Medienticker

Dieses düstre Industriezeitalter

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
17.11.2014. "Schreibende Redakteure": Tim Cole über das "Wesen und vom Arbeiten des Redakteurs" - Netz-Kritik: Die Medien müssen erwachsen werden, meint Petra Sorge - Print- und Online-Medien verlieren: Werbemarkt legt im Oktober 4 Prozent zu: - Grenzenlose Wissenswelten: Digitalisierung des kulturellen Erbes - Theater-Nachtkritiken aus Freiburg, Göttingen, München, Münster, Stuttgart, Zürich & am Wiener Burgtheater Peter Turrinis Retourkutsche für Thomas Bernhard?

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Der Witz ist eine Form blitzschneller Kalkulation, Humor ist die Ausbeutung
eines Mißverhältnisses
." (Julien Green)

Aktualisiert: +16:20 Uhr

Heute u. a.:
+ Weltbild
Abschied nach sechs Wochen
(brp) - Gerd Robertz tritt als Geschäftsführer zurück. - In Augsburg rumort es weiter. Nachdem Mitarbeiter auf der Betriebsversammlung in der vergangenen Woche offen die Absetzung der dreiköpfigen Geschäftsführung gefordert hatten, folgt der erste Abschied: Gerd Robertz, der von buecher.de zum Marketing-Geschäftsführer gekürte Manager, hat sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

+ Aus dem Spiegel gekippt
Fleischhauers "Schwarzer Kanal" wurde nicht gedruckt
(mee) - Spiegel gelesen, Fleischhauer-Kolumne vermisst. Warum in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins die Spalte mit dem "Schwarzen Kanal" von Jan Fleischhauer fehlt, schrieb Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart in seinem "Morning Briefing". Die Kolumne habe sich mit dem "Aufstand" gegen Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner befasst. Laut Steingart, der selbst lange Spiegel-Mann war, "untersagte" Büchner den Abdruck.

Voll auf die Presse

Bedeutung des Journalismus
(faz) - Die Verlage verlieren Geld, das Internet setzt neue Spielregeln, die Leser wollen mitbestimmen. Wie steht es um die "vierte Gewalt"? Sind Politiker nicht froh über eine Schwächung des Journalismus? Nein. Und das hat gute Gründe. Von Frank-Walter Steinmeier

Monk on Blue Note
Debüt eines lange verkannten Genies
(je) - Die bedeutendsten Jazzmusiker sind jene, die erfolgreich ihre ganz eigene Musikwelt erschaffen. Mit eigenen Regeln, eigener Logik und voller Überraschungen. Thelonious Monk wurde lange missverstanden, weil es vielen Kritikern und Jazzhörern nicht gelang, seine unorthodoxe Musik in ihrem Kontext zu erfassen. Ein Kritiker bezeichnete ihn z.B. als "Elefant am Klavier". Rund zehn Jahre litt Monk unter solcher Ignoranz.


Journalismus

Vom Wesen und vom Arbeiten des "Redakteurs"
(czys) - Das Frauenmagazin "Brigitte" kürzt Stellen, was erwartungsgemäß zu heftigem Aufschrei unter den so genannten "Qualitätsjournalisten" geführt hat. Die "Welt" titelte gar: "Brigitte schafft ihre schreibenden Redakteure ab". Von Tim Cole

Netz-Kritik
Die Medien müssen erwachsen werden
(ci) - Die Redaktionen sehen sich einer noch nie gekannten Welle an Kritik gegenüber. Eine beliebte Reaktion darauf ist die Publikumsschelte. Doch die Medien sollten lieber gelassener werden und erkennen, dass sie sich in einem ganz normalen Wandlungsprozess befinden. Von Petra Sorge

Werbemarkt legt im Oktober 4 Prozent zu
Print- und Online-Medien verlieren
(mee) - Auf den ersten Blick sind das gute Nachrichten: 4% mehr als im Vorjahresmonat setzten die deutschen Medien im Oktober mit Werbung um. Die Nachrichten sind auf den zweiten Blick allerdings fast nur für das Fernsehen gute Nachrichten. Denn: Publikumszeitschriften und Tageszeitungen landeten unter dem Oktober 2013, auch die Online-Medien erreichten den Vorjahreswert nicht.

Digitalisierung des kulturellen Erbes
Grenzenlose Wissenswelten
(dra) - Kurt Fendt über den digitalen Zugang zum kulturellen Erbe der Menschheit

+ Theaterkritik online
Gesammelte Liebeswerke
"Hotel Lucky Hole" in Zürich
(nt) Kornél Mundruczó wühlt am Schauspielhaus Zürich in völkerverbindenden Abgründen.
Dieses düstre Industriezeitalter
"Pfisters Mühle" in Stuttgart
(nt) Am Schauspielhaus Stuttgart bringt Armin Petras den frühen Umweltroman von Wilhelm Raabe auf die Bühne.
Im Migrantenstadl
"Verrücktes Blut" in Göttingen
(nt) Nico Dietrich inszeniert Nurkan Erpulats und Jens Hilljes Hit-Stück in Göttingen als Kooperation zwischen Deutschem und Jungem Theater.
Von einem, der auszog, das Ausbeuten zu lernen
"Peer Gynt" in München
(nt) David Bösch schickt Henrik Ibsens Helden am Münchner Residenztheater auf Weltreise zum Vulgärkapitalismus.
Ein Vorstadt-Endspiel
"Detroit" in Münster
(nt) Caro Thum befreit Lisa D"Amours Amerika-Porträt von allem Ballast.
Festival
Seit Donnerstag läuft in Freiburg
(nt) - das Festival "Politik im freien Theater" ...
Premiere am Burgtheater
Retourkutsche für Thomas Bernhard?
(dra) - Christian Stückl inszeniert Peter Turrinis "Bei Einbruch der Dunkelheit" in Wien - Peter Turrini ist vor kurzem 70 Jahre alt geworden. Am Wiener Burgtheater kommt nun ein Stück heraus, das zweifellos autobiographische Bezüge trägt und auch eine Abrechnung darstellt - mit Thomas Bernhard und dem Künstlermilieu der 50er-Jahre.

Veranstaltungskalender
(cm) - Krimilesungen bis zum 22.11. 2014

Musiktipp für den Abend
20.03 Uhr - SWR2 - Abendkonzert
Werke von Arvo Pärt: "Orient und Occident"/ "Magnificat" / "Fratres" / "Te Deum" u. a. hier im Livestream


Hörtipp für den Abend
20.03 Uhr - SWR2 - Essay
"Erinnern und Verdrängen"
"Die Unzuverlässigkeit unseres Gedächtnisses"
hier im Livestream

TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Spillmann, Steinmeier, Ecopop
Die Medienauslese
(6 vor 9) - von Ronnie Grob
1. - Wir müssen reden. Über un-fair radio (dokublog)
2. - Standgericht der Schein-Toleranten (sueddeutsche)
3. - Voll auf die Presse (faz)
4. - Die Medien müssen erwachsen werden (cicero)
5. - Ecopop: Auf Kriegsfuss mit den Medien (schweizamsonntag)
6. - Ich schäme mich, Herr Döpfner! (onlinemarketingrockstars)

Efeu - Die Kulturrundschau

Lächeln ein Klassen-Indikator
Die FAZ erstickt in der Kuscheligkeit von David Böschs Münchner Inszenierung des "Peer Gynt", die SZ schnurrt vor Wonne. Niemand vermisst Anna Netrebko in Hans Neuenfels" "Manon Lescaut". In Bayreuth wurde Jonathan Meeses "Parsifal" aus Kostengründen gestrichen, die Kritiker sind empört: Schließlich entstand ganz Bayreuth auf Pump. Die NZZ begutachtet in Hamburg den Lifestyle von Millionären und sie besucht Krimiautoren in Italien.

9Punkt - Die Debattenrundschau
Putin kommt! Putin kommt!
In der Wiener Zeitung beschreibt Maria Lipman die russische Ideologie, während Slate.fr die Ideologie des "Islamischen Staats" analysiert. Die FR erzählt, wie das Deutsche Reich einst den Dschihad anstachelte. Noch ein Referendum? Die schottische Frage ist noch nicht erledigt, meint die Welt. Und Bloomberg präsentiert die Grafik des Tages: Die Aktie von Apple ist inzwischen mehr wert als der ganze russische Aktienindex.

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 17.11.2014

Aus den Feuilletons
Die Woche im Rückblick
(dra) - Der Journalist Hans Leyendecker hat sich in der "Süddeutschen" Verschwörungstheoretiker vorgeknöpft, die im Internet "gleichgeschaltete" Medien beklagen. Dabei sparte er nicht mit Kritik an der eigenen Zunft. Die Feuilleton-Woche im Rückblick.Wie westliche Medien von der CIA gelenkt werden. Von Arno Orzessek

"Anders als du denkst"
Toleranz, ein angestaubter Begriff
(ndr) - Über diese Fragen sprach NDR Kultur mit Henryk M. Broder - "Anders als du denkst - unter diesem Motto steht die ARD-Themenwoche Toleranz, die heute beginnt. Doch was heißt überhaupt "Toleranz"? Toleranz gegenüber Andersdenkenden, Toleranz gegenüber Menschen mit Handicap, mit Migrationshintergrund, mit anderer sexueller Orientierung als es der Norm entspricht? Wie tolerant sind wir ..."

Mircea Cartarescu
Als würde man nackt durch die Straße spazieren
(fr) - Der rumänische Schriftsteller Mircea Cartarescu über das Romanschreiben nach Art des Lyrikers, über den ersten Leser und die zweite Leserin und über die Situation in seiner Heimat.

Kostenloses E-Magazin

Wolfram Weimer & der "Schweizer Monat" starten "Denkzeit"
(kress) - Die neue kostenlose Zeitschrift erscheint künftig zweimonatlich und wird zunächst nur als E-Magazin verbreitet. Die Startauflage liegt bei mindestens 50.000 Exemplaren - Ersterscheinungstermin 14.11.

+ Literatur online
Gedicht Interpretation Lesung
Rainer Maria Rilke: "Lied vom Meer"
(faz) - Wäre Rainer Maria Rilke nicht auf Capri gewesen, er hätte die Insel erfinden müssen. In seinem Gedicht "Lied vom Meer" entdeckt er die betörenden Gesänge der Sirenen wieder.

+ Neues auf faustkultur.de
Das Stück "In meinem Alter rauche ich immer noch heimlich"
(fk) - thematisiert die Situation der Frauen im heutigen Algerien. Die algerische Autorin, die unter dem Pseudonym Rayhana schreibt und in Frankreich lebt, ist nach der Pariser Aufführung dieses Stücks, das nun beim 12. Stuttgarter Europa Theater Treffen gezeigt wurde, nur knapp einem Mordanschlag entgangen, berichtet Thomas Rothschild.

+ Literatur im Hörfunk
Lesen

22. Open Mike 2014
(dra) - Wettbewerb junger deutschsprachiger Bücher in der Literaturwerkstatt Berlin Der Open Mike ist das Sprungbrett in den Literaturbetrieb für diejenigen, die schreiben, aber noch kein Buch veröffentlicht haben

"Sie ist eine Träumerin"
Albert Ostermaier Version von "Madame Bovary"
(dra) - Albert Ostermaier über seine Fassung des Klassikers, die in Müchen uraufgeführt wird
Die Geschichte von "Madame Bovary" hat den Dramatiker Albert Ostermaier schon immer fasziniert. In seiner Theaterversion zeigt er sie als Frau, die sich ihr Leben als Roman vorstellt. Im Gespräch erklärt er, was ihm so modern an der Figur erscheint.

Aushängeschild der neuen Rechten
Fjodor Dostjewski Kritischer Geist seiner Zeit
(dra) - Die Persönlichkeit Fjodor Dostojewskis eigne sich nicht für tagespolitische Projekte, sagt Alexander Nitzberg. Die russische Rechte wäre schlecht beraten, den Schriftsteller für sich zu vereinnahmen, warnt der Publizist und Übersetzer.

Im Visier des allmächtigen Geheimdienstes
Viktor Martinowitsch: "Paranoia"
(dra) - Dieses Buch liest man nicht, man wird von ihm überrollt: Eindrücklich schildert Viktor Martinowitsch im Roman "Paranoia" das Leben in einer Diktatur. So eindrücklich, dass es als erstes Buch überhaupt in seiner Heimat Weißrussland verboten wurde. Ohne Angabe von Gründen.

Kulturtipps
(dra-audio) - 17.11.2014

IT-News

Breitband
Sicherheitslücken und Storytelling
(dra) - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik soll bei französischen Hackern Informationen über Sicherheitslücken eingekauft haben. Der Bundesnachrichtendienst plant laut Informationen des Spiegel, in den nächsten Jahren über viereinhalb Millionen Euro für Zero-Day-Exploits auszugeben. Der Markt der Sicherheitslücken scheint ziemlich profitabel, und aus Deutschland wird eifrig mitgemischt.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Arbeitswelt
Der Terror der guten Laune
(zeit) - Fröhliche Selbstausbeutung als Endzweck der Angestelltenexistenz: Wer unsere Zeit verstehen will, muss die neuesten Karriere-Ratgeber lesen.

Rückschlag für das Literaturprogramm
Ed Park, Gründer des Imprints Little A, verlässt Amazon
(bb) - Der Gründer des literarischen Amazon-Imprints Little A, Ed Park, hat das Unternehmen verlassen und geht bei Penguin Press an Bord. Park, Romanautor und Mitgründer der Zeitschrift "Village Voice", war 2011 als leitender Lektor im New Yorker Verlagsbüro von Amazon eingestellt worden.

Spiegel
Art Director Uwe C. Beyer geht
(mee) - arbeitet aber weiter an "Spiegel 3.0? mit

TV/Radio, Film + Musik-News

Jazz-Sängerin Uschi Brüning
"Wir sind keine Puritaner"
(dra) - Musikerin über ihre Zusammenarbeit mit Manfred Krug vor 40 Jahren für das Album "Auserwählt"


Serie "M-Zehn"

Tägliche Tram-Begegnungen
(dra) - Einblicke in das Leben der Fahrgäste einer Berliner Straßenbahnlinie
Berlin ist die Stadt der drei Millionen Geschichten, die meisten davon bleiben in der Regel unerzählt. In der Tram M10 überkreuzen sich tagtäglich Lebenswege. Die neue Serie "M-Zehn" widmet sich solchen Begegnungen auf engstem Raum.

Der Schöpfer von "Magnum" ist tot
US-Fernsehproduzent Glen Larson gestorben
(ard) - "Magnum" mit Tom Sellek als schnurrbärtigem Privatdetektiv stammte aus seiner Feder - ebenso wie "Quincy" oder "Knight Rider". Über Jahre hinweg war er einer der wichtigsten Produzenten im US-Fernsehmarkt. Mit 77 ist Glen Larson jetzt gestorben.

Baden-Baden
Fernsehfilmfestival
(3sat) - Dass Fernsehen mutig und ungewöhnlich sein kann, beweist das Fernsehfilm-Festival in Baden-Baden - mit zwölf herausragenden Filmen des vergangenen Jahres. 3sat zeigt sie alle und lädt ein zum Abstimmen für den Zuschauerpreis.

Thomas Imbach über Maria Stuart
"Sie ist eine geborene Königin"
(dra) - Schweizer Regisseur erklärt seinen Film "Mary - Königin von Schottland"

"Fargo" auf Norwegisch
Die skurrile Satire "Einer nach dem anderen
(3sat) - Weil eine gute Story eine gewisse Fallhöhe braucht, verwandelt sich in dem köstlichen Krimi "Einer nach dem anderen" der brave Nils in einen fürchterlichen Rächer. Und weil der Regisseur Hans Petter Moland heißt und ein echter Schelm ist, ist dieser Rachefeldzug ausgesprochen komisch und skurril.

Musikunterricht
Starpianist macht Schule
(dra) - Lang Langs Material für Klavierschüler überzeugt mit viel Fantasie

TV+Radio-Tipps des Tages
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

"Das ist ein Hammer"
200 Millionen Euro für Kunstmuseum
(dra) - Stiftung Preußischer Kulturbesitz freut sich über Startschuss für "Museum der Moderne"-Bau - Der Bund stellt 200 Millionen Euro bereit, um in Berlin ein neues Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts bauen zu lassen. Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, gibt seiner Freude Ausdruck und spricht über mögliche Standorte.

Das Kalenderblatt für den
321. Jahrestag bzw. den 735.556. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia