Medienticker

Am Puls einer verflixt vertrackten Zeit

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
14.03.2016. Brotlose Kunst 2.0: Zukunft der Medien - CeBIT 2016: Ideen & Sorgen - Hans Ulrich Gumbrecht untersucht die größten Romane des 20. Jahrhunderts - Melancholie in der Literatur: So süß kann Traurigkeit sein - Theater-Nachtkritiken: "I'm searching for I:N:R:I" in Stuttgart, "Feinde" in Berlin, "Die Bacchen" in Basel & "Die Troerinnen / Orestie" in Koblenz + Attacke auf Journalisten: Einer der auszog, die AfD zu verstehen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Manches Vergnügen besteht darin, dass man mit Vergnügen darauf verzichtet." (Peter Rosegger)

Heute u. a.:
Zukunft der Medien
Brotlose Kunst 2.0
(car) - Gut bis sehr gut ausgebildet, in Arbeit stehend... und trotzdem sozial abgehängt. Kann guter Journalismus unter prekären Lebensbedingungen entstehen? Versuch einer Bestandsaufnahme.

CeBIT 2016
Mit Ideen & Sorgen
(hei) - Die CeBIT-Aussteller präsentieren ab Montag viele neue Ideen in Hannover, bei der IT-Messe zeigen sich aber auch gravierende Probleme der Branche: Mangel an Fachkräften und Wissen.

Hans Ulrich Gumbrecht
Was sind die größten Romane des 20. Jahrhunderts?
(faz) - "Rankings" gehören zu den flächendeckenden (und in ihren Konsequenzen eher harmlosen) Plagen unserer Zeit, wobei der längst zu einem allgegenwärtigen Reflex gewordene Vorwurf hier wohl einmal berechtigt ist, dass ihr Ursprung in den Vereinigten Staaten und in unserer ekstatisch Wettbewerbs-orientierten Mentalität liegen muss.

Melancholie in der Literatur
So süß kann Traurigkeit sein
(sp) - In der Krise rettet sich die Gegenwartsliteratur in die Melancholie. Und der Blick durch die Brille der Schwermut spendet Trost, das beweisen diese drei Bücher. Ein Essay von Björn Hayer

Keith Emerson
Am Puls einer verflixt vertrackten Zeit
(fr) - Keith Emerson gehörte zu den äußerst filigranen Kraftmenschen unter den Keyboardern, zugleich ließ er wie ein Kobold, diebisch erfreut, den Moog Synthesizer von sich hören wie von einer Offenbarung. Nun ist er tot, er ging mit 71 Jahren in den Freitod.


Attacke auf Journalisten
br-Journalisten von AfD-Anhänger angegriffen
(turi2) - Ein Team des Bayerischen Rundfunks ist am Sonntag auf einer Kundgebung der AfD in Nürnberg angegriffen worden. Kurz nach Beginn der Demo hatte sich ein 30-jähriger Mann aus den Reihen der etwa 150 AfD-Anhänger gelöst und einen der vier br-Berichterstatter attackiert.

In Trümmern von Liebe und Krieg
"I'm searching for I:N:R:I" in Stuttgart
(nt) - Jossi Wieler inszeniert am Schauspiel Stuttgart Fritz Katers neues Stück

Fast alles auf Zucker
"Feinde" in Berlin
(nt) - Yael Ronens Adaption von Isaac B. Singers Flüchtlingsroman am Maxim Gorki Theater

Anarchistenfahne für Theben
"Die Bacchen" in Basel
(nt) - Robert Borgmann inszeniert am Theater Basel die Uraufführung der Euripides-Bearbeitung von Roland Schimmelpfennig

Fluchtpunkt Griechenland
"Die Troerinnen / Orestie" in Koblenz
(nt) - Intendant Markus Dietze macht sich in Koblenz zur großen Antiken-Unternehmung auf, mit Bildgewalt und psychologischer Finesse

Posse
Willkommen in der bunten Medienrepublik
(faz) - Vornehmlich Politiker der Grünen und der SPD nehmen Einfluss auf die Vergabe einer regionalen Sendelizenz in Baden-Württemberg, sie denken sich dafür sogar eigens neue Briefköpfe aus: Dem Sender RTL reicht das jetzt. Von Michael Hanfeld

Robert Seethaler
Ein Mann, der sich die Sätze schnitzt
(stand) - Der Wiener Schriftsteller und Schauspieler ist für den Booker Prize nominiert - Auf den breiten Bürgersteigen von Berlin könnte man, wenn man darauf achten würde, nicht selten einen schlanken Österreicher spazieren gehen sehen. Er ist seit bald 20 Jahren in der Stadt - und er hat einen Beruf, dem das Gehen sehr zuträglich ist: Robert Seethaler ist Schriftsteller - und Schauspieler, was sich gut verträgt.

... und ein Reader für Leser




Auf der Suche
Einer der auszog, die AfD zu verstehen
(zeit) - Malte Henk ist linksliberal und hat nichts gegen Merkels Flüchtlingspolitik. Mit AfD-Gerede von "Volksverrätern" und "Tugendterror" kann er nichts anfangen. Wer denkt so? Auf der Suche nach einer Antwort findet ernicht nur Rechtsextreme - sondern viele Menschen, die ihm seltsam vertraut vorkommen ...

Silvia Bovenschen zum 70.
Für die Freiheit des radikalen Neubeginns

(faz) - Für eine Theoretikerin ganz schön literarisch: Die Schriftstellerin Silvia Bovenschen ist eine genaue Beobachterin in Sachen Liebe, Wut und Älterwerden. Von Rose-Maria Gropp

Musiktipp für den Abend
20:03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Konzert
Dee Alexander Quartet


Hör- & TV-Tipps für den Abend
- siehe TV/Radio

Veranstaltungen im März 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

AfD-ler,Whistleblower & Klatscher
Die Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Wie ich auszog, die AfD zu verstehen (zeit)
2. Willkommen in der bunten Medienrepublik (faz)
3. Was vom Aufschrei übrig blieb (sz)
4. Sind Social Plugins rechtswidrig? (internet-law)
5. Et kütt, wie et klickt (zeit)
6. Klatschvieh im TV (dwdl)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Flut von Flausen
14.03.2016. Die Welt lauscht betört den wohlig strömenden Ostinato-Bässen albanischer Sänger. Die NZZ erkundet Freiheitssphären auf den Kinderspielplätzen von früher. Yael Ronens Singer-Inszenierung "Feinde" im angesagten Gorki-Theater lässt die Kritiker stutzen: Ist das noch Einfühlungstheater oder schon Boulevard? Die FAZ erkennt: Details kehren in der Mode niemals zurück. Die SZ folgt den Spuren des Lebens in Mirós Bildern.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Erschüttert, aber nicht umgehauen
14.03.2016.
Das Schlimmste sind die Nichtwähler, meint die FR nach den Landtagswahlen. Zeit online gibt vorsichtig Entwarnung: Noch hat die AfD nicht die Mehrheit. Politico.eu macht auf einen misslichen europäischen Effekt aufmerksam: Abhängigkeit von Erdogan. Die New York Times bringt eine düstere Reportage über jesidische Fauen, die von IS-Milizen als Sexsklavinnen gehalten wurden. Die NZZ warnt vor der Abschaffung von Bargeld. Und der Philosoph Andreas Urs Sommer erklärt, warum Demokratien den Begriff der Werte brauchen. Kress.de berichtet über drastische Kürzungspläne in der WeltN24-Gruppe.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 14. März 2016

70 Journalistinnen
Words by Women-Award
(piqd)- Der "Words by Women-Award" ist eine Initiative von fünf Journalistinnen aus Großbritannien, die es nach eigenen Angaben satt hatten, dass die Medienwelt von Männern dominiert wird.

Inge Jens
Langer Abschied
(dra) - Zehn Jahre lang hat die Literaturwissenschaftlerin und Publizistin Inge Jens ihren demenzkranken Mann, den Tübinger Rhetorikprofessor und Altphilologen Walter Jens, begleitet. In unserer Sendung "Im Gespräch" erzählt sie, wie sie die schwere Krankheit erlebt hat.

Günter Brus im Martin-Gropius-Bau
Vom Staatsfeind zum Staatskünstler
(dra) - Er zählt zu den radikalsten Vertretern des Wiener Aktionismus: Günter Brus. 1968 onanierte an der Uni Wien mit Kot und Urin beschmiert und sang dazu die Nationalhymne - und landete vor Gericht. Dieser "Uniferkelei-Prozeß" ist auch Thema in seiner Solo-Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau.

+ Literatur online
Roman-Fund
Der Krieg und die Hypnose
(faz) - Ein Roman kehrt zurück aus der Kriegsgefangenschaft: Die spektakuläre Wiederentdeckung von Heinrich Gerlachs Kriegsroman "Durchbruch bei Stalingrad".

Nis-Momme Stockmanns "Der Fuchs"
An der Nordseeküste am plattdeutschen Strand
(faz) - Land unter: Der Dramatiker Nis-Momme Stockmann zieht in seinem fulminanten Katastrophenroman "Der Fuchs" alle poetologischen Register.

Neues auf




Heute u. a. auf lit21 ...

Frankfurter Anthologie

Peter Paul Althaus' "In der Traumstadt"
(faz) - Nichts ist in dieser "Traumstadt" wirklich, alles aber wahrscheinlich. Ihr Dichter ist ziemlich verrückt nach Musik und hat mit politischer Korrektheit nichts am Hut. Man muss ihn einfach lieben. von Gerhard Stadelmaier

+ Neues auf faustkultur.de


+ Literatur im Hörfunk
Wiederentdeckung
Marie von Ebner-Eschenbach
(dra) - Einst wurde sie mit Fontane und Storm in einem Atemzug genannt, heute ist Marie von Ebner-Eschenbach fast vergessen. Zu ihrem 100. Todestag erscheinen ihre Werke in einer tollen Neuausgabe, die zeigt, was für eine kluge, moderne Dichterin die Österreicherin war.

Die Liebe in der Literatur
Rainer Moritz & Verena Auffermann im Gespräch
(dra) - Rainer Moritz ist Leiter des Literaturhauses Hamburg, Verena Auffermann Autorin. Die beiden werden sich über die Liebe in der Literatur unterhalten: Sie ist ein zentrales Thema und immer wieder behandelt worden - mal wunderschön, mal reichlich schräg.

Kulturtipps
(dra-audio) - 14.03.2016

IT-News

Speichersysteme
Markt für Storage-Systeme schrumpft
(hei) - Das Geschäft mit Speichersystemen für Unternehmen und Rechenzentren wandelt sich rasch. All-Flash-Systeme, die komplett auf klassische Magnetfestplatten verzichten, legen laut IDC im Jahresvergleich um fast 72 Prozent auf 955 Millionen US-Dollar Umsatz zu ...
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

WeltN24
Entlassungen
(kress) - Axel Springer spricht vom nächsten Schritt in der Evolutionsgeschichte

TV/Radio, Film + Musik-News

Patti Smith: "M Train"
Umweht von Einsamkeit und Melancholie
(dra) - Ein Requiem für die vielen, die Patti Smith überlebt hat, ist der zweite Teil ihrer Biografie geworden. Die Sätze in "M Train" sind genauso unprätentiös und wirkungsvoll wie ihre Songtexte - und geben Einblick in die schöpferische Welt-Wahrnehmung der Musikerin.


"South by Southwest"- Festival"

Nicht mehr die kleine Speerspitze"
(dra) - Beim "South by Southwest"-Festival in Austin können die Fans wieder Neues aus den Bereichen Musik, Film und Technologie bestaunen. Das einstige Avantgarde-Event ist inzwischen allerdings weitgehend in den Händen großer Player, wie Daniel Fiene berichtet.

RTL Group
Rekord-Umsatz und -Gewinn für 2015
(mee) - Den Lauf wollen die CEO's Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch auch im laufenden Jahr fortsetzen. Dabei will der Konzern vor allem das Digital-Geschäft rund um Multichannel-Networks fokussieren. In Bezug auf den TV-Markt forderte Schäferkordt ein Umdenken: Europa müsse "aufwachen" und Regulierungen überdenken

Erster deutscher Amazon-Film
"Bullyparade" zuerstim Streamingdienst
(mee) - Der nächste Film von Michael Bully Herbig wird nach dem Kino zunächst nur im Streaming-Dienst des Online-Händlers Amazon zu sehen sein. Auf DVD und bei anderen Anbietern solle "Bullyparade - Der Film" erst danach verfügbar sein, wie Amazon am Donnerstag ankündigte.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Orthodoxe Rabbinerkonferenz
Antisemitismus als große Gefahr
(dra) - Fast jeder dritte Mensch in Europa hege Vorurteile gegen Juden. Das sagte Menachem Margolin, Vorsitzender der orthodoxen Rabbinervereinigung, in Berlin. Der Antisemitismus sei dort am größten, wo es die wenigsten Muslime gebe, etwa in Griechenland, Polen, Ukraine, Rumänien und Ungarn.

Zum Tod von "Billy"-Designer Gillis Lundgren
Projektionsfläche für unterschiedliche Wohnidentitäte
(dra) - Der Designer des Ikea-Regals "Billy", Gillis Lundgren, ist im Alter von 86 Jahren gestorben. "Billy" bleibt ein Dauerbrenner: Robust, erschwinglich und stilistisch neutral sei er im Bereich des klassischen Wohnzimmerregals "einfach unschlagbar", meint Mateo Kries.

Das Kalenderblatt für den
74. Jahrestag bzw. den 736.039. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Winter 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages siehe ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia