Medienticker

Ein Schuss, ein Tor, ein Trojaner

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
22.06.2016. Zukunftsfähig: Jahresbericht des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels - E-Book-Preisabsprachen: Apple muss 400 Millionen Dollar zahlen - Fünf Thesen zur Zukunft gedruckter Werbung - Alice Schwarzer über Benoîte Groult: "Freie Denkerin & konsequente Feministin"  - Schreibprogramm "Don't Worry Be Happy": Zur guten Laune gezwungen + Prekäre Jazz-Szene: Für eine Pizza als Gage.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Du musst nur "wir" sagen und schon hast du dich auf das Niveau deiner eigenen niederen Gesinnung hinabbegeben." (György Konrad)

Heute u. a.
:
Zukunftsfähiger Buchhandel
Jahresbericht des Börsenvereins
(bb) - Interview mit Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis

E-Book-Preisabsprachen
Apple muss 400 Millionen US-Dollar
(hei) - an E-Book-Käufer ausschütten

Fünf Thesen zur
Zukunft gedruckter Werbung
(hor) - Der Executive Creative Director von McCann Düsseldorf Ralf Zilligen vertritt Deutschland bei den Print & Publishing Lions. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT fordert er von Verlagen und Kreativen einen grundlegend anderen Umgang mit der kommerziellen Printkommunikation.

Illegale Livestreams
Ein Schuss, ein Tor, ein Trojaner
(sp) - Nicht nur während der EM boomen illegale Livestreams. Das ist nicht nur ein Problem für die Sender, sondern auch für die Nutzer: Die Streams strotzen vor Schadsoftware.
Musik & Tore
Match-Konzert in der Pariser Philharmonie
(dra-audio) - Von Matthias Friebe (03:03 Min)

I don't believe it!
John Burnside zum Brexit
(faz) - Wir Briten sind keine Freunde von politischen Ideen, und als alte Krämernation betrachten wir die EU ohnehin nur unter pekuniären Aspekten - eine krasse Fehleinschätzung. Ein Gastbeitrag. Von John Burnside
"Ich bleibe beunruhigt"
(dra) - Die Feuilletons der Tageszeitungen bieten einen Tag vor der Abstimmung prominente Stimmen gegen den Brexit auf. Der Schriftsteller William Boyd wirbt zum Beispiel in der "Berliner Zeitung" für ein vereintes Europa. Ausgerechnet die "taz" hält dagegen. Von Arno Orzessek
Wissenschaftsstandort Großbritannien
(dra) - Brexit würde Lücken in den Forschungsetat der Unis reißen
Brits don't quit
(zeit) - Es scheint, als hätten die Deutschen ein größeres Interesse am Brexit als die Briten selbst. Ist dieses Referendum mehr als ein Ja oder Nein zu Gurken- und Glühbirnenverordnungen?
Pro-Brexit-CEOs

Diese Chefs wollen nichts wie raus aus der EU
(mm) - Bisher galt als gesetzt: Die Wirtschaft ist gegen einen Brexit - zu groß sind die Gefahren fürs Geschäft. Doch eine übersichtliche Schar von Unternehmern sieht das ganz anders - und kämpft zum Teil auf fast skurrile Weise für den Ausstieg.

Alice Schwarzer über Benoîte Groult
"Freie Denkerin & konsequente Feministin"
(dra) - Die Schriftstellerin Benoîte Groult sei eine der zentralen Intellektuellen in Paris gewesen, sagt Alice Schwarzer − aber auch "lebens- und liebeslustig". Ihr Roman "Salz auf unserer Haut" sei nicht zuletzt wegen der erotischen Freiheiten der Protagonistin so erfolgreich gewesen.

Schreibprogramm Don't Worry Be Happy
Hier wird man zur guten Laune gezwungen
(sp) - Bei Don't Worry Be Happy muss man beim Schreiben lächeln, sonst verschwindet der eigene Text. Das soll die Kreativität steigern, macht unsere Autorin aber eher wütend.

... und ein Reader für Leser





Houellebecq-Ausstellung
Am Ende geht es um den Hund
(sp) - Starautor Michel Houellebecq hat zeit seines Lebens fotografiert. In einer Pariser Ausstellung präsentiert er in Bildern und Installationen seine morbide Gedankenwelt - in der ihm nur zwei Dinge Erleichterung versprechen.

Studentenbewegung
Wie das "Sit-In" nach Deutschland kam
(dra) - Im Frühsommer 1966 probten die Studenten der FU Berlin neue Formen des Widerstandes gegen nukleare Aufrüstung, den Vietnam-Krieg und Exmatrikulationen. Am 22. Juni kam es zum ersten "Sit-in" an der Hochschule − dabei ging es vor allem um eine Reform der Studienbedingungen.

Prekäre Jazz-Szene
Für eine Pizza als Gage
(dra) - Die meisten Jazz-Musiker haben jahrelang studiert, trotzdem verdienen wenige von ihnen mehr als ein paar hundert Euro im Monat. Viele können sich nur mit weiteren Jobs über Wasser halten.

Musiktipp I für den Abend

20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Konzert
András Schiff, Klavier spielt Joseph Haydn und Franz Schubert


Musiktipp II für den Abend
21.04 Uhr - RBB kulturradio - "Musik der Gegenwart"
"Der Komponist Vito Žuraj"


Musiktipp III für den Abend
21.05 Uhr - WDR 4 - Swing easy!
"Der brasilianische Musiker Hamilton de Holanda"


Hörtipp I für den Abend
21.00 Uhr - HR 2 - "Das Zeitmesser"
Hörspiel von Johannes Tröndle

Hörtipp II für den Abend
21.30 Uhr - Deutachlandradio Kultur - Hörspiel
"Im Inneren des Landes" Von Dirk Brauns


Weitere Hör+TV-Tipps für den Abend
- siehe TV/Radio

Veranstaltungen im Juni 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Aufsatz, Einsatz, Umsatz
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Medienethiker (journalist)
2. Erdogan verliert Rechtsstreit (faz)
3. JournAfrica (get.torial)
4. Crowdspondent (vocer)
5. Facebook Instant Articles (t3n)
6. Vom Mythos des Verlegers (bilanz)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Tendenz zum Spektakulären
22.06.2016. Im Tagesspiegel erklärt Regisseur Herbert Fritsch, dass es der Volksbühne nicht darum geht, Chris Dercon wegzumobben, sondern das Haus zu erhalten. Claus Peymann rät, den Mann einfach auszuzahlen. Guardian und Open Culture feiern die Pionierinnen der elektronischen Musik, deren Kompositionen schon von der Nasa ins All gesendet wurden, um die Außerirdischen zu besänftigen. Und zum Achtzigsten darf Kris Kristoffersen noch einmal mit Isabelle Huppert Walzer tanzen.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Zwei kleine Brüche
22.06.2016. Gut, dass die Franzosen nicht über die EU abstimmen, sie sind noch kritischer als die Briten, lernt Politico. Dass der Brexit so populär ist, spricht auch für eine Krise der politischen Repräsentation, meinen Kenan Malik und Robert Harris. Die NZZ sorgt sich um die drohende Überalterung Japans und Chinas. Die taz bringt ein Dossier zum Beginn des Deutsch-Sowjetischen Krieges heute vor 75 Jahren.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 22. Juni 2016

Anglistik
Welchen Slang sprach Shakespeare?
(zeit) - Wo ist Englisch Alltags- aber nicht Landessprache? Und wer lehrte in Oxford und schrieb Fantasy-Bestseller? Ein Dozent, zehn Fragen zur Anglistik. Von Oliver Traxel

Auszeichnungen
Gustav-Heinemann-Friedenspreis
(bm) - geht an Reinhard Kleist

"Les jeux sont faits"
Sartres heroischer Nihilismus
(el) - "Das Spiel ist aus" - Ernst von Aster: "Vielleicht das Schönste, das Sartre geschrieben hat, ist das Textbuch zu dem Film 'Les jeux sont faits' (1947; als Theaterstück 1958)" - "In seinem märchenhaften Filmbuch Les jeux sont faits gibt Sartre die Hoffnung nicht auf. Ich denke, Ernst von Aster hat recht, wenn er sagt, als Dichter überholt Sartre sich selbst als nihilistischen Philosophen." Von Ulrich Bergmann

+ Literatur online
Neu ediert
Carl Schmitts "Glossarium"
(nzz) - Ein Schreibtischtäter, der sich als Opfer stilisiert

Idylle & Hölle
Juli Zeh "Unterleuten"
(lit) - Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf "Unterleuten" irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten,

Versuch über einen Massenmörder
Beklemmendes Buch über Anders Breivik
(nzz) - Die Frage, was den Norweger Anders Breivik zu seinen schrecklichen Taten bewog, treibt die Norweger bis heute um. Åsne Seierstad versucht sich dessen Leben und Tat nüchtern und minuziös zu nähern.

Ganz Europa ein Irrenhaus
Romain Rollands Tagebücher
(nzz) - Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs hielt sich der Pazifist Romain Rolland in der Schweiz auf - wo er dann auch blieb. Seine Erschütterung hielt er in Tagebüchern fest. Es lohnt sich, sie zu lesen.

Philippe Muray über
Louis-Ferndinand Céline
(54b) - Wer war Louis-Ferndinand Céline? Dieser sagenumwobene Schriftsteller, der Antisemit, der nach dem zweiten Weltkrieg wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Beihilfe zum Mord Angeklagte, dieser Autor von dessen Reise ans Ende der Nacht, von dem Charles Bukowski sagte es sei das beste Buch, das in den letzten zweitausend Jahren geschrieben worden sei?

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Vom Nachttisch geräumt

Primo soprano
(pt) - Über Heldensoprane, Donald Trump und die Mafia, die Iwein-Fresken in Südtirol, Fußballtaktiken und das Jahr 1946. Von Arno Widmann

+ Bücherschau
Doppelte Benommenheit
21.06.2016. Sehr kunstvoll findet die FR, wie Hildegard Baumgart mit "Bettine und Achim von Arnim" die Geschichte einer ungewöhnlichen Ehe erzählt. In höchsten Tönen lobt die FAZ Efrat Gal-Eds Biografie des jiddischen Dichters Itzik Manger. Die NZZ lässt sich verzaubern von den schwermütigen Riesen in Judith Hermanns Erzählungen "Lettipark". Die SZ bewundert die hyperrealistischen Amerika-Inszenierungen des Fotografen Matt Henry.

+ Krimi-Kritik online
Kopf ab!
(cm) - 6. Staffel von "Game of Thrones"
Eine Geheimorganisation in Zeiten der Digitalisierung
(cm) - David Ignatius "Ein neuer Feind"
Seeohren vom Kap
(cm) - "Power Play" von Mike Nicol
Rote Karte für den Kick-and-Rush-Killer
(cm) - "Die Hand GottesV von Philip Kerr
Fiktiv und doch sehr real
(cm) - Gioacchino Criacos "Schwarze Seelen"
Liebe und Terror im Goldenen Zeitalter der Flugzeugentführungen
(cm) - Brendan I. Koerner: "The Skies Belong to Usv
Pulp fiction
(cm) - Der britische Autor John Harvey erzählt von seinen Anfängen
Und dabei sah er noch so gesund aus
(cm) - Zweiter Teil der Antworten von Robert Wilson: "Bloody Questions"
Das Krimigedicht

(cm) - Diesmal: "Mörderballade" von Kid Kopphausen
CrimeMags Bloody Chops
(cm) - Kurzbesprechungen

+ Literatur im Hörfunk
Schönstes Buch

Auszeichnung für eine Liebeserklärung
(dra) - Die Autorin und Illustratorin Alexandra Klobouk hat bereits mit ihrem Erstling "Istanbul, mit scharfer Sauce" für Aufsehen gesorgt. Ihr drittes Werk nun wurde nominiert für die Auswahl der 25 schönsten deutschen Bücher des Jahres. Ein Gespräch über Rezeption und Gestaltung.

+ Literatur im Fernsehen
Glückwunsch
Peter Rosei zum 70.
(3sat-video) - Er zählt zu den international bekanntesten österreichischen Schriftstellern. Am 17. Juni ist er 70 Jahre alt geworden.

Kulturtipps
(dra-audio) - 22.06.2016

IT-News

Künstleraufstand
Künstler begehren gegen Youtube auf
(kon) - 180 Künstler, darunter Taylor Swift, Paul McCartney oder die Kings of Leon haben eine gemeinsame Petition für strengere Copyright-Regeln auf Youtube unterzeichnet. Den Rechteinhabern stößt sauer auf, dass Youtube erst dann urheberverletzendes Material von der Plattform entfernen müsse, wenn Rechteinhaber die Google-Tochter dazu auffordern. Konkurrenten wie Spotify hätten diesen Vorteil nicht.

Brexit
Massive Umsatzeinbußen für IT-Wirtschaft
(pte) Allein Deutschland lieferte 2015 ITK-Produkte im Wert von 2,9 Mrd. Euro

Vectoring
Internetausbau in Deutschland
(sp) - Netzagentur will Streit um Vectoring-Technik beenden


Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Ranking
Wo Mitarbeiter in Deutschland
(blz) - besonders zufrieden sind

Amazon
Fünf Standorte im Streik
(golem) - In dieser Woche geht es rund bei Amazon, das seit drei Jahren Gespräche mit den Streikenden verweigert. Gestern waren 1.100 Versandarbeiter im Streik, heute kam Leipzig dazu

TV/Radio, Film + Musik-News

ZDF soll Anfeindungen gegen
EM-Kommentatorin Neumann verfolgen
(mee) - Der Deutsche Journalistenverband (DJV) ist mit dem Agieren des ZDF in der Causa Neumann nicht zufrieden. In einem offenen Brief fordert der Fachausschuss für Chancengleichheit die strafrechtliche Verfolgung von Nutzern, die EM-Kommentatorin Claudia Neumann angefeindet haben. Man habe die Hasskommentare "mit Entsetzen" zur Kenntnis genommen.

Die Welt in einer Nussschale
"Zwischen Himmel und Hölle"
(cm) - Filmessay von Alf Mayer über die meisterhafte Ed McBain-Verfilmung "Zwischen Himmel und Hölle" von Akira Kurosawa

Warum
Böhmermann in den Knast gehört
(car) - Die erste von vielen noch folgenden Urteilsbegründungen gegen den ZDF-Moderator liegt vor. Sein Gedicht bleibt ein eitler Angriff auf die Verteidigungslinien der Meinungsfreiheit, der das Leben für kritische Rechtsanwälte und Journalisten in der Türkei noch schwerer macht. Von Uwe J. Fischer

+ Neues von faustkultur.de
Pianistische Virtuosität und modernes Tanztheater
(fk) - Zur Halbzeit der Ludwigsburger Schlossfestspiele interpretierte der israelische Pianist Boris Giltburg Rachmaninows "Variationen über ein Thema von Corelli" und Stücke von Schostakowitsch, Skrjabin und Prokofjew. Ein weiterer Höhepunkt war "Fractus V", eine Tanzproduktion des belgischen Choreographen Sidi Larbi Cherkaoui. Zudem berichtet Thomas Rothschild aus Stuttgart, wo Gauthier Dance ein neues abendfüllendes Handlungsballett zeigte.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

"Tangente Süd"
Über das Verschwinden unverwechselbarer Orte
(dra) - Eine Umgehungsstraße, ein Apartmenthochhaus oder die Flughafenhalle - Erlebnisorte, die sich in der globalisierten Welt immer mehr ähneln. Auch in literarischen Texten bilden global standardisierte Räume das Umfeld oder eine Gegenwelt, in der sich die Figuren bewegen.

Die Nahrungsindustrie
Zwischen Fleischfabrik und Bauernhof-Idylle
(dra) - Brauchen wir eine industrielle Landwirtschaft und Nahrungsindustrie oder kann mit kleineren Bauernhöfen und ökologischer, nachhaltiger Landwirtschaft die Menschheit ebenso ernährt werden? Eine Diskussion aus dem Essener Grillo Theater.

Das Kalenderblatt für den
174. Jahrestag bzw. den 736.139. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Juni 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages
lieferte Wolfram Schütte


Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia