Medienticker

Buchstaben-Anakonda

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
26.11.2014. Yvonne Hofstetter fragt, wie sich Big Data mit unseren Grundrechten vereinbaren lässt - Wie Journalisten Zensoren hinters Licht führen, weiß Mikal Hem - Das Correctiv korrigiert sich: Jost Maurin über schlechte Recherche von Journalisten - Zürich am Zug: NZZ-Gruppe will Brand eins kaufen - Grüne & Linke fordern die Abschaffung des Leistungsschutzrechts für Presseerzeugnisse: Ein Kurzkommentar des IT-Rechtsexperten Thomas Stadler & Das Urheberrecht wird zum Fetisch, meint der Filmarchivar Rick Prelinger.

Heute u. a.


Zitat des Tages
"Auch der Mutigste von uns hat nur selten den Mut zu dem, was er weiß. (Nietzsche)

Heute u. a.:

Yvonne Hofstetter
Wie lässt sich Big Data mit unseren Grundrechten vereinbaren?
(dra) - Yvonne Hofstetter sagt von sich, sie sei "schon immer auf der Suche nach Wahrheit" gewesen. Nach ihrem Jurastudium gehörte sie zu den Pionierinnen in der IT-Branche. Wie kommt sie als Frau in einer "Männerbranche" zurecht?

Wie Journalisten
Zensoren hinters Licht führen
(ejo) - Alle Diktaturen und autoritären Regime zensieren Medien in irgendeiner Form. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Freie Presse untersucht für gewöhnlich die Handlung von Regierungsmitarbeitern, schafft der Opposition ein Forum und veröffentlicht Ideen, die denen der offiziellen Ideologie entgegenstehen. Dennoch gelingt es Journalisten selbst unter schwierigsten Bedingungen, Zensoren hinters Licht zu führen. Von Mikal Hem

Das Correctiv korrigiert sich
Schlechte Recherche von Journalisten
(taz) - Diverse Zeitungen haben die bislang größte Geschichte des Rechercheteams Correctiv übernommen. Von der bleibt bei näherem Hinsehen aber wenig übrig. Von Jost Maurin

Wortschlange & Buchstaben-Anakonda
"Wir brauchen keine neue Bürgerlichkeit"
(dra) - schreibt Nils Minkmaar in der FAZ. Hier ein Satz aus dem Artikel… "Aber holen Sie tief Luft, liebe Hörer, wenn Sie den ganzen Satz in einem einzigen Atemzug anhören wollen: "Durch das Prinzip der aufgeschobenen Bedürfnisbefriedigung, der Abstraktion von eigenen Interessen und privatem Nutzen im Namen von universellen Werten - man findet es richtig, Kunst, Wissenschaft, Sport- und Grünanlagen zu fördern, auch wenn man sie selbst gar nicht nutzt -, durch die Verbindung von privater Idiosynkrasie und öffentlicher Verantwortung und die Bereitschaft, unabhängig von Machtbeziehungen, Klientelismus und Korruption zu argumentieren und abzuwägen, ist das Bürgertum mit seinen mitunter drolligen Kleidungsstilen, Tischsitten und Benimmregeln, dessen diskreter Charme Luis Bunuel trotz allem faszinierte und dem er darum faszinierende Filme widmete, global gesehen, immer noch unsere beste Hoffnung."" - Wissen Sie noch, wie der Satz anfing? Na prima! Wir nicht ... Die Wortschlange, ach was, diese Buchstaben-Anakonda aus der Tastatur Nils Minkmaars misst übrigens genau 722 Zeichen - ein Syntax-Exzess, den sich mal ein einfacher Praktikant im FAZ-Feuilleton erlauben sollte." Von Arno Orzessek

Grüne & Linke fordern
Abschaffung des Leistungsschutzrechts für Presseerzeugnisse
(hei) - Linke und Grüne haben einen Antrag beschlossen, wonach der Bundestag das umstrittene Gesetz zum "Schutz des Presseverlegers" im Internet aufheben soll. Es habe "mehr Verwirrung als Klarheit" gestiftet, sei und bleibe falsch. Von Stefan Krempl
Ein Kurzkommentar
(car) - und wichtige Links dazu von IT-Rechtsexperte und Fachanwalt Thomas Stadler

Zürich am Zug
NZZ-Gruppe will "Brand eins" kaufen
(turi3) - Die Mediengruppe "Neue Zürcher Zeitung" zeigt Interesse am deutschen Wirtschaftsmagazin "Brand eins" ...

Interview mit Rick Prelinger
Das Urheberrecht wird zum Fetisch
(iri) - Das Urheberrecht ist nichts unausweichlich Gegebenes, wird aber oft so behandelt, als sei es das, sagt Rick Prelinger, Archivar und Gründer des gleichnamigen Filmarchivs. Im iRights.info-Interview spricht er darüber, was das für die Archivierung bedeutet, welchen Ansatz sein Archiv verfolgt, das heute als Fundgrube für viele neue Produktionen dient - und wie die Zukunft solcher Archive aussehen könnte.

Bühnenfassung
Männer, die auf Emma Bovarys Grab tanzen
(faz) - Frau, schau, wem: Albert Ostermaier versucht sich an einer Flaubert-Dramatisierung im Münchner Marstall und lässt eine Tote sich an ihr Leben erinnern.

Dein Blackface ist so langweilig!

Zwischenruf zu einer andauernden Debatte
(nt) - Was das deutsche Repräsentationstheater von den Nachbarkünsten lernen kann. Von Joy Kristin Kalu

Veranstaltungskalender
19.11. - 7.12.14: Münchner Literaturfest
(welt) - Günter Grass, Martin Walser, Herta Müller: Das Literaturfest München setzt in diesem Herbst auf große Namen, aber auch auf gezielte Provokationen.

Musiktipp I für den Abend

20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - Konzert
"61. International Rostrum of Composers (2/2)"

Hörtipp für den Abend
21.30 Uhr
- DeutschlandradioKultur - Hörspiel
"Wann wo oder Eine gewisse Anzahl Gespräche"
Von Aleksandr Vvedenskij - Aus dem Russischen von Peter Urban
Bearbeitung und Regie: Oliver Sturm - Komposition: Bernd Leukert
Dieses Hörspiel nach dem Text von Daniil Charms gewann den ARD-online Award 2012

Musiktipp II für den Abend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz
Zum globalen Beat - Der Perkussionist Collin Walcott

TV- & Hörtipps für den Tag
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei


Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Leistungsschutzrechtsaufhebungsgesetz, Passauer Neue Presse, Correctiv
Die Medienauslese
(6 vor 9) - von Ronnie Grob
1. - Auftraggeber dieses Kommentars (regensburg)
2. - Leistungsschutzrecht für Presseverleger abschaffen (heise)
3. - Ein medialer Frontbericht (weltreporter)
4. - PNP-Redakteure streiten um Stechuhr (buergerblick)
5. - Das Correctiv korrigiert sich (taz)
6. - Zensoren hinters Licht führen (ejo)

Efeu - Die Kulturrundschau

Subtil ist hier nichts
Die Welt wünscht sich einen etwas härteren Blick auf Richard Strauss, bevor er ganz im Pomp verschwindet. Vielleicht wenn die Rechte 2019 frei werden? In der FR erzählt Boris Blank von seinen Vorbildern in der elektronischen Musik. Die Berliner Zeitung bestaunt das kriegerische Vokabular des Designs in den Achtzigern. Die taz besucht die Proben zum Tanzstück "Made in Bangladesh". Der Tagesspiegel stellt den Porträt-Fotografen Martin Schoeller vor.

9Punkt - Die Debattenrundschau
Samtener Kulturkrieg
In der NZZ versucht Bahman Nirumand die Trauerumzüge für den iranischen Popsänger Morteza Pashaei politisch zu deuten. BHL versichert den Ukrainern, dass Frankreich keine Hubschrauberträger an Russland liefern wird. Warum wurde bei Günther Jauch eigentlich nie über den Abschuss des Flugs MH 17 gesprochen, fragt Jan Fleischhauer in Spiegel Online. Das Europäische Parlament kann Google gar nicht zerschlagen, stellt Thomas Knüwer in seinem Blog richtig. Den Schweizer Gurlitt-Erben geht"s nur um Geld, klagt Gurlitts Anwalt Hannes Hartung in der Welt.

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 26.11.2014

FAZ porträtiert Berliner Ebook-Verlage
Fährtenleser für außergewöhnliche Ebooks
(brp) - Im Feuil­le­ton werden die Werke der reinen Ebook-Verlage in der Regel noch ignoriert, jetzt wagt die "FAZ" einen Annäherungsversuch, rückt die engagierten Spezialverlage ins Rampenlicht und erläutert ihre Probleme.

Siebenstellige Bestseller-Wetten
Verlage zahlen immer höhere Vorschüsse
(brp) - Schon immer war das Buchgeschäft stark bestsellergetrieben, doch jetzt ist laut "Publishers Weekly" eine neue Stufe erreicht: Seit der Frankfurter Buchmesse seien sechs siebenstellige Vorschüsse für Bücher mit Bestsellerpotenzial vereinbart worden. Was bedeutet diese Entwicklung für den Gesamtmarkt?

Literarisches Leben
Dickens für die Gegenwart
(bb) - Hanser-Verleger Jo Lendle will in dem im Oktober begründeten Verlag Hanser Box mit neuen Erzählformaten wie etwa dem Fortsetzungsroman experimentieren. Außerdem glaubt er, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der erste Selfpublisher einen Literaturpreis erhält.

BND-Akten über Springer
Verlag will Herausgabe sämtlicher Akten einklagen
(mee) - Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat in den 60er Jahren den Axel Springer Verlag bespitzelt. Darüber berichtete das Bild-Investigativ-Trio Hans-Wilhelm Saure, Nikolaus Harbusch und Martin Heidemanns. Insgesamt soll der Geheimdienst sieben Agenten eingeschleust haben. Der BND darf als Auslandsgeheimdienst auf deutschem Boden gar nicht aktiv werden. Springer will vom BND nun die Herausgabe der kompletten Akten einklagen.

Maarten "t Hart wird 70
Das Leben als Wettlauf mit dem Unglück
(faz) - Der niederländische Meistererzähler Maarten "t Hart wird siebzig. Aus diesem Anlass erscheint seine Autobiographie nun endlich auch in deutscher Übersetzung. Es ist die Geschichte eines einsamen Überfliegers.

Kreatives Schreiben
Den Umgang mit Fakten lernen
(dra) - Ein Schreibseminar zum Thema Sachbücher

+ Literatur online
Becketts Briefe
Mut stinkt nicht
(faz) - Absurd und zart, unterhaltsam und hellwach: Der irische Schriftsteller Samuel Beckett fand in seinen Briefen zum eigensinnigen Ton seiner Werke. Jetzt kann man sie auch auf deutsch lesen.

November 1988
Cream Soda, Annas Zimmer, Orangenblütenduft
(beg) Aus dem Tagebuch von Peter Stephan Jungk

+ Neues vom Hotlistblog

Ein gaaanz zeitgenössischer Österreich-Atlas
(hot) - und ein zeitloses Handke-Porträt. Von Senta Wagner
Lyrik aus den Reihen des Kollektivs G13.
(hot) - Teil 1 von Meinolf Reul
Lyrik aus den Reihen des Kollektivs G13.
(hot) - Teil 2 von Meinolf Reul

+ Faustkultur.de
Der Gebrauch des Begriffs Gelehrtenrepublik,
(fk) - der in seiner lateinischen Version aus dem italienischen Renaissancehumanismus hervorging und sich später zu einer Staatsmetapher für die Kommunikation in der Gelehrtenkultur entwickelte, begegnet uns heute zwar immer häufiger, er unterliegt dabei aber vielen Missverständnissen. Zu deren Kritik hat sich Herbert Jaumann eine Begriffsrekonstruktion vorgenommen.
Der Schriftsteller Marcus Kolpa,
(fk) - Protagonist von Marcel Mörings Roman "Im Wald", sucht Schutz im Vergessen und im Verdrängen. Eines Tages lassen sich die ihn quälenden Fragen plötzlich nicht länger aufschieben, und er begibt sich auf eine schmerzhafte Expedition in die Vergangenheit. Mit "Im Wald" ist Möring ein mutiger, mitreißender Roman geglückt, findet Peter Henning.
Zwischen Hausmannskost und Gaumenzauber
(fk) - sind die Möglichkeiten unübersehbar, sich den Geschmack zu bilden. Überschaubar werden sie durch die Köche, die den Mut haben, stark vom Gewöhnlichen abzuweichen. Jährlich werden diese Spitzenköche vom Guide Michelin und vom Gault&Millau bewertet. Martin Lüdke hat beide Gourmetführer für 2015 studiert.
Die Kunst der Moderne
(fk) - ließ sich von der japanischen Kunst inspirieren. 26 Jahre nach der Japonismus-Ausstellung im Musée d"Orsay widmet sich nun das Museum Folkwang mit der Sonderausstellung "Monet, Gauguin, van Gogh … Inspiration Japan" einem der faszinierendsten Kapitel der französischen Kunst. Petra Kammann besuchte die Essener Ausstellung für Faust-Kultur.

+ Literatur im Fernsehen
Geburt der "Superintelligenz"
Nick Bostrom entwirft ein Zukunftsszenario
(3sat) - Der Mensch hält sich für die Krönung der Schöpfung. Doch sein Spitzenplatz ist von einer "Superintelligenz" bedroht, warnt der Philosoph Nick Bostrom, Direktor des Future of Humanity Institute in Oxford. Einer Intelligenz, die den Menschen bei Weitem übertreffen könnte.

Kulturtipps
(dra-audio) - 26.11.2014

IT-News

Nach dem Haken-Gate
WhatsApp petzt noch mehr Infos
(mee) - Mit der Einführung der Lesebestätigung sorgte WhatsApp für einen Aufruhr im Netz. Doch wussten Sie auch, dass sich mittlerweile sogar nachsehen lässt, wann eine Person oder Gruppe eine Nachricht empfangen und wann genau gelesen hat?

Freihandelsabkommen mit USA
TTIP-Dokumente sollen öffentlich werden
(sz) - Die EU-Kommission will die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen mit den USA transparenter gestalten. - TTIP-Dokumente sollen ins Internet gestellt werden und EU-Parlamentarier einen besseren Zugang zu Informationen erhalten.

Umfrage
Internet-Nutzer misstrauen Amerika
(faz) - Das Ansehen der Vereinigten Staaten unter Usern ist dramatisch gering. Viele haben kein Vertrauen gerade in den Staat, der Google und Facebook beheimatet. Ein Land ist besonders skeptisch.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Geheime Abstimmung
PNP-Redakteure streiten um Stechuhr
(bür) - In der Heimatzeitung "Passauer Neue Presse" haben sich ungewöhnliche Fronten gebildet. Die Verlegerfamilie steht prinzipiell hinter einer Forderung des Betriebsrates, die Chefredaktion und viele altgediente Redakteure halten dagegen. Es geht um die Frage: Soll die Arbeitszeit der Journalisten künftig kontrolliert werden, sollen Stechuhr und Stundenzettel geführt werden?

Weltbild
Verdi warnt vor weiteren Einschnitten bei Weltbild
(aug) - Die Gewerkschaft glaubt, dass der neue Plan des Investors "eine weitere Schrumpfung" vorsieht. Zudem haben sich Droege und der Insolvenzverwalter wohl entfremdet.

Ständige Kontrollen
Der totalüberwachte Mitarbeiter
(faz) - Internet-Versandhändler Amazon kontrolliert ganz genau, welchen Weg seine Waren gehen - und seine Mitarbeiter. Damit steht der Online-Riese jedoch nicht alleine da. In Zukunft könnte uns das allen blühen.

TV/Radio, Film + Musik-News

Nick Drake
Der tote Songwriter als Renditeobjekt
(dra) - Wie längst vergessene Musiker der Industrie Geld einbringen
Vor 40 Jahren starb der Singer-Songwriter Nick Drake mit gerade 26 Jahren an einer Überdosis Antidepressiva. Zu Lebzeiten relativ erfolglos, galt er unter Musikern und Musik-Nerds jahrelang als Geheimtipp und Ikone, bis ihn die Werbung entdeckte und postum zum Plattenerfolg verhalf.

+ Musik auf faustkurlutr.de
Mit "Valentyne Suite" von 1969
(fk) - ist Colosseum in die Rockgeschichte eingegangen. Jetzt ist die Band wieder da, hat eine vierwöchige Tournee durch Deutschland und Österreich absolviert und eine CD auf den Markt gebracht, berichtet Thomas Rothschild.
Johnnie Ray gehörte in den fünfziger Jahren
(fk) - zu den populärsten Sängern. Nun ist ein Schuber mit sieben CDs und insgesamt 105 Hits erschienen, der einen guten Überblick über jene Jahre liefert, berichtet Thomas Rothschild.

Stratocaster
Eine Gitarre für die Ewigkeit
(dra) - Jürgen Ehneß und Stephan Hildebrand über das legendäre Modell
Die Gitarre, die den Rock erschuf
(dra) - Wie ein Instrument die Musikgeschichte prägte
Buddy Holly, Hendrix, Ritchie Blackmore, Gilmour oder Dylan - sie spielten auf einer Stratocaster. Vor sechzig Jahren ging sie in Serie und noch heute gilt sie als beliebteste und meistverkaufte E-Gitarre weltweit.

"Hamburg "72"
Keith Jarrett, Charlie Haden und Paul Motian
(je) - im Zenit ihrer Kreativität - "Hamburg "72" bietet einen bisher unveröffentlichten Live-Mitschnitt von einem der großartigsten und prägendsten Piano-Trios des modernen Jazz.

Album der Woche
Cabin Project Verloren hinter den Hügeln
(faz) - Dunkles Timbre, schwarze Ästhetik: Die Liedermacherinnen Kira Skov und Marie Fisker haben in einer Waldhütte ein Album aufgenommen, das folgerichtig "The Cabin Project" heißt.
24.11.2014, von Jan Wiele

Haftbefehl
Der Chef von allen
(faz) - Woran liegt es, dass ein deutscher Rapper namens Haftbefehl der Held aller anständigen und sinnsuchenden Mittelschichtskinder wurde: Ist diese Musik einfach nur krass - oder ist sie schön, wahr und poetisch? Von Antonia Baum

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

RAF-Ausstellung in Berlin
"Diese Ausstellung bietet überhaupt nichts Neues"
(dra) - Früherer Innenminister Baum: Gesellschaftliche Zusammenhänge werden ausgespart

Findery
Die Tasche voller Fundstücke
(zeit) - Ein bisschen Yelp, ein bisschen Foursquare, ein bisschen Reiseblog: Findery sammelt Geschichten, Anekdoten und Tipps zu den Orten, die wir besuchen. von Paul-Christian Britz

Das Kalenderblatt für den
330. Jahrestag bzw. den 735.565. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia