Medienticker

Leichtigkeit tonnenschwer

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
04.03.2015. Bye Bye Book: Dichtung im digitalen Zeitalter - Zürcher Boulevard-Geschnetzeltes: Gratiszeitung 20 Minuten plant Comeback im Web - Ein paar zahlende Leser mehr: Die durchwachsene erste Paywall-Bilanz der Rhein-Zeitung & Jürgen Kaube hofft auf die Zahlbereitschaft junger Leser - Ein telefonisches Missverständnis: Jürg Altwegg über eine von AFP fabrizierte Falschmeldung - Was schätzen Sie an Dante? Sibylle Lewitscharoff im Gespräch + Reich-Ranicki & Rühmkorf: "Ihr Brief ist eine Unverschämtheit".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Ich glaube nicht, dass es jetzt noch viele Menschen gibt, die überhaupt so lesen können, wie es bis vor etwa 150 Jahren möglich und sogar üblich war." (Erwin Chargaff)

Heute u. a.:
Bye Bye Book
Dichtung im digitalen Zeitalter
(lc) - Elke Heinemann, die vor Kurzem einen viel beachteten FAZ-Artikel über digitale Buchverlage schrieb, hat nun für den WDR ein hörenswertes Radio-Feature zum Thema »digitales Lesen« erstellt.

Comeback - im Web

Gratiszeitung 20 Minuten plant
(mee) - Mögliches Deutschland-Comeback im Web einer längst gescheiteren Print-Marke. 1999 versuchte die Gratiszeitung 20 Minuten neben der Schweiz und anderen Ländern auch hierzulande Fuß zu fassen. In einer harten Abwehrschlacht gelang es damals Springer, Dumont & Co. den Konkurrenten zur Aufgabe zu bringen. Jetzt sollen die Schweizer einen neuen Anlauf planen - allerdings nur im Web.
Zürcher Boulevard-Geschnetzeltes
Tamedia testet "20 Minuten" in Deutschland
(turi2) - Das Schweizer Medienhaus Tamedia zielt mit seiner kostenlosen Pendler-Zeitung 20 Minuten auf den großen Nordkanton - nach Deutschland.

Ein paar zahlende Leser mehr
Die durchwachsene erste Paywall-Bilanz der Rhein-Zeitung
(mee) - Die Rhein-Zeitung aus Koblenz hat Ende Januar ihr bisheriges Online-Bezahlmodell von einem Metered Model auf eine harte Paywall umgestellt. D.h. bisher gab es einige wenige Texte pro Monat gratis, nach der Umstellung nur noch Inhalte für zahlende Leser. Ende Februar zog die Redaktion eine erste Bilanz, die gemischt ausfällt.
"Irgendwann werden die Leute merken, dass es eine Verengung von Perspektiven bedeutet, nur Texte zu lesen, die ihnen ihre Facebook-Freunde empfehlen." Jürgen Kaube hofft auf die Zahlbereitschaft junger Leser ("journalist" 3/2015, S. 45, epaper.journalist.de (Paid) zitiert nach turi2)

AFP fabriziert Falschmeldung
Ein telefonisches Missverständnis
(faz) - Die französische Nachrichtenagentur AFP ist bekannt für ihre Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Jetzt aber unterlief ihr ein peinlicher Faux-Pas: Die Meldung vom Tod des Unternehmers Martin Bouygues stellte sich als falsch heraus. von Jürg Altwegg

Reich-Ranicki & Rühmkorf
Ihr Brief ist eine Unverschämtheit
(faz) - Offen, streitbar, produktiv: Über mehr als drei Jahrzehnte erstreckt sich der Briefwechsel von Marcel Reich-Ranicki und Peter Rühmkorf. Doch mitunter kam es zum Zwist zwischen Dichter und Kritiker. Ein Vorabdruck.

Was schätzen Sie an Dante?
Sibylle Lewitscharoff im Gespräch
(dra) - Mit ihrer Dresdner Rede provozierte Sibylle Lewitscharoff vor einem Jahr einen Skandal. Ihr neues Projekt kreist um Dante und seine "Göttliche Komödie". Was sie an dem Thema fasziniert, erklärt die Schriftstellerin in der Sendung "Im Gespräch".

Schneller Lesen für 3 Euro
Stiftung Warentest testet Lese-Trainings
(lc) - In der März-Ausgabe ihrer Zeitschrift »test« hat die Stiftung Warentest Apps, Online- und Präsenzkurse getestet, mit denen man seine Lesegeschwindigkeit steigern kann, ohne Einbußen beim Textverständnis hinzunehmen.

Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr - WDR 3 - Konzert "For Those We Love ...
Vier Schicksale, vier Werke" Schönberg, Hindemitth, Weill & Korngold

Musiktipp II für den Abend

21.05 Uhr - WDR4 - Swing Easy!
"Die Reissue-Serie der MPS/Kulturspiegel-Edition"

Musiktipp III für den Abend
23.05 Uhr - WDR 3 - open: Studio Elektronische Musik
Werke von u.a. P.Schaeffer,P.Henry, Stockhausen, Gruppo NPS

Hörtipp für den Abend
21.00 Uhr - HR2 - Hörspiel
"Dis-Placed" von Werner Cee

+ Veranstaltungshinweis
(cm) - Ausgewählte Termine interessanter Krimilesungen bis zum 14.03. 2015
Heute, 19:30 Uhr - Fabrik 45, Hochstadenring 45, Bonn - Zeiten, in denen alles möglich scheint - Marc Degens liest aus "Fuckin Sushi" moderiert von Andreas Platthaus - (mehr den Roman hier)
Gespräch mit Marc Degens
(dra-audio) - oder Wie Pop und Bonn zusammenpassen (10:43 Min)

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

9Punkt - Die Debattenrundschau
Möglichst unaufwendig im Brot
In der Basler Zeitung kritisiert Anne Applebaum die westliche Politik gegenüber Russland. Bei Stefan Niggemeier erklärt Springer-Lobbyist Christoph Keese, warum er Geld sehen will, wenn Bayern "nach spannendem Elfmeterschießen" gewinnt. Le Monde erzählt von Selbstzensurfällen in Kunstinstitutionen nach den Pariser Massakern. Großbritannien wird von Kindesmissbrauchaffären erschüttert, die bis in höchste Kreise reichen, berichtet die FAZ. Der Guardian verlangt dennoch eine liberale Behandlung mitschuldiger Behördenmitarbeiter. In der FAZ kritisiert Filmhistoriker Lars Henrik Gass das jetzige System der Filmförderung.

Efeu - Die Kulturrundschau
Spiele der Unschuld
Die NZZ bewundert den Geist der Kleidung in einer Modezeichnung von Aurore de La Morinerie. Die Welt staunt über das Verhältnis von Mensch und Hund in den Bildern von Lucian Freud. Die taz bewundert originelle Ganoven- und Dirnenfilme aus den Dreißigern in einer Retrospektive des Filmemachers Werner Hochbaum. Der Tagesspiegel wirft musikalisches Prozac von Madonna ein.

AFP, Julius Tröger, Knowledge Vault
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Google Knowledge Vault (christophkappes)
2. - AFP fabriziert Falschmeldung (faz)
3. - Julius Tröger: Heiß auf Daten (vocer)
4. - Print-Experience (benjaminnickel)
5. - Justin Bieber (tobiasgillen)
6. - Bild-Griechen-Bashing-Bullshit-Bingo (facebook)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 04.03.2015

Verleger Klaus Flügge
Wanderer zwischen den Welten
(dra) - Das Leben des deutsch-britischen Verlegers Klaus Flügge könnte selbst ein Buch füllen: Geboren in Hamburg, aus der DDR geflohen, wanderte er 1959 in die USA aus und wurde später in England einer der renommiertesten Kinderbuchverleger. Auch mit 80 Jahren denkt er nicht ans Aufhören.

Verkauft
67 Weltbild-Filialen
(bb) - Rückwirkend zum 1. Februar hat Weltbild 67 Filialen an die Buchhandlung Lesensart Rüdiger Wenk in Ahaus verkauft. Weltbild-Sprecherin Eva Großkinsky bestätigte heute die Unterzeichnung des Kaufvertrags, nachdem der Gesamtbetriebsrat des Weltbild plus-Medienvertriebs am vergangenen Donnerstag nach einem Treffen mit Wenk einen Interessensausgleich abgeschlossen hat.

Zerstörtes Weltbild?
"Weltbild"-Käufer Wenk will Filialen abgeben
(turi2) - Rüdiger Wenk will einen Teil der übernommenen Weltbild-Filialen wieder loswerden. Filial-Leiter, die "von Selbstständigkeit träumen", sollen die Geschäfte übernehmen und in einer Art Franchise-System weiterführen, sagt Wenk der "Süddeutschen Zeitung".

Zum 50. Geburtstag von Roger Köppel
"Die Gegenposition zum Mainstream ist immer richtig"
(mw) - Mit 50 Jahren ist Roger Köppel der bekannteste Journalist der Schweiz und ein unabhängiger Verleger mit Herzblut, vieles erinnert an Rudolf Augstein. Von Ronnie Grob

Für Viel- und Fernreisende
G+J bringt "National Geographic Traveler"
(kress) - Alexander Schwerin, Geschäftsführer National Geographic Deutschland, freut sich, dass die "erfolgreiche und vertrauensvolle Partnerschaft" mit der National Geographic Society ausgebaut wird. Gruner + Jahr bringt das Magazin "National Geographic Traveler" auf den deutschen Markt.

Neues vom Hotlistblog
Programm der UV-Lesung 2015
(hot) - im Rahmen der Leipziger Buchmesse.
Graphic Novel von Raphaela Buder
(hot) - beim mairisch Verlag
ORF-Bestenliste
(ORF) - Die Literaturbestenliste des ORF im März

+ Literatur online
"Montecristo"
Martin Suter lässt die Welt retten
(fr) - Privatermittler Allmen macht Pause, dafür gilt es diesmal, die Welt zu retten: Der Schweizer Bestsellerautor Martin Suter holt weit aus in seinem neuen Geldwirtschaftskrimi "Montecristo", einem Buch mit Stärken und mit Längen.

Milan Kunderas neuer Roman
Diese Leichtigkeit ist tonnenschwer
(faz) - Nach 15 Jahren erscheint mit "Das Fest der Bedeutungslosigkeit" ein neuer Roman von Milan Kundera. Ist das eine schöne Nachricht? von Volker Weidermann
Martin Heidegger
Die Alliierten - schlimmer als Hitler?
(faz) - Er mag noch so ausgeklügelte philosophische Theorien entwickelt haben, den dicken braunen Schmutz auf seiner Weste mindert das nicht: In den "Schwarzen Heften" der Jahre 1942 bis 1948 erleidet Martin Heidegger den kompletten Verlust seiner Urteilskraft. Von Jürgen Kaube
Marlene Dietrich
Sie lässt sich das Buch gefallen
(faz) - Dem Vergessen entrissen: Mehr als 75 Jahre nach seiner Entstehung erscheint erstmals das Porträt von Marlene Dietrich aus der Feder von Alfred Polgar, dem großen Feuilletonisten der zwanziger Jahre.

+ Krimi-Kritik online

Roman aus einer Kriegszone
(cm) - James Lee Burke: "Sturm über New Orleans"
Wenn die Organe versagen
(cm) - David Gray: "Kanakenblues"
Familienbande
(cm) - DVD: "Erbschaft"
Bloody Chops
(cm) - Neue Bücher von Thomas Raab, Bill Browder und Wolf Schneider
Kolumne
(cm) - Carlos: Prophet Carlos
Krimigedicht
(cm) - "Le Vampire" von Charles Baudelaire

+ Literatur im Hörfunk
Michael Wildenhain
Geschichte einer Verblendung
(dra) - "Das Lächeln der Alligatoren" befasst sich mit großen Themen: Liebe, deutsche Geschichte, politischer Terror. Mit seinem neuen Roman gelingt es Michael Wildenhain, die Verstrickungen von Privatem und Politischem anschaulich zu erzählen. Von Rainer Moritz
Bildband
Wenn Kunstwerke Geschichten erzählen
(dra) - Gespräche der Porträtierten, ein innerer Monolog des Modells, fiktive Briefe: Die Kunsthistorikerin Christine Traber und der Schriftsteller Ingo Schulze erwecken in ihrem Bildband 20 Gemälde der Münchener Pinakothek zum Leben.
Lärmschulden
Ulrich Peltzer im Gespräch
(dra) - "Lärmkrieg" heißt ein Theaterstück der österreichischen Autorin Kathrin Röggla. In den Originaltönen dieser Woche befasst sie sich nicht nur mit Lärm, sondern auch dem Gegenteil: der Stille. Heute in einem Gespräch mit dem Schriftsteller Ulrich Peltzer.
Dramatikerpreis
Sieben Kandidaten für Mülheim - "NSU ist das Trendthema"
(dra) - Rechtsextreme Gewalt, das Schicksal von Flüchtlingen und künstliche Befruchtung: Sieben neue Stücke mit überwiegend brisanten Themen konkurrieren um den 40. Mülheimer Dramatikerpreis. Heute gab die Jury die eingeladenen Produktionen für das Festival im Mai bekannt.

Kulturtipps
(dra-audio) - 04.03.2015

IT-News

Zukunft des Social Web
Ohne die Community würde Airbnb nicht funktionieren
(wi) - Mehr als 40.000 Menschen teilen in Paris ihre Wohnungen über Airbnb. Die Plattform für Unterkünfte ernannte Paris deswegen kürzlich zur "Stadt des Home Sharing". Doch welche Märkte will das Unternehmen noch erschließen? Welche Rolle spielt die internationale Community? von Kati Krause

Zu viel Privates im Netz
Gefahren bei Webplattform YouNow
(dra) - Der Medienpädagoge Markus Merkle warnt vor der Plattform YouNow, mit der man überall live auf Sendung gehen kann. Vor allem manche Jugendliche würden zu viel Privates preisgeben - und so auch Menschen mit bösen Absichten eine Art Bewegungsprofil von sich liefern.

Wegen gelöschter ISIS-Accounts
Todesdrohung gegen Twitter-Gründer
(mee) - Im Netz sind neue Terrordrohungen der ISIS gegen Twitter aufgetaucht: Am Sonntag riefen Dschihadisten offensichtlich zum Mord an dem Unternehmsgründer Jack Dorsey und seinen Mitarbeitern auf. Der Grund: gelöschte Accounts und Tweets.

BamS-Autor Backhaus wird
Chef-Kommunikator von CSU-Minister Söder
(mee) - Überraschende Personalie im bayerischen Finanzministerium: Der langjährige Springer-Journalist Michael Backhaus, derzeit Autor bei der Bild am Sonntag, wird Kommunikationschef von Bayerns Finanzminister Markus Söder. Die neue Funktion wird der 58-Jährige zum 1. Mai 2015 übernehmen.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

SWMH-Betriebsrat fordert
"Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen"
(kress) - Einen Brandbrief hat heute Morgen der Betriebsrat der Südwestdeutschen Medienholding ("Süddeutsche Zeitung", "Stuttgarter Zeitung", "Stuttgarter Nachrichten", "Schwarzwälder Bote", Zeitungsgruppe Hof/Coburg/Suhl, "Werben & Verkaufen") an die Belegschaft geschickt. Weil die Unternehmensberatung Schickler mit ihrem Projekt OPTIV (steht für: "Optimierung interner Verlagsprozesse") "konzernübergreifend Arbeitsprozesse durchleuchtet", fordert der Konzernbetriebsrat nach Informationen von kress.de die Geschäftsführung auf, ihre soziale Verpflichtung gegenüber den Beschäftigten ernst zu nehmen und ausdrücklich auf "betriebsbedingte Kündigungen" zu verzichten. Es droht sogar ein Arbeitskampf - die Mitarbeiter werden aufgerufen, ihre "berechtigten Interessen" bei Aktionen zu verteidigen.

Kachelmann-Rekordklage gegen Springer
Die Fakten und Risiken im Millionen-Poker
(mee) - Es ist ein Fall, der Prozessgeschichte schreiben könnte: Jörg Kachelmann verlangt für die Berichterstattung über sein Strafverfahren Schmerzensgeld von Bild, Bunte und Focus. Es geht um die Rekordhöhe von insgesamt 3,25 Millionen Euro. Vergangene Woche fand in Köln die erste Verhandlung im Fall Springer statt. MEEDIA hat mit einem Rechtsexperten über die Hintergründe gesprochen - und über die Risiken auf beiden Seiten ...


TV/Radio, Film + Musik-News

Charlie Chaplin
Ritterschlag für einen Humanisten
(dra) - Seine Filmpremieren waren immer ein Ereignis, in den 20er-Jahren avancierte er zum berühmtesten Weltstar seiner Zeit: Charlie Chaplin. Doch als größte Ehre empfand er seinen Ritterschlag durch die britische Königin am 4. März 1975. Von Christian Berndt

Acid Brass
Der wilde Geist des Widerstandes
(dra) - Vor 30 Jahren endete der Streik der britischen Bergarbeiter. Der Konzeptkünstler Jeremy Deller hat dieses epochale Ereignis musikalisch verarbeitet. Sein Projekt Acid Brass kombiniert die Blasmusik der Arbeiterkapellen mit der Clubmusik Acid Jazz.


+ Neues auf faustkultur.de
Der polnisch-jüdische Komponist Mieczyslaw Weinberg
(fk) - gehört zu den vielen Opfern unserer Vergessenskultur. Erst im Jahre 2010, vierzehn Jahre nach seinem Tod, gerät sein Name in die Öffentlichkeit, weil seine Oper »Die Passagierin« bei den Bregenzer Festspielen aufgeführt wurde. Hans-Klaus Jungheinrich stellt seine Werke und die anderer Musiker vor.
"Die Passagierin" an der Frankfurter Oper
(fk) - Es ist eine dramatische Oper, die nicht zum üblichen Repertoire gehört: »Die Passagierin« von Mieczyslaw Weinberg. 1968 entstanden und erst 2010 szenisch uraufgeführt, hatte diese Oper nun in Frankfurt Premiere. Stefana Sabin war da.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Yiftach Ashkenazi
Einschüchterung ist Netanjahus Kalkül
(dra) - Israels Ministerpräsident Netanjahu spielt mit den Ängsten der Menschen, sagt der Schriftsteller Yiftach Ashkenazi. Er wolle damit profane Fragen nach hohen Mieten und dem kollabierenden Gesundheitssystem ersticken.

Prozess um notorischen Schwarzfahrer

Kein Ticket, keine Einsicht, keine Strafe

(sz) - Dirk Jessen kauft aus Prinzip keine Fahrkarten. Stattdessen sitzt er mit einem Schild in der S-Bahn, das ihn als Schwarzfahrer ausweist.

Das Kalenderblatt für den

63. Jahrestag bzw. den 735.663. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia