Medienticker

Die Vollkommenheit war ohne Klage

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
12.10.2015. Aktualisiert: Frank Witzel erhält den Deutschen Buchpreis - Gefährliches Geschäft: Astrid Frohloff über Reporter ohne Grenzen - Terroristen & Flüchtlinge: Wie man mit Fehlalarmen Alarm schlägt, erklärt Stefan Niggemeier - München friert & tanzt: Danke-Konzert für Flüchtlinge - Comics! Boom! Boom? Thomas von Steinaecker zum Stand der Comic-Dinge - Für hippe Banklehrlinge: Handelsblatt startet auch ein junges Angebot + Heute im Radio: Beats für Jörg Fauser & Laurence Sternes "Tristram Shandy".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Was ich gerade brauch/Einen Ort, nicht zu nah,nicht zu weit./ Ein Paar Schuhe, die halten gegen jene, die die Freiheit verwalten./ Etwas Schnaps für die Ewigkeit." (Franz Hodjak)

Aktualisiert: +19:00 Uhr

Heute u. a.:
+ Auszeichnung
Deutscher Buchpreis für Frank Witzel
(db) - "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969" - Mehr über den Roman des Jahres in der Bücherschau
& hier

Alternativmedien
Die Stimmen des digitalen Untergrunds
(nzz) - In Opposition zu den traditionellen Medien ist im Internet eine höchst kritische Szene von alternativen Plattformen entstanden. Deren Existenz ist ein Krisenzeichen, das ernst zu nehmen ist.

Reporter ohne Grenzen
Gefährliches Geschäft
(sz) -Astrid Frohloff gehörte zwölf Jahre zum Vorstand der deutschen Sektion von Reporter ohne Grenzen. Jetzt gibt sie ihr Amt auf und blickt zurück: Die Arbeit der Journalisten sei gefährlicher geworden, sagt sie.

Terroristen unter Flüchtlingen?

Wie man mit Fehlalarmen Alarm schlägt
(nigg) - Das sind beunruhigende Nachrichten: Unter die Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, sollen sich auch Terroristen mischen. Innenminister Thomas de Maizière habe entsprechende Hinweise.
Richtig oder falsch gerechnet mit Flüchtlingen?
(sci) - Gewitter haben ja gerne mal kleine, verspätete Ausläufer - also warum nicht auch das Bloggewitter "Flucht nach Europa"? von Markus Pössel
Auch Intelligenz schützt nicht vor Xenophobie
(dra) - Flüchtlinge sind Menschen in Not, die bei uns Hilfe suchen. Dennoch reagieren viele Deutsche mit Angst, Abneigung, sogar Hass auf "die Fremden". Diese Xenophobie sei ein Erbe unserer Urahnen und fest in unseren Genen verankert, sagt der Psychiater Borwin Bandelow.
München friert & tanzt
"Mia san ned nur mia"
Flüchtlings Konzert
(mbs) - Flüchtlinge & Helfer waren am Sonntag (11.10.15) zu einem kostenlosen Konzert auf den Münchner Königsplatz eingeladen. Es spielten u. a. die Sportfreunde Stiller, Herbert Grönemeyer, The Notwist & Münchens OB Dieter Reiter mit der Gruppe Dreiviertelblut - eine Weltpremiere. Sie alle wollten sich bei den ehrenamtlichen Helfern bedanken ...
"Wir schafffen das!"
Herbert Grönemeyers Auftritt
(tz) - Nach seinem ersten Song sagte er: "Die Menschen kommen zu uns, weil sie sich sicher fühlen. Die Menschen wollen unsere Nachbarn, Freunde, Mitspieler werden. Sie wollen dieses Land neu beleben, die wollen mit anpacken." Grönemeyer hielt bei seiner Rede vor weiteren Songs ein Plakat der CSU von 1946 hoch. Damals forderte Christlich Soziale Union als einzige Partei Flüchtlings-Wahlkreise und keine Zäune & Transitzonen für Flüchtlinge ... Das Motive wurde für die Bundestagswahl 1949 von der CDU übernommen.

Für hippe Banklehrlinge
"Handelsblatt" startet auch ein junges Angebot.
(turi2) - Das "Handelsblatt" macht"s wie Spiegel Online, Zeit.de und "Bild" und startet ein Jugendangebot. Ab 28. Oktober will die Wirtschaftszeitung unter orange.handelsblatt.com "Wirtschafts-Updates ohne langweiliges Blabla" liefern.

Comics! Boom! Boom?
Thomas von Steinaecker zum Stand der Comic-Dinge
(cm) - Der Autor, TV-Regisseur und Comic-Journalist Thomas von Steinaecker hielt bei der Verleihung des ersten Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung eine sehr bemerkenswerte Rede.

"Die Literarische Welt
Kurzer Ruhm für ein bedeutendes Magazin
(dra) - Ob Stefan Zweig, Thomas Mann oder Robert Musil: Sie alle schrieben für die Zeitschrift "Die Literarische Welt". Acht Jahre lang belebte sie das deutsche und europäische Geistesleben. Vor 90 Jahren erschien die erste Ausgabe.

+ Theater-Nachtkritiken
Tod ohne Netz
"How to sell a Murder House" in Zürich
(nt) Sibylle Berg gibt im Zürcher Theater Neumarkt mit einem selbstgeschriebenen Stück ihr Regiedebüt
Essay
Die Demut des Theaters
(nt) - Werden die Theater in der "Flüchtlingkrise" wieder wichtig?
Kolumne
Als ich noch ein Zuschauer war
(nt) - Wolfgang Behrens über Nacktheit auf der Bühne
Nackt unter AfDlern. Von Wolfgang Behrens
Wahrheit vergiftet Gegenwart
"Le Passé" in Kassel

(nt) Am Staatstheater Kassel inszeniert Intendant Thomas Bockelmann zum Saisonauftakt den Film von Asghar Farhadi

Musiktipp I für den Abend
20.03 Uhr - Deutschlandradio Kultur "Deutschland, einig Liederland..."
Mit Felix Meyer feat. Erik Manouz und Wenzel & Band

Musiktipp II für den Abend
20.05 Uhr - HR2 "Aus Glasgow"
Werke von Fauré, Saint-Saens und Berlioz

Musiktipp III für den Abend
22.00 Uhr - WDR 3 Jazz "The Sidewinder"
"Der Trompeter Lee Morgan"


Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern2 - "Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman (1/9)"
Von Laurence Sterne, Aus dem Englischen von Michael Walter

Hörtipp II für den Abend
21.00Uhr Ö1 Tonspuren "A94 - Beats für Jörg Fauser"
"Szenische Collage mit Texten des deutschen Schriftstellers"

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Veranstaltungen im Oktober 2015
(gue) - Mit 98 Autoren und 313 Terminen


Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Fehlalarm, Alternativmedien, Expertentum
(6v9) - von BILDblog
1. Gefährliches Geschäft (sueddeutsche)
2. Terroristen unter Flüchtlingen? (niggemeier)
3. Richtig oder falsch gerechnet mit Flüchtlingen? (scilogs)
4. Die Stimmen des digitalen Untergrunds (nzz)
5. Mehr Grexpertise, bitte! (ejo-online)
6. Übergeben will gelernt sein (dwdl)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 12. Oktober 2015

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Es lächelt einst, wer jetzo weint
In der NZZ erklärt die indonesische Schriftstellerin Ayu Utami, wie sie nur aus der Literatur die Geschichte ihres Landes begreifen konnte. Außerdem erklärt uns die NZZ mit Chamisso die indonesische Gedichtform Pantun. Die FAS stellt das Literaturland Indonesien als Hort der Vielfalt vor. Oskar Roehler packt in der FAS die Wut. Shakespeares kurvenreichen "Kaufmann von Venedig" fand der Tagesspiegel in der Münchner Inszenierung von Nicolas Stemann eher flach.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Das Unfertige, das Freie
Es ist nicht wahrscheinlich, dass der "tiefe Staat" das Attentat in der Türkei anrichtete, meint die SZ, aber nur Erdogan profitiert von diesem Attentat, meint der Autor Emrah Serbes laut lustauflesen.de. Im Perlentaucher denkt Daniele Dell"Agli über die islamistischen Snuff-Videos nach und fragt, was sie mit dem Islam zu tun haben. Was heißt es, "dass der Holocaust begann, wo es vorher die Sowjetmacht gab", fragt Timothy Snyder im Standard. In der NZZ fürchtet der Politologe Markus Linden, dass im Internet eine populistische Szene entsteht.

Die DJV-Berlin-Nitro-Connection
Filz und Vetternwirtschaft beim Journalisten-Hauptstadtverband?
(kress) - Seit Wochen reiben sich deutschlandweit Journalisten verwundert die Augen - und fragen sich, warum der DJV Berlin krampfhaft an seinem Stasi-belasteten Vorsitzenden festhält. Den Schlüssel zur Antwort liefert ein kleines Hochglanz-Magazin.

Schatzkammer aus dem Bücherhimmel
Jürgen Holstein (Hg.): "Buchumschläge in der Weimarer Republik"
(cm) - Die Geschichte der Buchkunst mag ein Orchideenfach sein, die Kunst der Buchgestaltung eine aus scheinbar zweiter Reihe, weil sie ja nur "angewandte Kunst" ist. Ja, es gibt sogar Bibliothekare und Leser, die Buchumschläge für überflüssig halten. Sie mögen sich fernhalten von einer Schatzkammer, in der Alf Mayer sich umgesehen hat.

+ Literatur online
Kaiserliche Dschihad-Planspiele am Hindukusch
(cm) - Steffen Kopetzky: "Risiko"
Im ewigen Kreislauf des Kapitals

(cm) - Ulrich Peltzer: "Das bessere Leben"
Die Geschichten der Geflüchteten
(cm) - Jenny Erpenbeck: "Gehen, ging, gegangen"
Die Herrschaft der Null
(cm) - Umberto Eco: "Nullnummer"
Faszinierendes, dramatisiertes Zeitdokument

(cm) - Tereska Torrès: "Frauenkaserne"
Zwiespältig
(cm) - Dana Grigorcea: "Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit"
Paradoxe und poetische Geschichten über Liebe und Verlassenheit
(cm) - A. L. Kennedy: "Der letzte Schrei"
LitBits
(cm) - Kurze Besprechungen aktueller Bücher
Vom unbedingten Wollen
(cm) - Katharina Hartwell: "Der Dieb in der Nacht"
 

+ Neues auf faustkultur.de

Holzwege
(fk) - "Ein Gemeinwesen bedarf zu seiner Weiterentwicklung außergewöhnlicher Menschen", schrieb der englische Philosoph Bertrand Russell, und zweifellos rechnete er sich zu diesen. Als der berühmte Analytiker während seiner dritten Ehe gewahr wurde, dass er vor lauter öffentlichen Aktivitäten seine Frau aus den Augen verloren hatte, reiste er, wie Otto A. Böhmer berichtet, nach Cornwall und machte dort eine Entdeckung.

Indonesien präsentiert sich
(fk) - auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse als Ehrengast. Schon vor Messebeginn kann man sich ein umfassendes Bild von der Kultur des Inselstaates machen. Eugen El hat einen Rundgang durch die aktuellen Indonesien-Ausstellungen in Frankfurt unternommen.

Rudij Bergmann hat
(fk) - die Produktion des Mannheimer "Rings des Nibelungen" von Achim Freyer filmisch begleitet. Bergmann beobachtet, stellt aber auch Fragen. Nicht nur die Sänger, der Regisseur und der Dirigent kommen zu Wort, sondern auch die Repräsentanten der vielen Berufe, die der Zuschauer sonst nicht zu Gesicht bekommt, berichtet Thomas Rothschild.

Sybille Bergs Debüt
(fk) - gab einem Trend die Richtung. Der Trend hieß "das neue deutsche Fräuleinwunder". Reclam Leipzig war der Verlag der Stunde, ein Lektor namens Rainer Moritz hatte das Wunder eingerührt. Seine Kollegen fahndeten bundesweit nach fotogenen und offenherzigen Anfängerinnen. Gefunden wurde Alexa Hennig von Lange. Ihresgleichen galt die kommerzielle Sehnsucht des Augenblicks.


Kulturtipps
(dra-audio) - 12.10.2015

IT-News

Online-Aktivitäten der "heute-show"
Wie das Fernsehen in sozialen Netzwerken weitergeht
(kress) - Seit Mai gibt es die ZDF-Satirereihe "heute-show" nicht nur im Fernsehen, sondern auch in den Social-Media-Kanälen und mit einer neuen Webseite. Wie es gelingt, eine TV-Sendung im Netz weiterzuentwickeln
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Kaum Streikauswirkungen
Amazon Deutschland will Flüchtlinge einstellen
(wiwo) - Der Online-Händler Amazon sieht kaum Auswirkungen der Verdi-Streiks auf sein Geschäft in Deutschland - und will Flüchtlinge im Weihnachtsgeschäft als Saisonarbeiter beschäftige.

TV/Radio, Film + Musik-News

"Die Nerven"
Den Tag vergessen, nicht die Haltung
(dra) - In Esslingen bei Stuttgart hat sich 2010 die Band "Die Nerven" gegründet. Ein gut gewählter Name, der Rebellion verspricht. Auch die Musik in guter alter Rockbesetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug macht Druck, die Texte dazu sind alles andere als gegenwartsbejahend.


Neue Platten
Das muss man gehört haben oder auch nicht
(dra) - Der Hamburger Musiker Enno Burger verbindet akustischen Folk und elektronische Elemente, bei dem Briten Tom Jones paart sich Delta-Blues mit Gospel und Country. Und John Grant, amerikanischer Singer-Songwriter, klagt Homophobie und Rassismus an.

Von der Leidenschaft für Autos
Literarischer Roadtrip mit Neil Young
(dra) - Uwe Wohlmacher im Gespräch mit Vivian Perkovic
Das erste Auto des Musikers Neil Young war 1948 ein gebrauchter schwarzer Leichenwagen der Marke Buick. Er taufte ihn "Mort". Jetzt hat der Musiker ein Buch über seine Lieblingsschlitten und die damit verbundenen Anekdoten geschrieben.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Kultur an der Mangfall
"Die Vollkommenheit war ohne Klage"
Kultuttage in Valley(mbs) - Die Valleyer Kulturtage wurden mit einem grandiosen musikalischen Prolog & Konzertabend eröffnet. Dieses Jahr fand zum vierten Mal der "Kulturmarathon" satt. Drei Tage boten Künstler, Musiker & Autoren ein reichhaltiges Programm ...



Das Kalenderblatt für den
285. Jahrestag bzw. den 735.885. abendländischer Zeitrechnung.

Herbst
in
Oberbayern
(c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte Carl Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia