Medienticker

Luftdicht in Vitrinen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
06.05.2015. Bessere digitale Welt: re:publica 2015, mehr eine Gesellschaftskonferenz & Ausstieg aus der Total-Überwachung - Print für junge Leser: Online-Zeitungskiosk Blendle - Artikel statt Links: Facebook lockt die Medien & Journalisten sind im Internet nur Gäste - eBooks & Tablets: Johannes Haupt klärt über fünf historische E-Reading-Irrtümer auf - Manifest: Französische Journalistinnen gegen Sexismus + Am Anfang war ein Zauberkasten: Vor 100 Jahren wurde Orson Welles geboren.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Dem Wissen kommt ein geringerer Wert zu als dem Verstand." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
Bessere digitale Welt
re:publica 2015 - mehr Gesellschaftskonferenz
(3sat) - Die re:publica war schon immer politisch. Vorratsdatenspeicherung, Massenüberwachung, Netzneutralität - es sind die immer wiederkehrenden Dauer-Aufreger. Zum Auftakt der dreitägigen Internetkonferenz 2015 forderte Mitveranstalter Markus Beckedahl von Netzpolitik.org: "Wir brauchen einen Ausstieg aus der Totalüberwachung." Doch die re:publica will mehr sein als "nur" Netzkonferenz.
Netflix-CEO Reed Hastings mit Popstar-Auftritt
(mee) - Erstes großes Highlight der diesjährigen Digitalkonferenz re:publica: Netflix-CEO Reed Hastings gab sich als Gast der Media Convention auf der Bühne eins der Station Berlin die Ehre. Es war die erwartete Ehrenrunde für den 54-Jährigen, der mit dem Streaming-Dienst in den vergangenen Jahren auf einer enormen Erfolgswelle schwimmt. Eine Stunde lang erzählte Hastings seine Geschichte vom amerikanischen Traum.
"Wir brauchen einen Ausstieg aus der Total-Überwachung"
(hei) - "Und täglich grüßt das Murmeltier": Die Macher der re:publica beklagten bei der Eröffnung der Netzkonferenz, dass netzpolitische "Zombies" wie Vorratsdatenspeicherung und die Drosselkom-Debatte nicht totzukriegen seien.
Warum wir ein neues Urheberrecht brauchen
(faz) - Die re:publica, die am Dienstag eröffnet wird, steht diesmal im Zeichen Europas. Deshalb haben wir mit Julia Reda gesprochen, die für die Piraten im EU-Parlament sitzt - über Geoblocking, Lobbyisten und die Mühlen der Bürokratie.
Pussy Riot auf der re:publica
(sp) - "Angst haben wäre unvernünftig" - Sie spielen bei "House of Cards" mit und singen jetzt auch Englisch: Auf der re:publica wollen zwei Aktivistinnen von Pussy Riot trotzdem lieber über die Menschenrechte in Russland sprechen - und stellen die erste Publikumsfrage selbst.

Berliner Band Bukahara
Parforceritt durch die weltmusikalischen Partysounds
(dra) - Jazz, Balkanbeats, Folk und dazu arabische Einflüsse - das muss sich nicht widersprechen, wie die Berlin-Kölner Band Bukahara beweist. Die vier Musiker haben vor allem Spaß. Und das hört man ihrer Musik an. Daniel Avi Schneider &
 Ahmed Eid im Gespräch


Online-Zeitungskiosk Blendle
Print für junge Leser
(sz) - Der niederländische Online-Zeitungskiosk Blendle steht kurz vor dem Sprung nach Deutschland. Derzeit laufen Verhandlungen mit allen großen Zeitungshäusern, etwa der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Südddeutschen Zeitung. Mit dem Modell werden in den Niederlanden Leser erreicht, die sonst keine Zeitung mehr lesen würden.

Artikel statt Links
Facebook lockt die Medien
(sz) - Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge könnte Facebook in wenigen Wochen damit anfangen, vollständige Artikel von Nachrichtenseiten auf der eigenen Plattform zu zeigen. Die kooperierenden Medien lockt Facebook mit attraktiven Vermarktungskonditionen und enormer Reichweite.
Journalisten sind im Internet nur Gäste
(welt) - Tierfotos, Chats, Freundeskreise - in diese intime Welt der User platzt der Journalismus mit Eilmeldungen. Die müssen gut begründet sein. Damit sich die Konsumenten weiter wohlfühlen. Von Kritsanarat Khunkham

eBooks & Tablets
Fünf historische E-Reading-Irrtümer
(lesen) - Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. Wie viel an dieser Volksweisheit dran ist (die diversen Literaten zugeschrieben wird), illustriert auch in Blick in den E-Reading-Kosmos. So müsste der Artikel älteren Vorhersagen zufolge wahlweise entweder auf eBook Readern oder Tablets gelesen werden, er müsste multimedial angereichert sein - und er müsste Geld kosten. von Johannes Haupt

TTIP
"Die ganze Privatisierung hat dazu geführt,
(hei) - dass wir mittlerweile fast realsozialistische Verhältnisse haben" - Franz Kotteder über Gefahren und Risiken des TTIP-Abkommens.

"Sie träumen nachts von mir?"
Französische Journalistinnen gegen Sexismus
(sz) - Französische Journalistinnen wehren sich gegen anhaltende Belästigung und Sexismus vonseiten hochrangiger Politiker. Unter dem Titel "Wir, Frauen, Politikjournalistinnen und Opfer von Sexismus" haben 40 Frauen in der Zeitung Libération ein Manifest veröffentlicht.

Musiktipp I für den Abend
21.05 Uhr - WDR4 - Swing easy! "Mysteries"
"Keith Jarrett zum 70. Geburtstag" mit Karl Lippegaus


Musiktipp II für den Abend
23.05 Uhr - WDR 3 - open: Studio Elektronische Musik
techné [66]: Archive der Elektronischen Musik (3)

Orson Welles
Am Anfang war ein Zauberkasten
(dra) - Schauspieler, Regisseur und Zauberer: Orson Welles galt als multimedialer Illusionskünstler. Der Film verdankt ihm zahlreiche Innovationen, die zum großen Teil bis heute Bestand haben. Vor 100 Jahren wurde der US-Amerikaner geboren.

Hörtipp für den Abend
21.00 Uhr - HR2 - Hörspiel
"The war of the worlds / Der Krieg der Welten"
Hörspiel nach H. G. Wells; Bearbeitung: Howard Koch
Regie: Orson Welles; 1938
Im Anschluss: "The Apple Tree"
Hörspiel nach John Galsworthy Regie: Orson Welles 1942


Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Sexismus, ZDF-Lobbyradar, Urheberrecht
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Sie träumen nachts von mir?(sueddeutsche)
2. - Warum wir ein neues Urheberrecht brauchen (faz)
3. - Verteilungskampf in der Bundesliga (deutschlandfunk)
4. - Lobbyradar (datenjournalist)
5. - Der Hochstapler (ndr)
6. - Astro TV (der-postillon)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 06.05.2015

9Punkt - Die Debattenrundschau
Der unerschütterliche Glaube an Chancen
Das einzige, was den Terror entwaffnet, ist das Lachen, sagte Gérard Biard von Charlie Hebdo in seiner Dankesrede für den Preis des amerikanischen PEN. Bis zu welchem Ausmaß hat der BND für die NSA spioniert? Vor den entsetzten Augen der Regierung zeichnet sich laut Zeit online der düstere Umriss der Selektoren ab. Die FAZ macht sich Sorgen um Großbritannien vor den Wahlen. Die Medien begrüßen begeistert Neill MacGregor als Intendanten des Humboldt-Forums.

Efeu - Die Kulturrundschau
Von Verzückung bis Erheiterung
Der ganze Aufbruch im Museum - Berliner Zeitung und FAS besuchen die große Fassbinder-Ausstellung in Berlin. Die NZZ steht bewundernd vor dem Krauthobel aus der Küchenlade Adalbert Stifters. In der Polar Gazette denkt Thomas Wörtche über "Pulp" nach und blutige Steaks. America is hard to see, lernt die NZZ in der Inaugurationsausstellung des neuen Whitney Museums.

"Meisterin aller Tonlagen"
Kleist-Preis 2015 an Monika Rinck
(bb) - Die Berliner Autorin Monika Rinck erhält den Kleist-Preis 2015. Auserkoren wurde sie von Heinrich Detering, der Vertrauensperson der Jury. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 22. November in Berlin überreicht.

Respekt vor dem Poeten
Zum Tod von Eberhard Lämmert
(faz) - Eberhard Lämmert war ein politisch denkender Germanist, der die Poesie nie zum Werkzeug politischer Interessen machte. Mit den "Bauformen des Erzählens" legte er früh einen Klassiker seines Fachs vor. Jetzt ist er im Alter von neunzig Jahren gestorben.

Keine Krise bei rechter Zeitung
Auflage der "Jungen Freiheit" steigt
(taz) - Die Wochenzeitung passt zum expandierenden rechten Wutbürgertum - und bemüht sich, die Grenze nach ganz rechts nicht zu überschreiten.

+ Literatur online
Im Rhythmus der Konflikte
Barbara Honigmann "Chronik meiner Straße"
(fr) - Die Gleichzeitigkeit des Verschiedenen im Straßburg der Schriftstellerin Barbara Honigmann
Ästhetischer Leser gesucht
(bgl) - Florian L. Arnolds "Ein ungeheuerlicher Satz"


+ Neues auf faustkultur.de
Krimikolumne
(fk) - Für viele deutsche Leser sind Trevanians kultivierte und gleichzeitig ironisch bösartige Formulierungen wohl wenig goutierbar. Zuviel Schund hat sie zu Thriller-Pisaisten gemacht. Sätze, in denen wunderbare Apercus aufblitzen, überfordern sie ...
Holzwege
(fk) - Seinen Arztberuf hatte er aufgegeben, weil der Anblick menschlichen Leidens ihm unerträglich war. Aber auch die sozialen Unterschiede machten Franz von Baader zu schaffen, die er mit christlicher Nächstenliebe beglichen wünschte. Otto A. Böhmer sah allerdings das Streben des Sozialreformers in Gesellschaft mit einem Geizhals und einem Bettler auf eine harte Probe gestellt.

+ Literatur im Hörfunk
Tipps der Literaturredaktion
Buchempfehlungen Mai 2015
(dra) - Jeden Monat veröffentlicht Deutschlandradio Kultur eine Liste mit fünf Buchempfehlungen. Die Bestenauswahl von Neuerscheinungen wird von unserer Literaturredaktion zusammengestellt.
Haiti
"Das schwierige Exil der Rückkehr"
(dra) - Antony Phelps im Gespräch mit Maike Albath
Die Erfahrung des Exils steht im Mittelpunkt des Werkes von Antony Phelps. Das neue Buch des haitianischen Schriftstellers "Der Zwang des Unvollendeten" ist jetzt auf Deutsch erschienen.
Herr Peng und die Partei
Familienroman von Xifan Yang
(dra) - Bewegende Einblicke in die Geschichte des modernen China gibt Xifan Yang in ihrem Familienroman "Als die Karpfen fliegen lernten". Im Mittelpunkt steht ihr Großvater Peng, der der Kommunistischen Partei trotz 20 Jahre Zwangsarbeit bis heute die Treue hält.

Kulturtipps
(dra-audio) - 06.05.2015

IT-News

"Tinnitracks"
Eine App, die vom Tinnitus befreit
(dra) - Millionen Deutsche leiden unter Tinnitus. Deutsche Erfinder wollen ihnen helfen - mit einer App. Die wurde sogar schon auf einem Tech-Festival in Texas prämiert.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Ex-dapd-Chef Peter Löw will
Handelsblatt-Redakteure ins Gefängnis bringen
(mee) - Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Berichterstattung über seine Aktiengeschäfte durch einstweilige Verfügungen stoppen zu lassen, will Ex-dapd-Chef Peter Löw nun die Handelsblatt-Investigativ-Redakteure Sönke Iwersen und Jan Keuchel sowie den ehemaligen Unternehmensressortleiter Wolfgang Reuter per Privatklage ins Gefängnis bringen.

Digitale Arbeitswelt
Beschleunigt, verdichtet und durchgetaktet
(dra) - Termindruck, E-Mail-Flut und ständige Erreichbarkeit bestimmen heute unseren Berufsalltag. Doch die Menschen kommen an ihre Grenzen. Was muss sich am Arbeitsplatz verändern? Was kann der Einzelne tun?

TV/Radio, Film + Musik-News

Sufjan Stevens
Auf den Spuren Nick Drakes
(fr) - Sufjan Stevens filigranes, entrücktes neues Album "Carrie & Lowell" erzählt von seiner verstorbenen Mutter und seinem Stiefvater.


Deutschlands Musiker-Museen
Ramones rocken Berlin posthum
(dra) - Sie gelten als die Begründer des Punkrocks, am Leben ist aber keines der vier Gründungsmitglieder der Ramones mehr. Nur die Erinnerung an die Band lebt weiter - in einem Museum in Berlin.

re:publica
Interaktiver Tatort voller Internet-Klischees
(dra) - Die Bloggerin Ninia Binias dreht auf der Internetkonferenz re:publica einen interaktiven Tatort und lädt zur Mitwirkung ein. Sie hofft auf ein trashiges Ergebnis und hat dafür viel Kunstblut eingekauft.

Frankreichs Musiker nach Charlie Hebdo
Zwischen Provokation und Aufklärung
(dra) - Sänger aus allen Musikgenres sangen nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo von ihrer Trauer und warben für mehr Toleranz. Aber es gibt auch Musiker, die Verständnis für die andere Seite aufbringen. Damit lösen sie in Frankreich einen Skandal aus.

Neu im Kino
"Der Letzte der Ungerechten"
(dra) - Reflexion über die Lügen der Nazi - Mit dem Mammutwerk "Shoah" schrieb Claude Lanzmann Filmgeschichte. Jetzt kommt "Der Letzte der Ungerechten" in die Kinos. Ein Film, in dem der französische Filmemacher den umstrittenen Wiener Rabbiner Benjamin Murmelstein porträtiert.

Luftdicht in Vitrinen
Rainer Werner Fassbinder
(faz) - Rainer Werner Fassbinder war der wichtigste Regisseur der alten Bundesrepublik. Eine Berliner Ausstellung versucht, ihn noch einmal in die Gegenwart zu holen. Von Peter Körte
Künstler auf den Spuren eines Radikalen
(dra) - "Fassbinder Jetzt" im Martin-Gropius-Bau geht dem Wesen seiner Filmkunst auf den Grund. Die Berliner Ausstellung beleuchtet besonders die Auseinandersetzung nachgeborener Künstler mit dem Werk des radikalen Regisseurs.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Künstlerin Silvina Der Meguerditchian
Armenische Rezepte der Uroma im Biennale-Pavillon
(dra) - Handschriftliche Rezepte ihrer Uroma stellt Silvina Der Meguerditchian als eine von 15 Künstlern im armenischen Pavillon auf der diesjährigen Biennale in Venedig aus. Wie auch Gewürze und Heilerde füllen sie Leerstellen in ihrer armenischen Zugehörigkeit.

Berliner Humboldtforum

Große Erwartungen an Neil MacGregor
(dra) - Die Wahl von Neil MacGregor zum Gründungsintendanten des Berliner Humboldtforums löste in der Presse große Begeisterung aus. Nun stellte sich der britische Museums-Star der Öffentlichkeit vor. Die Erwartungen an ihn sind gewaltig.

Kunstraub in der DDR
Auf der Suche nach verlorenen Schätzen
(dra) - In der DDR hat die Stasi Sammler systematisch ihrer Kunstwerke beraubt. Gemälde, antike Möbel, seltene Glasarbeiten und Münzen landeten in geheimen Lagerhallen. Viele Kulturgüter oder Familienerbstücke sind seither verschollen.

"Die Deutschen und der Nationalsozialismus"
Der totale moralische Bankrott war erkennbar
(fr) - "Die Deutschen und der Nationalsozialismus" heißt eine neue Buchreihe: Ein Gespräch mit deren Herausgeber Norbert Frei.

Das Kalenderblatt für den
126. Jahrestag bzw. den 735.726. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 175



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia