Medienticker

Politische Games

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
03.11.2015. The Westport Independent: Lügenpresse als Spiel - VDZ-Präsident Hubert Burda: Zeitschriften-Verleger brauchen keine Subventionen & keine Mäzenaten - Aus der Nachrichtenredaktion: Die "sieben Todsünden"  - Pirinçcis Rede: Eine Geschichte von Fehlern, Exzessen & Scheinheiligkeit - Die Passionen des PPP: Wolfram Schütte über den italienischen "Freibeuter" - Keine Islamophobie: Knausgård über Houellebecqs "Unterwerfung" + Stadtmagazin: "München ist Dreck".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Jede Bank wird ddir Geld leihen, wenn du beweisen kannst, dass du keines brauchst." (Bob Hope)

Heute u. a.:
Politische Games
Lügenpresse als Spiel
(dra) - Wie fühlt sich das eigentlich so an, an der Spitze einer Tageszeitung zu stehen und schwierige Entscheidungen treffen zu müssen? Das Computerspiel "The Westport Independent" will das erfahrbar machen. In einem Staat an der Schwelle zum Bürgerkrieg. Das Spiel ist eine Zensur-Simulation.

VDZ-Präsident Hubert Burda
"Wir brauchen keine Subventionen und kein Mäzenatentum"
(mee) - In Berlin treffen sich die Zeitschriften-Verleger zu ihrer Jahreskonferenz. In seiner Eröffnungsansprache erklärt VDZ-Präsident Hubert Burda: "Wir blicken optimistisch in die Zukunft, sowohl für die Zeitschriften als auch für die neuen Geschäftsfelder. Wir sehen dem Wandel nicht nur zu, sondern gestalten ihn mit.".

Aus der Nachrichtenredaktion
Die "sieben Todsünden" der Nachrichten
(dlf) - Auch die beste Nachrichtenredaktion ist nur ein Mensch und macht schon einmal Fehler. Das macht aus uns aber nicht die "Lügenpresse". "Grundgesetzpresse", so dürfen Sie uns allerdings gerne nennen. Mit sachlicher Kritik haben wir kein Problem und doch wächst der Eindruck, dass wir nicht mehr alle Menschen im Land erreichen können.

Auszeichnung
Deutscher Jazzpreis für Achim Kaufmann
(dra) - Der Pianist Achim Kaufmann bekommt den diesjährigen Deutschen Jazzpreis. Endlich mal wieder ein Gewinner, der sein Glück kaum fassen kann.


Die Passionen des PPP
Erinnerung an den italienischen "Freibeuter"
(gue) - "Vergesst unverzüglich die großen Siege und fahrt fort, unerschütterlich, hartnäckig, ewig in Opposition, zu fordern: fahrt fort, Euch mit dem Andersartigen zu identifizieren, Skandal zu machen, zu lästern!" Ein Essay von Wolfram Schütte

Schmutz für München
Neues Stadtmagazin "München ist Dreck2
(taz) - Ein neues Stadtmagazin will ein Forum für Abseitiges bieten. Es ist aber nicht ganz so provokant und laut, wie es gern wäre.

Keine Islamophobie
Knausgård über Houellebecqs "Unterwerfung"
(sp) - Karl Ove Knausgård hat zum ersten Mal in seinem Leben ein Buch von Michel Houllebecq gelesen. In einem Essay bespricht er jetzt dessen umstrittenes Werk "Unterwerfung" - und verteidigt seinen Kollegen gegen den Vorwurf der Islamophobie.

Akif Pirinçcis Pegida-Rede
Eine Geschichte von Fehlern, Exzessen und Scheinheiligkeit
(faz) - Der Ausschluss des Hetzredners Akif Pirinçci aus dem öffentlichen Diskurs ist kein Verlust. Doch dass seine Aussagen bei Pegida von Medien im falschen Zusammenhang zitiert wurden, ist verheerend. von Stefan Niggemeier

Musiktipp I für den Abend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Jazz Live
"Eva Klesse Quartett" Aufnahme vom 30.10.14 beim Jazzfest Berlin


Musiktipp II für den Abend
22.05 Uhr - Nordwestradio - in concert:
"Oscar Peterson Trio", 28. April 1961

Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern2 - "Gebt mir Möglichkeit oder ich ersticke!"
Ein "Denkmal" für Gilles Deleuze Von Jan Snela

Hörtipp II für den Abend
21.00 Uhr - Ö1 - Hörspiel-Studio
"ER+ICH: Leichenschmaus für Erich"

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Veranstaltungen im November 2015
(gue) - Mit 100 Autoren und 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Angriffe auf Journalisten, Todsünden, "The Westport Independent"
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. Tagesspiegel-Autor angegriffen (tagesspiegel)
2. "Bild" & de Maizière (sueddeutsche)
3. Die "sieben Todsünden" der Nachrichten (dlf)
4. Instagram: Märchenstunde im br (buggisch)
5. "Straßengezwitscher" (tagesschau)
6. Lügenpresse als Spiel (draw)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Oh, der innere Fanboy
Die NZZ vergleicht Zeichnungen von Raffael, Parmigianino und Barocci, macht sich Gedanken übers Architektur-Rendering und stellt die irische Autorin Eimear McBride vor. Die Akademie für Sprache und Dichtung ist ausgelebt, notiert der Merkur nach den Preisverleihungen am Wochenende. Die FAZ ist ähnlicher Ansicht zur Akademie der Künste. Die Zeit entschwebt beim Festival Pro Musica e Arte Sacra in den Papstbasiliken in höhere Sphären.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Keine Inuit, keine Tschuktschen oder Itelmenen
Was ist das für eine Welt, in der Verschwörungstheoretiker als Heroen der Wahrheit und Journalisten als Lügner gelten, fragt Caroline Fourest in der Huffpo.fr. Wolfgang Tischer erklärt in Literaturcafé, warum eine Zensur von Hasskommentaren bei Facebook falsch wäre. Der Guardian zeigt die trüben Datenschutzbedingungen der großen Internetkonzerne auf. taz und Welt schauen betrübt auf die türkischen Wahlergebnisse. In der SZ hofft die Kuratorin Anda Rottenberg, dass die neue Regierung die kulturelle Blüte Polens nicht kaputt macht.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 3. November 2015

Büchner-Preis
Rainald Goetz wird älter und singt
(fr) - Übliche und unerwünschte Polemik bei der lebhaften Verleihung der Akademiepreise in Darmstadt. "Das Schreiben altert nicht gut", sagt der neue Büchnerpreisträger Rainald Goetz (61), spricht über seine Unsicherheit als Schriftsteller und die Auswanderung des Ichs. Von Judith von Sternburg
Jürgen Kaubes Laudatio auf Rainald Goetz
(faz) - Schriftsteller Rainald Goetz ist mit dem Georg-Büchner-Preis für sein Lebenswerk geehrt worden. Alle seine Stoffe sind dem tatsächlichen Erleben des Autors entnommen. Eine Laudatio.

"Gleichgewicht des Schreckens"
Wilhelm-Raabe-Preis für Clemens J. Setz
(dra) - Sein Thriller "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" zeige eine verborgene Seite unserer scheinbaren Normalität, lobte die Jury des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises. Sie verlieh dem Schriftsteller Clemens J. Setz die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung - und zog Parallelen zwischen ihm und James Joyce.

Autorin Kirsten Boie
Wunder sind für alle da
(faz) - Mit hinreißenden Büchern fordert Kirsten Boie Kinder und ihre Eltern. In ihren Geschichten versucht sie, Spannung mit sozialem Hintergrund zu verbinden. Ihr "Ritter Trenk" kommt nun ins Kino. Von Julia Schaaf

Heimvorteile
Vorentscheid des Prix Goncourt
(faz) - Der bekannteste französische Literaturpreis wird wieder verliehen: der Prix Goncourt. Die Mitglieder der Académie Goncourt reisten nun nach Tunis, um die Nominierten zu verkünden. Von Jürg Altwegg

Ein "Museum des Exils"
Schade, dass Sie Tommy nicht erlebt haben
(faz) - Am Anfang steht ein Besuch bei Katia Mann: In seinem Bungalow in Hürth bei Köln trägt Thomas B. Schumann Literatur der zwanziger Jahre, des Expressionismus und des Exils zusammen. Von Andreas Rossmann

Literaturpreis

Skizzen aus der Gelehrtenrepublik
(fr) - "Geistesgegenwärtig" versammelt eine Ausstellung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt die Merck- und Freud-Preisträger. Und öffnet einen Spaltbreit in eine Gelehrtenrepublik. Von Christian Thomas

Remissionen ohne Umweg
BuchVertrieb Blank und dtv kooperieren
(brp) - Der Großantiquar Buchvertrieb Blank verkürzt einen weiteren Weg in der Branchenlogistik: Das Unternehmen aus Vierkirchen bei München hat eine Kooperation mit dtv vereinbart. Ab Januar gehen retournierte dtv-Titel direkt an Blank.

+ Buchkritik online
"Nur selten überlebt ein deutscher Kritiker seinen Tod"
(uibk) - Über Literaturkritiker als Gegenstand dickleibiger Biographien und Harro Zimmermanns Friedrich-Sieburg-Porträt
Der Pate
(uibk) - Uwe Wittstocks neue Biographie von Marcel Reich-Ranicki:
Ungeheuerliche Neuigkeiten
(uibk) - Frank Schirrmachers gesammelte Publizistik
Im Gängelwagen
(uibk) - David Steinitz' Geschichte der deutschen Filmkritik
"Hellmuth Karasek wurde immerhin als eine Art Lessing eingeführt",
(uibk) - meinte Joachim Kaiser zur Erstausstrahlung des "Literarischen Quartetts" im März 1988

Die Grillen des wilden Bruders
Memoiren des Ludwig Emil Grimm
(faz) - Als Zeichner wurde er schon wiederentdeckt, als Schriftsteller steht es noch an: Die Lebenserinnerungen des jüngeren Grimm-Bruders Ludwig Emil gibt es nun als opulenten Band, in dem sich Text und Bild ergänzen. Von Andreas Platthaus

+ Neues auf faustkultur.de
Das geschnittene Auge
(fk) - Ein Aug, in Streifen geschnitten, / wird all dem gerecht - so lauten die letzten Verse aus Paul Celans Gedicht "Weißgrau", die Ingo Ebener nicht nur zu verstehen versucht. Sie dienen ihm auch als Ausgangspunkt einer zweiteiligen, kurzen Geschichte der Blindheit. Teil I führt von Celan zu Platon, Kant und Descartes.
Das "Jahrhundert der Pferde"
(fk) - von "Goethe bis zum Zweiten Weltkrieg" ist Dreh- und Angelpunkt des monumentalen neuen Buchs von Ulrich Raulff. Raulff schreibt seine Geschichte aus der Gewissheit der epochalen Trennung von Mensch und Pferd. Dieses Buch lässt einen nicht mehr los, meint Detlev Claussen.

+ Literatur im Hörfunk
Michael Martin
Warum fotografieren Sie nur Wüsten?
(dra) - Er fotografiert Wüsten - und fährt dann mit seinen Bildern durch die deutsche Provinz, um dem Publikum seine Erlebnisse zu schildern. In Berlin stellt er nun sein neues Buch vor. Was fasziniert ihn so sehr an Kargheit und Nichts?

Jewgeni Samjatin
"Wir"Vorläufer von "1984" als grandioses Klangerlebnis inszeniert
(dra) - Das 1920 erschienene "Wir" von Jewgeni Samjatin gilt als Vorläufer von "Brave New World" und "1984". Düster beschreibt der russische Schriftsteller eine gläserne Gesellschaft. Nun ist der Klassiker als aufwendig produziertes Hörspiel und auch als spannende Lesung erschienen.

Kulturtipps
(dra-audio) - 03.12.2015

IT-News

Facebook bestreitet Bearbeitungsstau
Hass-Postings Facebook bestreitet Bearbeitungsstau
(faz) - Immer wieder werfen Nutzer Facebook vor, wegen Beleidigungen und Drohungen gemeldete Beiträge würde zu lange nicht gelöscht. Jetzt wehrt sich das Unternehmen - und sieht auch Fehler bei den Nutzern.

Ohne daran zu denken

Wie eine Lokalredaktion bei Facebook alle Rekorde brach
(kress) - Mehr als fünf Millionen Menschen hat die Lokalredaktion Saarlouis der "Saarbrücker Zeitung" mit einem einzigen Post erreicht. Das schnell aufgenommene Foto zeigt eine Karikatur aus der gedruckten Zeitung, die offensichtlich den Nerv der Nutzer bei Facebook genau trifft. Was Chefredakteur Peter Stefan Herbst sagt - und was Social Media den Lokalzeitungen eigentlich wirklich bringt.


Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Überall ganz vorn
Frank Überall ist neuer Bundesvorsitzender des DJV
(turi2) - Auf dem Verbandstag in Fulda wurde der Kandidat Frank Überall, 44, zum neuen Bundesvorsitzenden des Deutschen Journalisten-Verbandes gewählt. Er folgt damit als Chef der mitgliederstärksten deutschen Journalistengewerkschaft auf Michael Konken, 61, der nach zwölf Jahren im Amt nicht erneut angetreten ist. Überall vereinte 130 Stimmen auf sich, sein Gegenkandidat Alexander Fritsch, der Vorsitzende des Journalistenverbands Berlin-Brandenburg, überzeugte 118 Delegierte.

Bei Neonazi-Demo attackiert
Welt-Reporter niedergeschlagen
(mee) - Medienkritik von Rechten wird immer häufiger gewalttätig geäußert. Nach Angriffen auf Journalisten bei einer Demo in Dresden kam es am Montagabend in Berlin erneut zu Übergriffen, dieses Mal auf Reporter der Welt. Am vergangenen Freitag wurde ein Kolumnist des Tagesspiegels zudem offenbar wegen eines kritischen Beitrags auf offener Straße niedergeschlagen.

Die sich von Stelle zu Stelle hangeln

Wissenschaftliche Mitarbeiter an Hochschulen
(dra) - Die Gewerkschaft GEW hat eine Aktionswoche "Traumjob Wissenschaft" ausgerufen. Hinter dem Titel müssten eigentlich viele dicke Fragezeichen stehen: Denn der wissenschaftliche Nachwuchs leidet seit vielen Jahren unter fehlenden Perspektiven.

TV/Radio, Film + Musik-News

New Fall Festival
Stilsicheres, aufregendes Popmusik-Festival
(dra) - Das fünfte "New Fall Festival" in Düsseldorf war ambitioniert und begeisterte mit Künstlern wie Boy und Marianne Faithfull. Unsere Rezensentin war dabei.

Simply Red
Ingwer, in Wildblütenhonig kandiert
(fr) - Mike Hucknall alias Simply Red auf ständiger Abschiedstour und jetzt wieder einmal in der Frankfurter Festhalle.

"Peanuts"
Hat Snoopy einen Stern verdient?
(dra) - Der Cartoon-Beagle Snoopy aus der "Peanuts"-Serie wird mit einem Stern auf Hollywoods Walk of Fame geehrt - gleich neben seinem Schöpfer Charles M. Schulz. Eine gute Entscheidung? Darüber sprechen wir mit dem Comic-Experten Andreas Platthaus.

Dunja Hayali
Glücksfall fürs deutsche Fernsehen
(dwdl) - Mit ihrem Bericht von einer AfD-Demonstration stellte Dunja Hayali wieder einmal ihr Können unter Beweis - weil sie sachlich bleibt, Haltung zeigt und sich dennoch nicht in den Vordergrund spielt. Jetzt muss sie nur noch jemand vor den Tassenverlosungen retten.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Herausforderungen der Ethnomathematik
Magische Quadrate und Knotenmuster
(dra) - Kerben oder Knotenschnüre statt Zahlen: Bereits seit 100 Jahren beschäftigen sich Mathematikhistoriker und Anthropologen damit, die Mathematik verschiedener Kulturen und Völker zu verstehen - oder sie überhaupt als solche zu identifizieren.

Wiedereröffnung
Das neue alte Dommuseum in Florenz
(dra) - Nach Abschluss der jahrelangen Umbauarbeiten ist das Dommuseum in Florenz wieder zu besichtigen. Der Besucher begegnet einem Tempel religiöser Renaissancekunst, in dem auch endlich die Meisterwerke zu sehen sind, die bisher in Magazinen versteckt wurden.

Das Kalenderblatt für den
307. Jahrestag bzw. den 735.907. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Herbst in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Hans Magnus Enzensberger: "Immer das Geld! Ein kleiner Wirtschaftsroman", S. 83 (mehr in der Bücherschau)

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia