Medienticker

Der große Tumult

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
12.02.2016. Aktualisiert: Neueste Unübersichtlichkeit: Wolfram Schütte über den gesellschaftspolitischen Augenblick - "Der Soziopod": Soziologie &  Gedöns als Podcast - Medienethik: Stimmt die Richtung noch? &  Medien-Vertrauenskrise: Wie gross ist der Vertrauensverlust? - Studie: Datenjournalisten in Europa - Bildungsmedienbranche: 550 Millionen Euro Umsatz - Berlinale-Interviews mit Michael Ballhaus & Wieland Speck + "Mimikry": Das Salonpiel des Lesens.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Es ist so leicht ein Held zu sein, und so schwer, ein Mensch im Alltag!" (Ernst Cassirer)

Aktualisiert: +am Samstag

Heute u. a.:
Der große Tumult
Wolfram Schüttes Beobachtungen, Überlegungen & Thesen zum gesellschaftspolitischen Augenblick
(gue) - "Die moralische, intellektuelle oder politische Frage, wie in diesem tumultuösen Gegenwartsmoment der "neuesten Unübersichtlichkeit" mit den von der Situation provozierten Herausforderungen umzugehen sei, zwingt fortlaufend jeden zu vorsichtig tastenden Versuchen (s)einer individuellen Positionierung durch Selbsterfahrung & -findung im intellektuellen, moralischen & politischen Handgemenge der Gegenwart."

Medienethik
Stimmt die Richtung noch?
(memo) - Zu viel "bad news", immer wieder Halbgares und Aufgebauschtes: Die Kritik ist nicht neu an der negativen und grenzwertigen Berichterstattung im Journalismus. Aber sind die Voraussetzungen heute noch gegeben, dass Medienschaffende ihren berufsethischen Kompass richten können? Daran bestehen berechtigte Zweifel. Dazu unser Dossier Medienethik.

Medien-Vertrauenskrise

Wie gross ist der Vertrauensverlust?
(memo) - Von wegen "Lügenpresse": Wissenschaftler haben Umfragen der vergangenen dreißig Jahre ausgewertet - und kommen zu einem überraschenden Ergebnis.

Studie
Datenjournalisten in Europa
(ejo) - Eine aktuelle Studie untersucht das Ausbildungsangebot im Datenjournalismus in Deutschland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Polen und der Schweiz. Wie sie zeigt, ist das bestehende Angebot nicht außergewöhnlich groß, aber zumindest vielversprechend.

Bildungsmedienbranche
550 Millionen Euro Umsatz
(bb) - Die deutschen Bildungsmedienhersteller haben 2015 einen geschätzten Umsatz von 550 Millionen Euro erzielt, wie der Verband Bildungsmedien mitteilt. Mehr als 8.000 Titel für die allgemeinbildende Schule, die berufliche Bildung und Erwachsenenbildung seien auf den Markt gebracht worden.

Das Salonspiel des Lesens
(dra) - Gespräch mit den Herausgebern Holm Friebe und Philipp Albers - Inspiration für das Buch "Mimikry" ist ein Salonspiel. Man schreibt zu einem bekannten Buch einen alternativen Anfang. Die anderen müssen raten, um welches Werk es sich handelt. Philipp Albers und Holm Friebe von der zentralen Intelligenz Agentur haben aus dem Spiel ein neues Buch gemacht.

... und ein Reader für Leser




Der Soziopod
Soziologie und Gedöns als Podcast
(dra) - Sie sind das "Arte unter den Podcasts" - so hat ein Twitternutzer den "Soziopod" beschrieben. In ihrem Podcast wird der Dialog zwischen den Geisteswissenschaftlern Patrick Breitenbach und Dr. Nils Köbel zum Vehikel des Wissenstransfers - und liefert erhellende Einsichten.

Fragebogen
Zum Geschäft der Literaturkritik heute
(voll) - "Im Grunde fangen wir zu früh an, Kritiken zu schreiben." von Anton Thuswaldner+ Berlinale Blog: Außer Atem

Interviewtechnik

Willemsens Fragen
(car) - Der Autor dieses Textes hat vor drei Jahren mit Roger Willemsen darüber gesprochen, was eine gute Frage ist. Willemsens Gedanken über die Kunst des Fragens, Haltung im Journalismus und darüber, was Talkshows mit "Fertigessen aus der Kühltruhe" zu tun haben, sind aktueller denn je. Von Uli Kreikebaum

+ Theater-Nachtkritik
Familienhölle in Bunt
"Victor oder Die Kinder an der Macht" in Berlin
(nt) - Nicolas Charaux' liebevolle Verharmlosung von Roger Vitrac am Berliner Ensemble

"Mozart in the Jungle"
Yep, dieses Klassikding
(zeit) - Die preisgekrönte TV-Serie "Mozart In The Jungle" ist so etwas wie "Big Bang Theory" mit Musik statt Physik. Jetzt startet die zweite Staffel in Deutschland.


+ Außer Atem: Das Berlinale-Blog
- Es herrscht reine Melancholie
13.02.2016. Dokumente der Unfreiheit und Trauer: Arabische Filme von Avo Kaprealian und Tamer El Said. Sucht nach einem Geburtshelfer für das Licht: Jeff Nichols Wettbewerbsbeitrag "Midnight Special". Probt die große Verweigerung im postrevolutionären Tunesien: Mohamed Ben Attias Wettbewerbsbeitrag "Hedi". Erzählen vom Ausbruch junger Menschen aus traditionellen Strukturen: Kelly Norris' und TW Pittmans "Nakom" aus Ghana und Elite Zexers "Sand Storm" aus Israel.
- Aus der Dunkelheit zum Licht
13.02.2016. Sucht nach einem Geburtshelfer für das Licht: Jeff Nichols Wettbewerbsbeitrag "Midnight Special". Probt die große Verweigerung im postrevolutionären Tunesien: Mohamed Ben Attias Wettbewerbsbeitrag "Hedi". Erzählen vom Ausbruch junger Menschen aus traditionellen Strukturen: Kelly Norris' und TW Pittmans "Nakom" aus Ghana und Elite Zexers "Sand Storm" aus Israel. Badenixen, Römer in Sandalen, Technicolor - "Hail Caesar!" von den Coen-Brüdern, Eröffnungsfilm der Berlinale, zerhäckselt die Wirklichkeit.
- Das Glück der Freiheit
Probt die große Verweigerung im postrevolutionären Tunesien: Mohamed Ben Attias Wettbewerb "Hedi". Kelly Norris' und TW Pittmans "Nakom" aus Ghana und Elite Zexers "Sand Storm" aus Israel erzählen vom Ausbruch junger Menschen aus traditionellen Strukturen. Badenixen, Römer in Sandalen, Technicolor - "Hail Caesar!" von den Coen-Brüdern, Eröffnungsfilm der Berlinale, zerhäckselt die Wirklichkeit.
- Das Gesetz der Väter
12.02.2016. Kelly Norris' und TW Pittmans "Nakom" aus Ghana und Elite Zexers "Sand Storm" aus Israel erzählen vom Ausbruch junger Menschen aus traditionellen Strukturen. Badenixen, Römer in Sandalen, Technicolor - "Hail Caesar!" von den Coen-Brüdern, Eröffnungsfilm der Berlinale, zerhäckselt die Wirklichkeit
- Wenn es bloß so einfach wäre
12.02.2016. Badenixen, Römer in Sandalen, Technicolor - "Hail Caesar!" von den Coen-Brüdern, Eröffnungsfilm der Berlinale, zerhäckselt die Wirklichkeit.
Alle Blog-Beiträge hier

+ Berlinale-Splitter
+ Berlinale Gespräche
+ Hans-Ulrich Pönack & Edward Berger
Filme, die man gesehen haben muss
(dra) - Der rote Teppich am Potsdamer Platz ist ausgerollt, Berlin ist im "Berlinale"-Fieber und viel dreht sich um Film und Filmprominenz. Dabei hat jeder Filmfan, natürlich genau wie Filmkritiker und Filmemacher, seinen ganz eigenen Geschmack und seine Lieblinge. Doch welche? - Wir wollen es wissen!
Wieland Speck
Berlinale Programmleiter der Sektion Panorama
(dra) - Wieland Speck ist ein Berlinale-Urgestein. Seit 1992 ist er Programmleiter der Sektion Panorama. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Filmen zu queeren Themen. Über schwul-lesbisches Kino, Männeremanzipation und ungedrehte Filme erfahren wir mehr von ihm "Im Gespräch".
Berlinale-Ehrenbär
Michael Ballhaus im Gespräch
(dra) - Die Berlinale sei für ihn enorm wichtig, sagt Michael Ballhaus, einer der international bedeutendsten Kameramänner. Deshalb freue er sich auch sehr über die Auszeichnung für sein Lebenswerk auf dem diesjährigen Filmfestival. Als "sehr lustig" hat er in Erinnerung, wie er 1990 Jury-Präsident wurde.

+ Musiktipp für den Samstagabend
19:05 Uhr - DeutschlandradioKultur - Oper
Verdis "Il Trovatore" in New York
Unsinnig, aber grandios
"Der Troubadour" ist eine der populärsten Opern von Giuseppe Verdi, die Stretta "Di quella pira" einer der größten Ohrwürmer der Musikgeschichte. Die Metropolitan Opera New York hat die Verdi-Oper schon kurz nach ihrer Gründung im Jahr 1883 ins Programm genommen und führt sie bis heute regelmäßig auf.


+ Hörtipp I für den Samstagabend
00:05 Uhr - DeutschlandradioKultur - Literatur
Duell in Baden-Baden
Dostojewski und Turgenjew
Im Sommer 1867 trafen sich zwei prominente russische Schriftsteller in Baden-Baden. Iwan Turgenjew lebte als reicher Emigrant in der Stadt, Fjodor Dostojewski hatte im Casino sein letztes Geld verspielt. Als Todfeinde gingen sie auseinander.

Hörtipp II für den Samstagabend
+ 00:05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht
100 Jahre internationaler Dada
Ein Lange Nacht über Ursonaten und andere Töne
(dra) - Am 5. Februar 1916 gründete Hugo Ball mit seiner Freundin Emmy Hennings in Zürich in der Spiegelgasse 1 das Cabaret Voltaire. Modern, provokativ und erfinderisch rechnete diese neue Kunstrichtung unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges mit den verlogenen Idealen der Gesellschaft ab, die den Krieg herbeigeführt hatten.

---------------------------

+ Musiktipp für den Sonntagabend
21:05 Uhr - Deutschlandfunk - Oper
Aus dem Grand Théatre Genf
Rossinis "Guillaume Tell"
Mit 37 Jahren aus der regulären Arbeitswelt aussteigen: davon konnten viele Komponisten um 1825 nur träumen. Gioacchino Rossini machte ihn wahr; mit seiner vieraktigen Oper 'Guillaume Tell" verabschiedete er sich 1829 offiziell von der Bühne.


+ Hörtipp für den Sonntagabend
20:05 Uhr- Deutschlandfunk - Massenmedien
Marsianer in Grover's Mill!
Die wundersame Welt der Medienfakes
Halloween 1938 trauten die Radiohörer ihren Ohren kaum: Live berichtete ein Reporter von der Landung eines Flugobjektes vom Mars. Seine Reportage endet mit der Beschreibung eines Feuerstrahls, mit Todesschreien, dann bricht die Leitung ab.

+ TV-Tipps für das Wochenende
siehe TV/Radio

Veranstaltungen im Februar 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Wahrheit & Lüge, Augenzeugen, USB-Infokrieg
Die Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Presse und Strafrecht (zeit)
2. Die Angst der Öffentlich-Rechtlichen (rnd-news)
3. Im Aufwind des Shitstorms (freitag)
4. Bild erst jetzt veröffentlicht (wuv)
5. Folgen einer Pressekonferenz (welt)
6. Kim Jong-un mit USB-Sticks stürzen (wired)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Die Magie war wunderbar
So viel gute Laune unter Filmkritikern gab's noch nie: "Hail Caeser!" ist ein Knaller! Die Coen-Brüder haben mit ihrer Hommage an das Hollywood der Fünfziger die Berlinale glanzvoll eröffnet. Im Freitag erklärt Regisseur Philip Scheffner sein Konzept für eine "Havarie". Die taz beklagt die selbstgerechte Israelkritik der Berlinale-Filme zum Nahen Osten. Außerdem: In der Spex feiert Georg Seeßlen den Comic. Die NZZ feiert eine neue Generation amerikanischer Jazzmusiker.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Biblisch nicht begründbar
In der huffpo.fr skizziert Liliane Kandel den alten Konflikt zwischen Feminismus und multikulturellen Ideen. Der New Yorker tanzt im Rhythmus der Gravitationswellen. Warum gibt's in Deutschland eigentlich nur "eingetragene Partnerschaften", aber keine Ehen für Schwule und Lesben, fragt die taz. In der NZZ wendet sich der Buchhistoriker Michael Hagner gegen die Idee einer Bibliothek ohne Bücher. Die Inder vergleichen Mark Zuckerberg laut Atlantic mit den britischen Kolonialherren. Und taz und Welt erzählen, wie Auslandskorrepondenten von türkischen Staatsmedien attackiert werden.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 12. Februar 2016

NRW-Spiegel

Erstmals mit Regionalteil für NRW
(nb) - 'Der Spiegel' erscheint am kommenden Samstag erstmals mit einem neuen Regionalteil für Nordrhein-Westfalen. Dafür wird der Heftumfang des Magazins um acht Seiten erweitert, auf denen die Leser im bevölkerungsreichsten Bundesland jetzt jede Woche exklusive Berichte aus ihrer Region bekommen.

Reform
Streit ums Urheberrecht spaltet Buchszene
(nw) - Justizminister Heiko Maas hat eine Reform des Urheberrechts angestoßen. Es soll Autoren stärken - birgt aber auch Gefahren für die deutsche Buchlandschaft

Initiative Urheberrecht
Interview mit Antje Kunstmann
(bb) - Die "Initiative Urheberrecht" unterstützt den Gesetzentwurf für ein neues Urhebervertragsrecht und fordert kollektive Vergütungsvereinbarungen zwischen Autoren und dem Börsenverein. Für Verlegerin Antje Kunstmann kein gangbarer Weg: Es sei Sache der Verlage, Vergütungen mit Autoren auszuhandeln ...

Elf auf der Shortlist
Literaturpreis der deutschen Wirtschaft
(bb) - Für den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2016 sind elf Autorinnen und Autoren für die Shortlist nominiert. Ende April wird die Jury den Preisträger ermitteln. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und wird im Oktober überreicht.

Gerlinger Lyrikpreis 2016
Interview mit Petra Schmidt-Hieber
(lc) - Erstmals wird im Jahr 2016 der Gerlinger Lyrikpreis der Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung vergeben. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis soll künftig alle zwei Jahre verliehen werden.

Gemeinsame Geo-Strategie
GeraNova Bruckmann bei "National Geographic"
(turi2) - GeraNova Bruckmann steigt bei der Muttergesellschaft der deutschen "National Geographic" ein, berichtet Volker Scharninghausen. Eine G+J-Sprecherin bestätigt gegenüber "new business" eine "Einigung über eine zukünftige Partnerschaft".

Archivbestände

IVW-Auflagenliste
(ivw) - Die IVW veröffentlicht seit 1950 regelmäßig Berichtsbände zu den Auflagen von Zeitungen, Zeitschriften und weiteren periodisch erscheinenden Presseerzeugnissen, die in der Bundesrepublik Deutschland verlegt werden.

+ Literatur online
Die Welt erklären
Ulrich Menzel "Die Ordnung der Welt"
(gue)- Imposantes Panorama welthistorischer Herrschaftsdiskurse

Eine treffsichere und notwendige Ohrfeige
Abbas Khiders Roman "Ohrfeige"
(gue) - ist ein wichtiges Buch zur richtigen Zeit.

Neues auf




Heute u. a. auf lit21 ...

Literaturblogs
Dieses Buch wird Ihr Leben verändern!
(zeit) - Im Internet darf jeder alles bewerten: Shampoos, Akupressurmatten. Oder eben Bücher. Verlage haben längst erkannt, wie sie das Potenzial der Buchblogger nutzen können. Von Ana Maria Michel

+ faustkultur.de
Hessenmeister
(fk) - Plaudernde Menschen im Hintergrund: das war die Aufgabe von fünfzehn Komparsen. Man hatte sie weggestellt, um den Wahnsinn und die Not ihres fehlgehenden Ehrgeizes nicht ertragen zu müssen …

+ Buchkritik im Hörfunk
Für eine Ökonomie des Miteinanders
Robert Misik: "Kaputtalismus"
(dra) - "Die Maschine ist kaputt und die Eliten haben keinen Plan", fasst der österreichische Publizist Robert Misik die Bilanz seines Buches "Kaputtalismus" zusammen. Die Probleme nach der Finanzkrise seien nur notdürftig gelöst worden. Er plädiert für eine "Miteinander-Ökonomie".

Am Ende ist der Krieg verloren
Joan Sales: "Flüchtiger Glanz"
(dra) - Der Schriftsteller und Dichter Joan Sales beleuchtet im seinem Buch "Flüchtiger Glanz" die Grauzonen des Spanischen Bürgerkriegs. In weiten Strecken ist das Werk ein Briefroman - der die alten Seilschaften zwischen Adel, Großbürgertum, Kirche schildert.

Elio Vittorini
Die Macht des dichterischen Wortes
(dra) - Elio Vittorini steht für eine neue Schriftstellergeneration Italiens nach 1945. Sein Buch "Gespräch in Sizilien" wurde zum Klassiker der modernen Literatur. Der Autor entwickelte darin seine unverwechselbare neue Kunstsprache. Vittorini wollte aufklären, ohne zu belehren. Heute vor 50 Jahren starb er.

Kulturtipps
(dra-audio) - 12.02.2016

Medien-Personal

der freitag
Katja Kullmann in die Chefredaktion
(kress) - Sie wird zum 1. März 2016 stellvertretende Chefredakteurin von "der Freitag". Kullmann ist seit 2014 Redakteurin im Kulturressort der Wochenzeitung. Zuvor war sie bereits als freie Autorin für das Blatt tätig.

Top 50

GQ kürt "Deutschlands Meinungsmacher"
(mee) - Böhmermann, Di Lorenzo & Oliver Welke auf den ersten drei Plätzen
Anzeige

IT-News

#MakeRapeLegal
Im Aufwind des Shitstorms
(frei) - Die mediale Empörung hat ein angekündigtes internationales Treffen von Vergewaltigungsbefürwortern verhindern können. Doch wem hat die Aufregung wirklich genützt?
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

The Libertines
Das große Ding Dang Dong
(zeit) - Ein Skandal ist es, dass es keinen gibt: Auf dem Konzert der verehrten und verhassten Rockband The Libertines konnte man sehen, wie Feindschaft zu Freundschaft wird ...


+ TV-Tipps für das Wochenende 
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

+ Freitext
Viecher über Liebe
(zeit) -Bald ist Valentinstag, und die Menschen werden romantisch und blöde. Aber was ist mit den Tieren? Die wissen es natürlich besser! Eine neue Folge unserer Comic-Serie.

Der Beweis ist da
Einsteins Gravitationswellen sind nachgewiesen
(zeit) - Nobelpreis in Aussicht, Jahrhunderträtsel gelöst: US-Forscher haben ein Signal gemessen, dass die Existenz von Gravitationswellen zu 99 Prozent belegt.


Reklamekönig Ernst Litfaß
Der Mann mit den 50.000 Denkmälern
(sp) - Berlin verehrte Ernst Litfaß, vor 200 Jahren geboren, als "Säulenheiligen". Dabei ertrickste der wendige Buchdrucker sein Werbemonopol - ein Opportunist, jederzeit bereit, die Mächtigen zu umschmeicheln. Von Christoph Gunkel

Das Kalenderblatt für den
43. Jahrestag bzw. den 736.008. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Winter 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages stammt von http://ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia