Medienticker

Meta-Meta im Mehrfamilienhaus

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
03.07.2015. Aktualisiert: taz: Chefredakteurin Ines Pohl geht zur Deutschen Welle - AWA: Printreichweiten schrumpfen, zum Teil dramatisch - Online-Kiosk Blendle: Journalistische Perlen, die Geld kosten - Zu viel gelesen: eBook Flatrate Scribd entfernt Tausende Liebesromane - E-Lektüren: Texte von Freunden und Freunden von Freunden - Glänzende Performance: Über den ersten Tag des Ingeborg-Bachmann-Preises 2015 + Besser gehts kaum: Ryan Adams Roots-Rock.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Kultur bedeutet die strenge Anwendung eines bestimmten Komplexes von Kenntnissen." (Alberto Savinio)

Aktualisiert: +Samstag, 08:00 Uhr

Heute u. a.:
+ taz-Chefredakteurin
Ines Pohl geht zur Deutschen Welle
(kress) - Ines Pohl verlässt die Tageszeitung "taz", bei der sie seit 2009 als Chefredakteurin arbeitet. Pohl wechselt zur Deutschen Welle (DW). Ende 2015 wird sie das Team im DW-Studio Washington verstärken.

AWA
Printreichweiten schrumpfen - zum Teil dramatisch
(mee) - Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse bescheinigt der Mehrzahl der untersuchten Print-Produkte erneut schwindende Leserzahlen. Rund zwei Drittel der etwa 240 Titel büßten Reichweite im Vergleich zu 2014 ein. Für einige ging es um mehr als 10% nach unten, darunter große Programmzeitschriften, der kicker und die Computer Bild.

Online-Kiosk "Blendle"

Journalistische Perlen, die Geld kosten
(dra) - Der niederländische Online-Kiosk "Blendle" ist quasi das iTunes für journalistische Texte und hat nach einem Jahr schon mehr als 300.000 Nutzer. Die deutsche Version startet heute. Zu kaufen gibt es Einzeltexte aus der SZ, der Welt, dem Spiegel und der Zeit.

Zu viel gelesen
eBook Flatrate Scribd entfernt Tausende Liebesromane
(lesen) - Unbegrenztes Lesevergnügen für 8,99 US-Dollar monatlich verspricht Scribd, hinter Amazons Kindle Unlimited und neben Oyster die weltweite Nummer 2 unter den eBook-Flatrate-Angeboten. Fans von Liebesromanen haben das Angebot aber offenbar etwas zu gut genutzt. Die Folge ist ein einzigartiger Kahlschlag.

Besser gehts kaum
Ryan Adams Roots-Rock
(zeit) - Springsteen, Doobie Brothers, Petty, Mellencamp, Motown oder Sonic Youth: Ryan Adams kann sie alle. Im Hamburger Docks gab er eine großartige Vorstellung.


E-Book-Kolumne "E-Lektüren2
Texte von Freunden und Freunden von Freunden
(faz) - Lust und Last der Konzentration: Das E-Book-Projekt "Fiktion" will anspruchsvoller Literatur einen Weg ins Digitale bahnen und setzt dabei auf eine neue Darstellungstechnik - mit gemischtem Erfolg.

Perlentaucher-Debatte
Literaturkritik im Netz
(pt) - Wenn Literaturkritik eine Zukunft hat, dann im Netz - wenn auch in Form einer Zeitung. Ein Appell von Wolfram Schütte - und eine Perlentaucher-Debatte. Überblick über alle Artikel. Aktualisiert


Literaturkritik auf Twitter
Der Reiz der Gleichzeitigkeit
(dra) - Das Wettlesen um den Bachmann-Preis geht heute in die zweite Runde. Auf Twitter finden sich bei #tddl viele Leute zusammen, die miteinander über die Texte diskutieren. "Alle hören in dem Moment das gleiche", sagt die Bloggerin Angela Leinen.

Jetzt lesen sie wieder
Der Ingeborg-Bachmann-Preis 2015
(3sat) - 2015 sind 14 Teilnehmer beim Wettlesen dabei: fünf österreichische, zwei schweizerische und sieben deutsche. 3sat überträgt die Lesungen und Diskussionen vom 2. bis zum 4. Juli sowie die Preisverleihung am 5. Juli 2015 live.
"Glänzende Performance"
(dra) - Das fängt gut an: Literaturredakteurin Barbara Wahlster zeigt sich sehr angetan von den ersten Beiträgen beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. Einige der Texte würden einen regelrechten Sog entwickelt. Das lasse für die nächsten Tage hoffen - der oft schon totgesagte Wettbewerb sei jedenfalls sehr lebendig, zum Beispiel der von Nora Gomringer.
Meta-Meta im Mehrfamilienhaus
(zeit) - Nimmt Literatur im Fernsehzirkus Schaden oder schlägt sie Funken? Der Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis ist eine mediale Belastungsprobe. von Wiebke Porombka, Klagenfurt
Brühwürfel aus Gesprächsfetzen
(faz) - Die Eröffnungsrede war persönlich-konkret statt poetisch-grundsätzlich, die Zeit des Krawalls sei vorüber, hört man vom Jury-Vorsitz: An diesem Donnerstag beginnt das Wettlesen um den Bachmannpreis.

Jon Spencer Blues Explosion
Respekt dem Ungebändigten
(fr) - Zurück zu alter Stärke: "Freedom Tower", das neue Album der Blues Explosion, bietet alles, was das Trio groß gemacht ha



+ Musiktipp I für den Samstagabend
19.05 Uhr - DeutschlandradioKultur -Konzert
Rhiannon Giddens, Mariza, Gabby Young & Other Animals,
Sly & Robbie feat. Nils Pettar Molvaer u.v.a.


+ Musiktipp II für den Samstagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz
Der Gitarristen Scott Fields

+ Musiktipp III für den Samstagabend
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime"
"Jazz im polnischen Kino (1958 - 1967)"

+ Hörtipp für den Samstagabend
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel des Monats
"Orpheus in der Oberwelt: Eine Schlepperoper"

+ Hörtipp für den frühen Morgen
00:05 Uhr - DeutschlandradioKultur - Lange Nacht
"Quallenhaftes und die üblichen Phrasen"
Victor Klemperers Nachkriegstagebücher (1/4)
Juli 1945 - Gelesen von Gerry Wolf
Teil 2 am 12.07.2015
Klemperer- Neuerscheinungen
Die schwere Arbeit an Original-Schriften
(dra-audio) - Gespräch mit Nele Holdack,
Lektorin im Áufbau Verlag (05:21 Min)


... am Sonntag
+ Musiktipp I für den Sonntagabend
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Jazzahead 2015 (I)"

+ Musiktipp II für den Sonntagabend
20.05 Uhr - Klavierabend von Marc-André Hamelin aus Verbier
Haydn, Field, Debussy und Liszt

+ Musiktipp III für den Sonntagabend
23.03 Uhr - SWR2 Musikpassagen "India Song"
"Marguerite Duras und die Musik"

+ Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Hundebiss, Asylzentrum, Chip
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Über Bissstatistiken (antihond)
2. - Rot, rot, rot! (medienwalze)
3. - Lüge von Griechenlands Crowdfunding (opinion-club)
4. - Die rote Betty (woz)
5. - Sleeping with the enemy (medienspiegel)
6. - CLICKBAITING (lousypennies)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 3. Juli 2015

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Polyfones Spiel der Stimmen
Klagenfurt hat einen ersten Favoriten: Nora Gomringer, die Nora Bossong als Journalistin einen Selbstmord recherchieren lässt. Die FAZ hätte sich mehr Sinnlichkeit in der "Homosexulität_en"-Ausstellung gewünscht. Die Hochkultur zeigt gerade mehr soziales Engagement als Pop, stellt Kurator Christoph Gurk in der taz fest. Die Jungle World feiert das Noise-Album von Helm. Die NZZ bewundert Barbara Hannigans Dirigierkunst.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Du bist schwarz
Die taz staunt über die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen, die die Wikipedia wegen der Benutzung gemeinfreier Bilder juristisch belangen wollen. In Libération erzählt die Regisseurin Isabelle Boni-Claverie, wie Diskriminierung funktioniert. Warum Tunesien?, fragt das NYRBlog. Die Krautreporter erklären Hintergründe zum Verkauf der Olympia-Fernsehrechte und haben wenig Mitleid mit ARD und ZDF.

Literatur der Welt auf Deutsch
Litprom fördert Übersetzungen aus Übersee
(bb) - Die Gesellschaft Litprom bewilligt mit Mitteln des Auswärtigen Amtes und des Schweizer SüdKulturFonds für acht belletristische Titel einen Übersetzungskostenzuschuss - sechs dieser Titel erscheinen in deutschen Verlagen, zwei in Schweizer Verlagen. Für die nächste Runde der Übersetzungsförderung müssen Verlage bis zum 1. November ihre Anträge einreichen.

Brigitte Paris für Frauen ab 55
die neue Mengenlehre von Gruner + Jahr
(mee) - Das Alter macht auch vor Gruner + Jahr nicht halt: Einen Tag nach der 50-Jahrfeier des Verlages kündigen die Hamburger nun ein neues Magazin für die Zielgruppe 55+ an. Der Claim der Zeitschrift mit dem Arbeitstitel Brigitte Paris, klingt wie ein logisches Versehen, ist aber tatsächlich ernstgemeint: "Das Magazin für die dritte Lebenshälfte" .

Autographen
Die Post streikt, wir nicht
(auto) - Interessante, originelle, witzige Schriftstücke von bekannten und weniger bekannten historischen Persönlichkeiten, darunter die Väter der D-Mark und der BASF, die Neuberin des 20. Jahrhunderts, die erste deutsche Filmregisseurin und der wohl erste Kraftswerksgegner in München.

+ Literatur online
Krimi-Bestenliste
(zeit) - Die zehn besten Krimis im Juli 2015

700 Jahre bis zum Kuss

Liebesroman Ernest van der Kwast
(fr) - Ernest van der Kwast erzählt eine zartbittere Sommer-, Strand- und Liebesgeschichte aus Italien

Eine tragische Liebesgeschichte
Seit der Aufklärung haben sich viele jüdische
(fk) - Intellektuelle zu Martin Luther und zur Bedeutung der Reformation für die Moderne zu Wort gemeldet. Angesichts des Abgleitens maßgeblicher protestantischer Theologen in antisemitische Denkweisen seit 1933 kann man von einer großen Tragik der jüdischen Liebesgeschichte mit Luther sprechen, meint Christian Wiese.

Bücherherbst
Literatur im Großformat
(int) - In diesem Bücherherbst werden die voluminösen Werke von Jonathan Franzen, Clemens Setz, Feridoun Zaimoglu, Karl Ove Knausgård und Laksmi Pamuntjak für Debatten sorgen. Die Werkausgabe von Wolfgang Herrndorf, die Prosasammlung von Hans Carl Artmann und Siegfried Lenz Erzählungen lassen noch einmal in ihrer Literatur schwelgen. Ein Blick auf die zwanzig literarischen "Schwergewichte2 der Herbstsaison.

+ Literatur im Hörfunk

Sansibar
Wie Sherlock Holmes zu Bwana Msa wurde
(dra) - Das Werk des auf Sansibar geborenen Schriftstellers Muhammed Said Abdulla ist von der britischen Kultur beeinflusst. Seine Romane kreisen um die Detektivfigur Bwana Msa, die vom Vorbild Sherlock Holmes inspiriert ist, so der Übersetzer Guido Korzonnek.

Indonesiens grausame Vergangenheit
Schriftsteller folgen der unerschrockenen Ayu Utami
(dra) - Indonesische Schriftsteller - allen voran Ayu Utami - wollen daran erinnern, dass ihr Land vor 50 Jahren zu einem Massengrab wurde. Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse erscheinen Bücher, die sich mit dieser traumatischen Vergangenheit auseinandersetzen.

Gesa Ufer liest Musik
"Get to Heaven" von Everything Everything
(dra) - Everything Everything heißt eine Band aus Manchester, deren Album "Get to Heaven" in der Fachpresse bereits als eines der aufregendsten des Jahres gefeiert wird. Gesa Ufer versucht diese Begeisterung anhand des Titelsongs zu ergründen.

Kulturtipps
(dra-audio) - 03.07.2015

IT-News

Im Test
Der neue amazon-Abrechnungs-Modus
(self) - Wie Amazon die Seiten zählt - und was Sie in Zukunft pro Buch erhalten
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Reallohn
Arbeitnehmer haben viel mehr Geld in der Tasche
(faz) - Kaufen, kaufen, kaufen: Das können deutsche Arbeitnehmer derzeit so gut wie selten. Denn ihre Reallöhne sind so stark gestiegen, wie seit 2008 nicht mehr. Liegt das am Mindestlohn? Oder an ganz anderen Dingen?

Doping am Arbeitsplatz

Flotte Pille für Otto Normalverbraucher
(dra) - Unsicherheit des Arbeitsplatzes, Überlastung durch Zeitdruck, Stress: Um bei der Arbeit leistungsfähig zu bleiben, greifen drei Millionen Arbeitnehmer zu Pillen. Entgegen dem Klischee sind es nicht die Spitzenmanager oder die Kreativen, die sich dopen

Oper
Meist wird Verdis "Rigoletto"
(fk) - als sentimentaler Reißer inszeniert, der Kolportage näher als hoher Literatur. Jossi Wieler und Sergio Morabito haben an der Oper Stuttgart mit minutiöser Präzision den ernsthaften Kern dieses Musiktheaterstücks herausgearbeitet, berichtet Thomas Rothschild.

Paint it Black
Martin Compart über das Phänomen "noir"
(fk) - in Literatur und Film

Erbschaftssteuer

Reichtum wird in Deutschland zukünftig vererbt
(dra) - Letztes Jahr machte das Bundesverfassungsgericht deutlich - die Besteuerung von Erben verstößt gegen das Grundgesetz. Das Finanzministerium plant nun ein Gesetz, mit dem 99 Prozent der Firmenerben verschont bleiben. Ein Skandal, sagt die Journalistin Julia Friedrichs.

TV/Radio, Film + Musik-News

Rastlos um die Welt
Christopher Paul Stelling
(dra) - Der New Yorker ist ein Troubadour, immer unterwegs ist, um seine Musik unter die Leute zu bringen - nicht um seiner selbst Willen, nicht um der Leute willen, sondern um der Musik willen.


Hollywood
Welche Filme liebten Volk und Führer?
(dra) - Zwischen 1933 und 1940 waren in deutschen Kinos noch rund 250 US-amerikanische Spielfilme zu sehen. "Was Volk und Führer liebten ...", zeigt eine Retrospektive des Berliner Zeughauskinos. Kurator Frederik Lang hat überraschende Entdeckungen gemacht.

Koop mit RTL
Investigativ-Büro Correctiv macht jetzt auch Fernsehen
(mee) - Das gemeinnützige Recherchebüro Correctiv wird ab diesem Monat regelmäßig mit dem Nachrichtenmagazin "RTL Nachtjournal" kooperieren. Ziel der Zusammenarbeit sei, den Verlauf und die Ergebnisse aufwändiger Recherchen zu spannenden TV-Reportagen "zu verdichten", wie es in einer Mitteilung heißt.

25. TFF Rudolstadt
Weltmusik bei Sommerhitze
(dra) - In Rudolstadt in Thüringen beginnt das größte deutsche Weltmusik-Festival. In der sommerlichen Saalestadt musizieren ein Wochenende lang Bands aus der ganzen Welt. Das Treffen der Folkszene, das der Journalist Christoph Dieckmann das "schönste Kind der deutschen Einheit" nannte, feiert 25-jähriges Jubiläum.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Audrey Hepburn Porträts
Der Zauber der Ikone wirkt weite
(dra) - Grazil, zierlich, stilbewusst: Bis heute steht Audrey Hepburn - die "Elfe Hollywoods" - für zeitlose Eleganz. Die National Portrait Gallery in London würdigt die 1993 verstorbene Schauspielerin mit einer Foto-Ausstellung.

Frauenrechtlerin Lily Braun
Glamourös, skandalumwittert & voller Widersprüche
(dra) - Sie war der Paradiesvogel auf der politischen Bühne des wilhelminischen Kaiserreichs: die Frauenrechtlerin Lily Amalie Braun. Ihr politisches Engagement war anfangs ein Skandal, als SPD-Mitglied überwarf sie sich mit Clara Zetkin. Vor 150 Jahren wurde sie geboren.

Das Kalenderblatt für den
184. Jahrestag bzw. den 735.784. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia