Medienticker

Verquere Logik

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
31.08.2016. Türkei: Kurdischer Nachrichtensender abgeschaltet - Keine Überholspur im Netz: EU-Regulierungsbehörden sichern Netzneutralität - Kein Abo auf Wachstum: Verlags-Umsatzriesen weltweit - Bloggende Aktivisten: Aber sie nennen sich Journalisten - Glaubwürdigkeit der Presse: "Der beste Journalismus ist heute besser denn je", meint Rasmus Kleis Nielsen - Facebooks "Trending Topics": Bekloppte Nachrichten + Kopieren im Netz: Tilman Baumgärtel lobt die Piraterie.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Schreibe , wie du redest, so schreibst du schön." (Lessing an seine Schwester)

Heute u.a.:
Verleger-Leistungsschutzrecht
Die verquere Logik der EU-Kommission
(mg) - Ein geleaktes Arbeitspapier der EU-Kommission zur Urheberrechtsreform zeigt eine mindestens seltsame Logik der Kommission beim Leistungsschutzrecht für Presseverleger: Funktioniert nicht? Also weiten wir es aus.

Kein Abo auf Wachstum
Verlags-Umsatzriesen weltweit
(bb) - Pearson verliert zwar an Umsatz, bleibt aber trotz aller Turbulenzen weltweit die Nummer eins, zeigt ein neues Ranking von "Livres Hebdo" und Partnern. Einziger deutscher Vertreter in der Top10 ist Penguin Random House - Holtzbrinck fiel bedingt durch den Macmillan-Deal mit Springer Science & Business Media im Ranking zurück auf Rang 19.

Bertelsmann
Rekordgewinn im ersten Halbjahr
(mee) - von 1,11 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,06 Mrd. Euro). Besonders dazu beigetragen hat einmal mehr das sehr gute Geschäft der RTL Group. Der Umsatz von Bertelsmann betrug in den ersten sechs Monaten 8 Mrd. Euro, was dem Vorjahreswert entspricht.

Keine Überholspur im Netz
EU-Regulierungsbehörden sichern die Netzneutralität
(3sat) - Bleibt das offene Internet in Zukunft bestehen oder werden große Internetanbieter künftig an der Netzneutralität vorbei agieren können? Am 30. August 2016 haben die europäischen Regulierungsbehörden die finalen Leitlinien zur Netzneutralität vorgestellt und sich klar gegen Überholspuren im Internet entschieden. Netzaktivisten sind zufrieden.
(sp) - Bürgerrechtler jubeln, die Provider jammern

New York Times
Vertikale Digital-first-Teams
(kon) - Die New York Times will neue redaktionelle Digital-first-Teams aufbauen, die sich auf die Themen Geschlechterrolle, Bildung und Klimawandel fokussieren. Das Besondere dabei: Die neuen Teams arbeiten nicht primär für die Print-Ausgabe der Zeitung und unterstehen auch nicht der traditionellen Ressort-Struktur im Print-Bereich.

Bloggende Aktivisten
Aber sie nennen sich Journalisten
(taz) - Sie wähnen sich im Kampf für die Wahrheit, dabei betreiben sie Propaganda. Zwei "Lügenpresse"-Rufer - die selbst welche produzieren.

Imany
Sinnliche Akustik statt Clubmusik
(dra) - Der diesjährige Sommerhit heißt "Don't be so shy" von Imany, aber in der Remixversion des russischen DJ-Duos Filatov & Karas. Mit dem Originalsong von Imany hat diese Version allerdings kaum etwas zu tun. Wie der Remix zum Problem für ihre eigentliche musikalische Identität wird, erzählt Imany und stellt außerdem ihr neues Album vor.


Glaubwürdigkeit der Presse

"Der beste Journalismus ist heute besser denn je"
(sz) - Medienforscher Rasmus Kleis Nielsen ist überzeugt, dass etablierte Blätter Vertrauen genießen. Sie müssten sich aber die Frage stellen: Was ist für den Leser wichtig?

Facebooks "Trending Topics"
Bekloppte Nachrichten
(faz) - Seine kleine Nachrichtenredaktion hat Facebook entlassen. Ein Algorithmus macht nun den Job und wählt Artikel aus. Was dabei herauskommt, ist ziemlich durchgedreht. Von Adrian Lobe

Türkei
Kurdischer Nachrichtensender abgeschaltet
(sp) - Schon in den vergangenen Wochen gingen türkische Behörden verstärkt gegen prokurdische Medien vor. Jetzt wurde der Nachrichtensender Özgür Gün abgeschaltet.

Lokaljournalismus
Es bleibt, wie es ist
(cj) - Als ich mein Volontariat bei einer kleinen Tageszeitung in Niederbayern absolviert habe, war allen Beteiligten klar: Lange geht das so nicht mehr weiter mit dem Lokaljournalismus.

Kopieren im Netz
Lob der Piraterie
(taz) - Seiten, die per Torrent Inhalte zum Herunterladen anbieten, geraten immer weiter unter Druck. Dabei ist Medienpiraterie gut. Von Tilman Baumgärtel

... und ein Reader für Leser




Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Hör+TV-Tipps für den Abend
Musiktipp I
21.05 Uhr - WDR 4 - Swing easy!
Das Duo Madeleine & Salomon aus Paris. Von Karl Lippegaus


Musiktipp II
23.05 Uhr - Bayern2 - Nachtmix
"Die Schallplatte: Ein runder Geburtstag" Mit Klaus Walter

Hörtipp I
21.30 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Hörspiel
"Zwei nette kleine Damen auf dem Weg nach Norden"
Nach dem Theaterstück von Pierre Notte


+ siehe mehr TV/Radio

Veranstaltungen im August 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Burka-Selbstversuche, Abrechnung, Fake-News
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Bekloppte Nachrichten (faz)
2. Die Diktatur, die aus der Kälte kam (krautreporter)
3. Burkini-Selbstversuche (spiegel)
4. Jürgen Todenhöfer (meedia)
5. Der beste Journalismus (sueddeutsche)
6. Nachrichten erfinden (onlinemarketingrockstars)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Nicht mehr kontrollierbare Synapsenabstürze
31.08.2016. Die taz bewundert in einer Leipziger Schau die organische Moderne des finnischen Designers Tapio Wirkkala. Außerdem erkundet sie mit Thomas Melles die Welt des Wahns. Die FR setzt noch einmal auf die Postmoderne, um die Städte vor der Immobilienwirtschaft zu retten. Die NZZ blickt in die traurigen Augen des Hans Jakob Oeri. Und ZeitOnline sehnt sich im Kino nach einem schönen französischen Wutausbruch.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Die Fakultät gab nicht nach
31.08.2016. Die FAZ ist einverstanden mit der Steuernachforderung der EU an Apple: 13 Milllarden Euro, plus Zinsen. Überall wird über Burka, Burkini, Islam und Europa diskutiert. Ilija Trojanow lehnt in der taz den Begriff der Leitkultur ab - Multikulti ist ihm lieber. Manuel Valls wird kritisiert, weil er die Nacktheit der Brüste der Marianne als Sinnbild der Frauenfreiheit in der Republik sieht. In der Welt feiert Wolf Lepenies die Philipp-Schwartz-Initiative, die türkischen Wissenschaftlern helfen will. In der NZZ warnt Martin Pollack vor Jaroslaw Kaczynski.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 31. August 2016

Kein Grimm-Nachfolger
Jürgen Todenhöfer gewinnt gegen Spiegel
(turi2) - Jürgen Todenhöfer setzt sich vorm Hamburger Landgericht gegen den "Spiegel" durch, der einen Artikel aus dem Januar von Autorin Özlem Gezer aus dem Online-Angebot löscht. Todenhöfer hat bei 14 Passagen des Textes über seine Reise zum IS auf Unterlassung geklagt, das Gericht gibt ihm Recht.

Petition an Bundesregierung

Warum die Mann-Villa in L.A. erhaltenswert ist
(dra) - Heinrich Detering im Gespräch

Migration als Motor
62. Verleihung der Goethe-Medaillen
(dra) - "Migration der Kulturen - Kulturen der Migration" - dies war das Motto der 62. Verleihung der Goethe-Medaillen. Ausgezeichnet wurden der Schriftsteller Juri Andruchowytsch, der Fotograf Akinbode Akinbiyi und der Direktor des georgischen Nationalmuseums David Lordkipanidze.

+ Theater-Nachtkritiken
Die Märtyrer sind Marionetten
So Little Time in Wiesbaden
(nt) Mit einer Uraufführung des libanesischen Regisseurs Rabih Mroué beginnt die Wiesbaden Biennale
Abschied vom Ich
Goethe: Vom Verschwinden in Weimar
(nt) Bernhard Mikeska schickt den Zuschauer im Weimarer Schießhaus auf eine Reise ins Unterbewusste

+ Literatur online
Reinhard Kaiser-Mühlecker
Ein empathischer, genauer Beobachter der Provinz
(bmg) - "Fremde Seele, dunkler Wald"

September 2016
SWR-Bestenliste
1 - KATJA LANGE-MÜLLER: "Drehtür"
2 - JULIA KISSINA: "Elephantinas Moskauer Jahre"
3 - WILHELM GENAZINO: "Außer uns spricht niemand über uns"
4 - GERHARD FALKNER: "Apollokalypse"
5-6 - CHRISTIAN KRACHT: "Die Toten"
5-6 - MARTIN MOSEBACH: "Mogador"
7 - FISTON MWANZA MUJILA: "Tram 83"
8 - ANTHONY MARRA: "Letztes Lied einer vergangenen Welt"
9-10 - EMMA CLINE: "The Girls"
9-10 - ARIS FIORETOS: "Mary"
+ Persönliche Empfehlung von Richard Kämmerlings:
FRANK SCHULZ: "Onno Viets und der weiße Hirsch"
- Literatur im Hörfunk
SWR2 Literatur
Dienstag, 04.10.2016 um 22.03 Uhr
über die Bücher der Oktober-Bestenliste diskutieren
Martin Ebel, Julia Schröder und Helmut Böttiger (Moderation)
+ Öffentliche Aufzeichnung der Oktober-Bestenliste
Donnerstag, 29.09.2016 um 19.00 Uhr, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld
- Literatur im SWR Fernsehen
Donnerstag,15.09.2016 um 23.15 Uhr
Sonntag, 18.09.2016 um 08.45 Uhr
"lesenswert" mit Denis Scheck
Gäste: Sibylle Lewitscharoff und Hermann Bausinger
Donnerstag, 29.09.2016 um 23.15 Uhr
Sonntag, 02.10.2016 um 08.45 Uhr
"lesenswert" mit Denis Scheck - Gast: Cornelia Funke

Ian McEwans "Nussschale"
"Eine klassische Konstellation: der Vater, die Mutter und der Liebhaber. Und das Kind, vor dessen Augen sich das Drama entfaltet. Aber so, wie Ian McEwan sie erzählt, hat man diese elementare Geschichte noch nie gehört ..." (Klappentext)
An elegiac masterpiece
(guar) - An unborn child tells the story of how his mother and her lover plan to murder his father in this brutally effective update of Hamlet
Ian McEwan in Interviews
(pt) - Im Interview mit Decca Aitkenhead bemüht er sich sichtlich, aber ohne Erfolg, nicht anzuecken: "McEwan legt Wert drauf, dass er kein Problem mit Gender-Politik hat. 'Mich stört es nur, wenn alle Politik um das Selbst kreist ...
Diskussionen, die nur ums eigene Ich kreisen
(fr) - Autor Ian McEwan wird in Großbritannien für seinen neuen Roman "Nutshell" gefeiert - und meldet sich im Interview mit provokanten Worten über die Gender-Debatte zu Wort. Von Sebastian Borger

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Bücherschau
Neugier auf den Einzelfall
(pt) - Einfach verzaubert ist die NZZ von Shumona Sinhas absolut ungeschöntem Roman über "Kalkutta". Die FAZ staunt, wie Eugen Ruge in seinem neuen Roman "Follower" Dystopie mit trunkener Nostalgie verbindet. Die SZ liest zwei Bücher zum Ende der Ära Castorf und lobt in höchsten Tönen Annette Gröschners und Arwed Messmers Band über die Mauer "Inventarisierung der Macht".

+ Neues auf faustkultur.de
Hanna Diyab, ein junger syrischer Christ,
(fk) - der in den Bazars Aleppos aufwuchs, wird 1708 zum polyglotten Begleiter des französischen Sammlungsreisenden Paul Lucas, der im Auftrag Ludwig XIV. orientalische Kostbarkeiten an den Hof des Sonnenkönigs bringt ...
Ein dicker Engländer: Der Philosoph David Hume
(fk) - David Hume warf gern einen nüchternen Blick auf die irdischen Verhältnisse. So sah er den freien Willen nur im Rahmen der äußeren Bedingungen walten. Und doch gab es für den schottischen Philosophen in Frankreich eine Situation - so berichtet Otto A. Böhmer - in der er es selbst wagte, die äußeren Bedingungen zu verändern.
Die Künstlerin Dotschy Reinhardt
(fk) - macht sich als Vorsitzende des neugegründeten Landesrates der Roma und Sinti - Romnokher Berlin-Brandenburg - für ihre Minderheit stark ...

+ Literatur im Hörfunk
Als würde er seinen Ekel vor der Welt erbrechen

Hakan Gündays "Flucht"
(dra) - Wegen seiner provozierenden Kolumnen und Romane ist Hakan Günday zum Kultautor avanciert. Günday möchte seinen Lesern und der türkischen Gesellschaft etwas zumuten. Das gilt auch für seinen Roman "Flucht", der jetzt auf Deutsch erscheint.


Federlesen

Thor Hansons "Federn: Ein Wunderwerk der Natur"
(dra-audio) - begeistert gelesen von Susanne Billig (06:09 Min)


Kulturtipps
(dra-audio) - 31.08.2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

EU-Kommission
Apple muss Milliarden nachzahlen
(dra) - Es geht um jahrzehntealte Absprachen und den Vorwurf von Steuerbegünstigungen: Die EU-Kommission hat die Praxis zwischen Irland und dem US-Konzern Apple für unzulässig erklärt - und so den Weg für Nachforderungen in Milliardenhöhe freigemacht.

WhatsApp
Weiterleitung
(mv) - WhatsApp gab bekannt, in Zukunft deine Telefonnummer und andere Account-Informationen an Facebook weiterzuleiten, damit dich Firmen auf WhatsApp kontaktieren können.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

"Unerträgliche Kosten"
Wirtschaft gegen die Künstlersozialkasse
(faz) - Selbständige Künstler und Publizisten freuen sich über die Privilegien der Künstlersozialversicherung. Doch die Wirtschaft hat an dem weltweit einmaligen Modell etwas auszusetzen. Von Sven Astheimer

TV/Radio, Film + Musik-News

Erst Babelsberg - aber nun L.A.
Drei Studenten-Oscars gehen nach Deutschland
(dra) - Aus drei kleinen aber starken deutschen Filmhochburgen kommen gleich drei der diesjährigen Preisträger des Studenten-Oscars: Alex Schaad, Felix Ahrens und Ahmad Saleh. Früher Glanz für den großen Nachwuchs.

Lunattack & Triphop
Folk trifft auf Postrock
(dra) - Hinter der Band Lunattack steht eine außergewöhnliche Frau, die quer und in größeren Zusammenhängen denkt. Für die mit Inhalten aufgeladene Popmusik nutzt Barbara Duchow auch den Mond als Quelle der Inspiration.



"Wiener Dog"
Tierische Projektionsfläche
(fk) - Wer sich, angesprochen durch den Trailer, auf einen durchweg amüsanten Filmabend einstellt, wird enttäuscht. Die lustigsten Szenen sind, wie so oft, schon im Vorfilm enthalten. Trotzdem lohnt es sich unbedingt, Todd Solondz' "Wiener Dog" anzusehen, meint Riccarda Gleichauf.

Bilanz 2016
Bayreuther Festspiele
(3sat-video) - Die Richard-Wagner-Festspiele 2016 sind vorbei. Man hat ein wenig Bilanz gezogen und noch weniger über die Zukunft gesprochen. Interview mit Festspielleiterin Katharina Wagner - (4:44 Min)

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Lancelot "Capability" Brown
Der Garten als Gesamtkunstwerk
(dra) - Ein englischer Landschaftsgarten vermittelt oft den Eindruck, als ginge man durch ein Stück unberührte Natur und ist doch bis ins Detail geplant. Das Konzept geht maßgeblich auf den Landschaftsgärtner Lancelot "Capability" Brown zurück, der heute vor 300 Jahren getauft wurde.


Das Kalenderblatt für den
244. Jahrestag bzw. den 736.209. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - August 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages

lieferte
Eduard Engels "Deutsche Stilkunst"
nach der 31. Auflage von 1931.
Mit einem Vorwort bereichert von Stefan Stirnemann
Band 2, Berlin 2016, S. 893.



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia