Medienticker

Gesucht: Ein Volk von Museumsbesuchern

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
03.08.2015. #Landesverrat: Politik war informiert & ein Pressespiegel - Krisenberichterstattung: Die lange Nacht der Nachrichten nimmt kein Ende, meint Hans Christoph Buch - Portfolioerweiterung: Springer Nature übernimmt J. B. Metzler - Männerlektüre: Felicitas von Lovenberg über das Bild vom Rezipienten - Eheleben: Gerhard Wolf über sein Leben an der Seite von Christa Wolf - + Zur Lage des Theaters: Zum Teufel mit dem Realismus! + Soziale Medien: Die Macht der Community-Millionäre.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die Torte im menschlichen Antlitz ist einer der bedeutendsten Einfälle des internationalen Humors." (Loriot)

Aktualisiert: +16:00 Uhr

Heute u. a.:
#Landesverrat
"Es hat seinen Grund, warum die deutsche Verfassung, das Grundgesetz, geachtet, ja geliebt wird, der Verfassungsschutz aber nicht." (Heribert Prantl, sueddeutsche.de (Paid)
+ Hackerangriff
Website der Bundesanwaltschaft gehackt
(zeit) - Die Onlinepräsenz von Generalbundesanwalt Harald Range ist teilweise nicht mehr erreichbar. Ein Zusammenhang zum "netzpolitik.org"-Fall wird untersucht.
Politik war frühzeitig informiert

(turi2) - Schnelles Ende: Justizminister Heiko Maas will das Ermittlungsverfahren gegen das Blog Netzpolitik.org "nicht durch den Sommer schleppen", berichten Hans Leyendecker und Georg Mascolo in der "Süddeutschen Zeitung". Gemeinsamen Recherchen der Zeitung mit WDR und NDR zufolge wussten verschiedene Ministerien früher als bisher bekannt von den Ermittlungen wegen Landesverrats gegen Markus Beckedahl und Andre Meister - und rieten davon ab. Offenbar war es Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen selbst, der das Verfahren losgetreten hat.
Pressespiegel

Verdacht des Landesverrat
(np) - Eine Übersicht über Artikeln zu den Ermittlungen der Generalbundesanwaltschaft gegen Markus Beckedahl und André Meister. Diese Übersicht wird ständig aktualisiert

Krisenberichterstattung
Die lange Nacht der Nachrichten nimmt kein Ende
(dra) - Die Abendnachrichten als Fernsehkrimi: Der Schriftsteller Hans Christoph Buch fiebert täglich den allabendlichen Meldungen entgegen - als seien sie die nächste Folge seiner Lieblingsserie. Wird die Wirklichkeit damit zur TV-Unterhaltung?

Portfolioerweiterung
Springer Nature übernimmt J. B. Metzler
(bb) - Springer Nature, das Joint Venture von Macmillan Science + Education (Holtzbrinck) und Springer Science+Business Media, übernimmt mit sofortiger Wirkung den Verlag J. B. Metzler von der Holtzbrinck Publishing Group, um sein geisteswissenschaftliches Portfolio zu erweitern.

Männerlektüre
Das Bild vom Rezipienten
(faz) - Verlage und Buchhandel scheinen die Hoffnung aufgegeben zu haben, männliche Leser für Romane interessieren zu können. Jedenfalls liest man in den Vorschauen für die literarische Herbstsaison nur noch von "Leserinnen". Von Felicitas von Lovenberg

Pianist Frank-Immo Zichner

Ludwig Thuille wird neu entdeckt
(dra) - Der Pianist Frank-Immo Zichner widmet sich seit Jahren Komponisten, die aus seiner Sicht zu Unrecht beinahe vergessenen sind. Einer davon ist Ludwig Thuille. Zichner bringt die Thuille-Kompositionen auf einer CD wieder zum Erklingen.




Erika-Fuchs-Haus eröffnet

Gesucht: ein Volk von Museumsbesuchern

(faz) - Ein onomatopoetisches Kabinett: In Schwarzenbach an der Saale eröffnet an diesem Samstag das Erika-Fuchs-Haus, das erste Museum zu Ehren einer Übersetzerin. Berühmt wurde sie durch ihre Texte der Donald-Duck-Geschichten. Von Patrick Bahners


Soziale Medien

Die Macht der Community-Millionäre
(zeit) - Social-Media-Stars werden immer einflussreicher, die Community ist zu einer politischen Währung geworden. Wie jede andere Währung nutzt sie leider vor allem den Großen.

Gerhard Wolf
Wie war Ihr Leben an Christa Wolfs Seite?
(dra) - Gerhard Wolf hat viele Rollen in seinem Leben eingenommen. Er wandelte sich vom überzeugten SED-Genossen zum Dissidenten, er war Lehrer, Radioredakteur, Lektor, Verleger, Autor, Mentor des literarischen Untergrundes in der DDR. (mehr in der Bücherschau)

ARD & ZDF unter Verdacht
Alle Befürchtungen bestätigt
(faz) - Die deutschen Sender und die Produktionsfirmen sind auf geradezu irrsinnige Weise miteinander verwoben. Der Medienökonom Harald Rau erklärt, warum das vor allem für ARD und ZDF gilt. Von Jörg Seewald

Perlentaucher-Debatte

Literaturkritik nur noch im Netz?
(pt) - Wenn Literaturkritik eine Zukunft hat, dann im Netz - wenn auch in Form einer Zeitung. Ein Appell von Wolfram Schütte - und eine Perlentaucher-Debatte. Überblick über alle Artikel. Aktualisiert
Reader"s Corner
Im Netz ist jeder Leser ein Kritiker
(dra) - Sie heißen Literaturcafé, Schöneseiten, Buzzaldrins Bücher - oder auch einfach Literaturen: Jenseits der klassischen Feuilletons sind Blogs dabei, die Karten der Literaturkritik neu zu mischen.

+ Theater-Nacht-Kritik online
"Jeder Raum, den du gebaut hast, erzählt diese Autonomie, lieber Bert.
Und lässt einen an der eigenen Autonomie bauen."

(nt) - Laudatio für Bert Neumann von René Pollesch zur Verleihung des Hein-Heckroth-Bühnenbildpreises 2015
"Die Komödie der Irrungen" bei den Salzburger Festspielen
Der Stoff, aus dem das Theater ist
(nt) - Henry Mason nimmt Shakespeare ernst, also komisch
"Gemetzel" bei den Nibelungen Festspielen
Trieb-Spektakel mit doppeltem Boden
(nt) - In Worms inszeniert Thomas Schadt Albert Ostermaiers Version des "Nibelungenlieds"

Zur Lage des Theaters
Zum Teufel mit dem Realismus!
(faz) - Auf der Bühne ist die letzte Provokation zur Konvention geworden, die Avantgarde ist anderswo. Aber noch immer kann das Theater Momente schaffen, die einem Herz und Verstand umdrehen. Ein Plädoyer für mehr Mut zu Fremdheit und Verstörung. Von Simon Strauß

Liese 1111
Hat der NSA für ein Kollateralglück
im Zusammenhang mit der NSU gesorgt?

(gue) »...dass Facebook oder Youtube mehr als vier Jahre ihre Benutzerdaten gehortet haben (what vor?), ist unwahrscheinlicher, als dass das Zwickauer NSU-Trio beim umfassenden illegalen Fischzug der NSA ins Netz gegangen ist.« Von Wolfram Schütte

Nußschale & Flaschenpost
Jafar Panahis virtuoser Film "Taxi Teheran"
(gue) »... so offen, so direkt, so frontal, aber auch so souverän, so gewitzt & witzig hat noch keiner seiner intellektuellen Kollegen von sich & dem heutigen Iran gehandelt! Es ist ein großes Vergnügen, ihm dabei zuzusehen & zuzuhören.« Von Wolfram Schütte

70er
Von Lübeck ins Lotterbett
(gue) In seinem Roman »Die freie Liebe« erinnert Volker Hage an die Aufbruchstimmung Anfang der 70er Jahr mit ihrenTräumen Hoffnungen und Enttäuschungen. Von Sigrid Lüdke-Haertel

schtzngrmm t-t-t-t
Ernst Jandl zum 90. (1.8.)
(dra) - Mit Gedichten wie "schtzngrmm" und "ottos mops" löste Ernst Jandl Empörung bei der Kritik aus - und Jubel beim Publikum. Am 1. August wäre der österreichische Dichter 90 Jahre geworden. Wir sprechen mit seinem Biografen Klaus Siblewski über Jandl und sein Wirken. - (mehr in der Bücherschau)


Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Landesverrat, wundersamer Wagner, Rechts gegen Rechts
Die Medienauslese
(6v9) - von BILDblog
1. Der Pressespiegel (netzpolitik)
2. Asylkritiker (sprachlog)
3. Flüchtlinge aus der DDR (zebrabutter)
4. - Klar ist das trivial (taz)
6. - Franz Josef Wagner (sueddeutsche)
6. - Rechts gegen Rechts in Bad Nenndorf (youtube)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 03. August 2015

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Exzesse des Zusammenbrechens
Die NZZ prophezeit den Münchnern mit dem neuen Kammerspiel-Intendanten Matthias Lilienthal eine Berliner Spezialität: freies, unangepasstes, engagiertes und lebendiges Theater. Albert Ostermaiers "Gemetzel" in Worms enttäuscht die Kritik: Wo ist denn das Gemetzel, fragt die SZ. Nur der Unterhaltungswert zappelt, klagt die FR. In der Presse erzählt Regisseur Mathieu Amalric, wie er seine Geliebte neu entdeckte. Die Welt reist von Bayreuth nach Wacken. Und: Alle trauern um den Bühnenbildner Bert Neumann.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Das ganze Asyl-Theater ist absurd
Europa diskutiert über die Flüchtlinge: Sehr kritisch reflektiert der Guardian britische Positionen. Zeit online wendet sich gegen Schönrednerei. Ebendort erklärt James Bridle, wie man Kunst macht, die Flüchtlingen nützen kann. Netzpolitiker Andre Meister betont die essenzielle Funktion von Whistleblowern für die überwachte Demokratie. Politico.eu analysiert die europäischen Kämpfe ums Urheberrecht. Der Tagesspiegel erinnert an Wut und Abscheu über den "kleinen Unterschied".

Auszeichnungen
Grimmelshausen-Preis für Robert Seethaler
(bb) - Der Grimmelshausen-Preis 2015 geht an Robert Seethaler für seinen Roman "Ein ganzes Leben". Dies teilte die Jury heute in Gelnhausen mit. Der Preis wird im Zweijahrestakt vergeben. Er ist mit 10.000 EUR dotiert. Der mit 2.500 Euro dotierte Förderpreis wurde an Verena Boos für ihren Roman "Blutorangen" vergeben.

Herbstprogramm abgesagt
Verlag André Thiele gibt auf
(bb) - Der in Mainz ansässige VAT Verlag André Thiele stellt mangels wirtschaftlicher Perspektive zum Jahresende seine Geschäftstätigkeit ein. Das angekündigte Herbstprogramm wird nicht mehr erscheinen, wie der Verlag mitteilt. Insolvenz wurde nicht angemeldet, betont Verleger André Thiele.

Von Kundenminus & Bonplus
Buchhandlungen verzeichnen sinkende Käuferzahlen
(brp) - Immer weniger Deutsche zieht es zum Bummel in die deutschen Einkaufsstraßen. So hat das Handelsberatungsunternehmen Experian Footfall für das Gesamtjahr 2014 im Schnitt 3% weniger Kunden im Einzelhandel gezählt. Auch im 1. Halbjahr 2015 hat sich der Rückgang in der Kundenfrequenz fortgesetzt.

+ Literatur online
Patrick Modianos neuer Roman
Suchanzeige aus der Vergangenheit
(faz) -Literarische Verwirrspiele eines Nobelpreisträgers: Patrick Modiano schenkt uns zu seinem siebzigsten Geburtstag ein neues Buch. In "Damit du dich im Viertel nicht verirrst" bleiben viele Fragen kunstvoll unbeantwortet. Von Jürg Altwegg

Frankfurter Anthologie
Ezra Pound: "In einer Station der Metro"
(faz) - Es ist eines der kürzesten Gedichte der Weltliteratur. Aber sind die beiden Verse Ezra Pounds überhaupt ein Gedicht? Die Antwort fällt nicht schwer, sie rührt an das Grundprinzip von Lyrik.
24.07.2015, von Kurt Drawert

+ Neues auf faustkultur.de
... Zaimoglu bat mich, Feinde aufzutreiben
(fk) - Er hatte in Maßen Knatsch mit Benjamin von Stuckrad-Barre und Wiglaf Droste, der als Iglaf Borste semi-literarisch wurde.
Vor 125 Jahren, am 29. Juli 1890,
(fk) - starb der Künstler Vincent van Gogh in einer armseligen Kammer des Gasthauses der Familie Ravoux in Auvers-sur-Oise. In seinem Essay erinnert J. R. Bechtle an die rätselhaften Todesumstände und die von einem Schaffensrausch geprägten letzten Lebensjahre van Goghs.
Eine Phalanx unbefangener Erzähler
(fk) - hatte sich in den Siebzigerjahren im Dunst ethnischer und politischer Verzweigungen formiert. Das Reservoir füllten zugezogene Angehörige von Minderheiten in der Türkei oder sonst wo.
Ein Triumph ist die Inszenierung
(fk) - von Wolfgang Rihms Oper "Die Eroberung von Mexico" bei den Salzburger Festspielen 2015. An Goethes "Clavigo" zeigt sich, dass auch das eigenwilligste Regietheater die magische Kunst des Rollenspiels nicht zerstören kann. Kein Geniestreich hingegen ist die Salzburger "Komödie der Irrungen", meint Thomas Rothschild.

+ Literatur im Hörfunk
Bukarest-Roman von Dana Grigorcea
"Mich empört die politische Untätigkeit der Nachwendekinder"
(dra) - Vor einigen Wochen wurde Dana Grigorcea beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. In ihrem neuen Roman "Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit" beschreibt sie das Bukarest ihrer Kindheit - und ihre Enttäuschung über die Nachwende-Generation.


Hörbuch

"Theogonie" von Hesiod
(dra-audio) - Gehört & besprochen von Michel Opitz (03:56 Min)






Kulturtipps
(dra-audio) - 03.08.2015

IT-News

Betriebssystem
Die neun größten Probleme bei Windows 10
(welt) - Der Umstieg auf die neue Windows-Version 10 läuft nicht reibungslos. Im Netz berichten Nutzer reihenweise über ihre Probleme. Eine Fehlermeldung hat es sogar schon zum Social-Media-Hit gebracht.

Wagniskapital
Start-up-Investoren sollen mehr Steuern zahlen
(faz) - Deutschen Start-ups muss bei der Finanzierung geholfen werden, heißt es stets aus der Politik. Jetzt allerdings plant das Finanzministerium höhere Steuern für ihre Geldgeber.

Ad Fraud
Wie Hacker die Werbeindustrie Milliarden kosten
(futur) - Neben Ad-Blockern bereitet der Werbewirtschaft ein neues Phänomen immer mehr Probleme. Klickbetrug verursacht mittlerweile Schäden im zweistelligen Milliardenbereich.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Zahlensalat
Wie man mit Statistiken Lügen fabriziert
(dra) - Ein Gespräch mit dem Mathematiker Gerd Bosbach

TV/Radio, Film + Musik-News

Neue Platten in der Kurzkritik
Das muss man gehört haben oder auch nicht
(dra) - Drei Neuerscheinungen von heute muss man unbedingt gehört haben, meint Martin Böttcher: Die neuen Alben von Joss Stone, Lianne Le Havas und den Maccabbees. Auf die neue Platte von Albert Hammond jr. könne man getrost verzichten, meint Böttche


"Margos Spuren" im Kino
Manche Mädchen bleiben besser unerreichbar
(faz) - Eine Kindheit, eine unglaubliche Nacht, eine Suche: Jake Schreier verfilmt John Greens feinfühligen Jugendroman "Margos Spuren". Und tut dabei nicht so, als wüsste er nicht, was eine Highschool-Klamotte ist.

Benjamin Biolay
Hommage an den Chansonnier Charles Trenet
(dra) - Benjamin Biolay, ein Vertreter des "Nouvelle Chansons", begibt sich mit einer Hommage an Charles Trenet auf die Pfade seiner Vorgänger. Trenet gilt als einer der wichtigsten französischen Chansonniers des 20. Jahrhunderts.


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Philosophisches Kopfkino (1)
Fassbinder und die Frage nach Traum und Wirklichkeit
(dra) - Sind wir Gehirne in einem Tank? Die Frage umschreibt die Möglichkeit, dass die Wirklichkeit nur eine Simulation ist - in der Menschen gar nicht real leben. Rainer Werner Fassbinder hat sie im Jahr 1973 mit "Welt am Draht" in ein beeindruckendes Kinoereignis umgesetzt.

Das Kalenderblatt für den
215. Jahrestag bzw. den 735.815. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages lieferte ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia