Medienticker

"Alles ist Dada!"

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
08.01.2016. Aktualisiert: Die Top Ten des Theaters: Die Nachtkritik-Charts - Eine Wette auf die Zukunft: 25 Jahre Schweizerisches Literaturarchiv - Pechsträhne führt zum Amtsgericht: Rogner & Bernhard / Haffmans & Tolkemitt sind insolvent - Neuauflage: Kommentierte Ausgabe von "Mein Kampf" schon vergriffen - # oder Ein Kreuz macht Karriere: Eine Kulturgeschichte des Hashtags - Voreilige Himmelfahrt: Wolfram Schütte über Frank Witzels "Erfindung ..." - "Blackstar" irgendwie bowiesk!: Noch eine surreale Schippe drauf + Joan Baez wird 75.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Frage, wie man Brot backt, wird am besten von einem Bäcker beantwortet. Die Frage, wie man Geld macht, von einem Milliardär." (Donald Trump)

Aktualisiert: +Samstag

Heute u. a.:
Die Nachtkritik-Charts
Die Top Ten des Theaters
(nt) - oder die beinahe wissenschaftliche Antwort auf die Frage: Was müsste ich eigentlich mal angucken?
Von jetzt an ist alles Material
(nt) - Recherchetheater - Der Autor und Regisseur Tobias Rausch und die Dramaturgin Ruth Feindel porträtieren eine realistische Kunstform auf der Höhe unserer Zeit

Eine Wette auf die Zukunft
25 Jahre Schweizerisches Literaturarchiv
(nzz) - Der Erwerb literarischer Nachlässe erfordert Geschick im Verhandeln und im Umgang mit Autorinnen und Autoren. Manchmal gesellt sich auch das Glück der Tüchtigen hinzu. Von Roman Bucheli

Charlie Hebdo 
Comic, Komik und Krieg
(ltk) - Zur Januar-Ausgabe 2016 - mit einer Erinnerung an den Anschlag auf "Charlie Hebdo2 vor einem Jahr: Von Thomas Anz

Klangkunst-Reihe
"Alles ist Dada!"

(dra) - Wir feiern 100 Jahre Dada mit einer vierteiligen Klangkunst-Reihe und einem Thementag am 5. Februar. Dabei geht es nicht zuletzt um die Zeitlosigkeit dieser Kunst:
"Zürich 1916: Im von Exilanten gegründeten "Cabaret Voltaire" spielt sich Unerhörtes ab. Erwachsene Frauen und Männer stülpen sich skurrile Papprollen über den Kopf, geben Urlaute von sich, hampeln wie Maschinen herum und proklamieren im Brustton der Überzeugung Nonsens. DADA ist geboren!" (Programmvorschau)

... und ein Reader für Leser




Voreilige Himmelfahrt
Wolfram Schütte über Frank Witzel
(gue) - Ein paar kritische Wider-Worte zu Frank Witzels Roman-Monstrum "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969".

Pechsträhne führt zum Amtsgericht
Rogner & Bernhard / Haffmans & Tolkemitt sind insolvent
(brp) - Es ist nicht leicht, sein Programm als kleiner Verlag durchzusetzen, sagt Till Tolkemitt, Geschäftsführer der Verlage Rogner & Bernhard sowie Haffmans & Tolkemitt. Beide Verlage haben beim Berliner Amtsgericht Charlottenburg die Insolvenz beantragt.

Kommentierte Ausgabe
Neuauflage von "Mein Kampf" ist schon vergriffen
(rbb) - Einen Tag vor dem Erscheinen sind die ersten 4.000 Exemplare schon weg: "Mein Kampf", das Buch, mit dem Adolf Hitler seinen Rassenwahn und die NS-Ideologie begründete, wird am Freitag als historisch-kritische Neuausgabe erscheinen. Das Werk könnte auch - streng eingeordnet - im Schulunterricht in Berlin und Brandenburg eingesetzt werden.

# Ein Kreuz macht Karriere
Kulturgeschichte des Hashtags
(dra) - Hashtags funktionieren wie Schlagworte im Social Web, mit denen man Relevantes aus dem Strom der Kurzmitteilungen herausfischt. Manchmal werden sie auch zu Slogans, die - siehe #aufschrei oder #jesuischarlie - Öffentlichkeit für ein politisches Anliegen herstellen.
#einearmlaenge
was steckt hinter der Welle?
(dra) - Nach den Geschehnissen in Köln hat sich unter die Empörung von allen Seiten auch ein Hashtag gemischt, der sich seit zwei Tagen großer Beliebtheit erfreut: #einearmlaenge. Wir sprechen über diese Netz-Empörung mit der "Missy Magazin"-Herausgeberin Stefanie Lohaus.
#besorgte
Hashtag führt zu Hassbotschaften
(sp) - Mit dem Hashtag #besorgteEier werden bei Twitter anonyme Trolle auf die Schippe genommen, die fremdenfeindliche Botschaften verbreiten. Doch der humorvoll gedachten Aktion folgen hässliche Debatten.

David Bowie
Irgendwie bowiesk!
(zeit) - Noch eine surreale Schippe drauf: David Bowie gibt nicht auf. In seiner Seniorenresidenz für Popstars hat er mit dem neuen Album "Blackstar" große Aufregung provoziert.

Arbeiten mit Bowie
"No drugs in the studio!"
(dra) - David Bowie feiert heute seinen 69. Geburtstag und pünktlich dazu kommt sein neues Album heraus: "Blackstar". Eduard Meyer war Bowies Produzent, als dieser 1976 nach Berlin kam. Über die Arbeit mit Bowie in den Hansastudios berichtet der Toningenieur im Gespräch.

+ Die Weltverbesserin
Joan Baez wird 75
(3sat) - Mit Bob Dylan war sie liiert und verhalf ihm mit ihrer Interpretation seiner Lieder erst zu Popularität: Joan Baez singt seit den späten 1950er Jahren für Frieden und Gerechtigkeit - ob während des Vietnam-Krieges, bei Martin Luther Kings berühmtem Marsch auf Washington oder bei dem von Bob Geldof initiierten "Live Aid"-Konzert von 1985. Am 9. Januar 2016 wird sie 75.
Ikone der amerikanischen Gegenkultur
(dra) - Von Kai Clement


+ Musiktipp I für den Samstagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Open Sounds
Studio Elektronische Musik - PAN ("in the mix") Mit Friedemann Dupelius

+ Musiktipp II für den Samstagabend
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime "Astro Blue"
Die Sternzeichen-Suiten von Mary Lou Williams, Gerald Wilson und Cannonball Adderley

+Musiktipp III für den Samstagabend
23.05Uhr - Bayern 2 - Nachtmix
"Welcome, little Stranger" - Musik von den Wainwright Sistes bis Ivor Cutler mit Karl Bruckmaier

+ Hörtipp I für den Samstagabend
18.05 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Feature
"Vaterhunger" - Ein Rückwärtsgesang von Manuel Gogos

+ Hörtipp II für den Samstagabend
20.05 Uhr - Deutschlandfunk - Hörspiel
"Die Glut" von Sándor Márai

+ Hörtipp III für den Samstagabend
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
"Lass uns niemals erwachsen werden - Die Lange Nacht des Dylan Thomas"

+ Hörtipp IV für den Samstagabend
00:05 Uhr
- Deutschlandradio Kultur - Dichtung & Wahrheit
Fiktion und Wirklichkeit im autobiografischen Roman
Laurence Sterne
(1713-1768) hat mit der erfundenen Biografie "Leben und Ansichten Tristram Shandys" die Literatur entscheidend beeinflusst. Einer der größten autobiografischen Romane überhaupt ist Goethes "Dichtung und Wahrheit". Warum wird so ein Zwitter zwischen Roman und Biografie überhaupt geschrieben? (Abb: Laurence Sterne auf einer Zeichnung Louis Carmontelle - imago / United Archives)
-------------------------
+Musiktipp I für den Sonntagabend
15.05 Uhr - Deutschlandfunk - Rock et cetera
"Ein moderner Troubadour" der amerikanische Folkmusiker und Einzelkämpfer Christopher Paul Stelling

+ Musiktipp II für den Sonntagabend
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert
"Jazzfest Berlin 2015 (I)" - Konzertmitschnitte vom 5. und 8. November

+ Musiktipp III für den Sonntagabend
23.05 Uhr - WDR 3 - Studio Neue Musik "Klangwandler"
Jukka Tiensuu, Gérard Grisey und Iannis Xenakis

+ Hörtipp I für den Sonntagabend
15.05 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Interpretationen
Pierre Boulez als Dirigent Moderation

+ Hörtipp II für den Sonntagabend
18.20 Uhr - SWR2 - Hörspiel am Sonntag
"Ingenieur Andrées Ballonfahrt zum Nordpol" von Eugen Ruge

+ Hörtipp III für den Sonntagabend
22.05 Uhr - Bayern2 - Zündfunk Generator
"Wie deutsch kann Pop sein? - Musik und nationale Identität" Von Markus Metz und Georg Seeßlen

+Weitere TV- & Hörtipps für das Wochenende
siehe TV/Radio

Veranstaltungen im Januar 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog ...
... hält aber immer noch Winterschlaf

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Freejazzvariante der Baumarkt-Postmoderne
Die SZ besucht den Schauspieler Hannes Rittig, der nach seiner Entlassung das Cafe Koeppen zu seiner neuen Bühne gemacht hat. Die FAZ geht auf eine Karlsruher Party mit lauter begnadeten Selbstdarstellern. Der Freitag staunt über die Häuser rumänischer Migranten: vorn die Küche zum Vorzeigen, hinten die zum Kochen. Die taz porträtiert den Leipziger Maler und Musiker Lorenz Lindner als ziemlich poetischen Sturkopf. Die NZZ stellt Schweizer Musiklabel des Postpunk vor.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Seriös und detailliert
Die Frage der Herkunft schmerzt in der Debatte um Köln weiter. Es waren offenbar nicht oder nicht nur Nordafrikaner, sondern wohl auch Flüchtlinge aus Syrien und Irak. Wurde die Herkunft der Täter bewusst nicht benannt?, fragen die Zeitungen. Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski hält den Rassismus-Vorwurf mit Blick auf die Reaktionen aufrecht. Die Medien sind von zwei Seiten unter Beschuss, erklärt die Welt - ihnen wird gleichzeitig vorgeworfen zu beschönigen und zu diskriminieren. Sie sollten differenzieren, meint die NZZ, aber nicht relativieren. Wie Rassismus funktioniert erklärt Kenan Malik, der zeigt, wie religionskritische Muslime von der westlichen Linken im Stich gelassen werden.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 8. Januar 2016

Abspeckende Pinguine
Penguin Random House trennt sich vom Self-Publishing
(turi2) - Penguin Random House, größter Publikumsverlag der Welt und mehrheitlich in der Hand von Bertelsmann, verkauft seinen Self-Publishing-Sektor Author Solutions. Die Firma geht an eine Schwestergesellschaft der Najafi Companies, einen privaten Investmentkonzern aus Phoenix. Der Deal wurde bereits Ende Dezember beschlossen, genaue Einzelheiten wurden allerdings nicht bekannt.

Amazon
Kein Logistikzentrum in St. Georg
(bb) - Der Widerstand der Bewohner des Hamburger Stadtteils St. Georg war zu groß: Amazon hat seinen Antrag auf Nutzungsänderung für eine 2500-Quadratmeter-Bürofläche zurückgezogen, die der Konzern als Logistikzentrum nutzen wollte.

+ Literatur online
Ilma Rakusa in Ljubljana
(gue) - Die Schweizer Literaturwissenschaftlerin Ilma Rakusa ist ein intellektuelles Literatur-Multitalent. Sie widerlegt die These, dass Literaturwissenschaftler und -kritiker nicht selber Literatur schreiben können. Am 2. Januar ist Ilma Rakusa 70 Jahre alt geworden. Der Schriftsteller Dragan Aleksić hat ihr jetzt schon eine Hommage geschrieben. Von Dragan Aleksić
Von Lucas zu Disney
(gue) -"Star Wars" 7 - Das Erwachen der Macht": Eine Erfolgsserie wird neu justiert. "Herausgekommen ist keine Spielfilm-Episode mit prägnant erzählter Fortsetzung einprägsamer Personen im bisherigen Sinne, sondern eine hochmobile Fusion zwischen Remake und Reboot. Über deren Kurs wird gerade gestritten." von Peter V. Brinkemper

Neues auf




Heute u. a. auf lit21:

+ Neues auf faustkultur.de
Harry Oberländer,

(fk) - der Soziologie studierte, im Buchhandel, als Journalist und als Logenschließer in der Oper arbeitete, bevor er zum Literaturbüro kam, schrieb früh Gedichte und hat mindestens drei Gedichtbände veröffentlicht. Nun wurde er als Leiter des Hessischen Literaturforums verabschiedet, um, unter anderem, zukünftig in der Redaktion von Faust-Kultur mitzuwirken. Bernd Leukert hat einen farbigen Aspekt bei ihm ausgemacht.

+ Literatur im Hörfunk
Lektüretipps von der
(dra) - Buchhandlung Uslar & Rai empfehlen:
+ Jackie Thomae: "Momente der Klarheit"
+ Richard Yates: "Cold Spring Harbor"
+ Shapton, Heti, Julavits: "Frauen und + Kleider: Was wir tragen, was wir sind"

Liebe & Leben
Martin Walsers "Ein sterbender Mann"
(dra) - Warum man die letzte Kurve kratzen will oder auch nicht - Wegen eines Verrats will Theo Schadt, Hauptperson in Martin Walsers neuem Buch, Selbstmord begehen. Doch dann tritt eine Frau auf, und alles ist anders. In "Ein sterbender Mann" variiert Walser sein großes Thema ... Von Jörg Magenau (s. a. die interessante Verlagsseite & die Bücherschau)

Kulturtipps
(dra-audio) - 08.01.2016

IT-News

Digitaler Nachlass
"Alles, was geschäftlich ist, darf der Erbe nicht sehen"
(zeit) - Viele Unternehmen und Selbständige haben ihren digitalen Nachlass nicht geregelt. Beim Todesfall bekommen Firma und Erben ein Problem, sagt die Beraterin Birgit Janetzky

Google wehrt sich gegen
Mitlese-Vorwürfe zu Gmail
(go) - Google habe keine Mitarbeiter, die im Keller säßen und E-Mails mitlesen würden. Bei Gmail scannten automatische Systeme die E-Mails der Nutzer, für Werbezwecke und um Spam und Malware zu identifizieren, erklärte der Konzern.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Winter
Verspätung wegen Glatteis gilt nicht
(zeit) - Darf der Arbeitgeber mahnen, wenn Sie wegen Eis und Schnee zu spät zur Arbeit kommen? Darf er gar den Lohn kürzen? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Winterquiz!

TV/Radio, Film + Musik-News

Geschäft mit toten Musikern
Der Manager von Doors, Ramones und Janis Joplin
(dra) - Jeff Jampol hatte einst eine einträchtige Geschäftsidee - er machte sich zum Manager für tote Musiker. Seit er sich um die Doors, die Ramones und Janis Joplin kümmert, haben sich die CD-Verkäufe vervielfacht. Wie Jampol das macht, hat Marcel Anders recherchiert.

Olli Dittrich
Immer vor Ort, spätestens egal wann
(zeit) - "Guten Tag. Deutsches Fernsehen. Bitte ignorieren Sie uns": In seiner Rolle als Reporter Sandro Zahlemann persifliert Olli Dittrich die Live-Reportage. Von Thomas Gehringer


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Islam
Sarrazinieren über Köln
(zeit) - Islam gleich Macho gleich Gewalt? Eigentlich waren wir über diese Debatte doch schon hinweg. Das christliche russische Männlichkeitsideal ist auch nicht moderner. Eine Kolumne von Michael Thumann

Das Kalenderblatt für den
8. Jahrestag bzw. den 735.973. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Winter 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Zitate.de 

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia