Medienticker

Verdichtungsmaschine

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
08.06.2015. Nachrichten via Smartwatch: Verändert das den Journalismus? - Pay later: Bild am Sonntag bringt Klaubeutel online - Stammkunden: Die Fata Morgana des Onlinehandels? - Was vom Dichter bleibt: Über Vor-, Nachlässe & den Nachruhm von Autoren in Marbach - Gespräch mit Theresia Enzensberger über ihren Block-Blogg - Ich schere mich einen Dreck um Literatur: Bernward Vespers "Reise" wiedergelesen + Aus dem Familienalbum: Marcel Reich-Ranicki zum 95. + Obamas Lederhose.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Dem Weisen genüge es, seine Neigungen zu zügeln." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
Nachrichten via Smartwatch
Die Verdichtungsmaschine
(taz) - Journalisten bespielen jetzt auch vermeintlich intelligente Uhren mit ihren Nachrichten. Verändert das den Journalismus?

Stammkunden

Die Fata Morgana des Onlinehandels?
(em) - Den Customer Lifetime Value (CLV) der Kunden steigern, möglichst noch mit immer weniger Kosten. Das gilt als eine der goldenen Erfolgsformeln im Onlinehandel. Schließlich wird es immer teurer und komplexer Neukunden anzusprechen. Also gilt es, bestehende Kunden öfter zu aktivieren. Doch womöglich jagen Händler da einer Fata Morgana nach. Das legt eine neue Studie nahe. Von Olaf Kolbrück

Siri Hustvedt

Über die Wahrnehmung weiblicher Kunst
(dra) - Weibliche Kunst wird anders gesehen und bewertet als männliche. Die Heldin in Siri Hustvedts Roman "Die gleißende Welt" will das nicht hinnehmen. Ein Gespräch mit der US-Autorin über Gerechtigkeit in der Kunst.

Deutsches Literaturarchiv
Was vom Dichter bleibt
(dra) - Über Vor- und Nachlässe und den Nachruhm von Autoren
Angekommen im Olymp der Literaten: Schriftsteller, deren Nachlässe im Deutschen Literaturarchiv in Marbach aufbewahrt werden, zählen zu den ganz Großen. Rund 1400 Arbeitsarchive von Autoren lagern dort - übrigens auch von solchen, die noch sehr lebendig sind.

Auszeichnung
Günter-Eich-Preisfür Ror Wolf
(fk) - Ror Wolf ist für seine Hörcollagen zum Fußball bekannt; für seine kunstvollen Gedichte, Prosatexte und Bildcollagen aber sollte er vom poetischen Himmel einen Stern bekommen. Nun hat er für sein literarisches Schaffen den Günter-Eich-Preis 2015 bekommen. Wir gratulieren mit einer Hommage von Jürgen Roth
Hinweis: Collagen von Ror Wolf
Spaziergänge in der zerschnetzelten Welt - Ausstellungseröffnung Sonntag, 14. Juni 2015, 11 Uhr, Kunsthaus Wiesbaden - (mehr in der Bücherschau)

Pay later
"Bild am Sonntag" bringt Klaubeutel online
(turi2) - Marion Horn, Chefredakteurin und passionierte Zopf-Abschneiderin bei der Bild am Sonntag, versucht es mit etwas im Internet total Unüblichem: mit Vertrauen in ihre Leser. Ab sofort kann der Leser (oder die Leserin) unter epaper.bams.de die "BamS" digital freischalten lassen für Handy, Tablet oder PC. Dazu muss er nur eine E-Mail-Adresse hinterlassen und die Bereitschaft zeigen, hinterher eventuell vielleicht womöglich dann doch 1,85 Euro zu zahlen. "Wir schicken Ihnen eine Rechnung per E-Mail, die Sie später bequem per Bankeinzug, Paypal oder Kreditkarte bezahlen können", schreibt das Springer-Sonntagsblatt dazu auf der Website.

Der Block-Blogg
Gespräch mit Theresia Enzensberger,
(dra-audio) - Herausgeberin von "Block", einem Magazin zwischen Blogg und Zeitschrift (10:13 Min)

Familienalbum

Marcel Reich-Ranicki zum 95.
(faz) - Eine Frankfurter Ausstellung zeigt unbekannte Fotografien und Dokumente aus dem Leben von Marcel Reich-Ranicki. Am 2. Juni wäre der legendäre Kritiker fünfundneunzig Jahre alt geworden. Von Sandra Kegel
Sein Leben in unbekannten Fotos und Dokumenten
Abb. aus der Ausstellung des Literaturarchivs der Goethe-Universität, Dantestraße 9, Frankfurt am Main. Bis zum 30. Juni
Die Reise von Bernward Vesper
Ich schere mich einen Dreck um Literatur
(fk) - Sie nannten ihn den Irren von Triangel - Bernward Vesper bemühte sich um die Veröffentlichung der Schriften seines NS-Vaters, während er zugleich "Schriftsteller gegen den Atomtod" mobilisierte. Gudrun Ensslin gab es damals auch noch als Braut in Weiß.

