Medienticker

Fakten? Fuck.

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
16.11.2016. Verlagsstrategie: Wall Street Journal relauncht, um zu sparen - Türkei: "Deutschland muss türkische Künstler unterstützen", meint Moritz Rinke und Reporter ohne Grenzen fordern: Justiz muss Anklage gegen Dündar fallenlassen - Toleranztag: Über Wahrheit, Dummheit und Toleranz + Lucky Luke wird 70: Belgischer Wunschtraum vom Wilden Westen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das Leben - ein Zereignis." (Beat Gloor)

Heute u. a.:
Fakten? Fuck.
Durchschlagender Erfolg
(tages) - Im US-Wahlkampf handelten mazedonische Teenager, Internetprofis und der siegreiche Kandidat mit derselben Ware: Lügen. Mit durchschlagendem Erfolg.
"Aus dem Maschinenraum"
Ob er schon weiß, wie Cyberattacken gehen?
(faz) - Das Wahlergebnis sorgt schon jetzt für Unruhe in der Tech-Elite: Womit müssen wir in Sachen Internet und Überwachung rechnen, wenn Donald Trump an der Macht ist?

Schweden
Staatsknete für Qualitätsjournalismus
(taz) - Die schwedische Regierung befürchtet, dass die Presse nicht mehr ausreichend informiert. Deshalb wird nun die Medienförderung ausgebaut.

Verlagsstrategie

Wall Street Journal relauncht, um zu sparen
(kon) - Die Print-Ausgabe des Wall Street Journals ist relauncht worden. So wurden zahlreiche Segmente zu neuen Büchern zusammengefasst, etwa "Wirtschaft & Technologie" sowie "Geld & Investments" zum neuen Buch "Wirtschaft & Finanzen".

Kampf gegen Falschmeldungen
Facebook-Mitarbeiter vs. Zuckerberg
(faz) - Millionen Amerikaner haben während des Wahlkampfes auf Facebook Falschmeldungen gelesen. Der Facebook Chef findet das nicht schlimm, einige Mitarbeiter schon und handeln.

Türkei
Justiz muss Anklage gegen Dündar fallenlassen
(rog) - Protest gegen Inhaftierung von Journalisten vor der türkischen Botschaft in Berlin. © Thomas Rusch
Reporter ohne Grenzen fordert die türkische Justiz auf, die Anklagen gegen die Journalisten Can Dündar und Erdem Gül sofort fallenzulassen.
Moritz Rinke
"Deutschland muss türkische Künstler unterstützen"
(dra) - Viele türkische Autoren und Intellektuelle verlassen derzeit die Türkei. "Das ist ein Exodus", sagt der Schriftsteller Moritz Rinke. Wichtig sei jetzt, dass man Patenschaften für die Künstler übernehme und eine Öffentlichkeit schaffe, die es in der Türkei nicht mehr gebe.

Toleranztag der Unesco
Über Wahrheit, Dummheit und Toleranz
(dra) - Bereits vor 50 Jahren erklärte Herbert Marcuse in "Die repressive Toleranz", eine unterschiedslose Toleranz von "Sinn und Unsinn" behindere den Weg in eine wahrhaft freie Welt. Ist es dann aber richtig, "uninformierte" Meinungen zu ignorieren?




Lucky Luke wird 70

Belgischer Wunschtraum vom Wilden Westen
(dra) - Andreas Platthaus im Gespräch







Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Musikverlage
Substanzielle Einnahmeverluste
(bb) - Das Kammergericht Berlin hat gestern in einem Berufungsverfahren entschieden, dass die Verwertungsgesellschaft GEMA ab dem Jahr 2010 nicht berechtigt ist, die den Urhebern zustehenden Vergütungsanteile um Verlegeranteile zu kürzen. Da GEMA-Ausschüttungen bei Musikverlagen in der Regel 20 Prozent und mehr des Umsatzes ausmachen, könnte dieses Urteil erhebliche wirtschaftliche Folgen für die Unternehmen haben.
Gema darf Verlage nicht
(hei) - pauschal an Tantiemen beteiligen

Hörfunk+TV-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.00 Uhr - SRF2 - "Musik unserer Zeit"
"Blüten und Explosionen: Sofia Gubaidulina zum 85. Geburtstag"


Musiktipp II
21.00 Uhr - SRF2 - "Neue Musik im Konzert"
Steve Reich, György Ligeti und John Adams


Musiktipp III
21.05 Uhr - WDR 4 - Swing Easy!
"What Happened, Miss Simone?"


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Der Tribun"Von und mit Mauricio Kagel Musik und Realisation: der Autor

Hörtipp II
21.00 Uhr - HR 2 - Hörspiel
"Manifest 50 / DU DARFST MICH TÖTEN, WENN DU MICH LIEBST". Von FALKNER

Hörtipp III
22.04 Uhr - RBB  kulturradio - Feature
"Der lange Weg nach Kamtschatka" - Auf den Spuren von Georg Wilhelm Stellers

+ siehe mehr unter TV/Radio

Luthersprüche
"Schäme dich nicht, wo du etwas gefehlt hast und verteidige es nicht; denn Fehlen ist menschlich, verteidigen ist teuflich." - kommentiert von Hermann Parzinger in der täglichen Hörfunk-Serie "Luther aufs Maul geschaut" von Deutschlandradio Kultur

Veranstaltungen im November 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven

(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Medienauslese
Falschmeldungen, Staatsknete, Mario Barth
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Fakten? Fuck (tagesanzeiger)
2. Anklage gegen Dündar(reporter-ohne-grenzen)
3. Facebook-Mitarbeiter (faz)
4. Staatsknete für Qualitätsjournalismus (taz)
5. "Wir schützen nur unsere Bank" (sz)
6. Live vorm Trump-Tower (uebermedien)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Wundersame Klopfzeichen
16.11.2016.
Die SZ erlebt in der Münchner Pinakothek den Architekten Francis Kéré als Großmeister einer existenzieller Kunst. Die NZZ sieht in den Holzschnitten Hans Baldung Griens die ungebremste Kraft künstlerischer Innovation. Die Welt fragt, warum Max Liebermann eigentlich keine weiblichen Akte gemalt hat. Die FAZ erlebt auf dem "Enjoy Jazz" Festival die Troika pianistischer Meisterschaft. Und alle legen sich Jim Jarmuschs Film "Patterson" zu Füßen, der von einem dichtenden Busfahrer erzählt.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Mit Fabeln, Parabeln oder in der Lyrik
16.11.2016.
Der italienische Autor Beppe Severgnini fragt sich in der New York Times, an wen ihn Donald Trump nur erinnert: Ein Siebzigjähriger, der sich mehr Sorgen um sein Haar als über die Weltlage macht? Buzzfeed klärt mit dem Transkript eines längeren Gesprächs von 2014 über die religiösen und politischen Vorstellungen des Trump-Beraters Stephen Shannon auf. Überall wird weiter über den Einfluss von Facebook auf die amerikanischen Wahlen recherchiert und gestritten. Die FAZ feiert sich unterdessen als Nachfolgerin der Frankfurter Zeitung.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 16. November 2016

Vor 150 Jahren
Erste Ausgabe der "Frankfurter Zeitung" erschienen
(dra) - Die "Frankfurter Zeitung", Vorgängerin der "FAZ", war immer ein streitbares Blatt. Ihr Gründer Lepold Sonnemann, ein erbitterter Gegner Bismarcks, machte aus dem einstigen Börsenblatt die große liberale Zeitung Deutschlands. Heute vor 150 Jahren erschien sie zum ersten Mal.

+ Literatur-Kritik online
Fred Dewilde: "Mon Bataclan"
Der Pariser Anschlag als eindringlicher Comic
(dra) - Schüsse, Schreie, klingelnde Handys: In seinem Comic "Mon Bataclan" verarbeitet Fred Dewilde den Pariser Terroranschlag von vor einem Jahr. 90 Menschen starben beim Überfall in dem Konzertsaal, der französische Zeichner hat das Attentat dort überlebt.



Bücherschau
Das Dasein als Einzelkind
15.11.2016.
Die NZZ bewundert, wie Serhij Zhadan mit Poesie und Präzision dem Krieg in der Ukraine trotzt. Die SZ wirft mit Claus Leggewie einen Blick auf die "Anti-Europäer", die den Kontinent inzwischen von allen Seiten umzingeln. Die FAZ liest im Sammelband "Die Flüchtlingsrevolution" erschütternde Reportagen über Krieg, Gewalt, Armut und Entwurzelung. Außerdem fragt sie nach Cristina De Stefanos Oriana-Fallaci-Biografie, warum die Journalistin immer nur berühmt war, aber nie "angesehen".

+ Neues auf faustkultur.de



Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Mythologische Verführungen

Michael Köhlmeier, Konrad Paul Liessmann:
"Wer hat dir gesagt, dass Du nackt bist, Adam?"

(dra) - Mythen transportieren Wissen, das schon da ist und nur noch ergriffen werden muss. Diesem Projekt widmen sich Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann in ihrem Buch. Aus den tradierten Geschichten entfalten sie menschliche und philosophische Grundfragen. - mehr hier

Die Liebe zum Leben
Hanns-Joseph Ortheil im Gespräch
(dra) - Pläne, Träume, Vorlieben - das alles hat Hanns-Joseph Ortheil aufgeschrieben. Nicht etwa in einem Tagebuch, sondern einem 360-seitigen Buch. Herausgekommen ist ein literarischer Katalog über nichts geringes als die Liebe zum Leben.

Überladener Familienroman
Jonathan Safran Foer: "Hier bin ich"
(dra) - Jonathan Safran Foers "Hier bin ich" möchte ein großes, Grenzen sprengendes Sittenbild sein. Doch als Eheroman ist das Buch zu einseitig, als jüdische Satire zu zahnlos, als Roman über Sex zu prüde, als Dystopie zu unausgegoren.

+ Kulturnews
(dra-audio) - 16. November 2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

TV/Radio, Film + Musik-News

John Eliot Gardiner
Spekulationen über Bach
(dra) - Hunderte Bücher gibt es bereits über den großen Komponisten Johann Sebastian Bach, nun ist ein weiteres dazu gekommen - von dem britischen Dirigent Sir John Eliot Gardiner. "Ein Buch wie dieses hat es noch nicht gegeben", meint unser Kritiker.

Mord im Ersten

Sonntag, 20:15 Uhr

(mbs) - Der erste "Tatort: Taxi nach Leipzig" wurde am 29. November 1970 mit Walter Richter in der Hauptrolle als Kommissar Trimmel ausgestrahlt. Die 1000. Folge am 13. November 2016 trägt denselben Namen.
"Tatort: Taxi nach Leipzig"
Das Deutschlandgespenst
(zeit) - In der 1.000. "Tatort"-Folge kämpfen die Kommissare Borowski und Lindholm im Taxi um ihr Leben. Wir feiern das Jubiläum mit unserer neuen Kolumne "Der Obduktionsbericht". Von Matthias Dell
Ausstellung in Berlin
"Tatort" in der Kinemathek Sonntagsmörder
(tages) - Steckt das alles in Schimis Schmuddeljacke? "1000 Tatorte. Alle Filme. Alle Fälle", eine Ausstellung in der Deutschen Kinemathek in Berlin.
An jedem verdammten Sonntag
Der "Tatort" in Zeiten des Postfaktismus
(taz) -  Sein Erfolg ist Symptom einer Gegenwart, die Gefühle standardmäßig mit Gewissheiten verheiratet.
Wie war die 1000. Folge?

(dra) - "Der Film musste sein eigenes Jubiläum reflektieren und das hat er ganz gut gelöst", meint unser Kritiker Matthias Dell über den gestrigen 1000. Tatort in der ARD. Der trug den Titel "Taxi nach Leipzig - genau wie auch die allererste Folge aus dem Jahr 1970.
Ein Gespräch mit den Tatort-Lexikon-Autoren
in BR2 & ARD-Alpha
+  mehr zum Tatort-Lexikon hier

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Biden-Witze gegen Trump
Ist Humor unsere letzte Rettung?
(dra) - Seit dem Wahlsieg Donald Trumps kursieren unzählige Joe-Biden-Witze auf Twitter und Facebook. "Humor kann sehr entlastend wirken, andererseits wird dadurch auch eine gewisse Hilflosigkeit zum Ausdruck gebracht", sagt Texttheoretiker Stephan Porombka.

Das Kalenderblatt für den
321. Jahrestag bzw. den 736.286. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - November 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia