Medienticker

Von der Bleiwüste zur Lesepizza

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
13.02.2019. Aktualisiert: Robo-Journalismus: Hilfe, die Roboter kommen! - Apple News: Hälfte der Erlöse kommt von den Verlagen - Framing Manual: PR-Technik oder sprachliche Manipulation? - Frage der Ressourcen: Miese TV-Programme für Kinder - Rechte Sprache: Warum "linksgrün versifft"? - Zensur in Deutschland: Seehofer verbietet PKK-Verlage - 100 Jahre Volkshochschulen: Renaissance der Erwachsenenbildung - Salman Rushdie: Fatwa war ein epochales Ereignis + Heinrich Breloer: Filmemacher mit anthropologischem Blick.

Heute u. a.

Zitat des Tages:
"Solange es Haare gibt, liegen sich Menschen in denselben." (Heinz Erhardt)

Heute u. a.:
Robo-Journalismus
Hilfe, die Roboter kommen
(mee) - Die Angst vor dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz ist branchenübergreifend. Dass Bots auch im Journalismus bald eine Rolle spielen können, wird seit Jahren diskutiert. Kritiker halten die KI noch für zu unflexibel gegenüber Redakteuren aus Fleisch und Blut. Wie sinnvoll Bots im Lokaljournalismus sein können, stellt derzeit ein schwedische Medienuntermehmen unter Beweis.

Apple News
Hälfte der Erlöse kommt von den Verlagen
(mee) -  Apple verhandelt mit US-Medienhäusern laut einem Zeitungsbericht über ein neues Abo-Angebot, bei dem Inhalte verschiedener Anbieter für eine monatliche Gebühr zugänglich wären. Der iPhone-Konzern wolle bei diesem "Netflix für News" allerdings einen außergewöhnlich hohen Erlösanteil von etwa 50 Prozent behalten.

Debatte um Framing-Gutachten der ARD
Sachargumente statt Moralkeule
(dlfk) - Ein internes ARD-Papier sorgt für Aufsehen: Es empfiehlt moralische Argumente als beste Verteidigung gegen Angriffe von GEZ-Gegnern. Der Journalistin Margarete van Ackeren ist das zu viel des Guten: Sie hält die Sache für "ziemlich peinlich".

Frankreich
Wenn der Druck zu groß wird
(ejo) - Journalismus ist in diesen Tagen in Frankreich ein harter Job. Französische Journalisten müssen nicht nur rund um die Uhr einsatzbereit sein, sondern werden auch regelmäßig angefeindet.

Meister der Selbstinszenierung
War Thomas Bernhard ein Hipster?
Ein Gespräch mit André Heller
(dlfk) - Er besaß drei edle Häuser, sammelte LPs und jede Menge Schuhe. Ein Bildband zeigt: Thomas Bernhard war ein Meister der Selbstinszenierung. "Er war ein potemkinsches Dorf", sagt Herausgeber André Heller über den österreichischen Schriftsteller. - mehr hier & s. a. den gestrigen Medienticker

Eine Frage der Ressourcen
Miese TV-Programme für Kinder
(taz) - Es gibt zwar vier Fernsehsender für Kinder und Jugendliche, doch vielfach mangelt es an Qualität und Vielfalt. Das hat Gründe.

Rechte Sprache
Warum "linksgrün versifft"?
(sp) - Linke werden oft als "versifft" beschimpft. Warum diese Fantasie des Drecks? Die aktuelle Rechte erträgt nur strenge Ordnung, nicht lebendige, vermischte Realität - und orientiert sich historisch an Hitler.

100 Jahre Volkshochschulen
Plädoyer für eine Renaissance der Erwachsenenbildung
(dlfk-audio) - Klaus-Peter Hufer (5:46 min)

Vom Fiepen der Zeit
Briefe Paul Celans aufgetaucht
(faz) - "Kein Anschluß ans Leben": Neu aufgetauchte Briefe Paul Celans an eine unbekannte Geliebte werfen ein Licht auf sein Schreiben und Leben. Im März werden sie versteigert - und könnten unerforscht verschwinden.  Von Oliver Jungen

Zensur in Deutschland
Seehofer verbietet zwei PKK-Verlage
(zeit) - Der Bundesinnenminister hat zwei kurdische Medienbetriebe als Teil der Arbeiterpartei Kurdistans verboten. Sie dienten allein als PKK-Ersatzorganisation.

Salman Rushdie
Rückblickend ist die Fatwa ein epochales Ereignis
(zeit) - 1989 rief Irans Revolutionsführer Ayatollah Khomeini zum Mord an dem Schriftsteller Salman Rushdie auf. Für den Islamwissenschaftler Stefan Weidner war diese "Fatwa" ein welthistorischer Einschnitt − was folgte, setzte den Ton in Islam-Debatten bis heute.

Heinrich Breloer
Filmemacher mit anthropologischem Blick
(dlfk) - im Gespräch (35:09 min)
Brecht: Roman seines Lebens
Ein Denkmal wird lebendig
"Heinrich Breloer hat mit seinen Filmen und Büchern schon viele Figuren der deutschen Geschichte zu neuem Leben erweckt. Nun stellt er uns Bertolt Brecht vor. Über Jahrzehnte hat er mit Brechts Weggefährten, mit Frauen, Geliebten, Familienmitgliedern und Freunden, Verbündeten und Verstoßenen gesprochen, darüber ein großartiges Buch" geschrieben und mit einem Starensemble Brechts Leben verfilmt." (Klappentext

Vertieftes Lesen
Von der Bleiwüste zur Lesepizza
(faz) - Soll man smartphone-gewöhnten Kindern das Lesen von Literatur bis zur Selbstpreisgabe versüßen? Wie die Schule den Anforderungen des "vertieften Lesens" ausweicht.

Random House
Nachhaltige Buchproduktion
"Wir wollen die ökologische Wende angehen"
(bb) - Die Verlagsgruppe Random House produziert im Frühjahr zwei weitere Titel nach dem Cradle to Cradle-Prinzip, dem höchsten Standard für Öko-Effektivität. Zudem verzichtet die Verlagsgruppe auf das Einschweißen der Bücher.
Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Radiotipps für den 13.02.19
Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Konzert
"Gewandhaus Leipzig", Aufzeichnung vom 16.01.2019
Sarah Maria Sun, Sopran; Martin Steuber, Gitarre
Ensemble Avantgarde Leitung, Klavier und Moderation: Steffen Schleiermacher
Musik von u.a. Arnold Schönberg, Josef Matthias Hauer, Anton Webern, Stefan Wolpe


Musiktipp II
21.00 Uhr - SRF 2 - Neue Musik im Konzert
"Speaking silence"
Trio Caelum
Werke von Salvatore Sciarrino, Clara Iannotta, Helmut Lachenmann
Konzert vom 4. Februar 2019, Gare du Nord Basel


Musiktipp III
22.04 Uhr - WDR 3 -Jazz & World
"Frische Folk Brise aus Schottland"
Mittwochskonzerte der Musikkuluten - Young Scots: Trad Awards Winner


Hörtipp I
20.00 Uhr - SRF 2 - Musik unserer Zeit
Dunkler Edelstein in der Operngeschichte: György Kurtágs Oper

Hörtipp II
21.30 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Schweine-Heinz" Von Hermann Bohlen
Regie: Hermann Bohlen und Judith Lorentz

Hörtipp III
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Blinder Glaube und Kalter Krieg"
"Wie die Stasi auf ihre eigene Propaganda reinfiel" Von Peter Hillebrand

Hörtipp IV
22.04 Uhr - kulturradio - Feature
"Catch as catch can" Eine stereofone Dokumentation von Peter Leonhard Braun

Buch+Blattmacher-News

Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese ...
Rechter Siff, Queer, Framing Manual
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Versifft(spiegel)
2. Ressourcen (taz)
3. Druck (de.ejo-online)
4. Queer in den Medien (nollendorfblog)
5. Framing Manual (dwdl)
6. Museum (sueddeutsche)

Presseschauen im Hörfunk
Vom vom 13. Februar 2019, 07:05 Uhr
(dlf) - In den Kommentaren geht es vor allem um die jüngste Migrationsstudie für Deutschland und um den Prozess gegen 12 katalanische Separatistenführer in Spanien.
Die internationale Presseschau
(dlf) - ab 13.00 Uhr
Weitere Kulturnachrichten
(dra) für den 13.02.2019

T. C. Boyles neuer Roman
Sie schwören auf Sex, Drugs & Jazz
(faz) -Ein Drogenpapst, seine verschworene Anhängerschaft und Experimente mit psychedelischen Substanzen: T. C. Boyle findet mit Timothy Learys Drogenkreis einen Romanstoff, der wie für ihn geschaffen ist. Von Andreas Platthaus

Frankfurter Anthologie
Jürgen Brôcan: "Die Schaukel"
(faz) - Wiederholung und gleichmäßige Bewegung ist mehr als nur Spiel. Jürgen Brôcans Gedicht will uns das Schaukeln als geistliche Übung lehren.  Von Sebastian Kleinschmidt

Bei den Kindern beginnen
Die Internationale Jugendbibliothek wird 70
(sz) - und erinnert an die Anfänge

"German Stories"
Deutschland zu Gast bei Buchmesse in Taiwan
(volk) - Einer der Autoren, die zur Buchmesse nach Taipeh kommen, ist Ferdinand von Schirach. Er stellt die Übersetzung seines Buches "Strafe" vor.

+ Neues auf faustkultur.de
Bilder einer Ausnahme -
(fk) - 1990 wurde die österreichische 500-Schilling-Gedenkmünze Egon Schiele in Silber geprägt. Zu Lebzeiten hatte die staatliche Exekutive den später gefeierten Maler hinter Gitter gebracht. Der starb 1918 mit 28 Jahren an der spanischen Grippe. Johannes Winter war in Neulengbach im Wienerwald, auf den Spuren der Affäre Schiele.
Mansons Vermächtnis -
(fk) - Kristen Roupenians Kurzgeschichte "Cat Person", 2017 im New Yorker veröffentlicht, gilt als eine der meistgelesenen Stories aller Zeiten. Nun ist ihr gleichnamiger Erzählungsband auf Deutsch erschienen. Jamal Tuschick ist beim Lesen in einen Sog geraten.
Bilder der Beklemmung -
(fk) - Als junger Mann fuhr der Schweizer Journalist Christian Würtenberg nach Kroatien, um über die Jugoslawienkriege zu berichten. Er kam nie zurück. In ihrem Langfilmdebüt "Chris the Swiss" widmet sich Regisseurin Anja Kofmel der Ermordung ihres Cousins. Jens Balkenborg hat den Film gesehen.
Das Böse ausräuchern -
(fk) - Die 1981 geborene Autorin Lisa McInerney hat zunächst als Bloggerin auf sich aufmerksam gemacht. In ihrem Romandebüt "Glorreiche Ketzereien" wirft McInerney einen humorvoll-entlarvenden Blick auf die irische Gesellschaft. Riccarda Gleichauf empfiehlt das Buch.
Yassin Al Haj Saleh: Dritter Brief an Samira -
(fk) - Seit 2011 ist Syrien Schauplatz eines von regionalen und internationalen Kräften genährten Krieges. Zahllose Menschen wurden getötet oder entführt und vermisst. Wie es sich anfühlt, auf der Suche nach den Vermissten selbst von guten Freunden ohne Hilfe zu bleiben, unerwartet hingegen von Unbekannten unterstützt zu sein, erzählt Yassin Al Haj Saleh in dem dritten Brief an seine Frau Samira Khalil, die am Abend des 9. Dezember 2013 in Douma entführt wurde. Die arabische Fassung wurde von Larissa Bender übersetzt.
Ein schwarzer Tag
(fk) - Am 30. Januar 1933, Adolf Hitler ist gerade Reichskanzler geworden, trifft sich die jüdische Familie Glickstein zum Abendessen. Zwei Themen dominieren die Tischgespräche: Die 19-jährige Tochter Leah will nach Palästina gehen, während Sohn Michael am Fackelzug der Nazis teilnehmen möchte. Jens Balkenborg hat Florian Frerichs' Spielfilm "Das letzte Mahl" gesehen.
Reflexionen zu Bruegel -
(fk) - Vor kurzem zeigte das Kunsthistorische Museum Wien eine umfangreiche Ausstellung mit Gemälden und Graphiken von Pieter Bruegel dem Älteren. Ein Besuch der Blockbuster-Schau regte Gudrun Braunsperger zu Beobachtungen über die Wahrnehmung der Kunst und ihre Rolle in der Gegenwart an.
"Es gibt mir nichts, über Gattungen zu sprechen" -
(fk) - Vor einiger Zeit führten Vincent Sauer und Matthias Ubl ein Interview mit der Autorin Maren Kames. Sie sprachen über ihren preisgekrönten Band "halb taube, halb pfau", aber auch (ihre) Poetik und das Schreiben im Allgemeinen. Faust-Kultur dokumentiert das bisher unveröffentlichte Gespräch.
Frauen sind stärker -
(fk) - In Christina Hesselholdts aus dem Dänischen übersetzten Roman "Gefährten" berichten Frauen und Männer aus wechselnden Perspektiven von dem, was gewesen ist, weniger davon, was noch kommen könnte. "Gefährten" ist ein Meisterstück spielerisch vereinnahmter Erinnerungskultur, findet Otto A. Böhmer.
Buchfragment "Rodrigo Raubein"
Wohin die Reise gehen sollte, wusste Michael Ende nicht
(faz) - Bloß kein Selbstimitat: Aus dem knappen Fragment von "Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe" wird Jahrzehnte nach dem Tod des Autors Michael Ende ein gutgelaunter Roman.

+++ Bücher im Fernsehen
TV-Literatursendungen
buchzeit (3sat)
buecherjournal (ndr) -
das-literarische-quartett (zdf)
druckfrisch (daserste)
erLesehn (orf) - Jeden zweiten Dienstag 20.15 Uhr (Wh Mi-Na, Do- & Freitag Mi)
frau-tv (wdr)
froehlich-lesen (mdr)
lesenswert (swr)
literaturclub (srf) - Dienstags (neunmal jährlich)

+++ Besten+Bestseller-Listen
ORF-Bestenliste (Februar)
Die zehn besten Literaturtitel im Februar 2019, auf Platz eins imm noch, zu Recht, Judith Schalansky mit ihrem wunderbaren, einnehmenden, klugen Buch Verzeichnis einiger Verluste.

Krimibestenliste
Die zehn besten Krimis im Februar
(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung präsentieren die besten Krimis des Monats. "Bluebird, Bluebird" von Attica Locke steigt direkt auf Platz 1 ein. Das Buch handelt von Rassismus und paranoider Gewalt.

Deutscher Krimipreis 2019
(dlfk) - Der deutsche Krimipreis 2019 geht an Simone Buchholz für "Mexikoring". Jurorin Sonja Hartl lobt den knappen "Buchholz-Sound" und "hinreißende Sprachbilder". Auch andere prämierte Krimis seien "hochpolitisch".

- mehr in der Bücherschau

Buchcharts - die aktuellen Bestsellerlisten, 13. Februar 2019
Anne Fleck und T.C. Boyle auf Platz 1
(bb) - Die Top 25 Belletristik und Sachbuch (Hardcover) bekommen eine neue Nummer 1, beide - Michel Houellebecq macht Platz für T.C. Boyle, Michelle Obama für Anne Fleck. Dazu liefert boersenblatt.net: die neue Ausgabe der Independents-Charts.


Doppelsieg für Dörte Hansen
BuchMarkt lässt Buchhändler Jahresfavoriten wählen
(bb)  Der Buchhandel hat über das BuchMarkt-Panel Autor, Buch und Verlag des Jahres 2018 gewählt: Dörte Hansen ist Autorin des Jahres und auch mit ihrem Roman "Mittagsstunde" macht sie das Rennen. Doppel-Silber geht an Juli Zeh.

Februar

SWR-Bestenliste

Die 20 wichtigsten Bücher
(welt) - Tausende neue Romane. Aber wer soll das bitte alles lesen? Wir hätten da ein paar Empfehlungen für den Bücherherbst - in jeweils nur einem Satz erklärt.

Sachbuchbestenliste imFebruar

Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern.
Anzeige

IT-News


Kunstplattform
Klick durchs Museum
(sz) - ZDF Kultur eröffnet am Mittwochabend eine virtuelle Kunsthalle. Dort gibt es auch Werke zu sehen, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Zusätzlich soll ein jüngeres Publikum angesprochen werden.
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Belarus
Chefredakteurin droht mehrjährige Haft
(zeit) - Eine Website in Belarus soll unerlaubt die staatliche Nachrichtenagentur genutzt haben. Die Chefin steht vor Gericht - ein "Akt der Einschüchterung", sagen Aktivisten.

TV/Radio, Film + Musik-News

Hör- und TV-Tipps für den 13.02.19 - Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SR 2, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik unter friendsofalan.de

PR-Technik oder sprachliche Manipulation?
"Framing Manual" der ARD sorgt für Diskussionen
(dwdl) - Die ARD hat ein Gutachten erstellen lassen, aus dem hervorgehen soll, wie man den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wieder in ein besseres Licht rücken kann. Passieren soll das durch Framing - ein eher negativ besetzter Begriff. Nun scheiden sich die Geister.

+++ 69. Berlinale
Außer Atem
Das Berlina Blog

Dieter Kosslick über "Books at Berlinale"
"Das letzte Kapitel muss noch geschrieben werden"
(bb) - Als "Mr. Berlinale" hat Dieter Kosslick Buch- und Filmbranche zusammengebracht, jetzt nimmt er Abschied: Ein Gespräch über die Notwendigkeit von Netzwerken, über Filmadapationen, Tränen - und sein neues Buch

Vergiftetes Geschenk
Berlinale-Einladung der AfD
(dlfk) -  Berlinale-Chef Dieter Kosslick hat AfD-Mitglieder kostenlos zum Besuch des Dokumentarfilms "Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto" eingeladen. Doch nur wenige kamen. Eine gründlich missglückte Aktion, kommentiert Claudia van Laak.

 Berlinale-Jurypräsidentin Juliette Binoche
"Als junge Schauspielerin stellte ich zu wenig in Frage"
(dlfk) - Juliette Binoche war in "Der englische Patient" und "Chocolat" zu sehen - und sie ist Jury-Präsidentin der diesjährigen Berlinale. Wir haben mit der französischen Schauspielerin über fragwürdige Filmszenen und Rollenbilder gesprochen.

Eröffnungsfilm
"The Kindness of Strangers"
Ein "Mitfühlzeichen" in kalten Zeiten
(dlfk) - Mit "The Kindness of Strangers" der dänischen Regisseurin Lone Scherfig hat am Donnerstagabend die 69. Berlinale begonnen. Unser Kritiker Patrick Wellinski hat den Eröffnungsfilm gesehen und sich über diesen "klassischen Oldschool-Film" gefreut.
Retrospektive 2019
Wie Regisseurinnen in Ost und West den Film eroberten
(dlfk) - "Die bleierne Zeit", "Taube auf dem Dach" oder "Malou" - in 26 Filmen beleuchtet die Berlinale Frauenfilme aus DDR und Bundesrepublik. Programmleiter Rainer Rother sieht viele Parallelen zwischen Ost und West.

Varia


Kunstgeschichte
John Updike: "Über Kunst"
(dlfk) - Schriftsteller John Updike war auch ein talentierter Zeichner. Die Liebe zur Kunst lebte er in Beiträgen für Zeitschriften wie den "New Yorker" aus. Diese Essays sind nun erstmals auf Deutsch erschienen - ein anregender Gang durch die Kunstgeschichtevon Riemenschneider über Monet bis Hopper. - mehr hier



Das Kalenderblatt für Freitag, den
44. Tag des Jahres oder der 737.105. Tag unserer Zeitrechnung








Auf jeden Pinselstrich zoomen

(pt) - Über das analoge und das digitale Schauen in der großen Wiener Bruegel-Ausstellung. Oder: Gute Digitalisierung braucht das Zusammenwirken aus Hirn, Mut und Aufwand. Sechs Miniaturen. Von Rüdiger Wischenbart.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

Das Zitat des Tages
lieferte ub.hsu-hh.de

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hi61
Archiv: Varia