Nachruf
Ludvik Vaculik ist tot
(fr) - Die Unbequemlichkeit, wenn einer nicht aufhört, selbst zu denken: Zum Tod des tschechischen Schriftstellers und Dissidenten Ludvík Vaculík, Autor des "Manifests der 2000 Worte"

G-7 Brotzeit
Obamas Lederhose
(mbs) - Mit einem herzlichen "Grüß Gott" begrüßte US-Präsident Barak Obama in Kürn unterhalb von Schloss Elmau zu Beginn des G7 Gipfels am 7. Juni 2015 seine Zuhörer & bekannte sogleich "I forgot to bring my Lederhosen" …

"Cheap Hotel" von Mamas Gun
Ein Sound der drei Zutaten
(dra) - Motown-Soul der 60er, Westcoast-Rock der 70er und Prince-Funk der 80er: Mischt man die Zutaten, ergibt das den Sound von Mamas Gun. Drei Mitglieder der englischen Band stellen in der "Tonart" ihr Album "Cheap Hotel" vor.


Musiktipp I für den Abend
20.03 Uhr - SWR2 - Abendkonzert
Sibelius & Tschaikowsky

Musiktipp II für den Abend
20.05 Uhr - HR2 - Konzert
Ligeti, Sibelius & Bizet

Hörtipp für den Abend
23.05 Uhr - WDR 3 - open: pop drei
"Operation Baader-Heino-Komplex"
 
Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio


Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Alan Rusbridger, Günther Jauch, Simbabwe
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Nummer 10 oder 11 geht (freitag)
2. - Beflügelt durchs Internet (journafrica)
3. - Wissen Sie eigentlich, wer ich bin? (zeit)
4. - Fallstricke (srf)
5. - Ausreden lassen (sueddeutsche)
6. - Jauch hört auf (ahoipolloi)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Mit uns hat das zum Glück nichts zu tun
Ein Abend in der Kloake, deftiges Irrenhausklischee, Elendsporno - Michael Thalheimers Inszenierung von Maxim Gorkis "Nachtasyl" an der Schaubühne ließ die Kritiker kalt. Nur die FAZ fand den Abend unangenehm aktuell. Die NZZ sucht in Louise Bourgeois in einem hellblauen Gummitropfen. In der taz plädiert die indonesische Schriftstellerin Ayu Utami für unverheirateten Sex. Der Tagesspiegel steht überwältigt im Rohbau des Berliner Stadtschlosses.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Samt nachgebildetem Eiffelturm
Raif Badawi soll nun doch tausend Peitschenhiebe erhalten und zehn Jahre im Gefängnis bleiben, melden die Medien Der Guardian erinnert an sein Verbrechen: Er ist für die Trennung von Staat und Religion eingetreten. Der NZZ graut vor Capital Cairo. Wenn die Staaten so scharf darauf sind, das Internet zu kontrollieren, dann vielleicht auch weil es ein Raum der Freiheit ist, vermutet Alan Rusbridger in der CJR. Was bedeutet es eigentlich, dass ein zentraler Ort deutscher Repräsentation wie das Humboldt-Forum ganz ohne Deutschland auskommen will?, fragt die FAS.

Literatur & Übersetzung
"Ich lasse mich reinfallen"
(taz) - Dirk van Gunsteren, Übersetzer großer amerikanischer Romanciers, über die Intimität zum Autor und knifflige Wortspiele.

Electric Book Fair 2015
Deutschlands einzige E-Book-Messe
(e-b) - Electric Book Fair, once again: in der zweiten Junihälfte wird Berlin wieder zum Schauplatz der einzigen E-Book-Messe Deutschlands. Geändert hat sich allerdings die Adresse: vom Wedding ist die Electric Book Fair nach Neukölln umgezogen - dort logiert sie im Kreativloft "Colonia Nova" zwischen Landwehrkanal und Sonnenallee.


Ausstellung
Herzblut.Tinte.Druckerstrahl

(hhh) - Das Franz-Michael-Felder-Archiv in Bregenz sammelt seit 30 Jahren Schriftstellernachlässe und literarische Dokumente aus Vorarlberg und dem gesamten Bodenseeraum. Die ausgestellten Schätze spannen ein Netz von Schoppernau im Hinteren Bregenzerwald bis zur Wüste Gobi und nach Brasilien. Es sind sonst nur der Forschung zugängliche Roman- oder Gedichthandschriften, Briefe - zu sehen im Hermann-Hesse-Hoeri-Museum in Gaienhofen -
(Abb. Angelika Kaufmann an Friedrich Gottlieb Klopstock, London, 29.5.1769)

+ Literatur online
Präliminarien zum
Bachmannpreis 2015
(bgl) - Von Gregor Keuschnig

+ Neues von faustkultur.de
Dany Laferrière,
(fk) - 1953 in Port-au-Prince, Haïti, geboren, ist am 28. Mai 2015 mit einer offiziellen Feier in die Académie française aufgenommen worden. Laferrière ist der erste Haitianer und der erste Bürger Quebecs, der einen Sitz unter der Kuppel erhalten hat. Er belegt dort den Sessel Nummer 2, welchen einst Montesquieu inne hatte. Marlène Séraphin hat sein bisher einziges auf Deutsch erschienenes Buch "Das Rätsel der Rückkehr" gelesen.
"Wordweaver Publishing House" aus Windhoek
(fk) - Verlegen in Namibia, das mit Deutschland seit den Zeiten von Imperialismus und Kolonialismus eine gemeinsame Geschichte teilt, erfordert Mut und Zuversicht. Bryony van der Merwe bringt beides mit. Bruno Laberthier stellt den 2012 von ihr gegründeten Verlag Wordweaver vor.



+ Literatur im Hörfunk
Rafik Schami alias Suheil Fadél
Welches Damaskus lebt in Ihrem Kopf?
(dra) - Die Erzählkunst hat er als Kind in den Gassen von Damaskus gelernt. Und obwohl Rafik Schami schon vor fast 40 Jahren nach Deutschland kam, bleibt seine Heimatstadt der Hauptschauplatz seiner Romane. Warum das so ist, erklärt er in der Sendung "Im Gespräch".

"ICH PFEIFE!"
Der herbe Charme des Amateurfußballs
(dra) - Geschrei, Schweißgeruch und fliegende Fäuste: Christoph Schröder ist seit 30 Jahren Fußballschiedsrichter in der Amateur-Liga - und liebt es. Warum, berichtet er mit bildhaften Anekdoten in seinem Buch.

Kulturtipps
(dra-audio) - 08.06.2015

IT-News

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Doppelt hält besser
"Spiegel"-Hauptstadtbüro bekommt offenbar Doppelspitze
(turi2) - Der "Spiegel" verpasst seinem Hauptstadtbüro eine Doppelspitze, meldet der "Tagesspiegel" und beruft sich auf den Flurfunk der Hauptstadtresidenz des Nachrichten-Magazins. Michael Sauga und René Pfister sollen Nikolaus Blome nachfolgen. Der Verlag will die Personalie nicht bestätigt, dementiert sie aber auch nicht. Michael Sauga leitet gemeinsam mit Armin Mahler das Wirtschaftsressort beim "Spiegel" und die Berliner Wirtschaftsredaktion. René Pfister ist schon Vize-Chef des Hauptstadtbüros.

TV/Radio, Film + Musik-News

30 Jahre auf Sendung
Multikulti in der Lindenstraße
(dra) - Manch einer hatte ihr ein schnelles Ende prophezeit. Aber, nein: Die "Lindenstraße" wird 30. Und versucht stets, am Puls der Zeit zu bleiben. Offenbar mit Erfolg: Der Soziologe Vassilis Tsianos lobt die realistische Darstellung des Migrantenalltags.

Günther Jauch tritt ab
Das Forum für die Großen
(kress) - Mit genügend Zeit für die Suche nach einem Nachfolger gibt die ARD bekannt, dass die Talksendung "Günther Jauch" Ende 2015 ausläuft. Während der Moderator beim Publikum beliebt war, galt es als gesichert, dass die Kritiker montags kein gutes Haar an seiner Sendung ließen. Wie sehr er aber auch innerhalb der ARD kritisiert wurde, beweist eine Stellungnahme des ARD-Programmbeirates von 2012, die KRESS vorliegt.
Jauch hört auf
Das Ende der politischen Talk-Show?
(dra-audio) - Gespräch mit dem Medienwissenschaftler Bernd Gäbler (05:45 Min)

Pierre Brice ist tot
Der indianische Freund

(fr) - Nicht nur als "Winnetou" war er das vielleicht unschuldigste aller Sexsymbole: Ein Nachruf auf den sympathischen Darsteller Pierre Brice, der die Bürde seiner Lebensrolle stets mit Würde trug.

TV+Radio-Tipps für den Abend

(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

"Building Conversation" in München
Der öffentliche Raum als Bühne
(dra) - Wie entsteht ein Dialog? Die Theatermacherin Lotte van den Berg will mit ihrer Performance zeigen, wie Kommunikation entsteht. Und sie benutzt den öffentlichen Raum dafür.

Der Fels als Banner
Greenpeace projiziert Forderungen auf Berg
(n-tv) - Beim abgeschirmten G7-Gipfel bleiben die Proteste überschaubar. Doch dafür hat es diese Botschaft in sich: Die imposante Alpen-Bergwand muss für eine Klimaforderung herhalten - natürlich in Grün.

Das Kalenderblatt für den
159. Jahrestag bzw. den 735.759. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 175



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia