Medienticker

Mediatisierungsneurose

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
02.04.2015. Internet & Ethik: Die Macht der Algorithmen - Spaß mit Trendforschern: Das Internet ist so gut wie erledigt - Gruner + Jahr: Julia Jäkel verbreitet Zuversicht - Zeit des Umbruchs. Gespräch mit Rachel Kushner über ihren Roman "Flammenwerfer" - Auf der Todesliste: Russische Journalisten im Untergrund - Pop & Geschichte: Zur Theorie & Historie eines Massenphänomens - Richard Meng über medialen Echtzeitvoyeurismus + Kein Tag ohne eine Zeile: Emile Zola wurde vor 175 Jahren geboren.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wer nur diskutiert, wer nur noch Informationen will, der hat seine Sprache verloren." (Peter Bichsel)

Heute u. a.:
Internet und Ethik
Die Macht der Algorithmen
(dra) - Computer übernehmen immer mehr Entscheidungen für uns, ohne dass wir es merken: Zum Beispiel steuern sie, welche Ergebnisse wir bei einer Suchanfrage im Internet angezeigt bekommen. Der Internet-Experte Ben Wagner kritisiert Computeralgorithmen als intransparent.

Die Mediatisierungsneurose
Medialer Echtzeitvoyeurismus
(car) - eilfertige Behörden und Trauerarbeit als Staatsschauspiel: Anhand dieser Germanwings-Woche kann man die Grundmechanismen der Mediengesellschaft wie unter dem Brennglas studieren. Was bleibt ist die Frage: Wie lernen wir wieder mehr Gelassenheit? Von Richard Meng

Gefühlter Journalismus
Vier Anmerkungen zur Gemütslage einer verunsicherten Branche
(wm) - Von Wolfgang Michal

Gruner + Jahr
Julia Jäkel verbreitet Zuversicht
(turi2) - .... im Werbefachblatt "Horizont", bekennt sich zu Print und schließt neue Titel nicht aus: "So gut wie jedes unserer Magazine ist heute besser als vor zwei Jahren", sagt Jäkel.

Zeit des Umbruchs
Gespräch mit Rachel Kushner
(3sat-video) - "Flammenwerfer" ist der zweite Roman von Rachel Kushner. Mit Wucht und wahnsinnigem Tempo erzählt sie von der New Yorker Kunstwelt und dem politischen Aufbruch dieser Zeit. Wir sprechen mit Rachel Kushner. (6:53 Min) - (Trailer) - (1:32 Min)

Auf der Todesliste
Russische Journalisten im Untergrund
(dra) - Fernsehen, Radio und Zeitungen stehen in Russland unter strenger Beobachtung der Behörden. Kritische Journalisten, die sich den staatlichen Vorgaben widersetzen, riskieren inzwischen nicht mehr nur ihre Freiheit - sondern auch ihr Leben.

Pop und Geschichte
Zur Theorie und Historie eines Massenphänomens
(dra-audio) - Gespräch mit Bodo Mrozek, Historiker, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Universität Potsdam (10:14 Min)

Elke Erb: "Sonnenklar. Gedichte"
Das geheimnisvolle Gewöhnliche
(dra) - Elke Erb hat dieses Jahr den Anke Bennholdt-Thomsen Preis für Lyrik erhalten. Ihr neuer Gedichtband "Sonnenklar" vereint Texte aus mehr als vier Jahrzenten - die frühesten sind 1968, die jüngsten 2014 entstanden: Augenblickskorrespondenzen.

Spaß mit Trendforschern
Das Internet ist so gut wie erledigt
(tages) - Wenn Alpha-Männer die Zukunft des Digitalen voraussagen, lohnt sich das Hinhören. Allein aus Unterhaltungsgründen. Von Sebastian Leber

Emile Zola
Kein Tag ohne eine Zeile
(dra) - Émile Zola besaß eine ungeheure Disziplin. Er verfasste mehrere Zyklen mit zum Teil 20 Bänden, füllte Bücherregale mit Romanen und meldete sich mit Zeitungsartikeln zu Wort. "Kein Tag ohne eine Zeile" ließ er sich als Motto über seinen Kamin malen, auf Lateinisch, versteht sich. Heute vor 175 Jahren wurde der französische Schriftsteller geboren.

Veranstaltungskalender
Ausgewählte Termine interessanter Krimilesungen
(cm) - zum 11.04. 2015

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

9Punkt - Die Debattenrundschau
Eine Halsmuskulatur wie Thor
Die NZZ fürchtet, dass die Russen sich für heilsgeschichtlich auserwählt halten könnten. Der russische Künstler Dmitri Vrubel erklärt im Freitag, warum er nach Berlin emigriert ist. Die SZ schildert die Torturen des Schönheitszwangs in Hollywood. Die Equipe von Charlie Hebdo erklärt in Le Monde, wie sie sich vor dem "Gift der Millionen" schützen will. Auf der Krim hat das letzte nicht putinistische Medium zugemacht, berichtet die taz.

Efeu - Die Kulturrundschau
Alles ist Spektakel
Jochen Werner schildert von seinem Feldbett aus 30 Stunden Musikperformance "The Long Now" bei der MaerzMusik. Die New York Times porträtiert den algerischen Autor Kamel Daoud. Der Freitag beschreibt die Welt der Audiodeskription. Die SZ gibt einen Ausblick aufs Cranach-Jahr 2015. Oh, und Claus Peymann fordert den Rücktritt von Berlins Kulturstaatssekretär Tim Renner: der wolle die Volksbühne verhunzen.

Rutesheim, Montabaur, Griechenland
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Gefühlter Journalismus (wolfgangmichal)
2. - Rutesheim sorgt bundesweit für Aufsehen (leonberger)
3. - Draufhalten: Medien in Montabaur (ndr)
4. - Germanwings: Ungefilterte Welt (persoenlich)
5. - Die Sache mit dem Namen (medienwoche)
6. - Die andere Seite (journalist)


Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 02.04.2015

Volkstheater Rostock
OB kritisiert Latchinians Arbeitshaltung
(dra) - Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling verteidigt den Rauswurf von Sewan Latchinian. Der bisherige Volkstheater-Intendant habe sich für seinen IS-Vergleich bis jetzt nicht entschuldigt. "Eine solche Aussage kann man einfach nicht hinzunehmen", sagte Methling.

+ Literatur online
(ltk) - Mirian Goldenberg: "Untreu"
(ltk) - Paul Celan: Werke."Prosa I"
(ltk) - Hermann Kinder: "Der Weg allen Fleisches"
(ltk) - Günter Grass: "Sechs Jahrzehnte"
(ltk) - Siegfried Unseld: "Chronik 1971"

Bestenlisten
(zeit) - Die zehn besten Krimis im April 2015
SWR-Betenliste

+ Neues auf faustkultur.de
Dem in Frankfurt lebenden Poeten Paulus Böhmer
(fk) - ist der diesjährige Peter-Huchel-Preis zuerkannt worden, der heute am 2. April in Staufen verliehen wird. Ria Endres hat sich mit den Besonderheiten der Böhmerschen Dichtung befasst und berichtet in ihrem kurzen Essay von dessen "Universen, wo Schrecken und Schönheit dicht beieinander liegen."
Manches ist im Nachhinein von uns stillschweigend
(fk) - zur Kenntnis genommen worden, nachdem es zur rechten Zeit übersehen wurde, vieles nämlich, was die dänische Kultur hervorgebracht hat, wie etwa den unangepassten Komponisten Carl Nielsen, dessen sinfonisches Werk Hans-Klaus Jungheinrich vorstellt.
Maschen der Kunst
(fk) - Jugendkult, verinnerlichtes Scheitern, Akademie-Folklore: Gemeinsam begünstigen diese Zutaten die Herausbildung von Kunsthochschulkunst. Darin findet sich der Galgenhumor und das spröde Understatement jener, die den wirklichen Grund zum Sarkasmus eigentlich noch vor sich haben, meint Christian Janecke.

+ Literatur im Hörfunk
Buenos Aires Sounds (3)
Cortázars Café
(dra) - Der Originalton kommt diese Woche aus Buenos Aires. Dirk Fuhrig ist auf seinem Streifzug durch die Avenida de Mayo geschlendert und hat Julio Cortázars Café besucht - den Ort, wo der Schriftsteller seinen "Gewinner" geschrieben hat.

Die Suche nach Antworten
Dave Eggers: "Eure Väter, wo sind sie?"

(dra) - Der Autor Dave Eggers gilt als großer Zeitdiagnostiker, der in seinen Romanen die Probleme der Gegenwart verhandelt. Jetzt erscheint mit "Eure Väter, wo sind sie?" innerhalb von zwei Jahren sein dritter Roman: es geht wieder um die ganz großen Fragen.


+ Literatur im Fernsehen
Männliche Tötungslust
Klaus Theweleits Thesen zum "Lachen der Täter"
(3sat) - Was verbirgt sich hinter dem Lachen von Killern? Die Lust am Töten sei ein ganz klar männliches Phänomen, sagt der Kulturtheoretiker und Literaturwissenschaftler Klaus Theweleit im Kulturzeit-Gespräch. Ob SS, IS oder etwa Einzeltäter wie Anders Breivik: Für sein neues Buch "Das Lachen der Täter" hat Theweleit untersucht, was unterschiedliche Gewalttäter eint.

Ausgefallen, opulent, lebendig
Die Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna
(3sat) - 2015 ist Kroatien das Gastland der Internationalen Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna. Das Organisationsteam hat die zentrale Ausstellung daher mit rund 80 Illustratoren und Buchkünstlern unter das Vorzeichen "Living Waters, Living Stories" gestellt. Kulturzeit-Redakteur Michael Schmitt hat sich die "Wasserwelten" aus dem Land am Meer angeschaut.

Kulturtipps
(dra-audio) - 02.04.2015

IT-News

Hörkultur
Guter Klang für Otto-Normalverbraucher
(dra) - Die Zeiten, als die Hi-Fi-Anlage unter Technik-Fans noch den Status eines "Hausaltars" einnahm, sind lange vorbei. Musik hat sich zum akustischen Fast-Food gewandelt: schnell, billig und überall verfügbar muss sie sein. Wie also lässt sich Musik im digitalen Zeitalter richtig hören.

Apple Watch
Apple öffnet Tür für Dritt-Entwickler
(hei) - Entwickler können Software für die Armbanduhr jetzt zur Zulassung einreichen - einen knappen Monat vor Verkaufsstart. Ausgewählte Anbieter haben ihre Watch-Apps schon veröffentlicht.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Wie Verdi mit dem
Amazon-Streik um Mitglieder buhlt
(hei) - Vor Ostern verstärkt Verdi wieder ihre Streiks beim Versandhändler Amazon. Ein Branchen-Experte glaubt, dass es Verdi vor allem darum geht, neue Mitglieder anzuwerben. Die Gewerkschaft kontert: Je mehr Mitglieder, desto größer die Durchsetzungskraft.

TV/Radio, Film + Musik-News

"Everything will be fine"
Wenders kann"s doch noch
(dra) - Filmkritiker Jörg Taszman, einst ein großer Wim-Wenders-Fan, war von den jüngsten Spielfilmen des Regisseurs alles andere als begeistert. "Everything will be fine" überzeugt ihn dagegen als feinfühliges Familiendrama in 3D.

Nike Wagner im Gespräch
Was bedeutet Ihnen Beethoven?
(dra) - Nike Wagner ist die Urenkelin Richard Wagners und die Ururenkelin Franz Liszts - und seit vergangenem Jahr Intendantin des Bonner Beethovenfestes. Im Interview spricht sie über Beethoven als Revolutionär und darüber, wie schwer sie an ihren Vorfahren trägt.

"Das blaue Zimmer" von Mathieu Amalric
Star-Schauspieler als raffinierter Regisseur
(dra) - In Frankreich gehört Mathieu Amalric seit über 20 Jahren zu den meistbeschäftigten und besten Schauspielern. Ab und zu führt er auch Regie, wie nun bei der Simenon- Verfilmung "Das blaue Zimmer", einem raffinierten Thriller über ein Liebespaar und einen toten Ehemann.

Roman über KZ Buchenwald
Neuverfilmung von "Nackt unter Wölfen"
(dra) - Das ritualisierte Gedenken an die Opfer des Faschismus war eine der Grundsäulen der DDR-Geschichtspolitik. Dazu gehörten sowohl das Buch als auch der Film "Nackt unter Wölfen". Der MDR hat die Geschichte nun neu verfilmt.


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Reformator
Was wir von Luther heute noch lernen können
(dra) - Für manche ist Martin Luther geradezu ein protestantischer Heiliger, für andere ein Reaktionär und Antisemit. Doch diese Debatten verstellen den Blick für das eigentliche Anliegen des Reformators, meint der Theologe Knut Berner.

Rudolf Steiner
Anthroposophen in der ägyptischen Wüste
(dra) - Vor 90 Jahren ist der Begründer der Anthroposophie Rudolf Steiner gestorben. Seine Ideen bewegen die Welt noch heute, die Waldorf-Schulbewegung ist populär und Produkte aus dem Demeter-Anbau sind in zahlreichen Geschäften zu finden - nicht nur in Deutschland.

Erster Sachbearbeiter für Graffiti
Ist die Street Art nun endgültig gezähmt?
(dra) - Ist das der Todesstoß für die Credibility von Straßenkünstlern? In München nimmt der erste hauptamtliche "Sachbearbeiter für Street Art & Graffiti" seinen Dienst auf. Im "Kompressor" verrät David Kammerer, ob er die Kunst zähmen will.

200 Jahre Otto von Bismarck
Kult um einen deutschen Staatsmann
(dra) - Schon als Student machte Otto von Bismarck in Göttingen von sich reden. Später einte der Charismatiker das Deutsche Reich, war schon zu Lebzeiten eine Legende. Seine autoritäre Staatspolitik führte aber auch direkt in den Nationalsozialismus, so seine Kritiker.

Das Kalenderblatt für den
92. Jahrestag bzw. den 735.692. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia