Medienticker

Gehirn-Diät

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
05.05.2015. Darf's ein bisschen weniger sein? Gabor Steingart plant Zeitung mit nur zehn Themen - Zeitungsverleger warnen: Cleverer Schachzug & sich nicht durch die Google-Offensive täuschen lassen - Selbstverleger: Ich bin dann mal Autor - Pressefreiheit: Deutschland nur auf Platz 12 - Überambitionierte Pressearbeit: Fünf Dinge, die Redakteure wirklich nerven + Umstrittene Äußerungen zurückgenommen: Martin Walser distanziert sich von Paulskirchen-Rede.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Der Genuß des Lebens bedarf des wohlüberlegten Umgangs." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
Darf"s ein bisschen weniger sein?
Steingart plant Zeitung mit nur zehn Themen
(turi2) - Gabor Steingart, 52, Junior-Verleger des "Handelsblatts", gibt den jungen Wilden und entwirft auf dem European Newspaper Congress die Vision von einer Zeitung, die pro Tag nur zehn Themen behandelt.

Zeitungsverleger warnen

Nicht durch Google-Offensive täuschen lassen
(hei) - Lange herrschte Eiszeit zwischen Google und der Zeitungsbranche. Nun bietet der US-Konzern Millionen. Doch in Nordrhein-Westfalen wird das skeptisch beäugt. Überhaupt sollte die Branche viel selbstbewusster werden, meint Verleger DuMont Schütte.

Cleverer Schachzug
Google kooperiert mit Zeitungsverlagen
(3sat) - "Digital News Initiative" (DNI) heißt die jüngste Partnerschaft des Internetriesen Google mit acht europäischen Zeitungsverlagen, mit der das Unternehmen in die Förderung von qualitativ hochwertigem, vor allem digitalem Journalismus in Europa investieren will. Und zwar satte 150 Millionen Euro. Ein kluger Schachzug - waren doch die Verlage in der Vergangenheit nicht unbedingt positiv auf Google zu sprechen.

Selbstverleger
Ich bin dann mal Autor
(faz) - Gegen Selbstverleger gibt es viele Vorurteile. Doch eins muss man der neuen Generation meist junger Autoren lassen: Sie weiß, was sie will und lässt sich in ihre Texte so wenig hineinreden wie in die Verkaufskonditionen. Von Dana Buchzik (s. a. hier)

Pressefreiheit
Deutschland nur auf Platz 12
(hei) - Finnland ist weiterhin das Land mit der größten Pressefreiheit, Deutschland liegt auf Platz 12, die USA auf Platz 49.

Überambitionierte Pressearbeit
Fünf Dinge, die Redakteure wirklich nerven
(prspr) - Fünf Sünden der Pressearbeit - die ehemaligen Tageszeitungsredakteure Stefan Brunn und Mathias Wolff über Liebestöter wie Registrierschranken, Werbefotos und hartnäckiges Nachfassen.

Schweizer Leitmedium
Übernehmen Österreicher die NZZ?
(zeit) - Der Grazer Veit Dengler will mehr Wandel, als viele Schweizer ertragen. Von Margrit Sprecher

Medienkonsum

"Gehirn-Diät" für bessere Konzentration
(dra) - Die Journalistin Astrid von Friesen warnt, dass die Generation der Fitness-Jünger das Thema der mentalen Gesundheit nicht ernst genug nimmt: Das Problem sei eine grenzenlose Nutzung der neuen Medien, die süchtig machen könne.

Umstrittene Äußerungen
Martin Walser distanziert sich von Paulskirchen-Rede
(sp) - "Ich könnte die Paulskirchenrede so nicht mehr halten" - mit diesem Bekenntnis gegenüber dem SPIEGEL dürfte der Autor die jüdische Community in Deutschland überraschen. 1998 hatte er in Frankfurt von der "Instrumentalisierung des Holocaust" gesprochen.

Hörspielpreis der Kriegsblinden
"Ickelsamers Alphabet" überzeugt Jury
(dra) - Das Hörspiel "Ickelsamers Alphabet" hat den diesjährigen Hörspielpreis der Kriegsblinden gewonnen. Die Produktion des Saarländischen Rundfunks in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur stammt aus der Feder eines erfolgreichen Hörspielmacherduos aus Saarbrücken: Katharina Bihler und Stefan Scheib, besser bekannt als Liquid Penguin Ensemble.

Jazz at Berlin Philharmonic
Zum neunten Mal in der Philharmonie
(dra) - Es startete als musikalisches Experiment, Ausgang unvorhersehbar - und wuchs sich zu einer echten Erfolgsgeschichte aus. Hier wird Jazzgeschichte geschrieben


Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr - HR2 - Das hr-Sinfonieorchester
Hélène Grimaud spielt Werke von Brahms,Lachenmann und Prokofjew

Musiktipp II für den Abend
20.05 Uhr - WDR 3 - "Aus den Jazz-Archiven der ARD"
Buddy DeFranco Quartet + Oscar Peterson Trio + Ben Webster

Musiktipp III für den Abend
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert: "Penguin Cafe Orchestra"
Konzertmitschnitt vom 2. Oktober 1985, Parkhotel, Bremen

Hörtipp für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - ars acustica "Oksus"
Hörstück von Mark Sinan, Musik und Realisation: Mark Sinan

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Veit Dengler, Oberursel, Junge Freiheit
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Pressefreiheit - Wann, wenn nicht jetzt? (alwacker)
2. - Er sieht die Brücken brennen (zeit)
3. - Journalisten sind im Internet nur Gäste (welt)
4. - Auflage der "Jungen Freiheit" steigt (taz)
5. - Der vereitelte Terroranschlag (heiser)
6. - Der Ton macht die Musik (brandeins)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 05.05.2015

9Punkt - Die Debattenrundschau
Enttäuschung über Europa
Heute wird in New York der Preis des zerstrittenen amerikanischen PEN Clubs an Charlie Hebdo verliehen. Pierre Assouline und Bernard-Henri Lévy wundern sich angesichts der Debatte über das Ausmaß amerikanischer Ignoranz. Zu den Opfern der Flüchtlingskatastrophe zählen auch die europäischen Aufklärungsideale, meint die Politologin Nikita Dhawan in der taz. Mit Grauen diagnostiziert Sonja Margolina in der Welt das Schmelzen der Zeit im putinistischen Russland. Und laut taz muss sich der BND inzwischen gegen den Vorwurf des Landesverrats verwahren.

Efeu - Die Kulturrundschau
In Haute-Couture erzählt
In Mailand hört die NZZ eine elektrisierende Schlacht ums hohe C zwischen Nina Stemme und Aleksandr Antonenko. Der Tagesspiegel beobachtet geniale Dilettanten in Minsk. In der Welt kritisiert die Pianistin Gabriela Montero einen der Favoriten für die Rattle-Nachfolge, Gustavo Dudamel, als Kollaborateur der venezolanischen Linkspopulisten. Die Presse sorgt sich vor allem um die fehlende harmonische Klangkultur der Berliner.

Einblicke ins traumatisierte Amerika
PEN/Faulkner Award 2015 für Atticus Lish
(bb) - Der US-Schriftsteller Atticus Lish erhielt am 2. Mai in Washington D.C. für seinen Debütroman "Preparation for the Next Life" der PEN/Faulkner Award 2015, der mit 15.000 US-Dollar dotiert ist. Der Titel erscheint im Herbst 2015 als "Vorbereitung auf das nächste Leben" auf Deutsch im Arche Literatur Verlag.

Preis für Meinungsfreiheit

PEN findet "Charlie Hebdo"-Befürworter
(sp) - Dieser Preis spaltet die US-Schriftstellerszene: Der Autorenverband PEN möchte das Satiremagazin "Charlie Hebdo" für seinen Mut zur Meinungsfreiheit ehren. Sechs prominente Autoren hatten für die Gala abgesagt, nun gibt es Ersatz.

NZZ-Digitalchefin Anita Zielina
Der eutschsprachige Raum gehört zum Besten
(tages) - Anita Zielina ist die Neue an der Falkenstrasse. Als «Chefredaktorin Neue Produkte» soll sie die älteste Zeitung der Schweiz zur modernsten machen. Im ausführlichen Antrittsgespräch mit der TagesWoche spricht sie über Geld, Vorbilder und die immer mächtigeren Tech-Giganten aus den USA Von Michaël Jarjour

Schleichwerbung im Buchhandel
Die zweibändige Saga der Kohlelobby
(taz) - Kein Gesetz schreibt vor, dass Firmenwerbebücher vom Verlag zu kennzeichnen sind. Das nutzen Unternehmen und Verlage aus.

+ Literatur online
Bestensliste
Die SWR-Besten im Mai



+ Neues auf faustkultur.de
Max Annas" Debütroman
(fk) - "Die Farm" zeichnet ein scharfsichtiges Porträt der südafrikanischen Gesellschaft, eingebettet in eine hochspannende Story, findet Kirsten Reimers.


+ Literatur im Hörfunk
Originalton: Amos Oz
"Meine Beziehung zu Deutschland ist nicht einfach"
(dra) - An den kommenden Tagen sind in der "Lesart" täglich ein israelischer Autor oder eine israelische Autorin zu hören, die aus ihrem persönlichen Blickwinkel über Deutschland sprechen. Die Reihe "Through my eyes" eröffnet Amos Oz, der heute Geburtstag hat.



Kulturtipps
(dra-audio) - 05.05.2015

IT-News

Böse daneben
WLAN-Störerhaftung
(car) - Der Text "Böse Störerhaftung" verrät eine "destruktive Abwehrhaltung gegen die Digitalisierung" und "argumentiert für die vollständige Abschaffung offener Funknetzwerke", finden Christian Heise und Volker Tripp. Ihre Replik auf den Beitrag von Thomas Elbel.

Prominent im Netz
Das Geschäft mit den Youtube-Stars
(faz) - Sie heißen Bibi oder Gronkh und haben Millionen Fans im Internet. In die populären Netzwerke investieren immer mehr Medienkonzerne - mit allen Risiken und Gefahren.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Arbeit 4.0 braucht Bildung 4.0
Der digitale Darwinismus erfordert
(car) - eine echte Bildungsrevolution. Menschen konkurrieren zunehmend mit künstlichen-intelligenten Systemen um Arbeitsplätze und -aufgaben. Bildung und soziale Kompetenzen werden entscheiden, wie das "race against the machine" ausgeht.

TV/Radio, Film + Musik-News

Fast zehn Millionen Euro Schaden
MDR erklärt den Kika-Skandal für aufgearbeitet
(mee) - Der MDR hat den Skandal rund um Millionen-Veruntreuungen beim Kinderkanal Kika für aufgearbeitet erklärt. Ein ehemaliger Herstellungsleiter und Komplizen hatten insgesamt fast zehn Mio. Euro bei dem Sender illegal abgezweigt, u.a. um die Spielsucht des Herstellungsleiters zu finanzieren. Insgesamt wurde gegen 20 Personen innerhalb und außerhalb des MDR ermittelt.

Ian Anderson
"Sagen Sie nicht Herr Tull zu mir!"
(sp) - Der Superhit "Locomotive Breath" machte Jethro Tull weltberühmt. Jetzt lebt ihr Star Ian Anderson auf einem Anwesen, das an "Downton Abbey" erinnert, spielt Pflanzen auf der Querflöte vor und pflegt sein musikalisches Erbe.


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Monster-Ausstellung
Schaurig-schöner Grusel
(dra) - Menschen fürchten Monster. Und sind zugleich fasziniert von ihnen. Warum das so ist, darum geht es in einer Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum auf. Die Schau begibt sich auf die Spuren von Monstermythen vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Das Kalenderblatt für den
125. Jahrestag bzw. den 735.725. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 168



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia