Medienticker

Der Bestseller-Code

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
13.06.2016. Der Bezos-Effekt: Was Zeitungen von Amazon-Boss Chef lernen können - Leitartikler: Harald Martenstein übernimmt den Tagesspiegel - Versuch eines Ausblicks: Online-Handel im Jahr 2026 - Türkei: Autoren leben in einem Klima der Angst - Originalversion: Hans Falladas "Kleiner Mann - was nun" + Raymond Queneau: Weltliteratur aus dem Schuhkarton.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Krieg ist ein Konjunkturprgramm." (Thomas Meyer)

Heute u. a.
:
Der Bezos-Effekt

Was Zeitungen von Amazon-Boss Chef lernen können
(mee) - Jeff Bezos & seine Washington Post

Interview
Amerikas Mitte ist nüchterner als der überhitzte Medienbetrieb
(car) - Von Tobias Endler

Leitartikler
Martenstein übernimmt den "Tagesspiegel"
(car) - Harald Martenstein wechselt zusehends ins Genre des politischen Leitartikels und gibt dem "Tagesspiegel" eine neue Farbe, mit der er den Zuspruch einer wachsenden Zahl von AFD Anhängern finden wird - Von Franz Sommerfeld.

Axel Springer setzt
Einkaufstour auf US-Markt fort
(mee) - Konzern übernimmt Business-Analyst eMarketer

Versuch eines Ausblicks

Online-Handel im Jahr 2026
(etail) - Wie wird sich der Online-Handel in den kommenden zehn Jahren entwickeln? Welche Technologien haben das Zeug dazu, dauerhaft den Handel über das Internet zu verändern? Werden Drohnen tatsächlich die Rolle übernehmen, die die aktuelle Berichterstattung ihnen derzeit zuschreibt. Die beiden Unternehmen Ovum und Criteo haben genau diese Fragestellung untersucht. Herausgekommen ist eine Übersicht der wichtigsten Trends, die den Handel bis zum Jahr 2026 prägen werden.

Italienische Zeitung
Hitlers "Mein Kampf" als Beilage
(hb) - Wem die Zeitung als Wochenendlektürte nicht reichte, der kam bei "Il Giornale" auf seine Kosten. Die Berlusconi-Zeitung legte seiner Samstagsausgabe Hitlers "Mein Kampf" bei - und löste damit einen Skandal aus.

Der Bestseller-Code

Auf der Suche nach dem Erfolgsrezept
(wdr) - Der Buchmarkt Deutschland ist ein hartumkämpftes Milliardengeschäft. Rund 90.000 neue Bücher erscheinen jedes Jahr. Die Stars der Branche wie Thriller-Autor Sebastian Fitzek oder Rebecca Gablé mit ihren erfolgreichen Mittelalter-Romanen bringen ihren Verlagen satte Gewinne. Doch was ist das Geheimnis des Erfolges - das Geheimnis, nach dem Autoren, Verleger und Talentscouts mit jedem neuen Titel suchen?

Die Wahrheit
Weltliteratur aus dem Schuhkarton
(taz) - Es grenzt an eine literarische Sensation: Forscher entdecken unbekannte "Stilübungen" des französischen Surrealisten Raymond Queneau. - Sein "populärer Klassiker ist ein fintenreiches erkenntnistheoretisches Sprachspiel und ein überbordendes Lesevergnügen. Ein geradezu diabolisch hintersinniges Buch." (Klappentext zur Neuübersetzung von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel.)

Originalversion
Hans Fallada "Kleiner Mann - was nun"
(dra) - Erstmals so, wie Fallada ihn schrieb - "Zu brisant, um so gedruckt zu werden: Von der Urfassung des Romans, der Hans Fallada am Vorabend der Machtergreifung der Nazis zum international gefeierten Erfolgsautor machte, wurde ein Viertel noch nie veröffentlicht." (Klappentext) - Ein Gespräch mit Carsten Gansel, Professor für Neuere Deutsche Literatur und Germanistische Literatur- und Mediendidaktik an der Universität Gießen

... und ein Reader für Leser




Das System Erdogan
Türkische Autoren leben in einem "Klima der Angst"
(dra) - Nirgendwo sind derzeit so viele Autoren in Haft wie in der Türkei. Im Land herrsche inzwischen ein "Klima der Angst", warnt Sascha Feuchert vom PEN-Zentrum Deutschland. Viele Schriftsteller sähen nur einen Ausweg.

Festival Literaturm
Akribische Befragung
(fr) - Im Gespräch beim Literaturm-Festival in Frankfurt: Wilhelm Genazino interessiert sich en detail für Anna Katharina Hahns Madrid-Roman "Das Kleid meiner Mutter".

Während EM & Olympia
"Tagesthemen" gehen in die Online-Verlängerung
(dwdl) - In der Halbzeitpause bleiben der Nachrichtencrew von ARD-aktuell gerade einmal acht Minuten für die "Tagesthemen" - nicht gerade viel für ein Format, das auch Hintergründe liefern soll. Daher experimentiert man in Hamburg ab sofort mit einer Online-Verlängerung.

Musiktipp I für den Abend
19.30 Uhr - Ö1 - On stage "Subversive Blasmusik"
Hackney Colliery Band bei Glatt & Verkehrt 2015


Musiktipp II für den Abend
20.04 Uhr -  WDR 3 - Konzert "TFF Rudolstadt"
"Kapelsky & Marina" + "Dzambo Agusevi Orchestra"


Musiktipp III für den Abend
22.04 Uhr - WDR 3 - Jazz & World "Bemoanable Lady"
"Sideman-Aufnahmen des Saxofonisten Eric Dolphy"


Hörtipp I für den Abend
20.10 Uhr - Deutschlanfunk - "Musikszene"
"Es muss nicht immer Belcanto sein"

Hörtipp II für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Essay "Das Lob"
Wie produktive Energien das Selbstwertgefühl und den Selbstzweifel befördern

Weitere Hör+TV-Tipps für den Abend
- siehe TV/Radio

Veranstaltungen im Juni 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen


Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Gemartensteint, UEFA-Weichspüler, ForestFakeNews
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Martenstein übernimmt den "Tagesspiegel" (carta)
2. Nicht sauber, sondern rein (taz)
3. Die Zukunft des Radios (marckrueger)
4. Social-Media-Team von Bild.de (t3n)
5. Russisches Staatsfernsehen (faz)
6. @ForestEchoNews (joca)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Nichts wirkt künstlich hier
13.06.2016.
In der FAZ erlebt Najem Wali einen Literaturworkshop für Frauen in Basra als eine Welt gellend vor Freude und Freiheit. Die taz geht mit der Künstlerin Gülsün Karamustafa lieber doch nicht ins Hamam. Die SZ erlebt bei einer "Pique Dame" in Amsterdam einen extra schwarzen Sieg der Vernunft. Die Welt betrachtet noch einmal die Bilder von der Berliner Mauer. In der Berliner Zeitung erinnert Wolfgang Müller an das Berliner Nachtleben der achtziger Jahre am Kotti. Im Standard fragt Tex Rubinowitz, warum die Briten eigentlich immer so schreien.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Wie Deutschland, nur schöner
13.06.2016. Das ging nicht einfach gegen Homosexuelle, meint die New York Times nach dem Attentat auf eine Schwulenbar in Orlando, das ging gegen alle Menschen, die sich den religiösen Fanatikern nicht unterwerfen wollen. Die FAZ plädiert für eine Dreistaatenlösung auf deutschen Straßen. Die Welt analysiert die Rhetorik der AfD. Keine Polizei ist auch keine Lösung, erkennt die taz angesichts der Missbrauchsvorwürfe gegen Jacob Appelbaum.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 13. Juni 2016

Leipzigs Musikverlage
Wo Mendelssohn musizierte
(dra) Um 1900 zählte Leipzig zu den wichtigsten Musikstädten der Welt. Große Komponisten wie Mendelssohn und Schumann wirkten hier, Musikverlage brachten Noten heraus und machten gute Geschäfte damit. Bis heute werden neue Verlage gegründet.

Wie der Spiegel
seine Vermarktung umbaut
(mee) - externe Dienstleister sollen Disposition und AdManagement übernehmen

Änderungsbedarf

Gabor Steingarts Thesen zur Werbung
(turi2) - DerHerausgeber des "Handelsblatts" findet, dass Werbung sich grundlegend wandeln muss, um weiterhin Erfolg zu haben.

Gespräch mit Antje Kunstmann
Als Frau wird man immer noch am Defizit gemessen
(faz) - Ihre Karriere begann sie mit feministischen Texten, heute feiert Antje Kunstmann, die Vorzeigefrau der Verlagsbranche, vierzig Jahre Unabhängigkeit. Ein Gespräch über Internetmonopole und wirklich gute Autoren.

Gerty-Spies-Literaturpreis
Eine Auszeichnung mehr für Ulrich Peltzer
(swr) - Der Schriftsteller Ulrich Peltzer erhält in diesem Jahr den Gerty-Spies-Literaturpreis. Ausgezeichnet wird er für "scharfsinnige Gegenwartsanalyse mit großer Erzählkunst" - nicht zum ersten Mal.

+ Literatur online
Peter Handkes Aufzeichnungen
Das Weltkind zwischen allen Stühlen
(nzz) - Die jüngsten Aufzeichnungen Peter Handkes aus den Jahren 2007 und 2015 zeigen einen hellwachen Beobachter des Intimen wie des Weltgeschehens.

Jon Fosse
"In der Stille, da hören wir Gott"
(welt) - Ein Interview über die Lehren von Meister Eckhart: Der Schriftsteller Jon Fosse über seine Welterfolge, seinen Schüler Karl Ove Knausgård und den Tod, für den nur die Literatur eine Sprache hat.

Kultautorin Tempest

"Das Great Barrier Reef ist wichtiger als Mieten"
(welt) - Die Britin Kate Tempest ist die Schriftstellerin der Stunde. Sie rappt, sie macht Lyrik, schreibt Dramen. Ein Gespräch über ihren ersten Roman, Gentrifizierung und die Politisierung ihrer Generation.

Ezra Pound
Die Antwort auf alle Fragen ist in seinen Cantos verborgen
(faz) - Ezra Pound ist einer der größten, aber auch einer der umstrittensten Lyriker des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein Besuch bei seiner neunzigjährigen Tochter Mary de Rachelwiltz in Südtirol.

Nachkriegsgesellschaft: Der Schweigepakt
Hans-Ulrich Treichels "Tagesanbruch"
(sp) - Draußen geht die Sonne auf, und eine Mutter beichtet dem verstorbenen Sohn ihr Lebensgeheimnis. Hans-Ulrich Treichels "Tagesanbruch" ist ein elementares Buch über Nachkriegsdeutschland.

Kakanien lebt
Mikromilieu aus Lavendel, Zuckerlrosa und Pferdehintern
(welt) - Marjana Gaponenko hat einen Roman über eine Wiener Witzfigur geschrieben. Es geht um Pferderennen, einen virilen Reitsporthändler und das Geld eines alten Herrn. Nur der Geruch stört.

Uckermarkerschütternd
Sasa Stanisics "Fallensteller"
(fr) - Sasa Stanisics ausgeflippter und doch abgeklärter Erzählungsband "Fallensteller" führt an neue und vertraute Schauplätze. Auch gibt es eine Frankfurt-Verbindung, auch wenn sie ein paar Jahre alt ist.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Neues von faustkultur.de
Faszination & Skepsis
(fk) - Anlässlich der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft betrachtet Otto A. Böhmer in seinem Essay die Beziehung vor allem deutscher Intellektueller zum Fußball im Wandel der Jahrzehnte. Jürgen Roth und Eckhard Henscheid, Ror Wolf und weitere Autoren kommen dabei zu Wort.

+ Literatur im Hörfunk


Kulturtipps
(dra-audio) - 13.06.2016

IT-News

NSA-Untersuchungsausschuss
"Europa sollte Edward Snowden einen Schutzstatus geben"
(dra) - Welche Verantwortung hat Europa gegenüber Edward Snowden? Es sollte ihm einen Schutzstatus gewähren, sagt Josef Haslinger, Präsident des PEN-Zentrums Deutschland. Snowden habe das Menschenrecht auf Privatheit verteidigt: Man sollte ihn nicht einer "halben Diktatur" überlassen.

IT-Sicherheit
Warum Passwörter abgeschafft werden müssen
(sz) - Sonderzeichen, Groß- und Kleinschreibung, Zahlen - und am Ende landen die Passwörter trotzdem bei Hackern. Was für ein Quatsch.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Hannelore Schlaffer
"Altern ist für Frauen immer noch ein Makel"
(dra) - Hannelore Schlaffer interessiert die Poetik der Novelle ebenso wie die Mode und das Einkaufszentrum. Die Literaturwissenschaftlerin richtet ihren Blick auf den "Werther" wie auf die "Brigitte". Wir sprechen mit mit Hannelore Schlaffer über Mode und Feminismus.

TV/Radio, Film + Musik-News

Edgar Reitz
"Heimat ist kein fester Ortsbesitz"
(dra) - "Heimat" heißt Edgar Reitz' legendärer Filmzyklus über den Hunsrück, mit dem er dem deutschen Autorenfilm in den 80ern international zu großem Ansehen verhalf. Im Gespräch verrät Reitz, warum er sich bei der Titelwahl gegen alle Widerstände durchgesetzt hat.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

"Das Höcker-Album"
Wie die Auschwitz-Täter feierten
(dra) - Auschwitz gehört zu den meistfotografierten Konzentrationslagern überhaupt. Vor etwa zehn Jahren tauchten plötzlich neue Bilder auf - solche, die die Täter zeigen. Sie stammen aus der Fotosammlung des SS-Obersturmführers Karl Höcker und wurden nun in einer umfassenden Publikation herausgebracht.

Das Kalenderblatt für den
165. Jahrestag bzw. den 736.130. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Juni 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages
Aus Thomas Meyer: "Wäre die Einsamkeit nicht so lehrreich, könnte man glatt daran verzweifeln."


Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia