Medienticker

Alternative Wahrheiten

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
23.01.2017. IVW-Blitz-Analyse: Zeitschriften-Top-100 & überregionale Zeitungen - Bernd Stegemann analysiert das politische Sprechen: "Das Gespenst des Populismus" - Reporter rausgeschmissen: Im "Europa der Freiheit" sind Fragen unerwünscht - Interview mit Aslı Erdoǧan: "Was ich zu sagen habe, muss raus!" & Von der Unlust, Märchen zu erzählen + Theater-Nachtkritiken aus Basel, Berlin, Bochum, Düsseldorf, Hannover, Mannheim, München.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das Leben wird mit dem Leben bezahlt."
(Beat Gloor)

Heute u. a.:
IVW-Blitz-Analyse
Zeitschriften-Top-100 und überregionale Zeitungen
(mee) - viele Verlierer, nur wenige Gewinner

Politisches Sprechen
"Das Gespenst des Populismus"
(3sat) - Bernd Stegemann analysiert in seinem Essay die Dramaturgie des politischen Sprechens und geht der Frage nach, ob der Populismus ein Symptom dafür ist, was in der Demokratie falsch läuft.



Interview mit Aslı Erdoǧan
"Was ich zu sagen habe, muss raus!"
(zdf) - Die kürzlich aus der Haft entlassene türkische Schriftstellerin über ihre Gefängniserfahrungen, das Klima der Angst in der Türkei und die Bedeutung politischer Unterstützung von außen für politische Gefangene.

Stimmen für Aslı Erdoğan
Von der Unlust, Märchen zu erzählen
(taz) - Unsere Autorin hört vor allem eine Frage oft: Was passiert eigentlich in deinem Land? Nach Erklärungen ist ihr schon lange nicht mehr zumute.

Reporter rausgeschmissen
Im "Europa der Freiheit" sind Fragen unerwünscht
(maz) - Beim Treffen der europäischen Rechtsparteien in Koblenz mussten Journalisten mit strengen Kontrollen rechnen. Wer Besuchern Fragen stellte, wurde rausgeworfen - wie unser Reporter Jörg Köpke.

Neuer US-Präsident
Angeben, attackieren, ablenken
(sz) - US-Präsident Trump beschuldigt im CIA-Hauptquartier die Medien, über die Zahl der Zuschauer bei seiner Vereidigung zu lügen. Sein Sprecher setzt noch einen drauf. Ein Vorgeschmack auf die kommenden Wochen.
Malfoy hat gesprochen. Wer ist sein Voldemort?
(pt) - Hinweis auf einige längere Texte, die zum Verständnis des Phänomens Donald Trump beitragen.

+ Theater-Nachtkritiken
Ich bin der Herr? Mein Gott!
"10 Gebote" in Berlin
(nt) Im Deutschen Theater Berlin recherchieren Jette Steckel, 15 Autor*innen und 1 Schaf zum berühmtesten Regelwerk der Welt

Jedermann ist Biedermann
"Biedermann und die Brandstifter" in Bochum
(nt) Hasko Weber münzt Max Frischs Lehrstück ohne Lehre in Bochum auf heutige Zustände um

Flugsand im Wind der Zeit
"Das große Feuer" in Mannheim
(nt) Roland Schimmelpfennigs märchenhafte Fluchtparabel wird von Burkhard C. Kosminski am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt

Roadmovie ans Meer
"Faust (to go)" in Düsseldorf
(nt) Robert Lehniger inszeniert den Faust am Düsseldorfer Schauspielhaus als mobile Inszenierung

There will be blood
"Hamlet" in München
(nt) Ein Chat-Dialog über Shakespeares Ego-Shooter, in blutige Szene gesetzt von Christopher Rüping an den Münchner Kammerspielen

Not Born in the USA
"Amerika" in Hannover
(nt) Einen Tag vor Donald Trumps Inauguration erzählt Claudia Bauer mit Kafkas Romanfragment am Schauspiel Hannover vom fremden Planeten
jenseits des Atlantik

Die Hölle, das sind die Erinnerungen
"Inferno" in Basel
(nt) Am Theater Basel entführt uns Thom Luz zu einer Jenseitswanderung mit Dante, aber ohne Feuer, Zangen und Schmerzensschreie

Peers Pas de Deux
"Peer Gynt" in Mülheim
(nt) Maria Neumann und Roberto Ciulli verzaubern am Mülheimer Theater an
der Ruhr mit Miniaturen aus Henrik Ibsens romantischem Dramengedicht


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Gegen öde Romane
Lest endlich mehr fantastische Literatur!
(welt) - Noch eine Ehegeschichte? Noch ein Bildungsroman? Wenn Sie die Nase voll haben von der deutschen Gegenwartsliteratur, muss das nicht an Ihnen liegen. Ein Plädoyer für eine fantastische Literatur. Von Wieland Freund

Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - "In Concert"
Fred Hersch Trio


Musiktipp II
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
Luzia von Wyl Ensemble & Lisette Spinnler Quartett


Musiktipp III
22.04 Uhr WDR 3 Jazz & World
Viktoria Tolstoy Quartet


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 Hörspiel
"LTI - Notizbuch eines Philologen" Von Victor Klemperer

Hörtipp II
21.00 Uhr - Ö1 Tonspuren
Porträt des Filmemachers und Autors Georg Stefan

Hörtipp III
22.03 Uhr - SWR2 -Essay "Der Scheideweg"
"Zu einer Basis-Chiffre der Wahlfreiheit"

... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Januar 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Rechtsfragen, "Mein Kampf", Interviewverbot
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Angeben, attackieren, ablenken (sz)
2. Europa der Freiheit (maz-online)
3. Dresden (moritz-hoffmann)
4. Exil (zeit)
5. Grenzen (taz)
6. DHDL-Casting (gruenderszene)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Anschleichen. Verstecken. Überfall.
23.01.2017.
Poetisch, didaktisch und dialektisch obendrein findet die FAZ das Berliner Festival "Utopische Realitäten" hundert Jahre nach der Oktoberrevolution. Die Welt lässt sich in Oslo eine Rossini-Bonbonniere schmecken. Die SZ berichtet von den Frankfurter Litprom-Literaturtagen. Marlene Streeruwitz durchdringt mit Max Ernst den dunklen Wald. Und der Deutschlandfunk bewundert die avantgardistische Kunst des Kostas Murkudis.

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Unterschwellige Nachrichten
23.01.2017. - Die amerikanische Presse ist echt sauer auf Trump und seine Lügen. Der New Yorker freut sich über die massiven Demonstrationen am Samstag: "Der Widerstand hat in spektakulärer Weise begonnen." Die New York Times warnt die Journalisten zugleich, in einen hysterischen Oppositionsgestus zu verfallen, der nur ein Spiegelbild Trumps wäre. Die SZ vermisst angesichts der Lage die Philosophen. Die FAZ muss ihre tendenziöse Berichterstattung über Martin Vogel und den VG Wort-Streit richtigstellen.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 20. Januar 2017

Presseschau - 07:05 Uhr
(dlf) -  Heute mit Stimmen zur Tagung der europäischen Rechtsparteien in Koblenz sowie zum Berliner Flughafen BER.


taz.gazete
Exil auf neuen Seiten
(zeit) - Die taz hat ein deutsch-türkisches Portal ins Leben gerufen. "Taz.gazete" soll verfolgten Journalisten eine neue publizistische Heimat geben. Erreicht es die Richtigen? Von Canan Topçu

"Hier testet jemand Grenzen aus"

Jurist über Nachdruck von "Mein Kampf"
(taz) - Darf man Hitlers "Mein Kampf" unkommentiert verlegen? Drei Fragen an Christian Bickenbach, Juraprofessor an der Uni Potsdam

70 Jahre SPIEGEL
"Man kann sich ein Butterbrot ins Handschuhfach legen"
(sp) - Hans Detlev Becker war Rudolf Augsteins rechte Hand und ein strenger SPIEGEL-Chefredakteur. Hier erklärt er, was es mit der roten Mütze auf sich hat und warum die SPIEGEL-Affäre 1962 einen Durchbruch bedeutete. Ein Interview von Britta Sandberg

+ Neues auf faustkultur.de
Die Finnin Kirsi Marie Liimatainen
(fk) - ist in einer kommunistischen Familie aufgewachsen. Zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Ostblocks geht sie, inzwischen Schauspielerin und Filmemacherin, auf die Suche nach ihren Kameraden von damals. Liimatainens Film "Comrade, Where Are You Today?" ist nun auf DVD erschienen, berichtet Thomas Rothschild.

+ Bücherschau
21.01.2017. Als Buch der Stunde empfiehlt die NZZ Alberto Barrera Tyszkas Hugo Chávez-Roman "Die letzten Tage des Comandante". Die taz begrüßt Kristine von Sodens Collage aus Berichten von aus Nazideutschland geflüchteten Jüdinnen als überfällige Ergänzung zu den männlichen Narrativen. Mit "Die lachenden Ungeheuer" hat Denis Johnson einen postfaktischen Spionagethriller vorgelegt, staunt die SZ. Und die Welt geht vergnügt mit Albrecht Selge auf "Trunkene Fahrt".

+ Literatur online
Literarische Authentizität
Knausgård ist gut, aber Handke ist besser
(faz) - Wollen wir etwa zurück zur puritanischen Fiktionskritik? Wer heute von einem "Überdruss an erfundenen Geschichten" redet und stattdessen das vermeintlich Authentische preist, sitzt selbst einer Fiktion auf. Von Jan Wiele

Erzählungen von James Salter

Was ist? Nichts, ich sterbe nur
(faz) - In jedem Satz gilt es den Hebel zu finden: Ein Band mit sämtlichen Erzählungen von James Salter zeigt den amerikanischen Autor auf der Höhe der Kunst.Von Sandra Kegel

Frankfurter Anthologie
Henrik Ibsen: "Ein Vers"
(faz) - Der Meister des analytischen Dramas hat auch Verse geschmiedet. In diesem kurzen Gedicht soll Gerichtstag gehalten werden über ein Ich, das sich aus dunklen Zwängen zu befreien versucht. Von Mathias Mayer

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Matthew Weiner

Mad MenFernsehen ist Buch geworden

(dra) - Die renommierte TV-Serie "Mad Men" kann man sich jetzt auch als opulenten Bildband ins Regal stellen. Unseren Literaturredakteur Rene Aguigah macht das vor allem eins: glücklich.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 23. Januar 2017

IT-News

E-Book-Handel
Windows 10 wird bibliophil
(eb) - Microsoft will (wieder) E-Books verkaufen

E-Books
Rakuten statt Telekom
(lc) - Was wird aus den Tolino-Geräten und der Self-Publishing-Plattform?
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Dumont
Kontaktverbot zu den neuen Chefs
(hor) - Michael Heun soll unter Jochen Arntz den künftigen Newsroom leiten. Vorerst gilt jedoch: "Bitte kein kleiner Dienstweg". Alte und neue Welt sind strikt voneinander getrennt. Unter welchen Bedingungen derzeit täglich "Berliner Zeitung" und "Berliner Kurier" entstehen.

ZDF-Nachrichtenmagazin
Wulf Schmiese wird "heute-journal"-Redaktionsleiter
(sp) - Seine "Morgenmagazin"-Moderationen brachten ihm eine satirische Rubrik in der "heute show" ein. Nun ist Wulf Schmiese im ZDF aufgestiegen zum Redaktionsleiter des Nachrichtenmagazins der Anstalt.

TV/Radio, Film + Musik-News

"Lambada"-Sängerin
Loalwa Braz Vieira ist tot
(sp) - Mit ihrem Song "Lambada" belebte die Band Kaoma das weltweite Interesse an Latin-Musik. Jetzt ist Sängerin Loalwa Braz Vieira unter mysteriösen Umständen gestorben.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Eröffnung Museum Barberini
Wo Farbe der Hauptdarsteller ist
(dra) - Monet, Renoir, Liebermann: Mit einer großen Impressionisten Schau eröffnet demnächst in Potsdam das Museum Barberini. Warum die ausgestellten Landschaftsgemälde zur Zeit ihrer Entstehung als provokant galten, weiß die Direktorin Ortrud Westheider.

Dresden
Ein Anhang
(mh) - So, puh - Man gestatte mir diese flapsige Einleitung, aber die letzten drei Tage waren unvorhersehbar anstrengend. Seit ich den folgenden Tweet ins Netz schickte habe ich ungefähr 800 FollowerInnen hinzugewonnen, 16 aufmunternde Direktnachrichten bekommen, sieben unflätige und nahezu unlesbare E-Mails erhalten und ungezählte Antworten bei Twitter empfangen. von Moritz Hoffmann

AfD & Nazis
Deutsche Schande
(sp) - Die NPD wurde nicht verboten, denn sie ist zu unbedeutend. Bedeutend gefährlicher ist die AfD. Sie beschwört alte Dämonen - und gibt neuen Nazis eine Heimat. Jakob Augstein

Das Kalenderblatt für den
23. Jahrestag bzw. den 736.354. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Januar 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia