Medienticker

Vom Sammeln von Geschichten

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
02.03.2016. Journalismus der Zukunft: Welche Journalisten brauchen wir?, fragt sich Paul-Josef Raue  - FAZ für junge Leser: Papier für Digital Natives - Urteil: Bewertungsportale müssen strenger prüfen - Urheberrecht: Als wären Autoren und Verleger Gegner - "Frohburg": Ein Gespräch mit Guntram Vesper - Aribert Reimann zum 80.:Das andere Geburtstagslied + Gott ist Komponist: Über Michel Serres "Musik".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat." (Aristoteles Onassis)

Heute u. a.:
"Journalismus der Zukunft"
Welche Journalisten brauchen wir?
(kress) - Von Paul-Josef Raue

FAZ für junge Leser
Papier für Digital Natives
(turi2) - Die "FAZ" bringt im Frühjahr unter dem Titel "Frankfurter Allgemeine Woche" ein gedrucktes Wochenmagazin heraus, das sich vor allem an "jüngere Leserinnen und Leser" richtet und eine "Ergänzung zum digitalen Nachrichtenstrom" sein soll.

Urteil
Bewertungsportale müssen strenger prüfen
(fr) - Der Bundesgerichtshof setzt anonymen Bewertungen im Internet Grenzen. Er gibt damit einem Arzt recht, der sich über eine schlechte Note für seine Praxis ärgert.

Urheberrecht
Als wären Autoren und Verleger Gegner
(faz) - Die Urheberrechtsnovelle soll die Autoren stärken - doch das ist ein Trugschluss. Im belletristischen Buchgeschäft schadet sie allen Beteiligten. Es droht die Entsolidarisierung von Autoren und Verlegern. Ein Gastbeitrag. Von Andreas Rötzer

"Frohburg"
Vom Sammeln von Geschichten
(dra-audio) - Ein Gespräch mit Guntram Vesper (14:14 Min) - (mehr in der Bücherschau)

Aribert Reimann zum 80.
Das andere Geburtstagslied
(dra) - Zum 80. Geburtstag des Pianisten und Komponisten Aribert Reimann hat das Deutsche Sinfonieorchester Berlin ein Geburtstagspaket der besonderern Art vorbereitet: Musiker gratulieren mit persönlichen Geschichten, Anekdoten und Rückblicken auf gemeinsame Projekte.



... und ein Reader für Leser




Michel Serres
"Musik"Gott ist Komponist
(dra) - Die Musik steht am Anfang der Schöpfung, ist der französische Philosoph Michel Serres überzeugt. Ihr Rhythmus findet sich in unserem Körper. Selbst Philosophie ist Singen. Sein Buch "Musik" arbeitet mit musikalischen Stilmitteln.
http://www.deutschlandradiokultur.de/michel-serres-musik-gott-ist-komponist.1270.de.html?dram:article_id=347215


Die kuriosesten Buchtitel
Mops des Monats Februar
Geht's noch, Eierloch! Eine Mutter packt aus
(dra) -In der Lesart sammeln wir die komischsten, absurdesten, aber auch besonders originellen Buchtitel unter den Neuerscheinungen und küren den "Mops des Monats". Das Gewinner-Buch im Februar versucht sich an einem lockeren Zugang zum Thema Mutterschaft.

Jazz aus Israel
Anat Fort & Avishai Cohen
(dra) - Wie der Sound einer offenen Probe



Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr - WDR 3 - Konzert
"Klangkosmos Peru - Chacombo"



Musiktipp II für den Abend

21.05 Uhr - WDR4 -
Swing easy! "Les amours perdues"
"Serge Gainsbourg in Jazz" Mit Karl Lippegaus



Musiktipp III für den Abend
23.05 Uhr - Bayern2 - Nachtmix "Afrika"
Heimat, Sehnsuchtsort und Projektionsfläche Mit Klaus Walter


Hörtipp I für den Abend
21.00 Uhr - HR 2 - "Stylites - 37 Jahre / 18 Meter"
Hörspiel von Heiko Daniels

Hörtipp II für den Abend
21.00 Uhr - Ö1 - Salzburger Nachtstudio
"Die Masse - eine Zeitbombe?"

Hörtipp III für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Was kostet die Demokratie?"
Die Koch-Brüder und der Wahlkampf in den USA

Weitere Hör- & TV-Tipps für den Abend
- siehe TV/Radio

Veranstaltungen im März 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Ausstellungstipp für München
Wolfgang Tillmans

Sound ausstellen - Sound Hören
(supa) - Zur Eröffnung der Reihe "Playback Room" von Wolfgang Tillmans im Lenbachhaus in München. - "Tillmans schafft einen Ort für Studiomusik im Lenbachhaus Und so geben diese Stücke nicht nur einen intimen Einblick in die private Playlist des Künstlers, das wäre sicherlich zu wenig. Tillmans hat vielmehr Musikstücke ausgewählt, die wichtige mediale Zäsuren in der Produktion von Studiomusik ausmachen. Letztlich hört man hier dann immer auch ein Stück Medienarchäologie mit, so Museumsdirektor Matthias Mühling ..." (Niklas Barth)

Online-Perspektiven

(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Auskommentiert, Ausgeschafft, Ausgemalt
Die Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Zeitungsredaktion & Online-Kommentare (journalist)
2. Nutzungsrate, Alterskluft (wiwo)
3. Nach der Anti-DSI-Kampagne (watson)
4. Respekt für einen toten Segler (segelnblogs)
5. Trump & die Medien (reporter-ohne-grenzen)
6. Malen nach dem Zahlen (uebermedien)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Um die Ecke nach rechts
02.03.2016. Die Welt beklagt nach einem Kölner Eklat um ein Steve-Reich-Konzert die Verlotterung der Sitten im Konzertsaal. Die NZZ macht dort überhaupt ein reaktionäres Klima aus. Die FAZ lauscht lieber Len Lyes leisen Stahlgesängen in Neuseeland. Der Freitag wirft dem Theaterbetrieb vor, aus Fatalismus und Kalkül Scharen arbeitsloser Schauspieler zu produzieren. Die taz besichtigt in Hamburg die Ruinen der Hippie-Ära.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Und irgendwann wachten wir auf
02.03.2016. Der autoritäre Charkater ist auferstanden. Und er hat Donald Trump gewählt - meint jedenfalls das amerikanische Blog Vox.com mit Blick auf politologische Studien. In der NZZ spricht die syrische Autorin Rosa Yassin Hassan über die verlorene Hoffnung in den arabischen Frühling. In der Berliner Zeitung wendet sich Herbert Schnädelbach gegen den Begriff der Werte und beharrt vielmehr auf Normen. Der Guardian ist entsetzt über die geplante "Snooper's Charter", die der britischen Polizei ungeahnte Überwachungsmacht gibt. Und der "Privacy Shield" schützt auch nicht, meint Zeit online.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 2. März 2016

Ralf-Dieter Brunowsky
"Es wurde immer wieder versucht, Druck auf die Redaktion auszuüben"
(wuv) - Der Marketingchef von Hewlett Packard hat die "Financial Times" unter Druck gesetzt, weil ihm eine Kolumne nicht gefiel. Ist das auch in Deutschland denkbar? Ex-"Capital"-Chef Ralf-Dieter Brunowsky weiß davon ein Lied zu singen. Vier Beispiele aus seiner aktiven Journalistenzeit.

Video on demand
So lehrt Amazon Hollywood das Fürchten
(faz) - Woody Allen, Spike Lee, Adam Sandler: Amazon und Netflix legen viel Geld auf den Tisch, um große Namen zu ködern. Damit machen sie Kino-Verleihern und Fernsehsendern das Geschäft kaputt.

Preis für phantastische Literatur
Die Shortlists des Seraph 2016 stehen
(bb) - Zum fünften Mal vergibt die Phantastische Akademie auf der Leipziger Buchmesse (17.-20. März) den Preis für das beste Buch und den dotierten Förderpreis in der Kategorie "Bestes Debüt". Im Jubiläumsjahr des Seraph-Literaturpreises für Phantastik gibt es in Kooperation mit Neobooks eine weitere Kategorie: Der Preis "Bester Independent-Autor" richtet sich speziell an Self-Publisher.

Michel Houellebecq wird 60
Unlust am Leben, Angst vor dem Tod
(faz) - Michel Houellebecq, der an diesem Freitag sechzig Jahre alt wird, ist reif für eine Gesamtausgabe. In jedes Detail dieser unkritischen Edition mischt sich der Schriftsteller ein - auf seine ureigene Art. von Jürg Altwegg

+ Literatur online
ORF-Bestenliste
(orf) - Die zehn Besten im März.

Lenz-Roman
"Der Überläufer" posthum erschienen
(sz) - Wegen des großen Interesses an dem im Nachlass entdeckten Roman "Der Überläufer" von Siegfried Lenz (1926-2014) hat der Verlag Hoffmann und Campe den Verkaufsstart vorgezogen.
Anti-Kriegsroman
(WDR 3 - audio) - Mehr als ein halbes Jahrhundert blieb ein bereits fertiger Roman des Schriftstellers Siegfried Lenz ("Deutschstunde") unveröffentlicht. Das 1951 entstandene Buch "Der Überläufer" erzählt vom Zwiespalt zwischen Pflicht und Gewissen, zwischen Handeln und Schuld. Ein Beitrag von Heide Soltau (06:10 Min.)

+ Neues vom Hotlistblog
(hot) - Aktuell in der Prosareihe Indie-AutorInnen schreiben
Judith Nika Pfeifer
(hot) - Durch den Dichterwald stromern
mit Christoph W. Bauer.

Peter Stamm
Was wäre, wenn ich einfach wegginge
(welt) - Der Schweizer Erzähler Peter Stamm ist Spezialist für unser wirkliches Leben. In seinem neuen Roman lässt ein Mann einfach alles hinter sich. Die Frage lautet: Was fehlt, wenn alles da ist? (mehr über Peter Stamm in der Bücherschau)


Neues auf




Heute u. a. auf lit21 ...

+ Neues auf faustkultur.de
Bühne
(fk) - Die beiden Kontrahenten der österreichischen Gegenwartsliteratur, Peter Handke und Thomas Bernhard, stießen unmittelbar aufeinander. Die Premieren von Handkes neuestem Stück in einer Inszenierung von Claus Peymann und Oliver Reeses Dramatisierung von Bernhards "Auslöschung" fanden im Abstand von einem Tag statt. Thomas Rothschild berichtet aus Wien.

+ Literatur im Fernsehen
Der Literat unter den Soziologen
Hausbesuch bei Richard Sennett in London
(3sat-video) - Die Lausanner Fondation Charles Veillon ehrt am 1. März 2016 den US-amerikanischen Soziologen und Kulturphilosophen Richard Sennett für sein Buch "Zusammenarbeit" mit ihrem europäischen Essay-Preis. Kulturzeit-Redakteur Cornelius Janzen über den Literaten unter den Soziologen ...
Peter Handke: "Die Unschuldigen ..."
(3sat-video) - Claus Peymann inszeniert Peter Handkes "Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rand der Landstraße. Schauspiel in vier Jahreszeiten" zurzeit am Burgtheater in Wien.
Interview mit Peter Handke
(3sat-video) - Handke erhält den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis. Er hat schon auf einige Preise verzichtet, doch diesmal ist er gekommen. Hannah Friedrich hat ihn interviewt.
Jüdische Identität bei Norbert Gstrein
(3sat-Video) - In seinem neuen Roman "In der freien Welt" begibt sich der österreichische Autor Hugo auf die Suche nach seinem Freund. John, US-amerikanischer Jude und ehemaliger Freiwilliger der israelischen Armee, ist in San Francisco auf offener Straße niedergestochen worden. (Noch 1 Tag verfügbar)

+ Literatur im Hörfunk
Gelesen
Henry James' "Die mittleren Jahre"
(wdr) - Bereits 1843 in New York geboren gilt Henry James dennoch als ein moderner Autor. Mit schriftstellerischer Hellsicht interessierte er sich besonders für die psychologischen Probleme seiner Figuren. Am 28. Februar 1916, vor einhundert Jahren, ist Henry James in England gestorben - (mehr hier) -

Ein Kind im Trennungsschmerz
Veronique Puts: "Ich hab jetzt zwei Kinderzimmer"
(dra) - "Ich hab jetzt zwei Kinderzimmer" ist ein ernstes, aber kein trauriges Bilderbuch aus der Sicht eines Trennungskindes. Kinder lernen hier, dass das Leben manchmal weh tut, dass es bei allem Schmerz Hilfe gibt - und dass alles wieder besser werden kann.

Empathisches Porträt eines Erniedrigten
Heinz Strunks "Der goldene Handschuh"
(dra) - "Der goldene Handschuh" heißt eine 24-Stunden-Kaschemme auf St. Pauli, in der Heinz Strunk seinen gleichnamigen Roman spielen lässt. So traurig seine Geschichte rund um den Serienmörder Fritz Honka auch ist: Strunk macht daraus ein urkomisches Meisterstück. Von Knut Cordsen

Herzzerreißende Liebesgeschichte
David Garnetts "Dame zu Fuchs"
(dra) - Der britische Schriftsteller David Garnett schrieb 1922 eine Verwandlungsgeschichte - erst 1952 erschien sie auf Deutsch - und jetzt unter dem Titel "Dame zu Fuchs" als neue Ausgabe: eine Liebesgeschichte der besonderen Art.

(dra-audio) - 02.03.2016

IT-News

Indien
Alle ins Netz
(zeit) - Internet für mehr als eine Milliarde Menschen - das ist das Ziel der indischen Regierung. Aber nicht um jeden Preis. Von Jan Roß
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Joachim Jahn wechselt
von der FAZ zur NJW
(brp) - Fachzeitschrift statt Tageszeitung

Ullstein strukturiert um
Volker Jarck und Julika Jänicke werden Verlagsleiter
(brp) - Volker Jarck übernimmt ab dem 1. März den Posten als Verlagsleiter Belletristik bei den Ullstein Buchverlagen, Julia Jänicke wird sein Pendant auf Sachbuch-Seite. Durch die Einführung jeweils einer Gesamtleitung für die beiden Programmbereiche will die Berliner Verlagsgruppe die Zusammenarbeit der Lektorate über die verschiedenen Imprints und Formate hinweg stärken und die strategische Weiterentwicklung der Programme fördern. Beide berichten direkt an die Geschäftsführung.

TV/Radio, Film + Musik-News

Konzertfilm "George Fest"
Hommage an George Harrison
(dra) - George Harrison hat auch heute noch viele Fans. Oft wird der 2001 verstorbene britische Musiker als der "stille Beatle" bezeichnet. 2014 lud sein Sohn Dhani ihm zu Ehren in Los Angeles zu einem Konzert ein. Der Mitschnitt "George Fest" ist jetzt als DVD und CD zu haben.

Subkultur in der DDR
Punk in der Niederlausitz
(dra) - New-Wave-Konzerte unter dem Deckmantel von FDJ-Veranstaltungen? Alexander Kühne schaffte dieses Experiment in den 80ern in einem Jugendclub in der Niederlausitz. Sein Roman "Düsterbusch, City Lights" handelt davon. In der "Tonart" verrät er, wie er die Subkultur in sein Heimatdorf bekam.

Bukowski-Vertonungen
Peter Lohmeyer beim Club der toten Dichter
(dra) - Beim Club der toten Dichter denkt man erst an den Kinofilm. Es gibt aber auch ein Bandprojekt unter dem Namen. Der Club hat bisher Gedichte von Heine, Busch, Rilke und Schiller vertont. Jetzt haben sie sich Bukowski vorgenommen - Gastsänger ist der Schauspieler Peter Lohmeyer.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Mary Bauermeister
Fluxus-Kunst und Polyamorie
(dra) - Nam June Paik, Wolf Vostell und Joseph Beuys trafen sich in ihrem Kölner Atelier. Mit dem Musiker Karlheinz Stockhausen und dessen Ehefrau lebte Mary Bauermeister eine "ménage à trois". Von diesen aufregenden Zeiten und neuen Werken erzählt die Fluxus-Künstlerin "Im Gespräch".

Das Kalenderblatt für den
62. Jahrestag bzw. den 736.027. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Winter 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages siehe ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia