Medienticker

Brecht singen & tanzen

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
03.02.2015. Transmediale in Berlin: Hilflose Gesten gegen die Überwachung - Straßenverkehr statt Web-Traffic: Google plant eigenen Uber-Konkurrenten - 20. Mainzer Kolloquium: Literaturkritik als Randthema - Tex Rubinowitz: Der Guttenberg des Feuilletons - Der Unbequeme: Kenzaburo Oé zum 80. Geburtstag - "Weinhebers Koffer": Michel Bergmann über seinen neuen Roman - Gegen die Gesellschaft, für die Freiheit: Über T. C. Boyles "Hart auf hart" + Jazz-Tipp: Der norwegische Saxophonist Marius Neset.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Aus den ärmsten Herzen entfernt sich als letztes die Illusion." (C. E. Gadda)

Heute u. a.:
Transmediale in Berlin
Hilflose Gesten gegen die Überwachung
(sz) - Aus dem Informations- wurde das Überwachungszeitalter. Doch was kommt danach? In einer Gegenwart, die längst erfasst ist, sucht die digitale Welt auf dem Berliner Digitalkultur-Festival Transmediale nach ihrer Zukunft.

Straßenverkehr statt Web-Traffic
Google plant eigenen Uber-Konkurrenten
(turi2) - Google will sich mit Taxi-Schreck Uber messen. Wie Bloomberg berichtet, plant Google in Konkurrenz zu Uber einen eigenen Fahrdienst, womöglich mit Googles selbstfahrenden Autos.

20. Mainzer Kolloquium
Literaturkritik als Randthema
(bb) - Kaum mehr Platz in Print, Konkurrenz im Netz, Verlust der Deutungshoheit: Naht wieder einmal das Ende der Literaturkritik? Darüber wurde am vergangenen Freitag beim 20. Mainzer Kolloquium in Mainz diskutiert.
(s. a. den gestrigen Medienticker)

Tex Rubinowitz
Der Guttenberg des Feuilletons
(um) - Also eigentlich fanden wir Tex Rubinowitz immer ganz okay, schon seit er damals in diesem Linklater-Film auf einer Wiener Brücke herumstand, schön! Und letztes Jahr hat er den Ingeborg-Bachmann-Preis abgeräumt, auch super!

"Blackfacing"
Die rassistische Fratze hinter der Sprachmaske
(dra) - Das Wort "Blackfacing" wurde in dieser Woche zum Anglizismus des Jahres gewählt. Gemeint ist die nicht nur im Karneval, sonder auch in den Medien oder im Theater vorkommende Praxis, dass sich weiße Menschen schminken und Menschen mit dunkler Hautfarbe zu spielen. Wo beginnt da die Diskriminierung? Eine Frage, die sich im philosophischen Wochenkommentar Joachim Dicks stellt.

Medien-Analyse
Die Zeitschrift "INDES" hat populäre Politserien analysiert
(dra) - "House of Cards", "The Wire", "Homeland": Wieviel Politik steckt in den Kultserien? Die Zeitschrift für Politik und Gesellschaft "INDES" widmet sich dieser Frage in ihrer kompletten aktuellen Ausgabe: eine zum Teil recht originelle wissenschaftliche Analyse.
Medienforschung
Mögliche Wege aus der Krise
(mw) - Ausbildung, Medienkritik und Finanzierung stärken

Jazz
Der norwegische Saxophonist Marius Neset
(3sat) - so scheint es, verpasst dem europäischen Jazz eine Wunderkur. Längst wird er als der neue Jan Gabarek gehandelt. Sein Album "Pinball" erscheint am 30. Januar 2015, im Anschluss sind Neset und seine Band in Deutschland und Österreich auf Tour.


Der Unbequeme
Kenzaburo Oé zum 80. Geburtstag
(3sat) - Er gilt als Provokateur gegen traditionelle Tabus, als pazifistischer Außenseiter und zugleich als großer alter Mann der japanischen Nachkriegsliteratur: Kenzaburo Oé. Auch hohe Auszeichnungen wie der Literaturnobelpreis von 1994 haben ihn nicht zu einem bequemen Menschen gemacht. Noch immer setzt sich Oé für Frieden und einen Ausstieg aus der Atomenergie ein. Am 31. Januar 2015 wird Kenzaburo Oé 80 Jahre alt.

"Weinhebers Koffer"
Michel Bergmann über sein neues Buch
(dra-audio) - und eine Reise in die Vergangenheit (10:46 Min)
Das erste Buch der neuen Reihe im Dörlemann Verlag: Edition Kattegat, herausgegeben von Nikolaus Hansen




Ausbruch
Stephan Thomes "Gegenspiel"
(3sat-video) - Stephan Thome über die 68er: Es sei ein Buch "über die Generation der heute etwa 60 bis 65-Jährigen, die mit dem Schwung der Umbrüche seit 1968 daran gegangen ist, alles besser als die Generation davor zu machen, dabei aber nicht unbedingt allzu erfolgreich das Lebensglück gefunden hat", sagt Schriftsteller Stephan Thome über seinen neuen Roman "Gegenspiel".
Hubert Winkels über den Roman
(3sat-video) - Stephan Thomes "Gegenspiel" sei ein Buch "über die Generation der heute etwa 60 bis 65-Jährigen, die mit dem Schwung der Umbrüche seit 1968 daran gegangen ist, alles besser als die Generation davor zu machen, dabei aber nicht unbedingt allzu erfolgreich das Lebensglück gefunden hat", so der Autor. Wir sprechen mit Hubert Winkels. (6:03 Min)

Festival in Augsburg
Brecht singen & tanzen
(dra) - Mit dem Brecht Festival in Augsburg soll der Dramatiker in die Gegenwart gerettet werden. Dafür haben sich Künstler und Theaterschaffende allerlei Musikalisches und Multimediales ausgedacht. Das diesjährige Thema "Exil" wäre dabei wohl ganz in seinem Sinn gewesen.

Psychogramm der amerikanischen Seele
(dra) - T.C. Boyle macht sich wieder auf in die Untiefen der US-Gesellschaft. Seine Antihelden in "Hart auf hart" sind einsame Gestalten: ein Vietnamveteran, der mit bloßen Händen einen Räuber tötet und eine 40-jährige, die einer Sekte angehört. Ein beißender Kommentar zur Lage eines tief gespaltenen Landes.



Musiktipps für den Abend
20.03 Uhr - Deutschlandradiokultur - Konzert "Ultraschall Berlin"
"Ein Tag für Helmut Lachenmann"
21.04 Uhr - RBB kulturradio Musik der Kontinente
"Anouar Brahem: Grenzgänge mit der Oud"
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Konzert
Julia Hülsmann Quartett & Theo Bleckmann
23.05 Uhr - Bayern2 - Nachtmix
Musik von John Carpenter, Dodos & The Notwist

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

9Punkt - Die Debattenrundschau
Der gravierende Bedeutungsverlust des Schreibens
In Huffpo.fr fragt der Journalist Mohamed Sifaoui: Was meinen jene, die sagen: "Ich bin nicht Charlie." In der Welt findet Richard Herzinger, dass sich Rinks und Lechts zum Verwechseln ähnlich sehen. In der FAZ bewältigt Marcel Beyer Pegida mit Dante. Bild meldet: Die Öffentlich-Rechtlichen kriegen jetzt soviel Gebühren, dass sie sparen können. Die NZZ berichtet über den Niedergang von al-Dschasira. Milo Rau setzt in der taz seine Serie über den Kongo fort.

Efeu - Die Kulturrundschau
Der Bass. Der Bass. Der Bass
Verdis "Räuber" als Pegida-Comic? Aber ja, warum nicht, ruft die taz. Die Berliner Zeitung schießt bei der Transmediale ins All. Die Welt bewundert die im Depot des Pariser Musee d"Orsay schlummernden Obsessionen. Große Bewunderung erregen auch zwei muskulöse nackte Rücken von Michelangelo.

Kuratieren, Nutzerdaten, Wolfgang Blau
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Kuratieren & Journalismus (wolfgangmichal)
2. - Erst checken, dann posten (stern)
3. - Branded Content (persoenlich)
4. - Können ohne Paywall höhere Erlöse erzielen (derstandard)
5. - Reduziert auf Brüste (sueddeutsche)
6. - Top 22 der vertracktesten Websites (dasfilter)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 03.02.2015

Literarisches Leben
Nicolas-Born-Preis ist neu aufgestellt
(bb) - Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gestaltet den Nicolas-Born-Preis um - künftig sind Bewerbungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Damit soll der Literaturpreis aufgewertet werden. Eingestellt werden dagegen der Verlagspreis und die Auszeichnung "Buchhandlung des Jahres".

Satrie
Die Grenzen mehrmals überschritten
(dra) - Mittlerweile mischen sich in die publizistische Debatte um die Anschläge von Paris auch kritische Töne. So hätten die Macher von "Charlie Hebdo" zwar Antisemitismus im Blatt verurteilt, Islamophobie aber nicht, meint die Journalistin Arlette-Louise Ndakoze. Von Arlette-Louise Ndakoze
Bloß nicht zu kleingeistig sein!
(dra) - Muslime kennen ein Bilderverbot, ihr Gott darf nicht dargestellt werden. Dieses Verbot weiten sie auch auf den Propheten aus. Wenn mit Satire dagegen verstoßen wird, sollte man aber nicht gleich beleidigt sein, meint der Theologe Knut Berner. Und sich darauf besinnen: Es sei immer noch besser, Unrecht zu erleiden, als Unrecht zu begehen. Von Knut Berner

Flur-Bereinigung in Süd-Hessen
Verlagsgruppe Rhein-Main übernimmt "Darmstädter Echo"
(turi2) - Die Verlagsgruppe Rhein-Main in Mainz ist neuer Besitzer des "Darmstädter Echo" und der angeschlossenen Regionalausgaben, meldet Verdi. 140 Beschäftigte bekommen einen neuen Arbeitgeber - ändern soll sich für sie vorerst nichts.

Neue Titanic-Ausgabe
Der Prophet wird Jude
(faz) - Im Gegensatz zu den Kölner Karnevalisten, die kleinmütig auf ihren geplanten "Charlie Hebdo"-Wagen verzichten, hat die "Titanic" die Courage behalten. Das beweist die neue Ausgabe der Satirezeitschrift. von Hans Riebsamen

+ Literatur online
Alles nur geklaut?
Apropos Achtzigerjahrewoerter
(beg) - und Vossianische Antonomasien
Der alte Herr Updike lässt grüßen
(tm) - Michael Kleeberg: "Vaterjahre"
Werden, was man sein soll
(tm) - Allen Williams: "Im Dunkel der Hexenküche"
Besondere Kräfte
(tm) - Sonia Fernández-Vidas: "Quantic Love"
Form folgt Funktion
(tm) - Vierzeiler der Woche
Wir sind Quantanamo?
(cm) - Mohamedou Ould Slahi: "Das Guantanamo-Tagebuch"
Papier
(cm) - Dave Zeltserman: "Killer"
Der Kommissar des Kommissars
(cm) - Norbert Horst: "Mädchenware"
Bloody Chops
(cm) - Kurzrezensionen
Im Bett mit Lutz B.
(cm) - Eine Kolumne des Autors Carlo Schäfer.
Krimigedicht
(cm) - "Me and the Devil Blues" von Robert Johnson
Über allen Wipfeln
(tm) - Pete Nelson: "Die wunderbare Welt der Baumhäuser"

+ Comic-Kritik online
Angoulême
(int) - Katsuhiro Otomo und Charlie Hebdo erhalten Hauptpreis
Gregory Galant alias Seth a
(int) - Früher war mehr Lamettan Menschen
(tm) - Stefano Ricci: "Die Geschichte des Bären"
Die (Bild-)Sprache der Unterdrücker
(tm) - Anton Kannemeyer. "Papa in Afrika"

+ Literatur im Hörfunk
Kempowski-Hörspiel
"Der Krieg geht zu Ende"
(dra) -Neun Stunden, die unter die Haut gehen

52. Theatertreffen Berlin
Von B wie Brecht bis V wie Vinterberg
(dra) - Zehn Produktionen hat die Jury des 52. Theatertreffens in Berlin eingeladen. Darunter die von den Brecht-Erben angegriffene "Baal"-Inszenierung von Frank Castorf und "Common Ground" der jungen Hausregisseurin Yael Ronen vom Maxim Gorki Theater Berlin.

Feuerland
Im Bücherbauch mit Lukas Bärfuss (1)
(dra) - Ein Forschungsreisender im Bücherbauch: Voller Neugier ist der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss für die Rubrik "Originalton" in die Tiefen der Zentralbibliothek Zürich hinabgestiegen. Staunend teilt er uns die Entdeckungen seiner Expeditionen mit.

Deutsche Literatur
Terroristen als Mörder und Helden
(dra) - Es vergeht inzwischen kaum ein Tag, an dem die Medien nicht über einen neuen Terroranschlag berichten. Woher kommt die entgrenzte Gewalt? Der Germanist Michael König hat in der deutschen Literatur nach Antworten gesucht.

Durchs Schreiben zum Glauben
Warum Jon Fosse zum Katholizismus konvertierte
(dra) - Jon Fosse ist einer der meistgespielten Theater-Autoren weltweit. Er ist Katholik und hat einen außergewöhnlichen Glaubensweg hinter sich.

Ein Avantgardist durch und durch
Ohne ihn ist das moderne Theater nicht zu denken
(dra) - Wsewolod Meyerhold, russischer Regisseur, Schauspieler und Theaterpädagoge, gehörte zur linken Kunstavantgarde. Vor 75 Jahren starb er als Opfer des Stalinistischen Terrors.

Kulturtipps
(dra-audio) - 03.02.2015

IT-News

Medion Lifetab S8312
Tablet-Schnäppchen bei Aldi
(t-o) - Mit dem Medion Lifetab S8312 bietet Aldi Süd ab Donnerstag, 5. Februar, ein neues 8-Zoll-Tablet mit guter Ausstattung an. Bei einem Preis von 179 Euro ist es zudem sehr günstig.

Virtual Reality
Das Aus von Google Glass
(fur) - Computerwissenschaftler Henry Fuchs erklärt im Interview, was die Hürden von Microsofts Hololens und der Oculus Rift sind, und warum Google Glass letztlich scheiterte.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Studie
Arbeitsbedingungen in Schweizer Redaktionen
(mw) - Journalistische Unabhängigkeit in Gefahr

Von der Huffington Post,
unterbezahlten Praktikanten, Glashäusern und Steinen
(sw) - Es ist immer wieder dasselbe Spiel: Wer es im Journalismus zu was bringen will, muss Praktika machen. Praktika werden (oft) schlecht bezahlt, was für viele junge Journalisten ein Problem ist. Medien prangern an, dass Praktikanten zu wenig verdienen, zahlen aber selbst schlecht. Man könnte das auch Heuchlerei nennen. Aktuelles Beispiel: die Huffington Post.

TV/Radio, Film + Musik-News

Talking To Turtles
Folk-Pop aus Leipzig
(dra) - Gitarrenmusik mit Pianoklecksen und sanften Beats. Das neue Album "Split" des Leipziger Folk-Pop-Duos Talking To Turtles ist spärlich arrangiert - und vereint intime WG-Atmosphäre mit perfektem Studiosound.- Flo Sievers und Claudia Göhler im Gespräch mit Carsten Rochow


Film "Leviathan"
International bejubelt, in Russland umstritten
(dra) - Der Film "Leviathan" des russischen Regisseurs Andrej Swjaginzew gewann den Golden Globe und wurde sogar für den Oscar nominiert. In Russland jedoch hagelt es Kritik von Seiten der Politik und der Kirche.

Jazzmusik
Mein Akkordeon - das vertraute Wesen
(dra) - Eigentlich wollte Vincent Peirani Schlagzeug lernen. Sein Vater drängte ihn jedoch zum Akkordeon. Darin ist er inzwischen ein Meister. Jetzt ist sein Album "Living Being" erschienen.


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Christoph Buys Ballot
Der erste Meteorologe
(dra) - Regen und Sonnenschein vorhersagen: Erst der niederländische Gelehrte Christoph Buys Ballot machte aus der Wetterkunde eine professionelle Wissenschaft. Vor 150 Jahren starb, mit Ehrungen überhäuft, der Begründer der Meteorologie.

Die schlaflose Gesellschaft
Warum wir keine Ruhe mehr finden
(dra) - Fast die Hälfte der Deutschen leidet unter Schlafstörungen. Die Ursache liegt in einer Gesellschaft, die rund um die Uhr Kommunikation und Konsum verlangt. Doch Forscher wissen, wie sich der Schlaf retten lässt.

Das Kalenderblatt für den
33. Jahrestag bzw. den 735.634. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia