Medienticker

Im Namen der Sünde

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
20.05.2014. Lokaljournalismus: "Kuck mal, wat für 'n Käseblatt" - Qualitätsjournalismus in schwerer See: FAZ rutscht tiefer ins Minus - "Der Anfang vom Ende": Kampf um die Netzneutralität - Sand im digitalen Kapitalismus: Rainer Stadler über den Sieg Europas über Google - Zwischen Danse Macabre und Kindergeburtstag: Ein Dietmar-Dath-Porträt + "Der scharlachrote Buchstabe" & "Das Haus mit den sieben Giebeln": Zum 150. Todestag von Nathaniel Hawthornes und über die Neuübersetzungen seiner wichtigsten Romane.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert, nicht mit schlechten." (George Bernard Shaw)

Heute u.a.:
Lokaljournalismus
"Kuck mal, wat für 'n Käseblatt"
(oh) - Von Ralf Heimann

FAZ rutscht tiefer ins Minus

Qualitätsjournalismus in schwerer See
(turi2) - Die FAZ schreibt laut "Handelsblatt" im Jahr 2013 Verluste im hohen einstelligen Millionen-Bereich.

"Der Anfang vom Ende"
Kampf um die Netzneutralität
(3sat) - Die US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat am 15. Mai 2014 entschieden: mit 3:2 Stimmen für eine bezahlte Überholspur im Netz. Will heißen: Netzbetreiber können künftig gegen zusätzliches Geld bessere Übertragungsqualitäten einkaufen. Das sei der "den Anfang vom Ende für das Internet, wie wir es kennen", kommentierte der US-Senator Al Franken.

Porträt
Zwischen Danse Macabre und Kindergeburtstag
(int) - Ein Dietmar-Dath-Porträt

IN MEDIAS RAS
Sand im digitalen Kapitalismus
(nzz) - Rainer Stadler ⋅ Einem Goliath fliegen selten Sympathien zu. Das muss auch der Techno-Konzern Google erfahren, der innerhalb von 16 Jahren zu einem mächtigen globalen Akteur herangewachsen ist. Fast euphorisch reagierten vergangene Woche die Kommentatoren auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs, das Google verpflichtete, zwei Links aus den Suchergebnissen zu löschen, damit ein Spanier in den Genuss des Rechts auf Vergessen kommt. Man feierte gleichsam einen Sieg Europas über den digitalen Kapitalismus.

Im Namen der Sünde
Das puritanische Amerika Nathaniel Hawthornes
(3sat) - In der Welt seiner Romane und Kurzgeschichten steht das puritanische Amerika im Mittelpunkt. Ehebrecher, am Glauben Verzweifelte, in den Wahnsinn Getriebene und als Sünder Gebrandmarkte sind seine Charaktere. Nathaniel Hawthorne einer der wichtigsten US-Schriftsteller überhaupt, starb vor 150 Jahren, am 19. Mai 1864. Zu diesem Geburtstag ist eine Neuübersetzung des Romans "The Scarlet Letter" und von "Das Haus mit den sieben Giebeln" erschienen.
Der Unentschiedene
(ltk) - Gedanken und Neuerscheinungen zum 150. Todestag von Nathaniel Hawthorne. Ein Essay von Regina Roßbach

Lesungen im Mai 2014
(gue) - Mit über 100 Autoren und 300 Terminen
(cm) - Krimilesungen bis zum 17.05.2014

+ CD-Tipp des Tages
Indie-Postpunk Ringen um den perfekten Sound
School of Language: "Old Fears" (reinhören)
(dra) - Ein Album zum In-der-Küche-Tanzen wollte er schreiben, erklärt David Brewis, der umtriebige Sänger und Kopf der Band "School of Language". Und dabei ist gleich noch ein neues Genre entstanden.



Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Feuilletonpressegespräch
(dra-audio) - mit Stefanie Lohaus von Missy Magazine

Das Altpapier
(ev) - am Dienstag

Bauer Media Group, Käseblatt, Wodka
Die Medienauslese
(6 vor 9) - Von Ronnie Grob
1. - Dreister Bilderklau (schoen-und-fein)
2. - Kuck mal, wat für 'n Käseblatt (operation-harakiri)
3. - Ein naturalistischer Fehlschluss(connected.tante)
4. - Sand im digitalen Kapitalismus (nzz)
5. - 20 Minuten': Werbung vor Inhalt (medienspiegel)
6. - die story - Wer betrügt, profitiert (wdr.)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 20.05.2014


Marbach, Weimar und Wolfenbüttel

Deutsche Literaturarchive kooperieren
(3sat) - Die Literaturarchive in Marbach, Weimar und Wolfenbüttel werden künftig in einem Verbund gemeinsam wissenschaftlich arbeiten. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) gab am 19. Mai 2014 offiziell den Startschuss für die Kooperation. Die Bandbreite der Überlieferung in den drei Einrichtungen reicht von den Beständen an Lutherdrucken in Wolfenbüttel über Goethes Sammlungen in Weimar bis zu den Nachlässen von Schriftstellern wie Martin Heidegger, Paul Celan oder Hannah Arendt in Marbach.

Auszeichnung
Navid Kermani erhält den Joseph-Breitbach-Preis 2014
(pt) - mehr über seine Bücher
Alfred-Kerr-Darstellerpreis verliehen
(3sat) - Die Schauspielerin Valery Tscheplanowa ist zum Abschluss des 51. Theatertreffens deutschsprachiger Bühnen mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet worden. Die 1980 in Russland geborene Tscheplanowa wurde von der Kerr-Preis-Jurorin für 2014, der Schauspielerin Edith Clever, aus dem Kreis der zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Künstler ausgewählt. Der Kerr-Preis für die beste Leistung eines jungen Schauspielers ist mit 5000 Euro dotiert.
Orhan Pamuks "Museum der Unschuld" geehrt
(3sat) - Das "Museum der Unschuld" des Schriftstellers Orhan Pamuk im türkischen Istanbul ist zum "Europäischen Museum des Jahres" ernannt worden. Die Ausstellungsstätte zum gleichnamigen Liebesroman des türkischen Literaturnobelpreisträgers stehe "als kleiner und persönlicher, als lokaler und nachhaltiger Ort für neue Museumskonzepte", entschied die Jury des European Museum Forum.

Dreister Bilderklau
Wenn Firmen sich bei den Kreativen bedienen
(suf) - "Die Sache, über die ich heute blogge, regt mich so dermaßen auf, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Es geht um Bilderklau. Bilderklau im relativ großen Stil. Noch drei Nummern schärfer wird das Ganze, wenn man dann mal genauer hinschaut, wer denn die Bilder geklaut hat." Von Stefanie Bamberg

Relaunch für den "Landser"
... und täglich grüßt das Wappentier
(tages) - Neues Outfit beim Ewiggestrigen: Die eingestellte Heftreihe "Der Landser" erscheint nun als "Weltkrieg". Der Nachfolger setzt bei Autoren, Themen, Weltbild unverhohlen auf den Vorgänger. Auch andere Deutschtümeleien sind wieder mit dabei.

-------------------
Neuerscheinung
Grenzgänger am Grünen Band
Rüdiger Dingemann "Mitten in Deutschland"
Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
Einleitung auf begleitschreiben.net
-----------------------------------------------

+ Literatur online
Otto A. Böhmer
Mehr als eine poetisch aufbereitete Krankenakte
(fk) - Hermann Kinders "Der Weg allen Fleisches"
Aino Tietäväinen und Ville Tietäväinen: Only A Bad Dream

(dra) - Giant bunnies are chasing me in the woods!
Vom Mut zum Anderssein
(dra) - Marc Engelhardt: "Völlig utopisch. 17 Beispiele einer besseren Welt"

+ Literatur im Hörfunk
Als wäre es eine große Party
Szczepan Twardoch ist die neue Stimme der polnischen Literatur
(dra) - Mit "Morphin" gelang Szczepan Twardoch, 35, in Polen sein Durchbruch. Es ist ein mutiges Buch über einen Helden in der Männlichkeitskrise, der das Leben in vollen Zügen genießt und sich dabei selbst verliert. Im Literarischen Colloquium Berlin stellte der Autor seinen Roman vor.


Kulturtipps
(dra-audio) - 20.05.2014

IT-News

Brillen-Software
Erfindung Packen mit Brille
(dra) - Eine Bremer Firma entwickelt zusammen mit Wissenschaftlern Datenbrillen-Software für Kommissionierer
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Bavaria
Neuer Chef
(sz) - Christian Franckenstein, 50, soll neuer Geschäftsführer der Film- und TV-Produktionsfirma Bavaria Film werden. Der Betriebswirt und bisherige Vorstandssprecher der MME Moviement AG soll sich den Posten bei der den Öffentlich-Rechtlichen nahen Münchner Medienholding mit dem bereits seit 2008 als Geschäftsführer tätigen Achim Rohnke teilen, wie aus ARD-Kreisen verlautete ...

TV/Radio, Film + Musik-News

Szenen einer Ehe in Anatolien
Das Cannes-Wochenende
(3sat) - 2002 wurde Nuri Bilge Ceylan mit seinem langsam und bedächtig erzählten Werk "Uzak" ("Fern") in Cannes "entdeckt". Nur knapp schrammte der Film damals an der Goldenen Palme vorbei, gewann den Großen Preis der Jury, die Hauptdarsteller wurden als Beste Darsteller ausgezeichnet. "Winter Sleep", Ceylans aktuelles Werk, zählt 2014 erneut zu den Favoriten, sagt unser Filmexperte Peter Paul Huth.

TV-Tipps online
für Dienstag, den 20.5.14

Hörfunktipps
des Tages
vom Radiohörer
20.05 Uhr WDR3 "Colours of Percussion "
Aufnahme aus dem Apollo-Theater, Siegen
21.03 Uhr - SWR2 "Magische Momente (1/2)"
Das Trio Benjamin Koppel / Scott Colley / Brian Blade im Sudhaus Tübingen
21.05 Uhr - Deutschlandfunk "Maggie Nicols/David Chevallier/Denis Charolles"
Aufnahme vom 6.6.13 bei Jazzdor in Berlin
22.05 Uhr - Nordwestradio "Kevin Ayers"
Konzertmitschnitt vom 19. August 1976, Postaula, Bremen

+ Musik-Tipp des Tages
F*** the EU
Die Manic Street Preachers über die Briten und Europa
(3sat) - Die Manic Street Preachers bringen im Juni 2014 ihr neues Album heraus: "Futurology", ein Versuch über die Zukunft Europas. Schauspielerin Nina Hoss hat einen Song mit eingespielt.

Mehr im Radio

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

Und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Und hier das Angebot
der Perlentaucher-Spätaffäre -
täglich frisch aus den Mediatheken

Varia

Ein bisschen Frieden ...
Die neuen Montagsdemos
(3sat) - "Wir sind das Volk" riefen die Menschen 1989 bei der friedlichen Revolution in Leipzig. Es war der Beginn der Montagsdemos, die auch heute noch regelmäßig in vielen deutschen Städten Menschen auf die Straße gehen lassen: für den Frieden, gegen Stuttgart 21, gegen Fluglärm. Doch es gibt auch eine neue Art von Montagsdemos. Wofür diese Bewegung steht, ist jedoch nicht ganz klar.

Europa im "Spiegel"
Putins Aggression und Conchitas Sieg
(dra-audio) -
Ein Gespräch mit Susanne Beyer 

Das Kalenderblatt für den
140. Jahrestag bzw. den 735.375. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia