Medienticker

Medien zwischen Skepsis & Moral

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
24.11.2015. Wolfgang Herles über die Wahrheit der "Lügenpresse" - Sparkassenverband wirft der FAZ "Kampagnenjournalismus" vor - Medienkompetenz: Schüler erkennen Googles Anzeigen nicht - Schreibwerkstatt mit Kojoten: T.C. Boyle ist süchtig nach der Wildnis - Champagner mit Hemingway: Lillian Ross' Reportagen im New Yorker - Zwischen Stuck & Parkett: Don Alphonso über den Untergang der Literatur + Welle auf Kultur geföhnt: Deutsche Welle will Kultur-Sender werden.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wer es auf andere Weise nicht schafft, sollte sich durch seine Schulden berühmt machen." (Honoré de Balzac)

Aktualisiert: +12:45 Uhr

Heute u. a.:
+ Essay
Dieser fragile Rahmen
(pt) - Macht es einen Unterschied, ob Demokratien wegen ihrer "Werte" oder ihrer "Prinzipien" gehasst werden? Letztlich können moderne Gesellschaften auf den Begriff der Werte nicht verzichten, weil auch ihre Rechtsgrundsätze sich aus Werten ableiten. Eine Antwort von Thierry Chervel auf Gustav Seibt.

Sparkassenverband greift an
Betreibt die FAZ "Kampagnenjournalismus"?
(kress) - Ein heftiger Streit zwischen dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und der Frankfurter Allgemeinen ist entbrannt. Von "Kampagnenjournalismus" ist die Rede. Und noch drastischer: "Seriöses journalistisches Handwerk ist nicht zu erkennen", prangert Christian Achilles, Leiter Kommunikation und Medien beim DSGV, die Tageszeitung an. Die FAZ hält dagegen, "Transparenz in ein intransparentes System" bringen zu wollen.

Die Wahrheit der "Lügenpresse"
Medien zwischen Skepsis und Moral
(dra) - Die Medien lügen nicht, aber vereinfachen die Wirklichkeit bis zur Unkenntlichkeit - das meint Wolfgang Herles, ehemaliger Chef der ZDF-Sendung "Aspekte". Seiner Ansicht nach sollten Medienvertreter mehr zweifeln, vor allem an sich selbst. Von Wolfgang Herles

+ Was zusammen gehört
Matthias Matusseks Auftritt bei den Neuen Rechten
(mee) - Der Journalist Matthias Matussek ist es gewohnt, anzuecken. Ob mit seinem Ausspruch, er sei homophob und das sei auch gut so oder mit seinen aktuellen Ausfällen nach den Anschlägen von Paris. Nun war er bei der Verleihung des Gerhard-Löwenthal-Preises als Laudator geladen. Der Preis wird u.a. von der Zeitung Junge Freiheit vergeben, die der Neuen Rechten zugeordnet wird.


Medienkompetenz
Schüler erkennen Googles Anzeigen nicht
(faz) - Warum zeigt Google welchen Link? Viele britische Schüler wissen nicht, dass Google Anzeigen verkauft - und sie erkennen die Anzeigen nicht mal, wenn sie darauf hingewiesen werden.

T.C. Boyle
"Ich bin süchtig nach der Wildnis da oben"
(wams) - Jedes Jahr verschanzt sich der amerikanische Autor T.C. Boyle in einer einsamen Hütte in den Bergen der Sierra Nevada. "Digital Detox" und Schreibwerkstatt zwischen Kojoten, Riesenbäumen und Bären. Von Martin Scholz

Jazz-Pianist Brad Mehldau
Umjubelte Solo-Konzerte als CD-Box
(dra) - Der Amerikaner Brad Mehldau gehört seit den frühen 90er-Jahren zu den besonders bemerkenswerten Pianisten des internationalen Jazz. Der Trio-Spezialist wandelt auch auf Solopfaden - zu bestaunen auf seiner neuen CD-Box mit Konzertausschnitten der letzten zehn Jahre.


Champagner mit Hemingway
Lillian Ross' Reportagen im New Yorker
(sz) - Lillian Ross war sechzig Jahre lang Reporterin beim Magazin "New Yorker" und hat ganz allein den New Journalism erfunden. Jetzt sind ihre erstaunlichen Texte in einem Band erschienen. Von Willi Winkler

Zwischen Stuck & Parkett
Der Untergang der Literatur
(faz) - Aber Graz ist wirklich schön und das Literaturhaus befriedigt wirklich alle Wünsche, die man haben kann - nicht nur für Freunde des Stucks wie mich. Da ist demnächst der Austrofred - schade, dass ich nicht dort bin ... Von Don Alphonso

... und ein Reader für Leser




Grau ist alle Praxis
Zur Realverfassung des digitalen Urheberrechts
(np) - Würden sich Kunstschaffende, Plattformbetreiber und User im Internet an den Buchstaben des (Urheberrechts-)Gesetzes halten, vieles von dem, was das Internet aus- und attraktiv macht, würde nicht passieren. Die Formalverfassung des digitalen Urheberrechts erfordert fast immer eine Rechteklärung im Einzelfall, die gerade im nicht-kommerziellen Bereich schwer zu realisieren ist. Die Realverfassung des digitalen Urheberrechts sieht zwar anders aus, stärkt jedoch die Dominanz einzelner großer Plattformbetreiber wie Google. von Leonhard Dobusch

Limes
Der Wall, die Mauer, der Zaun
(fr) - Der Limes hat das Römische Reich nicht vor den Invasoren gerettet. Der Zerfall des Limes folgte dem Zerfall der römischen Gesellschaft. Und eine Gesellschaft, die sich einen funktionierenden Zaun leisten kann, kann auch Immigration finanzieren. Ein Essay. Von Arno Widmann

Welle auf Kultur geföhnt
Deutsche Welle will sich zum Kultur-Sender mausern
(turi2) - Deutsche Welle bekommt mehr Geld vom Bund und soll ab 2017 das deutsche Programm vor allem auf Kultur ausrichten, wünscht sich der Rundfunkrat des Senders. In einem Workshop mit externen Experten haben Gremien, Mitarbeiter und Geschäftsleitung die neuen Pläne ausgearbeitet.

Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr WDR 3 - Konzert "Musik der Zeit - Lebewesen Klang"
Werke von Gérard Grisey

Musiktipp II für den Abend
21.04 Uhr - RBB kulturradio -"Musik der Kontinente"
"The Gurdjieff Folk Instruments Ensemble"

Musiktipp III für den Abend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Jazz Live"
Joel Harrison Quintet "Spirit House"


Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern 2 - Nachtstudio "Wildes Denken "
"Big Brother is watching me" Überwachen und Strafen

Hörtipp II für den Abend
20.10 Uhr Deutschlandfunk "Hornissengedächtnis"
Von David Zane Mairowitz Regie: der Autor

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Veranstaltungen im November 2015
(gue) - Mit 100 Autoren und 300 Terminen

Literaturfest München
Bis zum 6. Dezember werden über 100 Autoren, Schauspieler, Künstler und Musiker in ganz München auftreten. Ein Fest der Literatur, der Bücher, des Lesens für alle! Hier das Programm
Front-Text
Zwischen uns und dem Nichts
(sz) - Für das Literaturfest, das an diesem Mittwoch beginnt, sind Schriftsteller auf Reisen gegangen und an Grenzen gestoßen

Tipp für Starnberg
Ausstellung "nah - fern"









Die Ausstellung findet vom 26. 11. bis 20.12. im Historischen Bahnhof Starnberg statt. Zu sehen sind Satiren über den Alltag von den Meistern der komischen Kunst Stefanie Gritz-Sowa, Eva Muggenthaler, Heidi Müller, Ernst Kahl, Michael Sowa, Rudi Hurzlmeier & Ali Mitgutsch

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

NPD, Olympia, Snowden
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. Bewährungschance missachtet (taz)
2. No, 1 in 5 British Muslims ... (mirror)
3. Spiegel blamiert sich (jensrehlaender)
4. Presserat (derstandard)
5. Mit Sonne (sueddeutsche)
6. Citizenfour (erste)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Rot und heiß wie Eichhörnchen
Benedikt von Peters "Aida" über die Liebe in Zeiten des Terrors bringt die Berliner Theaterkritiker auf die Palme, die Münchner geraten ins Nachdenken. Die NZZ liebt das Rasante in Serhij Zhadans Beschreibungskunst. Der Tagesspiegel stellt das internationale Online-Literaturmagazin Asymptote Journal vor. Der Guardian betrachtet die schönsten Ladenfronten New Yorks.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Die Bedeutungsvielfalt des Märtyrertums
Es sind häufig Muslime, die zuerst unter dem Islamismus leiden, sagt Caroline Fourest in huffpo.fr, und zwar meist die säkularen und die atheistischen. Der Economist plädiert für Militärschläge gegen den Islamischen Staat. Der israelische Journalist Jacques Benillouche rät allerdings in Slate.fr, die islamischen failed states wie Libyen stärker in den Blick zu nehmen. Und die FR rät: Von Rom lernen. Außerdem: Warum sind die Autorenverbände so sehr auf Seiten der VG Wort?, fragt Blogger Tom Hillenbrand. Und warum regnet es so schöne Native Ads von Google bei Spiegel-online-Ableger Bento?, fragt die taz.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 24. November 2015

Martin Suter erhält den
Literaturpreis des Wirtschaftsclubs
(lhs) - Er erhält am 29.11.2015 anlässlich einer Lesung den Literaturpreis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart. "Montecristo" behandelt im Rahmen einer spannenden Geschichte Währungs-, Verschuldungs- und Wirtschaftsprobleme, verbunden mit ethischen Fragen ... - so die Jury. (mehr in der Bücherschau)

Laudatio auf Andrea Breth
Sie hat ihr Ohr am Puls der Dichter
(faz) - Wer überhaupt wissen will, was Theater noch kann, der wird in den Inszenierungen der Andrea Breth sein großes Zuschauerglück finden. Alte Stücke wirken bei ihr, als wären sie gerade erst entdeckt und erfunden worden. Und ein "Don Carlos" als Uraufführung - das gibt es nur bei ihr. Eine Lobrede auf die Schillerpreisträgerin. Von Gerhard Stadelmaier

Zum 65.
Gerhard Steidl, Verleger
(bb) - Der einzigartige Göttinger Verleger Gerhard Steidl feiert heute seinen 65. Geburtstag. In unserer Sonntagsfrage spricht er über sein Kunstverständnis, die Prinzipien seines Verlags sowie die Rolle von Kunst und Literatur als "geistiges Rüstzeug gegen jede Form der Barbarei".

Henning Ahrens gewinnt
Bremer Literaturpreis 2016

(bb) - Henning Ahrens erhält den mit 20.000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2016 für seinen Roman "Glantz und Gloria". Der Förderpreis geht an Matthias Nawrat. Die Auszeichnungen werden am 25. Januar im Bremer Rathaus überreicht. (mehr in der Bücherschau)

Anne Franks Tagebücher
Hat der Vater Rechte als Koautor?
(faz) - Bald erlischt die Schutzfrist um das Copyright an Anne Franks Tagebüchern. Die Rechteinhaber erklärten ihren Vater kurzerhand zum Mitautor, um das Ablaufen der Frist zu vermeiden. Das Ringen geht nun weiter.

Bibliophile Rundfunkanstalt
BBC lanciert 2016 die Lesekampagne "Get Reading"
(brp) - Die BBC trommelt im kommenden Jahr fürs Buch und die Literatur: Mit der Kampagne "Get Reading" soll die britische Bevölkerung zur Buchlektüre und dem Austausch über ihre Leseerfahrungen angeregt werden.

Buchhandel
Zielgruppenansprache
(brp) - Weltbild feilt an der Marke: Punktgenauer zum Kunden

Amazon absurd
Von Deutschland nach Deutschland - über Polen
(sp) - Deutsche Händler empören sich über eine neue Amazon-Strategie: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE drängt der Konzern Vertriebspartner, ihre Waren über Osteuropa zu verschicken - selbst wenn sie an Kunden in Deutschland gehen.

+ Literatur online
(ltk) - Walter Serner: "Der rote Strich"
(ltk) - William Faulkner: "Absalom, Absalom!"
(ltk) - Hans Traxler: "Sofie mit dem großen Horn"
(ltk) - E. Tiller (Hg.): "Bücherwelten - Raumwelten"
(ltk) - A. Schöne: "Der Briefschreiber Goethe"
(ltk) - Oskar Negt u. a.: "Stimmen für Europa"


Der persönliche Krimi-Tipp
Dennis Lehanes "Am Ende einer Welt"
Platz 8 der aktuellen Krimi-Bestenliste
Ein Gesellschaftsroman als Actionkrimi, der beste Maifa-Roman seit langem. Dennis Lehane kennt sich aus in der Psyche der Gangster & im Innenleben der Mafia. Er erzählt von moralischer Bewährung, die im gnadenlosen Milieu von Bestechung, Schmuggel & Drogenhandel scheitern muss. Die blutige Suche nach dem Glück endet in der persönlichen Katastrophe: Lehanes ambivalente Helden sind gebrochene Charaktere, keine Sterotypen, seine Mafia-Saga eine sozialpsychologische Reportage über die reale Welt der 1940er Jahre .. (Fortsetzung von "In der Nacht" - mehr in der Bücherschau)

Neues auf




Heute u. a. auf lit21:
+ Najem Walis "Begehrt von Liebhabern aus aller Welt"
+ Serhij Zhadans "Mesopotamien"
+ Aubrey Beardsleys Erotische Novelle
+ Navid Kermani betrachtet große Gemälde…
+ Streifzüge durch die vornehme Gesellschaft Berlins

+ Neues auf faustkultur.de

In Österreich gibt es nach wie vor massenhaft
(fk) - Gasthäuser, in denen man zu vernünftigen Preisen hervorragende bodenständige Küche bekommt. Das haben die Gourmetguides nie begriffen. Wohl gibt es auch in Österreich Luxusrestaurants. Nun ist der neue österreichische Gault&Millau erschienen, berichtet Thomas Rothschild.
Dark Room mit Entschleunigung
(fk) - Mit einem groß angelegten Programm fand in Frankfurt vom 7. bis 11. Oktober 2015 die B3 Biennale des bewegten Bildes zum zweiten Mal statt. Zu dem diesjährigen Leitthema "Expanded Senses" passte wunderbar der Ehrengast Brian Eno, dessen Auftritte Isa Bickmann beobachtet hat. Seine Ausstellung "My Life in Light" ist noch bis zum 31. Dezember 2015 im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt zu sehen.
Der Gault&Millau und der Guide Michelin 2016,
(fk) - die wichtigsten Restaurantführer, sind nun erschienen. Klare Tendenz: Die deutsche Küche wird immer besser. Gleichwohl ist solches Essen Luxus. Martin Lüdke stellt die neuen deutschen Restaurantführer sowie den Band "Luxus" von Lambert Wiesing vor.
Die freischaffende Übersetzerin und Autorin Heike Geißler
(fk) - beschreibt in "Saisonarbeit" ihre Erfahrungen als Leiharbeiterin bei Amazon in Leipzig. Geißler balanciert meisterhaft zwischen literarischem Erzählen und politischem Inhalt, meint Riccarda Gleichauf.
Der Fahrradkurier referierte im Club Voltaire
(fk) - die "Dialektik der Aufklärung". Der Titel war erstmals 1947 erschienen. Bei einer Neuauflage im Jahr Neunundsechzig sahen sich die Autoren Max Horkheimer und Theo Adorno zu einem Vorwort veranlasst, das ihr Werk dem Zeitgenossen als historisches Dokument nahe legte.

+ Literatur im Hörfunk
Überraschend viel Gefühl
T.S. Eliots "Vier Quartette. Four Quartetts"
(dra) - Zu mystisch, zu katholisch, zu antimodern: Als T.S. Eliots "Quartette" erschienen, drohte der Lyriker einen Ruf zu verlieren. In einer neuen Übersetzung des Lyrikers Norbert Hummelt werden Eliots schwer zu entschlüsselnde Verse etwas zugänglicher. (mehr über Eliot in der Bücherschau)

Kulturtipps
(dra-audio) - 24.11.2015

IT-News

Telekom
Netzagentur erlaubt umstrittenen Internet-Ausbau
(faz) - Die Telekom will sechs Millionen Haushalten in deutschen Innenstädten in den nächsten Jahren superschnellen Internet-Zugang ermöglichen. Nicht jeder findet das gut.

Nur ein Drittel aller Kinder können
Werbung von Suchergebnissen unterscheiden
(eng) - Es ist Zeit, die Kinder aufzuklären, dass auch kleine Schnippsel von Text Werbung sein können. Laut einer Umfrage von Ofcom können nur 31 Prozent der Kinder im Alter von 12 bis 15 unterscheiden zwischen Sponsor-Links (aka Werbung) auf Google und richtigen Suchergebnissen.

Cubetto
Auf dem Holzweg Roboter programmieren
(go) - Ein Roboterset mit einer wortwörtlich hölzernen IDE richtet sich an Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren. Weder ein Computer noch Lese- und Schreibkenntnisse sind zum Programmieren erforderlich.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Nachfolger
Andreas Platthaus wird FAZ-Literaturchef
(haz) - Das Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bekommt einen neuen Literaturchef. Ende Januar wird Andreas Platthaus Nachfolger von Felicitas von Lovenberg. Sie wird die Zeitung verlassen und mit ihrer Patchwork-Familie nach München ziehen.

Amazon in Koblenz
Streik beim Versandhändler
(swr) - Weihnachten naht und das große Einkaufen beginnt. Wenn es nach dem Willen der Gewerkschaft ver.di geht, werden bei Amazon in Koblenz allerdings in den nächsten Tagen weniger Päckchen verschickt.

TV/Radio, Film + Musik-News

Heiliges & Unheiliges
Goldberg-Variationen

(fr) - Alexandre Tharaud, Lars Vogt, Igor Levit, Tzimon Barto: Vier namhafte Pianisten haben sich auf einmal auf dem Weg durch Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen gemacht. Was ist davon zu halten? Was gehört ins eigene Regal?


Amazons Serien-Pläne
Das könnte Sie auch interessieren
(sp) - In Deutschland bereits Marktführer: Mit Mega-Budget und selbst produzierten Serien und Filmen greift der Online-Supermarkt Amazon Konkurrenten wie Netflix an. Doch wie gelingt die Suche nach dem großen neuen Hit?
Werbung für Amazon-Serie
Freiheitsstatue mit Hitler-Gruß
(sp) - Der deutsche Reichsadler prangt auf U-Bahn-Sitzen, die Freiheitsstatue reckt den Arm zum "deutschen Gruß": Viele New Yorker zeigen sich irritiert über eine neue Werbekampagne. Dahinter steckt Amazon.

Unruly
Das sind die meistgeteilten Werbevideos des Jahres
(t3n) - Das Jahr hat zwar noch vier Wochen, der Social-Video-Vermarkter Unruly stellt trotzdem bereits jetzt die meistgeteilten Werbevideos des Jahres vor. Der Spitzenreiter - "Friends Furever" von Google - setzt sogar eine neue Bestmarke unter den meistgeteilten Werbevideos aller Zeiten.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Hilde Léon
Braucht Architektur kontrollierten Größenwahn?
(dra) - Das Architekturbüro Léon Wohlhage gehört zu den erfolgreichsten Deutschlands. Seine Leiterin Hilde Léon setzt auf ausgefallene Ideen für Gebäude, die beim Betrachter einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch als Professorin will sie ihre Studenten zu Mut und zum unkonventionellen Bauen animieren.

New York
Jagd auf Sammler
(sz) - "Besorgte Bürger" machen in New York Aufnahmen von Obdachlosen und stellen die Bilder ins Netz. Entwickelt hat die App ein 25 Jahre alter Informatiker, der bisher Handyspiele programmiert hat.

myTaxi
Auf den letzten Taxametern
(sz) - Fast 15 Prozent aller Fahrgäste buchen bereits online per App, myTaxi wirbt sogar mit Rabatten. Gegen die digitale Konkurrenz wehrt sich die traditionelle Branche erbittert.

Das Kalenderblatt für den
328. Jahrestag bzw. den 735.928. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Herbst in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Hans Magnus Enzensberger "Immer das Geld! Ein kleiner Wirtschaftsroman", S. 167 (mehr in der Bücherschau)

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia