Medienticker

Lesen lernen mit "Russisch-Brot"

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
19.05.2016. Lauschangriff & Spracherkennung: Google hört Nutzern jetzt noch mehr zu - Historiker, Mahner & Mittler: Erinnerungen an Fritz Stern - Schmähgedicht: Gerichtsentscheid beleidigt deutschen Humor, meint Andrian Kreye - Antje Kunstmann & ihr Verlag: Ein Gespräch über die Unabhängigkeit als Verlegerin  - Studie: Die Welt der Wutbürger - Literaturstadt: Eine Lanze für Düsseldorf + Marcel  Proust: Elger Essers photographische Reise nach Combray.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Erst die Sprache ermöglicht die Lüge. "(Thomas Meyer)

Heute u. a.:
Lauschangriff & Spracherkennung
Google hört Nutzern jetzt noch mehr zu
(turi2) - Google setzt voll auf Spracherkennung. Bei der Entwicklerkonferenz am Firmensitz in kalifornischen Mountain View hat der Tech-Konzern den vernetzten und zuhörenden Lautsprecher Google Home vorgestellt.

Nachruf
Erinnern an den Historiker Fritz Stern
(3sat) - Was können wir aus der Geschichte lernen? - Das fragten wir den großen Historiker Fritz Stern anlässlich seines 90. Geburtstags noch im Februar 2016. Wie nun eine Sprecherin des Verlags C.H. Beck in München mitteilte, starb Fritz Stern am 18. Mai zuhause in New York. Er gilt als der bedeutendste US-amerikanischen Deutschland-Historiker.
Nachrufgespräch mit Heinrich August Winkler
(dra-audio) - zum Tod des Historikers Fritz Stern
"Sein Metier war die feine Ironie"

(dra) - Norbert Frei im Gespräch
Fünf Deutschlande hat er gekannt

(faz) - Einstein hatte ihm zum Medizinstudium geraten, doch Fritz Stern entschied sich für Geschichte. 1938 vor dem Nationalsozialismus geflohen, wurde er ein Fürsprecher der Wiedervereinigung. Jetzt ist der große Historiker gestorben.
Historiker, Mahner und Mittler
(nzz) - Er war ein geistiger Mittler zwischen den USA und Deutschland. von Thomas Maissen
(mehr zu seinen Titel in der Bücherschau)

Schmähgedicht
Gerichtsentscheid beleidigt deutschen Humor
(sz) - Das Hamburger Landgericht, das Jan Böhmermann einen partiellen Maulkorb verpasst hat, beweist mit der Entscheidung fehlenden Durchblick. Die Kulturtechniken der Moderne sind den Richtern offenbar fremd. Ein Kommentar von Andrian Kreye
Anwalt nennt Verfügung "eklatant falsch"
(faz) - Bei seiner Entscheidung seien dem Hamburger Landgericht schwere handwerkliche Fehler unterlaufen, sagt Jan Böhmermanns Anwalt Christian Schertz. Er wolle die Verfügung nicht hinnehmen.

Eine Lanze für Düsseldorf

Warum Düsseldorf eine Literaturstadt ist
(brp) - Kein Literaturhaus, keine großen Verlage und die große Buchhandlung Stern-Verlag ist auch weg. Düsseldorf ist nicht unbedingt als Literaturstadt bekannt. Die Heinrich Heine-Stadt wird verkannt, meint Lothar Müller und bricht in der "Süddeutschen" eine Lanze für Düsseldorf.

Antje Kunstmann
Lesen lernen mit "Russisch-Brot"
(dra) - Bücher sind seit ihrer Kindheit ihr Lebenselixier. Im eigenen Verlag hat Antje Kunstmann vor 40 Jahren mit feministischer Literatur angefangen. Wie sie sich ihre Unabhängigkeit als Verlegerin bewahrt hat, will Klaus Pokatzky von ihr wissen.

... und ein Reader für Leser




Eine photographische Reise
Elger Esser, Combray 2007-2016.
(dra-audio) - Rezensiert von Edelgard Abenstein - "Combray ist ein fiktiver Ort. Zwar heißt eine französische Kleinstadt Illiers-Combray, aber auch dieser Name ist eine literarische Konstruktion: Marcel Prousts Vater stammte aus Illiers nahe Chartres, die Familie verbrachte viel Zeit dort. Aus Anlass von Prousts 100. Geburtstag legte sich die Gemeinde 1971 den Zweitnamen zu. Combray existiert nur in Marcel Prousts Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - das Ich seines Jahrhundertromans wächst hier auf, Kindheitserinnerungen verbinden sich mit diesem Namen." (Klappentext)
Zur Neuübersetzung von Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" - Aus dem Französischen von Bernd-Jürgen Fischer. "Bis tief ins 20. Jahrhundert wurde die Suche als ein Sittengemälde der Belle Époque gelesen, als ein Schlüsselroman der frivolen Pariser Oberschicht der vorletzten Jahrhundertwende. Aus heutiger Sicht geht es jedoch um Tieferliegendes, um die unaufhebbare Einbindung des Individuums in die Gesellschaft und seine Abhängigkeit von deren Entwicklung." (Klappentext) - siehe mehr hier

Studie
Die Welt der Wutbürger
(faz) - Populismus hat die Gesellschaft im Griff: Die Hälfte der Deutschen denkt verächtlich über Politiker, das zeigt eine Allensbach-Studie im Auftrag der F.A.Z. - und noch mehr haben das Prinzip der repräsentativen Demokratie nicht verstanden.

Musiktipp I für den Abend
20.05 Uhr - HR2 - Das Ensemble Modern
Zum 90. Geburtstag von Hans Werner Henze


Musiktipp II für den Abend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - JazzFacts "Beatable Items"
Porträt des norwegischen Schlagzeugers Thomas Strønen


Musiktipp III für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - NOWJazz Session "Art of the New Cool"
Das Mark Turner Quartett


Hörtipp I für den Abend
19.05 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Das Spinnennetz (2)" von J. Roth

Hörtipp II für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Hörspiel-Studio "Spiegel der Stadt (1):"
Weekend & Aus dem Lesebuch für Städtebewohner

Weitere Hör- & TV-Tipps für den Abend
- siehe
TV/Radio

Veranstaltungen im Mai 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen
Bargfelder Frühling 2016
(bb) - Der Wolf in der Weltliteratur, Wolf von Niebelschütz, Mark Twain und Alice Schmidt: vom 27. bis 29. Mai findet der Bargfelder Frühling statt.

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Donnerstag

Pressekammer, Symbolbild, Lachflash
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. LG Hamburg (hoechkadelbach)
2. Facebook (infosperber)
3. Brief an die taz (taz)
4. ZDF distanziert sich (nollendorfblog)
5. Unter Generalverdacht (ostpol)
6. Lachanfall des MDR-Sprecher (tagesspiegel)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Völlig ernste Fragen über das Leben
19.05.2016.
In Cannes erholen sich die Kritiker von anstrengenden Kunstfilmen mit einem Ausflug in Mario Bavas popbunten Horrorklassiker "Planet der Vampire". In der FAZ erklärt der Karlsruher Museumsdirektor Eckart Köhne seine Pläne für ein "Mitmachmuseum". Die Literaturkritiker berichten erregt von einem erotischen Roman Rudolf Borchardts, der ein Meisterwerk sein soll, das niemand lesen darf. Die taz hört in Moers Jazz zwischen expressiver Emotionalität und reflexiver Implosionsfähigkeit.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Populäre Leidenschaften
19.05.2016. In der Zeit ruft Seyran Ates zur Gründung liberaler Moscheen in Deutschland auf. Die FAZ besucht eine Ausstellung mit holocaustleugnenden Karikaturen im neuerdings wieder so beliebten Iran. Was mit Donald Trump auf den Schultern des Volks heranreitet, ist der Faschismus, und den haben wir der Französischen Revolution zu verdanken, meint Robert Kagan in der Washington Post. Slate.fr freut sich, dass der Papst multikulti ist. Und in der Zeit wünscht br-Intendant Ulrich Wilhelm den Politikern ein besseres Gehalt, so eins wie seines.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 19. Mai 2016



+ Literatur online

+ Neues auf CrimeMag
Ambler, immer wieder Ambler
(cm) - Klassiker Check aus fünf Blickwinkeln für "Die Maske des Dimitrios". Von Zoë Beck, Lena Blaudenz, Nele Hofmann, Alf Mayer, Thomas Wörtche
Zwei Autoren, zwei Perspektiven
(cm) Katja Bohnet und Max Annas je zu Dominique Manottis "Schwarzes Gold"
(cm) - und Candice Fox' "Hades"
Kriminalliteratur - was sonst?
(cm) - Thomas Wörtche über Petros Markaris und den Kriminalroman als politisches Populärmedium
Heidegger'sche Geworfenheit im Kampfsportring
(cm) - Kerry Howleys Philospohie- & Kampf-Essay "Geworfen". Von Alf Mayer
"There Is a Light That never Goes Out"
(cm) - Gerald Kershs "Die Toten schauen zu"
Die Professionalität von Ermittlerinnen
(cm) - Sonja Hartl über Andreas Pflügers "Endgültig" und Ule Hansens "Neuntöter"
Von der Geburt einer Göttin, digital
(cm) - Markus Pohlmeyer über den Ideenreichtum der TV-Serie "Person of Interest"
Sam Hawken: Der Ein-Dollar-Cheeseburger
(cm) - Ein Krimiautor über Crime & Money an der mexikanisch-amerikanischen Grenze
Salt Boy
(cm) - Der australische Krimiautor David Whish-Wilson über ein Flüchtlings-Kunstprojekt in Fremantle/ WA
Mob vor brennender Polizeistation, 1936
(cm) - Max Annas über Fritz Langs ersten amerikanischen Film "Fury"
Toilet Panik
(cm) - Thomas Adcock über neue Tiefpunkte im US-Wahlkampf
Gelesen, gesehen, gehört
(cm) Frank Göhres Kolumne (Nr.8), dieses Mal zu Natalia Wörner
Jagd auf Migranten
(cm) - Jonás und Alfonso Cuaróns Film "Desierto"
Schreiben unter Einsatz des Lebens

(cm) - Ana Lilia Perez' "Kokainmeere"
Guatemalas hybrides Rechtssystem
(cm) - Rodrigo Rey Rosas "Die Gehörlosen"
Könige, Präsidenten, Militärs, Politiker, Waffenschieber, Drogendealer, Terroristen

(cm) - Tillmann/ Dörr "Gesichter des Bösen"
Bloody Questions für Robert Wilson
(cm) - Der Autor von "Die Stunde der Entführer" gibt Auskunft
Bloody Chops - Kurzkritiken
(cm) - Graham Greene: Der Dritte Mann, Joe R. Lansdale: Deadwood Dick, Charles Willeford: Seitenhieb, Olen Steinhauer: Der Anruf, Christian Roux: Der Mann mit der Bombe, Ulrich Ritzel: Nadjas Katze, Joseph LeDoux: Angst, Kamel Daoud: Der Fall Mersault, Smith Henderson: Montana, Tom Hillenbrand: Der Kaffeedieb, Stefan B. Meyer: Kein großes Ding, Jörg Maurer: Schwindelfrei ist nur der Tod, Regina Nössler: Endlich daheim, Martin Walker: Eskapaden, Paul Mendelson: Das Gute stirbt, das Böse lebt, David Graeber: Bürokratie, Eva Ehley: Sünder büßen, Gregg Hurwitz: Orphan X.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Neues auf faustkultur
Gespräch mit Nanette Snoep, Dresden
(fk) - Genres, Zeiten und Orte verwischen
Drei Völkerkundemuseen: Leipzig, Dresden und Herrenhut soll Nanette Jacomijn Snoep attraktiver machen. Wie das gehen soll, erläutert sie im Gespräch mit Clair Lüdenbach.


+ Literatur im Hörfunk
Christoph Niemanns "On The Go"
Illustration als Virtual Reality
(dra) - Die Titelseite der aktuellen Ausgabe vom "New Yorker" kann virtuell erlebt werden - möglich macht das eine App, die der Illustrator Christoph Niemann zusammen mit dem US-Magazin entwickelt hat. Was dahinter steckt, erklärt der Künstler selbst.


Kulturtipps
(dra-audio) - 19.05.2016

IT-News

Sparkassen
"Smartphone-Bank" statt Kreisfiliale?
(dra) - Weil jüngere Kunden oft nichts mehr mit Offline-Banking zu tun haben wollen, planen einige Großsparkassen Banking-Apps fürs Smartphone. Dadurch könnte mittelfristig auch das Regionalprinzip der Sparkassen in Gefahr geraten.
Anzeige

Twitterfeed der Verlage

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Jahrestreffen der Junge Verlagsmenschen
"Work hard, play hard" am 30. Juli in München
(bb) - Beim Jahrestreffen der Jungen Verlagsmenschen wollen sich am 30. Juli erneut über 100 Young Professionals, Berufseinsteiger und Studenten der Medienbranche in München treffen. Die Zusammenkunft des Nachwuchsvereins im Einstein Kultur steht unter dem Motto "work hard, play hard".

TV/Radio, Film + Musik-News

Country-Sänger
Guy Clark ist tot
(blz) - Der Sänger sei am Dienstag im Alter von 74 Jahren in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen Manager.


Video-Filmkritik

Respekt vor den Quellen, aber keine vor den Toten
(faz) Der Regisseur Bryan Singer hat in "X-Men: Apocalypse" erneut Stoffe des Comicautors Chris Claremont ins Kino gebracht, dabei aber einen Misston erzeugt, der zeigt, dass er Claremont nur eingeschränkt versteht. Von Dietmar Dath

Folk von Matt Elliott
"Elegische Hymnen, die flüsternd beginnen"
(dra) - Matt Elliott stammt aus dem englischen Bristol. Seine ersten Platten erschienen Mitte der 90er Jahre unter dem Pseudonym "The Third Eye Foundation" und gelten als wegweisend für die elektronische Musik. Fanny Tanck hat den Musiker getroffen und stellt ihn und das neue Album "The Calm Before" vor.


Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Das Glyphosat-Gespenst
Barbara Vinken liest ein Bild

(dra) - In diesen Tagen streitet die Große Koalition um das Unkrautgift Glyphosat, kurz bevor die EU-Staaten in Brüssel über dessen künftige Verwendung abstimmen. Horror und Science Fiction versus poetische Naturerfahrung: Wie prägen Bilder in den Medien unsere Vorstellung dieses Pestizids?
Ein Bauer besprüht unweit einer Windmühle sein Feld. (dpa/ picture-alliance/ Klaus-Dietmar Gabbert)

Videokünstler Christian Jankowski
Der ironische Inszenator der Kunstszene
(dra) - Mit frechem Humor hält der Video- und Konzeptkünstler Christian Jankowski der Kunstszene den Spiegel vor. Dabei will er Grenzen austesten - und erforschen, welchen Stellenwert Kunst in unserer Gesellschaft hat.

Rechtsextremismus
Richter mit AfD-Parteibuch hilft der NPD
(sz) - Der Extremismusforscher Steffen Kailitz darf seine Darlegungen aus dem NPD-Verbotsverfahren nicht wiederholen. - Der Richter, der dies angeordnet hat, ist in der AfD aktiv. - Den Antrag, einen solchen Verbotsbeschluss im Wege der einstweiligen Verfügung zu fällen, hat der NPD-Anwalt Peter Richter gestellt. Von Heribert Prantl

Das Kalenderblatt für den
140. Jahrestag bzw. den 736.105. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Mai 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages
Aus Thomas Meyer: "Wäre die Einsamkeit nicht so lehrreich, könnte man glatt daran verzweifeln."


Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia