - Wie Henry James erkannte, das seine Stärke seine Schwäche war, lernt man in Verena Auffermanns kleiner James-Biografie. Von Arno Widmann
(mehr in der Bücherschau)

Arno Widmann
Kai war frischer
(pt) - Über starke Schwächen von Henry James, zu schnell genommene Fermaten bei Bach, Unschärfen des Philosophen Siedentop und Schönheitsideale des Akrobaten Chaplin.

Paul Mason "Postkapitalismus"
Befreit von Arbeit und auch vom freien Markt
(dp) - Der Brite Paul Mason träumt vom Ende der Herrschaft des Neoliberalismus. Laut "Postkapitalismus" wird die Informationstechnologie eine neue Welt entstehen lassen, in der die "Gesellschaft" die Funktion des Staats übernimmt.
Nach dem Kapitalismus ist vor dem Kapitalismus
(nzz) - Die Linken feiern ihn bereits als neuen Marx: Paul Mason. Er hat ein imposantes neues Werk vorgelegt. Doch was taugt seine Diagnose der Gegenwart?
Bologna im Frühling
(tm) - Sybille Hein: "Prinz Bummelletzter" / Britta Teckentrup: "Alle
Wetterv / Birte Müller: "Planet Willi"
Der Weltraum, so weit
(tm) - Nils Mohl: "Zeit für Astronauten"
Zeitreise
(tm) - Alice Melvin: "Omas Haus"
Kurzprosa
Meer
(tm) - Wolf Senff
Comic
Zu Schauen das schöne Geschlecht
(tm) - Ben Gijsemans: "Hubert"

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Neues auf faustkultur.de
Hundert Blumen
(fk) - Weil man im deutschsprachigen Bereich als zeitgenössischer Lyriker nahezu unbeachtet bleibt, wurde Robert Schindel 1992 mit dem Roman "Gebürtig" bekannt. Nach den ersten sechs Gedichtbänden, die im Band "Fremd bei mir selbst" (2004) zusammengefasst wurden, veröffentlichte Robert Schindel noch drei Gedichtbände, zuletzt "Scharlachnatter" (2015). Bernd Leukert erzählte er, wie bei ihm Gedichte entstehen.

+ Literatur im Hörfunk
Mops des Monats April
(dra-audio) - Von Hans von Trotha (02:31 Min)

Kulturtipps
(dra-audio) - 28.04.2016

IT-News

Emoji-Quiz: ;-)
Viele nutzen sie - und
(sp) - oft sorgen sie für Missverständnisse: Emojis: Was genau bedeuten die Symbole? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Kolumne
"Was ich am Job hasse"
(sz) - Wie ich mein Passwort vergaß und zum Büro-Phantom wurde

Traumjobs
Ein Hoch auf die Spießigkeit
(sp) - Arbeiten wann und wo man will - davon träumen viele. Kleiner Tipp: Die Jobs, die am wenigsten sexy klingen, erlauben die größte Freiheit.

TV/Radio, Film + Musik-News

Der Pate
Neues Album von Udo Lindenberg
(sp) - Ein großer Kindskopf, ein romantischer Spinner, aber auch Deutschlands einziger echter Rockstar: Mit fast 70 veröffentlicht Udo Lindenberg mit "Stärker als die Zeit" eines der besten Alben seiner Karriere.


David Lynch
"Twin Peaks"-Neuauflage mit Starbesetzung
(zeit) - Über 20 Jahre ist es her, dass sich "Twin Peaks" zum TV-Kult entwickelt hat. Seitdem warten Fans auf das Comeback. David Lynch gibt nun bekannt, wer darin mitspielt.

Subkultur
Alfred Hilsberg und das "Zickzack-Prinzip"
(dra) - Der Musikjournalist und Labelbetreiber Alfred Hilsberg entdeckte Bands wie FSK, die Einstürzenden Neubauten und Blumfeld. Wie kein zweiter verkörpert er deutsche Subkulturgeschichte seit 1968: Schuld daran sei die Monotonie seiner Heimatstadt Wolfsburg.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

"Deutschland sagt Sorry"
Fake-Ministerium entschuldigt sich für Agenda 2010
(sp) - Das Künstlerkollektiv "Peng!" hat wieder zugeschlagen. Ihr Opfer diesmal: das Bundesarbeitsministerium


Das Kalenderblatt für den
119. Jahrestag bzw. den 736.084. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - April 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages siehe ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia