Medienticker

Im Westen was Neues

Medien-News- Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
21.05.2014. "Wir sind käuflich", sagt die taz und muss sich wegen AfD-Wahlanzeige rechtfertigen - Wettbewerbshüter, bitte kommen: Börsenverein will Amazons "Erpressung" per Kartellrecht unterbinden - Von werbefrei bis dezentral: Fünf gescheiterte Web-Visionen, die trotzdem Zukunft haben - Professionell: Von der New York Times lernen, heißt siegen lernen - Facebook und Publicis kooperieren: Doch was bedeutet der Werbe-Mega-Deal? + Ändere die Welt, nicht das Theater: Debatten um die Zukunft des Stadttheaters & über die Theaterkritik.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wenn deine Grundsätze dich traurig machen, dann sind sie falsch" (Robert Louis Stevenson)

Heute u.a.:
"Wir sind käuflich"
taz muss sich wegen AfD-Wahlanzeige rechtfertigen
(mee) - Die eurokritische Partei Alternative für Deutschland hat in der links-alternativen tageszeitung eine Anzeige zur Europawahl geschaltet. Einige taz-Leser nehmen dies zum Anlass für harsche Kritik an der taz in den sozialen Medien, wie Twitter. Auch von Abo-Kündigungen wegen der AfD-Anzeige ist die Rede. Die taz-Redaktion verteidigt die Schaltung der Anzeige mit dem Bekenntnis: "Wir sind eben käuflich."

Wettbewerbshüter, bitte kommen

Börsenverein: Amazons "Erpressung" per Kartellrecht unterbinden
(brp) - Schon in der vergangenen Woche hatte Alexander Skipis in der Konditionendebatte schwere Geschütze gegen Amazon aufgefahren. Jetzt legt der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins nach. Das deutsche Kartellrecht müsse "an die Gegebenheiten eines digitalen Marktes" angepasst werden.
Amazon-Dominanz wächst
(brp) - Amazon kontrolliert über 80% des Onlinebuchhandels

Von werbefrei bis dezentral
Fünf gescheiterte WEb-Visionen, die trotzdem Zukunft haben
(nw) - Geschäftsmodelle, die auf Werbung verzichten, gelten ebenso als Heilsbringer für ein freies, gesundes Internet wie dezentrale Serverstrukturen, HTML5, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Open Source. Doch obwohl Erfolge sich in Grenzen halten, muss man die Hoffnung nicht aufgeben.

Siegen lernen
Von der New York Times
(ndr) - Die "New York Times" hat sich mit sich selbst beschäftigt. Wie immer gründlich. Wie immer hoch professionell. Und wie immer schonungslos. "New York Times Innovation Report" heißt das Ergebnis und liefert eine zutiefst ehrliche Bestandsaufnahme eines etablierten Mediums und sein Hadern mit der digitalen Welt. Herausgekommen ist eine Blaupause, mit der sich die deutschen Zeitungsverleger - und gern auch die Hierarchen der öffentlich-rechtlichen wie der privaten Sender - dringend ins stille Kämmerlein zum gründlichen Studium zurückziehen sollten. von Steffen Grimberg

Facebook und Publicis kooperieren
Doch was bedeutet der Werbe-Mega-Deal?
(mee) - Das Werbe-Netzwerk Publicis und Facebook haben eine langjährige Partnerschaft im Wert von geschätzten 500 Millionen Dollar vereinbart. Das berichtet der US-Fachdienst AdAge. Dabei soll es unter anderem um die Entwicklung neuer Werbeprodukte gehen. Darüber hinaus wollen beide Partner bis zu 100 Millionen Menschen täglich erreichen.

+ Theater-Nachtkritien
Ändere die Welt, nicht das Theater
Debatte um die Zukunft des Stadttheaters XII
(nt) Klaus Völker über das Regisseursprojektetheater
Debatte Theaterkritik
Arme Theaterkritik! Oder was?
(nt) Videoaufzeichnung der Theatertreffen-Diskussion zur Zukunft der Kritik
Intendanten-Porträt
Im Westen was Neues
(nt) Ab der Spielzeit 2015/16 wird Karl M. Sibelius Intendant des Theaters Trier. Wie übernimmt man ein Haus, das mit vielen zu Problem zu kämpfen hat?

Tröstlicher Abschied

Paco de Lucía: "Cancíon Andaluza"
(dra) - Es ist das Vermächtnis eines Gitarrengenies: Nach seinem unerwarteten Tod Ende Februar dieses Jahres sind nun die letzten Aufnahmen von Paco de Lucía als Album erschienen. Es trägt den Titel "Cancíon Andaluza".



Lesungen im Mai 2014
(gue) - Mit über 100 Autoren und 300 Terminen

Hörtipp des Tages
21:33 Uhr - Deutschlandradio Kultur - im Livestream hier
Esther Dischereits Hörspiel "Blumen für Otello"
"Ich wollte, ich könnte es noch immer nicht glauben"
Ein Hörspiel über die NSU-Morde. -Die deutsch-jüdische Schriftstellerin Esther Dischereit wollte verstehen, was Menschen dazu treibt, aus rassistischen Gründen zu töten. Sie besuchte regelmäßig die Sitzungen des NSU-Untersuchungsausschusses

+ CD-Tipp des Tages
Dino Saluzzi Group
El Valle De La Infancia (reinhören)
(fk) - Das Bandoneon, dem Akkordeon verwandt, aber mit Knöpfen, nicht mit Tasten versehen, wird heute eng mit dem argentinischen Tango assoziiert. Dino Saluzzi ist wohl der interessanteste unter den Bandoneon-Künstlern:


Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Feuilletonpressegespräch
(dra-audio) - mit Rüdiger Vaas von Bild der Wissenschaft

Das Altpapier
(ev) - am Mittwoch

Neuwagen, Bikinifotos, Fische

Die Medienauslese
(6 vor 9) - Von Ronnie Grob
1. - Diese Bilder von Tausenden neuen Autos ... (autokarma)
2. - Zufälliges Bikinifoto neben Prominenten (medien-internet-und-recht)
3. - Tote Fische reden nicht (nzz)
4. - Der liquide Newsroom als Zentrale (t3n)
5. - Wollen wir Journalismus nur bezahlen, wenn ... (stefan-niggemeier)
6. - EIL! BREAKING!(der-postillon)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 21.05.2014

"Der Buchkäufer hat die Wahl"
Buchhändler erklären sich solidarisch mit Bonnier
(bb) - Tagelang haben die Mitglieder der Facebook-Gruppe "Buchhandelstreff" um die richtigen Worte gerungen: In ihrer Stellungnnahme zeigen sich die 820 Mitglieder der Gruppe solidarisch mit Bonnier und verurteilen das Verhalten Amazons. Sie rufen Buchkäufer auf, ein Zeichen zu setzen.

Medienforum NRW
WDR-Chef Buhrow und FAZ-Chef Lindner wollen keine Dinosaurier sein
(mee) - Medienkonferenzen sind die Gelegenheiten für Verleger, Intendanten und Manager, sich als Versteher des Medienwandels zu präsentieren. WDR-Chef Tom Buhrow nutzte die Chance auf dem Medienforum NRW nach Kräften. Er nimmt einen neuen Anlauf, Kooperationen mit Verlagen einzutüten. FAZ-Chef Thomas Lindner bestätigte derweil einen Verlust für 2013 in Höhe eines "mittleren Millionenbetrags".

Fränkische Variante der "Zombie-Zeitung

"Neue Presse" kauft Lokales bei der Konkurrenz
(kress) - Die "Neue Presse" (Coburg) wird nach kress-Infos vom 1. Juli an die lokalen Inhalte für zwei ihrer vier Ausgaben von der bisherigen Konkurrenz beziehen: von der Mediengruppe Oberfranken ("Fränkischer Tag") in Bamberg. Zugleich will die Zeitung von diesem Zeitpunkt an sämtliche Lokalausgaben am Redaktionsdesk der Schwesterzeitung "Frankenpost" in Hof produzieren. Nach Angaben des Unternehmens fallen dadurch in Summe voraussichtlich 12 Arbeitsplätze weg.

Eintrag ins Handelsregister
Alle buch.de-Anteile bei Thalia
(bb) - Seit dem 16. Mai ist der Online-Händler buch.de de jure eine 100-prozentige Tochter von Thalia. Zuvor war der Beschluss der Hauptversammlung von buch.de internetstores AG, die Aktien der Minderheitsaktionäre im Wege des "Squeeze Out" auf die Thalia Holding als Hauptaktionärin zu übertragen, in das Handelsregister von buch.de eingetragen worden.

phil.COLOGNE
Fest des Denkens in Köln
(dra) - Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf

"E-Books werden sich fest etablieren"
E-Book-Marktanteil wird 2017 auf 16% wachsen
(brp) - Im Vergleich mit Niederländern und Belgiern stehen die Deutschen dem E-Book sehr viel offener gegenüber. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Studie der Unternehmensberater von Price Waterhouse Coopers. In drei Jahren werde der E-Book-Marktanteil hierzulande bereits bei 16% liegen, prophezeihen die Marktforscher. Von dieser Entwicklung würden jedoch nicht alle Händler und Verlage gleichermaßen profitieren.

Neue Druckverträge

Spiegel-Verlag setzt auf Mohn Media und Stark Druck
(kress) - Der Nachfolger von Prinovis steht fest. Der Spiegel-Verlag hat am Dienstag bekannt gegeben, dass der "Spiegel" ab Januar 2015 von den beiden Offsetdruckunternehmen Mohn Media in Gütersloh und Stark Druck in Pforzheim hergestellt wird. Das Nachrichten-Magazin erscheint wöchentlich in einer Druckauflage von mehr als 1 Million Exemplaren.

Ullstein
Zwei neue digitale Imprints
(bb) - "Der Buchkäufer hat die Wahl"Marguerite Joly (35) hat seit Mitte März die Projektleitung digitale Verlagsprogramme bei den Ullstein Buchverlagen inne − und baut gemeinsam mit dem Belletristik-Lektorat die digitalen Imprints Forever und Midnight auf. Erste Titel sollen im Sommer erscheinen.

+ Senta Wagners Post aus Wien
Literatur aus der Nische

Wo der Name Programm ist
(hot) - Beim jungen Wiener Nischenverlag werden vergessene oder unbekanntere Autorinnen und Autoren aus Ungarn in deutscher Übersetzung verlegt.
Empfehlenswerte Wahlnahrung
(hot) - Buchentdeckungen bei der kleinen Edition Krill aus Wien.

"Henri Nannen Preis"
Snowden über alles
(mt) - Zwei US-Amerikaner machten es möglich, dass auch der "Henri Nannen Preis" ein Stückchen "Snowden-Nimbus" für sich einfangen konnte.

-------------------
Neuerscheinung
Grenzgänger am Grünen Band
Rüdiger Dingemann "Mitten in Deutschland"
Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
Einleitung auf begleitschreiben.net
-----------------------------------------------

+ Literatur online
(ltk) - Marcel Maas: "Prokrastiniert Euch"
(ltk) - Barbara Beuys: "Die neuen Frauen"
(ltk) - Durs Grünbein; Aris Fioretos: "Verabredungen"
(ltk) - Dieter Martin; Andrea Riotte: "Wieland in Tübingen"
(ltk) - Matthias Wittekindt: "Marmormänner"

+ Neues aus dem Titel-Magazin
Zukunft als Geschenk
(tm) - Davide Cali / Maurizio A. C. Quarello: "Kleiner Inuit und der weise Elch"
Hartes Thema
(tm) - Rachel van Kooij: "Die andere Anna"
Der rettende Schuss
(tm) - Javier Cercas: "Outlaws"
Europa im Miniaturformat
(tm) - Ulrich Ladurner: "Lampedusa"
Vom Startschuss in schwindelnde Höhen
(tm) - Kay Schiller: "WM 74. Als der Fußball modern wurde"

Julia Engelmann
Feel mal dein Leben ey
(zeit) - Nach dem Hype ist vor dem Buch: Der YouTube-Star Julia Engelmann hat ihren ersten Lyrikband veröffentlicht. Findet man dort den Code für Blitz-Euphorie im Internet?

Kulturtipps
(dra-audio) - 21.05.2014

IT-News

Multimedia
Autos orten Fußgänger
(dra) - Smartphone-App soll vor Unfällen schützen

Strategiedebatte
Vorstandswechsel bei Wikimedia Deutschland
(np) - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. ist das offizielle deutsche "Chapter" der Wikimedia Foundation, der Organisation hinter Projekten wie Wikipedia, Wikibooks oder Wiktionary. Ein beträchtlicher Teil jener Spenden, die über die Seite der deutschsprachigen Wikipedia gesammelt werden, fließt an diesen Verein.

Startup der Woche
Die App, die das Auto sucht
(wiwo) - Die Zahl der Carsharing-Anbieter wächst. Die App Carjump führt direkt zu dem nächsten brauchbaren Fahrzeug, unabhängig von welchem Anbieter es ist.

EU-Beschwerde
Auch die Deutsche Telekom hat genug von Google
(hab) - Google steht wegen seiner Marktmacht unter Beschuss. Verlage haben eine Sammel-Beschwerde eingereicht. Die Bundesregierung macht immer stärker Druck. Nun zieht auch die Deutsche Telekom nach

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Überraschende Wende
Berliner Verlag kehrt in Tarifverträge zurück
(mee) - Der Berliner Verlag (Berliner Zeitung, Berliner Kurier) wird in die im vergangenen Jahr gekündigten Tarife zurückkehren. Eine entsprechende Meldung des Journalistenverbands Berlin-Brandenburg hat die Verlags-Geschäftsführung am Dienstag bestätigt. Der 1992 in Kraft getretene Haustarif koppelt das Gehalt an das bundesweite Tarifwerk.

Anti-Digitalisierung
Büros sollen sozialer werden
(karr) - Beim Meeting starren alle nur auf ihr Smartphone und im Büro selbst wird nur noch gemailt statt gesprochen. Die Digitalisierung macht Kommunikation immer unpersönlicher. Ausgerechnet die Telekom will das ändern.

Paragon stellt Bedingungen

Weltbild plant tiefe Einschnitte
(bb) - Die Entlassungswelle bei Weltbild ist nicht vorbei: Noch vor dem angekündigten Neustart werden 100 weitere Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze verlieren, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Anderenfalls will der künftige Mehrheitsgesellschafter Paragon Partners seine Unterschrift nicht unter den Übernahmevertrag setzen.


 
 

TV/Radio, Film + Musik-News

Image vom Ich
David-Bowie-Ausstellung
(zeit) - In Berlin fand David Bowie die Inspiration für seine Alben "Low", "Heroes" und "Lodger". Nun zeigt der Martin-Gropius-Bau die erweiterte berühmte Londoner Bowie-Schau.
Ausgebrannt, kokainsüchtig und pleite
(dra) - Berliner Ausstellung über den Glamrocker David Bowie

Philosophie
Was Schlager über unsere Zeit erzählen
(dra) - Wolfgang Buschlinger untersucht Songs nach ihrem Sinn

Filmgeschichte
Endzeitgeschichte für Charlie Chaplin
(dra) - James Agee: "Der Tramp und die Bombe"

Musikkritik online
When one no longer has the attention span for an album
(tm) - Bittles' Magazine: " Jagwar Ma"/ "West Norwood Cassette Library" / "Nicone and Gunjah" / "Recondite"

Tatort
Von Müllfahrern und Nadelstreifen
(tm) - Tatort 912: "Alle meine Jungs" (RB), 18. Mai

TV-Tipps online
für Mittwoch, den 21.5.14

Hörfunktipps
des Tages
vom Radiohörer
20.05 Uhr WDR3 - "Acht Brücken | Musik für Köln"
"ensemble mosaik " Aufnahme aus The New Yorker | Dock.One
21.05 Uhr WDR4 - "Swing Easy!"
Für eine Handvoll Tasten: Fats Waller zum 110. Geburtstag
22.00 Uhr WDR3 - "Kindred Spirits"
"Heinz Sauer und Michael Wollny" Mit Bert Noglik
23.05 Uhr WDR3 - "Feld und Lichtung"
Werke von Christian Kesten/Mark Trayle und David Behrman

Joe Cocker zum Siebzigsten
Sein Schrei geht um die Welt
(faz) - Der gurgelnde Sound und die exzessive Körpersprache machen ihn auf der Bühne einzigartig. Selbst permanente Tourneen und harte Drogen konnten ihn nicht zu Fall bringen: Heute feiert Joe Cocker siebzigsten Geburtstag.

+ Musik-Tipp des Tages
F*** the EU
Die Manic Street Preachers über die Briten und Europa
(3sat) - Die Manic Street Preachers bringen im Juni 2014 ihr neues Album heraus: "Futurology", ein Versuch über die Zukunft Europas. Schauspielerin Nina Hoss hat einen Song mit eingespielt.

Mehr im Radio

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

Und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Und hier das Angebot
der Perlentaucher-Spätaffäre -
täglich frisch aus den Mediatheken

Varia

Deutsche Gesänge
Die Geschichte der Hymne der DDR
(dra) - Im Oktober 1949 wurde die DDR gegründet. In der Bundesrepublik stritt man über die Strophen des "Deutschlandliedes" für die Hymne. DDR-Präsident Wilhelm Pieck reagierte mit der Anregung einer "Hymne der Republik". Von Claus Stephan Rehfeld

Das Kalenderblatt für den
141. Jahrestag bzw. den 735.376. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia