Medienticker

Journalismus ist reiner Luxus

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
27.05.2015. Augenmaß & Sachverstand: Markus Spillmann fragt sich, wie viel Verantwortung erträgt der Journalismus? - Was TTIP für die Literatur bedeutet: Georg M. Oswald im Gespräch - Kinderzimmer: Google beantragt Patente für Überwachungs-Teddybären - Digitale Kaffeekasse: Facebooks Bezahlmodelle - Pressefreiheit in der Türkei: Erdogan gegen die Journalisten - ARD & ZDF sollten reformiert werden: Öffentlich-Rechtliche privatisieren? - Schon ein Klassiker? Wolfgang Herrndorfs Werk in Leinen - Der Hexenmeister der Violine: 175. Todestag Niccolò Paganini.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das deutlichste Kennzeichen der Weisheit ist ein stetes Vergnügtsein." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
Freier Journalist
Journalismus ist reiner Luxus
(per) - Ich gebe es zu: Ich bin ein Luxusgeschöpf. Aber einsam. Wie das? Ganz einfach: Ich bin unter anderem als freier Journalist tätig. Na und, mag man da einwenden, wieso soll das in luxuriöser Einsamkeit stattfinden? Aus zwei Gründen. Von René Zeyer

Markus Spillmann
Wieviel Verantwortung erträgt der Journalismus?
(mw) - Für einen Journalismus mit Augenmass und Sachverstand: der frühere NZZ-Chefredaktor Markus Spillmann mit ein paar grundlegenden Gedanken zu einem Beruf am Scheideweg zwischen globalisierter Geschwätzigkeit und einer Renaissance der Relevanz; sein Gastreferat anlässlich der Verleihung des Zürcher Journalistenpreises 2015.

Georg M. Oswald im Gespräch
Was das Abkommen TTIP für die Literatur bedeutet
(faz) - Die Buchpreisbindung schützt Verlage und Buchhandel. Warum wir fürchten müssen, dass sie beim Handelsabkommen TTIP geopfert wird: Ein Gespräch mit dem Verlagsleiter, Autor und Juristen Georg M. Oswald. Von Jan Wiele

Kinderzimmer
Google beantragt Patente für Überwachungs-Teddybären
(fut) - Google versucht Patente für Plüschtiere, die mit Kameras, Mikrofonen, Lautsprechern und Motoren vollgestopft sind, zu bekommen.

Facebooks Bezahlmodelle
Die digitale Kaffeekasse
(faz) - Was gewinnen Verlage, wenn sie direkt bei Facebook veröffentlichen? Mit Springer soll das Unternehmen bereits ein Bezahlmodell vereinbart haben. Andere könnten von der Übernahme des Start-ups Tugboat profitieren.von Fridtjof Küchemann

Literatur vs. Philosophie
Wovon man nicht sprechen kann, davon muss man schreiben
(dra) - Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen", verfügte der Philosoph Ludwig Wittgenstein. Die Schriftstellerin Ulla Lenze (Die endlose Stadt, 2015) nutzt in ihrem Wochenkommentar die Gelegenheit, ihm zu widersprechen.

Schon ein Klassiker?
Wolfgang Herrndorfs Werk in Leinen
(dra) - Ein Gespräch mit Tobias Rüther - Am 12. Juni 2015 wäre Wolfgang Herrndorf, der 2013 starb, fünfzig Jahre alt geworden. In den Jahren zuvor, seit 2010, hatte er mit «Tschick» und «Sand» zwei der größten, literarisch außergewöhnlichsten Erfolge der jüngeren deutschen Literatur. Nun erscheint die Gesamtausgabe mit allen Werken Wolfgang Herrndorfs - (s. a. die Bücherschau)

Island-Pop
Wenn aus dem Winterblues Popmusik wird
(dra) - Aus dem verhältnismäßig kleinen Island kommt eine erstaunliche Menge an außergewöhnlichen Künstlern, darunter die Sängerin Sóley mit ihrem melancholischen Dreampop. Warum viele Künstler von der Insel so ähnlich klingen, erklärt sie mit dem Wetter.


+ Theater-Nachtkritik
Die Liebe ist ein Tauschgeschäft

"Edward II. Die Liebe bin ich" bei den Wiener Festwochen
(nt) - Ewald Palmetshofer aktualisiert in Wien Christopher Marlowes Machtspiel und schwule Lovestory, Nora Schlocker inszeniert. Von Theresa Luise Gindlstrasser

175. Todestag Niccolò Paganinis

Der Hexenmeister der Violine
(dra) - Er war der wohl erste Superstar der Musikgeschichte: Der Geiger und Komponist Niccolò Paganini wird bis heute bewundert als einer der größten Virtuosen aller Zeiten. Vom Vater zum Wunderkind gedrillt, entwickelte er überwiegend autodidaktisch seine einzigartige Technik und revolutionierte das Geigenspiel.

Pressefreiheit in der Türkei
Erdogan gegen die Journalisten
(dra) - Pressezensur, Festnahmen, Hausdurchsuchungen. Die türkische Regierung geht seit Monaten gegen regierungskritische Medien vor. Vor der richtungsweisenden Parlamentswahl am 7. Juni ist vor allem die auflagenstärkste Tageszeitung "Zaman" den Machthabern ein Dorn im Auge.

Gutachten
ARD & ZDF sollten reformiert werden
(tp) - Öffentlicher Rundfunk in Deutschland ist der teuerste der Welt.
Öffentlich-Rechtliche privatisieren
(hei) - Der "Zwangsbeitrag" für die öffentlich-rechtlichen Sender soll fallen, empfiehlt ein Gutachten von Wettbewerbsexperten. Die"Sonderrolle" von ARD und ZDF sei angesichts der Vielfalt im Netz nicht mehr aufrechtzuerhalten.

Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr - WDR 3 - Konzert
"Porträtkonzert Louis Andriessen"

Musiktipp II für den Abend
20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - Konzert
"Musica Electronica Nova Wroclaw"

Musiktipp III für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
"Porträt Ondrej Adámek"


Hörtipp I für den Abend
21.00 Uhr - HR2 - Klangkunst
"voiceoverhead - Ein Performanceprojekt" von Dani Gal und Achim Lengerer

Hörtipp II füpr den Abend
22.04 Uhr - RBB kulturradio -"Rotkäppchen Breaking Bad"
"Wie aus Heinz-Otto Hermann ein Bankräuber wurde"

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Unternehmer, Unabhängigkeit, Penny-Auktionen
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Inside PBN (juliane-wiedemeier)
2. - Journalismus ist reiner Luxus (persoenlich)
3. - Der ledige Bauer und der Service public (nzz)
4. - Puppen ohne Ende (tokyofotosushi)
5. - Rechtswidrige Abzock-Seiten werben (om8)
6. - Der Böse ist immer der griechische Finanzminister (niggemeier)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Überirdisch fixsternhell
Unbehaustheit und wunderliche Schönheit findet die Welt in einer Ausstellung mit Werken der Neuen Sachlichkeit in Venedig. Richard Prince verkauft die Instagram-Fotos anderer für 100.000 Dollar das Stück und verstößt damit nicht gegen das Urheberrecht, lernen wir aus der Washington Post. Die SZ lässt sich von der iranischen Band Arian erzählen, wie Musiker im Iran drangsaliert werden. Die taz lässt sich erklären, warum in "Citizenfour" die Originaltöne von Snowdens Laptop überspielt wurden. Die FAZ feiert Marlis Petersens "Lulu".

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Nichts gegen Moral
Bis im Pariser Pantheon eine Gleichstellung der Frauen erreicht ist, werden wohl noch ein paar hundert Jahre vergehen, meint Huffpo.fr. Milo Rau schreibt in der taz über sein Kongo-Tribunal. Franziska Augstein schreibt wieder für die FAZ, und zwar über die Ukraine. Sehr kritisch sieht Spiegel online das neue Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Die SZ fragt: Was macht Gottschalk nur mit all den Millionen, mit denen die ARD so munter jongliert? Und der Vatikan verwechselt sich laut Spiegel online mit der Menschheit.

"Wirtschaftsjournalist" zerpflückt
"Steingarts große Pläne".
(turi2) - uniorverleger Gabor Steingart bleibt bei der Verlagsgruppe Handelsblatt umstritten: Die einen loben seinen "Mut zu Neuem", die andere kritisieren seinen "Hang zur Selbstüberschätzung". - Einen Blick in die Bilanzen der Verlagsgruppe Handelsblatt wirft der Wirtschaftsjournalist aus dem Hause Oberauer - und sieht "Steingarts große Pläne" durchaus skeptisch.

Die Hebräische Universität in Jerusalem
Unklarheit über die Erneuerung der deutschen Wissenschaft
(dra) - Nach dem Krieg und der Verfolgung und Ermordung von Millionen Juden war die Wissenschaftler-Community in Israel gespalten über Kooperationen mit deutschen Unis und Instituten. Vor allem an der Hebräischen Universität in Jerusalem war die Kontroverse groß.

Presse-Kritik
ZDF-"Anstalt" zieht über Presse her
(mee) - Wie sooft haben sich die Kabarettisten aber auch die Presse vorgenommen und sich dieses Mal über journalistische Quellennennungen lustig gemacht.


+ Neues auf faustkultur.de
Atelierbesuch bei Anne Lina Billinger
(fk) - Während ihres Studiums entdeckte Anne Lina Billinger Beton als künstlerisches Material für sich. Die Abdrucke, die dieses Material ermöglicht, haben sie fasziniert. Billinger lässt die Schwere des Betons in Vergessenheit geraten, meint Eugen El, der die Künstlerin in ihrem Frankfurter Atelier besucht hat.
Der Komponist John Cage hatte gegen Ende seines Lebens die
(fk) - Entscheidungsfindung per Zufallsoperation innerhalb vorgegebener Parameter, wie Musikeranzahl und Dauer des Stücks, so perfektioniert, dass er sie einem Computerprogramm anvertrauen konnte, das auch nach seinem Tod neue Kompositionen von John Cage generierte. Das 1991 entstandene und gerade auf CDs veröffentlichte Two 3, das Hans-Klaus Jungheinrich hier bespricht, gehört nicht dazu.
Als Traduktionismus kann man die künstlerische Marotte bezeichnen,
(fk) - um jeden Preis etwas aus dem einen in ein anderes Medium, Material oder auch eine Struktur zu übertragen. Zur Masche wird Traduktionismus dort, wo es um möglichst spektakuläre oder originelle Übersetzungen geht, meint Christian Janecke.
Die Geschichte ist oft über qualmenden Aschenbechern erzählt worden
(fk) - Wie Rolf Dieter Brinkmann (1940 - 1975), Halbstar und ganz & gar jedermanns Widerpart, sich selbst 1970 sich aus dem Betrieb schloss, "verstummte", wie ein Pathetiker sagte, um kaum beachtet weiterzuschreiben. Fünf Jahre veröffentlichte Brinkmann kein Buch, dann wurde er in London überfahren. Die Auslieferung seiner "Westwärts"-Gedichte an den Handel erlebte er nicht mehr.

Kulturtipps
(dra-audio) - 27.05.2015

IT-News

Vorschau
Das ist von der Google I/O zu erwarten
(futur) - Google könnte am Donnerstag erste Details zu Android M zeigen, ein Betriebssystem für Internet-of-Things-Geräte, Virtual-Reality-Gadgets und neue Wearables.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Amazon-Mitarbeiter streiken erneut
Weitere Aktionen geplant
(hei) - Beschäftigte des Versandhändlers Amazon legen erneut die Arbeit in Leipzig nieder. Ein Ende des Arbeitskampfes ist nicht in Sicht. Auch Mitarbeiter der Post bekräftigen ihre Forderungen erneut mit Warnstreiks.

TV/Radio, Film + Musik-News

Neue Platten
Verträumt, ausgefranst, cool
(dra) - Das Unknown Mortal Orchestra ist mit seiner Mischung aus Funk, Groove und Psychedelic eine echte Entdeckung. Auch Badbadnotgood überzeugen mit ihrer coolen, live eingespielten Mixtur aus Jazz und Hip Hop. Die beiden lobenswerten Platten in unserer Kritik.

Musikalische Histörchen
Desmond Dekker, die Ska-Legende
(dra) - Geboren wurde Desmond Dekker als Desmond Adolphus Dacres am 16. Juli 1941 auf Jamaika. Bevor er sich seiner Berufung, der Musik, widmete, arbeitete er als Schweißer. In seiner Heimat wurde er schnell ein Star und konnte bis zum Ende der 60er-Jahre auf rund 20 Nummer Eins-Hits in der jamaikanischen Hitparade blicken.


"Spiel ohne Grenzen"
Europäische Schmierseifen-Olympiade legt los
(dra) - Am 26. Mai 1965 hatte die Unterhaltungssendung "Spiel ohne Grenzen" ihre Premiere. 15 Jahre zog die Sendung ganze Familien vor den heimischen Bildschirm. Bei dieser Schmierseifen-Olympiade spielten Wasser und Seifenlauge immer eine wichtige Rolle.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

"Signal Stadt"-Kongress
Das Ohr baut mit
(dra) - Eine Bahnhofshalle, eine Einkaufsstraße, ein Park, ein Fahrstuhl oder eine Sauna - jeder Ort hat eine spezifische Akustik. Wie der jeweilige Sound unser Wohlbefinden beeinflusst, haben Experten auf dem Kongress "Signal Stadt" diskutiert. Der Klanganthropologe Olaf Schäfer gibt Einblicke in die hörbare Architektur.

Biennale

Venedig schließt Büchels "Moschee"
(dra) - Mit der Installation "The Mosque" begeisterte der Schweizer Christoph Büchel bei der Biennale in Venedig. Doch jetzt hat die Stadt das Moschee-Projekt geschlossen. Was bedeutet das für das Ansehen der berühmten Kunstschau?

Das Kalenderblatt für den
147. Jahrestag bzw. den 735.747. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 163



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia