Medienticker

Durchgestochen

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
05.03.2015. Ashton Kutchers Netzwerk "A+": Ist das Journalismus oder kann das weg? - Ende des Buches? Michael Hagner über das digitale Zeitalter & die bibliophobe Stimmung - Döpfners Springer-Strategie: Im Digitalen die ganze Welt als Markt - Media-Analyse: Werberelevante Radiosender verlieren Hörer - Joseph Brodsky: Wie der Literaturnobelpreisträger zum Ukraine-Hasser wurde + Orgel aus Fönen: Stephan Speichers kritische Anmerkungen zu Jan Wagners Gedichtband "Regentonnenvariationen".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Als die Welt noch im Finsteren war, war der Himmel so hell, und seit die Welt im Klaren ist, hat sich der Himmel verfinstert." (Johann Nepomuk Nestroy)

Heute u. a.:
Ashton Kutchers Netzwerk "A+"
Ist das Journalismus, oder kann das weg?
(welt) - Der Schauspieler Ashton Kutcher ist Verleger geworden. Seine Webseite "A+" ist in den USA in kurzer Zeit zu einem der reichweitenstärksten Angebote geworden. Die Beiträge sollen Leser "inspirieren", Lösungen statt Probleme aufzeigen, "Freude bereiten". Die Frage, ob das überhaupt Journalismus ist, scheint naheliegend und überflüssig zugleich. Von Christian Meier

Ende des Buches?
Digitales Zeitalter & bibliophobe Stimmung
(dra) - Viele meinen, dass man Bücher auf Papier in der digitalen Kultur nicht mehr braucht. Dieser Anti-Buch-Stimmung setzt der Wissenschaftler Michael Hagner seine eigene Publikation "Zur Sache des Buches" entgegen.

MA-Blitz-Analyse
Werberelevante Radiosender verlieren Hörer
(mee) - Böse Überraschung für die deutsche Radiobranche: Laut der neuesten Media Analyse hören 531.000 Leute weniger die werberelevanten Sender als noch vor einem halben Jahr. Unter den 25 Top-Sendern finden sich 19 Verlierer, am deutlichsten ging es für WDR 2, Hit Radio FFH und radio ffn bergab.

Björk-Retrospektive
Zerbrechlich und wild-euphorisch
(dra) - Die isländische Sängerin und Komponistin Björk ist der Inbegriff der Cross-Over-Idee der 90er-Jahre. Deshalb zeigt das New Yorker MoMA in einer aufwändigen Retrospektive Kunst an der Wegscheide von Musik, Video, Performance, Experimentalfilm, Fashion, Design und Skulptur.


Döpfners Springer-Strategie
"Im Digitalen ist nun die ganze Welt unser Markt"
(dra) - Deutschland ist nicht mehr genug: Springer will das führenden digitale Medienhaus werden. Dabei bezieht sich das "führend" nicht mehr ausschließlich auf Deutschland. "In Europa gibt es im Digital-Geschäft keinen größeren Verlag als Axel Springer", sagte CEO Mathias Döpfner stolz auf der Bilanz-Pressekonferenz. Allerdings ist Europa für die Berliner nur eine Zwischenstation. Immer mehr Geld investieren sie auch in den USA. Dazu soll Peter Würtenberger nun jenseits des Atlantiks neue Geschäftsmodelle erschließen.
Axel Springer-Bilanz
(mee) - Die Börse senkt den Daumen

So kaputt, so beseelt
Oskar Roehler zweiter Roman
(dra) - Haufenweise Drogen, eine heftige Beziehung und jede Menge Wut: In seinem zweiten Roman "Mein Leben als Affenarsch" arbeitet sich der Filmemacher Oskar Roehler an seinem Leben im alten West-Berlin ab. Von Gerrit Bartels

Google stoppt
Weiterentwicklung von Chrome für Android 4.0
(hei) - Nutzer von Ice Cream Sandwich bekommen künftig keine Updates für Chrome mehr - auch keine Sicherheits-Updates. Wer dann sicher surfen will, muss auf Alternativen ausweichen.

Literaturnobelpreisträger
Wie Joseph Brodsky zum Ukraine-Hasser wurde
(dra) - Joseph Brodsky war ein literarischer Freigeist. Doch nach dem Zerfall der Sowjetunion verwandelte er sich in einen radikalen Nationalisten, beschimpfte die Ukrainer als kulturloses "Dreckspack". In Russland erlebt eines seiner Gedichte nun eine Renaissance. Von Eva Hepper

Auszeichnung
51. Grimme-Preise
(kress) - Zehn Grimme-Preise gehen in diesem Jahr an ARD-Koproduktionen. Das ZDF kommt auf drei der renommierten Auszeichnungen. Dies gab das Grimme-Institut am Mittwoch bekannt. Die privaten Sender gehen damit leer aus. Verliehen wird der Preis am 27. März im westfälischen Marl.
Erstmals Preis für Chef eines Radiosenders
(3sat) - Die Privatsender wurden für nicht preiswürdig befunden.
Aus dem Innenleben der Grimme-Jury

(dra) - Im Gespräch mit Matthias Dell

Knabensopran
Constantin Emanuel Zimmermann
(dra) - Er ist 15 und singt noch immer den Knabensopran. Jetzt hat Constantin Emanuel Zimmermann aus Zürich seine erste CD mit Liedern und Arien aus Schemellis Gesangbuch aufgenommen. Sie heißt "Musik aus der Konserve" - denn so, wie aktuell, wird er schon bald nicht mehr singen können.


Durchgestochen
Justiz & Journalisten
(ndr) - Am Montag wurde das Verfahren wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material gegen Sebastian Edathy gegen eine Geldauflage eingestellt. Der Anwalt des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten, Christian Noll, hatte im Februar die Einstellung des Verfahrens beantragt.

Jan Wagner
Orgel aus Fönen
(zeit) - Jan Wagner ist mit seinem Gedichtband "Regentonnenvariationen" als erster Lyriker für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Ist seine Poesie wirklich so gut? von Stephan Speicher

+ Veranstaltungshinweise
(cm) - Krimilesungen bis zum 14.03. 2015

Musiktipp I für den Abend

20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - "Live aus der Stadthalle Chemnitz"
Benjamin Britten, Torsten Rasch

Musiktipp II für den Abend
20.05 Uhr - HR2 - Das Ensemble Modern
Werke von Huber, Ives, Xenakis

Hörtipp für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Hörspiel-Studio
"Don Don Don Quijote - Attackéee" von Hans Block

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend

siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

9Punkt - Die Debattenrundschau
Umbenannt in Putingrad
Spiegel Online erzählt, wie die Geheimdienste ihren Souverän mal wieder hintergangen haben. Bei Heise erfährt man, was der Iran so als Cyberkriminalität verfolgt. In der Zeit erklärt der SPD-Politiker Torsten Albig, wie er das Internet befreien will, indem er es reguliert. Der Freitag fragt unterdessen, warum alle Medien Angst vor Google haben, aber nicht vor Facebook. Die NZZ erzählt, was die Schwiegermütter mit der Selbstmordrate in China zu tun haben. In der taz benennt die Politologin Lilija Schewzowa die symbolische Dimension des Mordes an Boris Nemzow.

Efeu - Die Kulturrundschau
Kawusch-Kawusch
Großes Lob für Julianne Moore, die in "Still Alice" wunderbar zurückhaltend eine alzheimerkranke Kognitionswissenschaftlerin spielt. In der NZZ schildert Alberto Nessi eine Reise durch Kroatien. Die Welt lernt vom Maler Emile Bernard, wie Revolutionäre zu Reaktionären werden. Ebenfalls in der Welt erzählt DJ Westbam, warum es kein Techno ohne Karneval gibt. In der Zeit kratzt Gerhard Richter an der Aura des Originals.

Nato, Alkohol, Daily Mail
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Justiz und Journalisten (ndr)
2. - Daily Mail Online (tktk)
3. - Zum Totlachen (peterbreuer)
4. - Die Nato bleibt undurchschaubar (n-tv)
5. - Aus der Rausch (spiegel)
6. - So kann man"s natürlich auch machen (twitter)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 05.03.2015

E-Book
Was uns bis zum Jahr 2020 erwartet
(lc) - Kai Beisswenger wirft einen Blick in die Zukunft ...

Buchhandlung transfer startet
digitale Verlagsauslieferung
(bb) - Die Dortmunder Stadtteilbuchhandlung transfer entwickelt sich zur Verlagsbuchhandlung weiter - und schiebt dafür eine eigene E-Book-Auslieferung an den Start. Warum? Antworten von Inhaber Jochen Grieving, der sein Projekt an diesem Mittwoch in Dortmund der Presse vorstellt.

+ Die "Besten" im März 2015
SWR-Bestenliste
1 - Ian McEwan: "Kindeswohl"
2 - Stefano D"Arrigo: "Horcynus Orca"
3 - Norbert Scheuer: "Die Sprache der Vögel"
4 - Urusula Ackrill: "Zeiden, im Januar"
5 - Arno Geiger : "Selbstporträt mit Flusspferd"
6 - Michael Wildhain: "Das Lächeln der Alligatoren"
7 - Milan Kundera: "Das Fest der Bedeutungslosigkeit"
8 - Michel Houellebecq: "Unterwerfung"
9 - Teju Cole: "Jeder Tag gehört dem Dieb"
10 - Danilo Kis: "Familienzirkus"
11 - Édouard Louis: "Das Ende von Eddy"
12 - Lydia Tschukowskaja: "Untertauchen"
Persönliche Empfehlung von Denis Scheck
Klaus Modick: "Konzert ohne Dichter"
Die zehn besten Krimis
Zeit-Bestenliste
1 - William McIlvanney: "Die Suche nach Tony Veitch"
2 - Alan Carter: "Prime Cut"
3 - Mike Nicol: "Bad Cop"
4 - Dave Zeltserman: "Killer"
5 - Norbert Horst: "Mädchenware"
6 - Dennis Lehane: "The Drop - Bargeld"
7 - Tana French: "Geheimer Ort"
8- Tony Parsons: "Dein finsteres Herz"
9 - Zoë Beck: "Schwarzblende"
10 - Jesper Stein: "Weißglut"

+ Literatur online
"There is only T. C. Boyle"
Druckfrisch antwortet literaturcafe.de
(lc) - Neulich stellte Wolfgang Tischer an dieser Stelle die Frage, warum in der Literatursendung »Druckfrisch« so oft der Autor T. C. Boyle interviewt wird. Moderator Denis Scheck hat diese Frage am vergangenen Sonntag in "Druckfrisch" ein für allemal beantwortet - zusammen mit T. C. Boyle.
Norbert Scheuers neuer Roman
Der Krieg am Hindukusch aus der Vogelperspektive
(faz) - Nominiert für den Leipziger Buchpreis: Norbert Scheuer erzählt in "Die Sprache der Vögel" von einem Bundeswehrsoldaten in Afghanistan, der Zuflucht in der Vogelschau findet. Und kommt der Wirklichkeit dabei erstaunlich nahe. von Sandra Kegel

+ Neues auf faustkultur. de
Böhmers Gedichte springen dem Leser,
(fk) - aber auch der Leserin nicht ins Gesicht. Man muss sich der Energie dieses großen Gesanges überlassen, um ihm zu verfallen. Der Lyriker Thomas Kunst war vom Buch "ZUM WASSER WILL ALLES WASSER WILL WEG" des Lyrikers Paulus Böhmer mehr als bewegt.

+ Literatur im Hörfunk
Herfried Münkler im Gespräch
Deutschlands neue Rolle in Europa
(dra) - Deutschland muss als Macht der Mitte Europa zusammenhalten. Davon ist der Politologe Herfried Münkler überzeugt. Mit klirrendem Säbel dürfe es nicht auftreten, sondern mit viel Geduld und Strenge - auch gegenüber dem europäischen Süden.
An den Straßen standen Galgen
Bruno Preisendörfers "Als Deutschland noch nicht Deutschland war2
(dra) - Preisendörfer nimmt den Leser in seinem Buch mit auf eine Reise in die Goethezeit. Er schreibt so anschaulich, dass man ganz genau fühlt, wie es damals gewesen sein muss - nämlich dreckig uns ganz schön gruselig. Von Helmut Böttiger
Hörspiel von Daniel Kehlmann
Zwischen Überschätzung und Selbstzweifel
(dra) - In dem Hörspiel "Der Mentor" beschreibt der Schriftsteller Daniel Kehlmann seinen Aufstieg ans Bestseller-Firmament. Und weil er einen ordentlichen Schuss Boshaftigkeit hinzugibt und mit Seitenhieben gegen das "Regietheater" nicht spart, ist der Plot auch amüsant.
Kehlmanns Poetikvorlesung
(3sat-video) - Mit seinem Roman "Die Vermessung der Welt" ist Daniel Kehlmann ein Welt-Besteller gelungen. Jetzt erscheinen seine Frankfurter Poetikvorlesungen. (Noch 5 Tage verfügbar)

Kulturtipps
(dra-audio) - 05.03.2015

IT-News

Fehlerquellen
Schneller Datenjournalismus
(ol)- Datenjournalismus und schnell? Das ist nicht nur auf den ersten Blick ein Gegensatz. Daten wollen besorgt (wenn nicht gar erhoben), womöglich erst digitalisiert und bereinigt, auf jeden Fall sorgsam analysiert und vielleicht raffiniert dargestellt werden. In Deutschland beschränkt sich Datenjournalismus deshalb meist auf größere (Leuchtturm-)Projekte, die nicht so unter Zeitdruck stehen ...

Money for nothing, Clicks for free
Leistungsschutzrecht unter Bitkom-Beschuss
(turi2) - Die Internet-IHK Bitkom bläst zu einem neuen Angriff auf das ungeliebte Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Die Lex Google habe auf den Suchmaschinen-Giganten keinen Einfluss, schade kleinen Unternehmen und sei bei Nutzern unerwünscht. So heißt es in einer sechsseitigen Argumentationshilfe, die Bitkom-Mitglied Bertelsmann ausdrücklich nicht mittragen will.

Das Krypto-Handy des NSA-Ausschussvorsitzenden
Patrick Sensburg wurde wohl gehackt und ausspioniert
(t-o) - Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Überwachungspraxis von Nachrichtendiensten wurde vermutlich ausgespäht. Nach Informationen der Zeitung "Die Welt" besteht der Verdacht, dass das Krypto-Handy zur verschlüsselten Kommunikation des Ausschussvorsitzenden Patrick Sensburg (CDU) gehackt wurde.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

 "Möbelhaus"
Die brutale Welt des Verkaufens
(dra) - Früher war er ein Top-Journalist, mit Preisen geehrt. Jetzt muss er als Möbelverkäufer schuften: Unter dem Pseudonym Robert Kisch beschreibt er seinen Arbeitsalltag. Nichts sei in "Möbelhaus" fiktional, sagt er bei uns im Gespräch.

Ökonomie
Neue Theorien dringend gesucht
(dra) - Über Ökonomie wird gerne gesprochen als handele es sich um eine Naturwissenschaft mit klaren Regeln. Das ist falsch, meint Katharina Döbler. Die Wirtschaftswissenschaft ist ein Fach der Philosophie - und könnte dringend neue Theorien gebrauchen (s. a. Unternehmerische Verantwortung neu denken - hier)


 

TV/Radio, Film + Musik-News

Spreeradio
So schlägt sich Wowereit als Radio-Kommentator
(tages) - "Themen, die Berlin bewegen" wollte der Ex-Regierende Klaus Wowereit in seiner neuen Funktion als Radio-Kolumnist besprechen. Das Korsett der "Political Correctness" weglassen. Doch wer jetzt auf Sätze mit Gewicht wartete, wurde enttäuscht. Von Maria Fiedler

Rhiannon Giddens
Stimmgewaltiges Debüt
(dra) - Die US-Amerikanerin Rhiannon Giddens zeigt auf ihrem (dra) - Soloalbum "Tomorrow is My Turn" ihre ungeheure Wandlungsfähigkeit. Ihre Stimme haut einen im wahrsten Sinne des Wortes um. Egal, ob sie Songs aus dem Bereich des Blues, des Jazz oder der traditionellen Musik singt.


Video-Filmkritik
Der Schmetterling sagt dir, wenn es Zeit ist zu gehen
(faz) - Sie hat diese Kraft, die uns hinreißt und tröstet, und wurde für diese Rolle mit dem Oscar ausgezeichnet: Julianne Moore als Alzheimer-Patientin in "Still Alice".

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Hoeneß-Urteil
Schwer zugänglich für Medien
(ndr) - Der Fall Uli Hoeneß war einer der aufsehenerregendsten Steuerhinterziehungsprozesse in der Geschichte der Bundesrepublik. Dass der Journalist Jochen Zenthöfer das schriftliche Urteil zu diesem Fall anfordert, kann daher kaum überraschen: Ein alltäglicher Vorgang für deutsche Gerichte, sollte man meinen. Denn in Deutschland müssen Urteile veröffentlicht werden. Das ist spätestens seit einer Grundsatzentscheidung des Bundesverwaltungsgerichts 1997 klar.

Franz Anton Mesmer
Der Magier vom Bodensee
(dra) - Franz Anton Mesmer begründete die Lehre vom animalischen Magnetismus. Seine Anhänger verehrten ihn als charismatischen Heiler. Einen wissenschaftlichen Nachweis für den Mesmerismus gab es weder zu seinen Lebzeiten - noch nach seinem Tod vor 200 Jahren. Von Andrea Westhoff


Das Kalenderblatt für den
64. Jahrestag bzw. den 735.664. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia