Medienticker

Käuflicher Journalismus

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
12.12.2014. Aktualisiert: Studie: Wie empfänglich sind Zeitschriften für Inserenteninteressen? - Datenschutz: Schranken für's Filmen im öffentlichen Raum - Leistungsschutzrecht: Brandbrief der Verleger an Oettinger - Twitter-Bio: Die neue Kunstform - Theater-Nachtkritik: "Die große Verweigerung" auf Kampnagel Hamburg & "Der Idiot" in Bremen + Wolfram Schütte über Nuri Bilge Ceylans grandiosen Film "Winterschlaf": Der hoffnungsvolle Steinwurf des kleinen Jungen oder: Wohin treibt die Türkei?

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Der Erinnerung an die fehlenden Pferde zu Ehren nannte man die ersten Automobile auch "Kutschen ohne Pferde." (Alberto Savino)

Aktualisiert: +Samstag, 09:00 Uhr

Heute u. a.:
Käuflicher Journalismus
Wie empfänglich sind Zeitschriften für Inserenteninteressen?
(nd) - Am liebsten ist es Firmen, mit ihren Anzeigen beachtet und zudem in redaktionellen Beiträgen freundlich behandelt zu werden. Wie sich das bei den Magazinen »Spiegel« und »Focus« auswirkt, haben Wissenschaftler der TU Dresden untersucht. Von Eckart Roloff

Wolfram Schütte über
Nuri Bilge Ceylans grandiosen Film "Winterschlaf"
(cm) - Der hoffnungsvolle Steinwurf des kleinen Jungen oder: Wohin treibt die Türkei? (Trailer)
Szenen einer Ehe in Anatolien
(3sat)- 2002 wurde Nuri Bilge Ceylan mit seinem langsam und bedächtig erzählten Werk "Uzak" ("Fern") in Cannes "entdeckt". Nur knapp schrammte der Film damals an der Goldenen Palme vorbei, gewann den Großen Preis der Jury, die Hauptdarsteller wurden als Beste Darsteller ausgezeichnet. "Winterschlaf", Ceylans aktuelles Werk, zählte 2014 schon im Vorfeld zu den Favoriten - und gewann. Peter Paul Huth hat den Film gesehen.
Gepflegte Langeweile
(dra) - In Cannes gewann Nuri Bilge Ceylans Film "Winterschlaf" über einen türkischen Intellektuellen die Goldene Palme. Zu Unrecht, meint Jörg Taszman. Denn der Streifen langweilt mit endlosen Dialogen und einer monotonen Dramaturgie.

Zeit ist Geld
Tagesspiegel verkauft Lobbyisten Redezei
(turi2) - Der Berliner Tagesspiegel zeigt, wie man den Begriff Paid Content auch interpretieren kann.

Gegen das Leistungsschutzrecht
Europäische Verleger schreiben Brandbrief an Oettinger
(hei) - Verlegerverbände aus Spanien, Italien und Frankreich sehen die EU-Kommission in der Pflicht, sich gegen Entwicklungen wie das neue spanische Leistungsschutzrecht zu stemmen. Die Informationsfreiheit sei in Gefahr.

Die Twitter-Bio
Die neue Kunstform
(mee) - Selbst wenn von der Ära Büchner als Chefredakteur des Spiegels nicht viel bleiben sollte, eines wird die nächsten Monate überstehen: Der scheidende Blattmacher hat den winzigen Bio-Text-Kasten eines Twitter-Profils als neue Bühne für persönliche Statements populär gemacht. Tatsächlich hat die Zwitscher-Ego-Beschreibung das Zeug zu einer neuen kleinen Kunstform.

Datenschutz

Schranken für"s Filmen im öffentlichen Raum
(dra) - Europäischer Gerichtshof: Datenschutzrecht greift auch bei privaten Filmaufnahmen

+ Nachtkritik
Wer mögen die Spitzel sein?
 "Die große Verweigerung" auf Kampnagel Hamburg
(nt) - Ligna lassen die Zuschauer historische Verhaltensweisen reenacten. Von
Falk Schreiber
Das Männlein ohne Eigenschaften
"Der Idiot" in Bremen
(nt) - Frank Abt zähmt eine starke Dostojewski-Figur. Von Tim Schomacker

Winsor McCay
Der Urvater des Comics kehrt zurück
(dra-audio) - Eva Heppers (10:06 Min)
Er war ein Wegbereiter des Comics
(dlf) - im frühen 20. Jahrhundert und definierte ein Jahrzehnt vor Walt Disney Standards für den Animationsfilm. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund zeigt eine Retrospektive mit Comicseiten & Zeichentrickfilmen von Winsor McCay.

Veranstaltungskalender
(cm) - Ausgewählte Termine interessanter Krimilesungen bis zum 29.12. 2014

+ Musiktipp I für den Samstagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz
"Ein stiller Melancholiker"
"Im Gedenken an den kanadischen Trompeter Kenny Wheeler"

+ Musiktipp II für den Samstagabend
23.04 Uhr - RBB kulturradio - "Johannes Enders Quartett"
Konzertmitschnittes vom 23. September 2014

+ Hörtipp für den Samstagabend
23.05 Uhr - HR2 - The Artist"s Corner
Michael Hoeldke - SoundCard Hollywood
(hr 2014) - Ursendung

+ Musiktipp I für den Sonntagabend
20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - "Philharmonie Berlin"
Werke von Alban Berg und Anton Bruckner
Viviane Hagner, Violine, Mari Kodama, Klavier

+ Musiktipp II für den Sonntagabend
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert: Pop & Jazz
"Eva Kruse / Lisa Wulff Quartett"
Konzertmitschnitt vom 23. Oktober 2014

+ Hörtipp für den Sonntagabend
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen "Im Angesicht des Schreckens"
"Die Figur der Medusa in der Kultur"
Von Harry Lachner

TV- & Hörtipps des Tages
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Migration, Topfhandschuhe, Anzeigen
Die Medienauslese
(6 vor 9) - von Ronnie Grob
1. - Warum "Asylant" ein Killwort ist (sueddeutsche)
2. - Irre Brüssel-Bürokraten (deutschlandfunk)
3. - Gegen das Leistungsschutzrecht (heise)
4. - Käuflicher Journalismus (neues-deutschland)
5. - Fighting the language fragmentation (meshedsociety)
6. - TV-Shows, die die Deutschen nur kopiert haben (buzzfeed)

Efeu - Die Kulturrundschau

Zu viele Knöpfe
In Münchner Filmmuseum wurde das Ende des Kinos eingeläutet, berichtet Artechok. Die Nachtkritik sieht den Theaterstilen auf offener Bühne beim Vermodern zu. Selbst beim Internisten spielen sie jetzt Deep House, murrt in der Welt Munk. Musik ist doch schon in den Siebzigern gestorben, behauptet Joni Mitchell in der SZ. Die FAZ immerhin lernt von Sonia Delaunay, wie man sich schon Anfang des 20. Jahrhunderts den Reizüberflutungen der modernen Welt entgegenstellte.

9Punkt - Die Debattenrundschau
Den Impulsen von Interessengruppen gewidmet
Eine Gruppe von Osteuropaforschern veröffentlicht auf Change.org einen Gegenaufruf zum Putin-freundlichen Appell einiger Elder Statesmen und Artists. Google News schließt in Spanien ganz, um auf die neue Google-Steuer des Landes zu reagieren. Europäische Netzverleger wenden sich zugleich gegen ein Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene. Für alle Medien, die kein Geld von Google bekommen, entwickelt laut cicero.de der Tagesspiegel ein neues Geschäftsmodell. Die SZ beschreibt, wie einige Psychologen die Foltermethoden der CIA entwickelten. In der NZZ feiert Otfried Höffe die "Kant-Dekade" als Gegengift zur "Luther-Dekade".

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 12.12.2014

Salzburger Kulturfonds ehrt Jochen Jung
Lektor, Verleger und Autor in Personalunion
(bb) - Jochen Jung, der Gründer und Verleger des Jung und Jung Verlages, hat Anfang Dezember für sein Lebenswerk den mit 10.000 Euro dotierten Preis des Salzburger Kulturfonds erhalten. - "Wie viele Personen verbergen sich unter dem gemeinsamen Pseudonym Jochen Jung?", fragt Karl-Markus Gauß in seiner Würdigung. Und antwortet gleich: "Mindestens drei, von denen eine jede über die Jahrzehnte Erstaunliches geleistet hat. Da ist der Lektor, der viele Jahre die österreichische Literatur nicht nur begleitet, sondern ihr und ihren Autoren Ansehen verschafft hat. Dann der Verleger, der in einem Alter, in dem andere in Pension gehen, einen eigenen Verlag gegründet ..."

Literaturfest München 
Der Gasteig brummte
(bb) - Mit dem Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land" im Literaturhaus München und mit einer Lesung von Nino Haratischwili auf der Münchner Bücherschau im Gasteig endete am Sonntagabend das fünfte Literaturfest München (19. November bis 7. Dezember). Zu den Veranstaltungen kamen insgesamt rund 22.000 Besucherinnen und Besucher, zur großen Buchausstellung im Gasteig rund 160.000 Interessierte.


Autoren als #Buchverkäufer
Hachette Group bringt "Kaufen"-Knopf auf Twitter
(bb) - Die Star-Autoren der Hachette-Group sollen künftig ihre Bücher direkt an ihre Twitter-Follower verkaufen. Das ausgerechnet Hachette nach dem beigelegten Dauerclinch mit Amazon ein eigenes Standbein im Direktmarketing sucht, kommt nicht überraschend.

Voll digital
Literaturkonferenz therapiert E-Book-Angst
(lc) - Die Deutsche Literaturkonferenz hatte in der vergangenen Woche zum Symposium nach Berlin eingeladen. »Voll digital - 10 Jahre E-Books: Schreiben, Lesen und Verlegen« war das Motto.

e-Books
Gute Auswahl mit Haken
(lc) - Süddeutsche Zeitung bietet günstige e-Book-Bibliothek

Twitter
Sieben Tage, sieben Tweets: CulturTweet-Sammlung
(cm) - Die schönsten Tweets der Woche, rund um das Thema Kultur.

+ Literatur-Kritik online
(bml) - Fabian Oppolzer: "Höllensturzsinfonie"
Modebücher
(cm) - über visionäre Modeschöpferinnen, außergewöhnliche Künstlerinnen und spektakuläre Lebensgeschichten.
Kunde vom Schlaraffenland
(cm) - Slow Food Genussführer Deutschland 2015
DebütantInnen: Güntner, Eisler
(cm) - Frank Göhre wirft einen Blick auf aktuelle Debütromane. Diesmal betrachtet er die Debüts von Verena Güntner ("Es bringen") und Jens Eisel ("Hafenlichter").
LitMag-Weltlyrik
(cm) - Konstantinos Kavafis

+ Neues auf literaturkritik.de
Schwerpunkt I: Russland
Essays:
- Das Silberne Zeitalter und dessen bedeutendste Lyrikerinnen
Über Anna Akhmatova und Marina Cvetajeva von Alla Soumm
- Deutsch-russische Literatur nach dem Mauerfall
Versuch einer Bestandsaufnahme von Natalia Shchyhlevska
Schwerpunkt II: Ökonomie und Kultur
Essays:
- "Liebe Kindlein, / Kauft ein!"
Zum bilateralen Verhältnis von Literatur und Markt um 1800 von Thomas Wegmann
- Literatur und Ökonomie
Ein Problemaufriss von Michael Horvath

+ Neues auf faustkulstur.de
Simone de Beauvoir über Marquis de Sade
(fk) - Simone de Beauvoir hat in den fünfziger Jahren einen Essay über den Marquis de Sade veröffentlicht, der es in sich hat. Denn der Adlige ist bei ihr nicht göttlich und nicht satanisch, sondern ein starker Moralist. Bernd Leukert hat den Text wiedergelesen und kann ihn weiterempfehlen.
Holzwege
(fk) - Nach allem, was wir wissen, war Epikur kein Epikuräer. Er gab sich mit Wenigem zufrieden und war für Ausschweifungen nicht zu haben. Otto A. Böhmer aber sah, wie ein Wunder ihn von seinen Schmerzen befreite

Literatouren
Von Münster ans Meer mit Hermann Mensing
(lc) - Für den Literaturport.de reiste Herman Mensing nun an die holländische Nordseeküste. Sein literarischer Reisebericht mit großartigen Fotos steht kostenfrei online - und der Autor liest ihn auf Wunsch sogar vor.

+ Krimikritik online
Nachruf auf P.D. James
(cm) -Jörg Hadermann, Hans Issler, Auguste Zurkinden: "Die nukleare Entsorgung in der Schweiz 1945-2006"

+ Comic-Kritik online
Vergnügliche Comic-Kost
(cm) - Michel Decomain: "Dead Ends"
Sterben sollst Du unter Palmen
(cm) - Fernsehserie "Death in Paradise"
Die göttliche Wahrheit
(cm) - Eine Kolumne des Autors Carlo Schäfer.
Kolumne
(cm) -Christopher G. Moore: Views from Bangkok
Krimigedicht
(cm) - "Babylonische Sorgen" von Heinrich Heine.

+ Literatur im Hörfunk
Wie Du mir, so ich dir
(dra) - René Girard: "Im Angesicht der Apokalypse. Clausewitz zu Ende denken"
Roddy Doyle: "Punk is Dad"
(dra) - Roddy Doyle erzählt in seinem Roman "Punk is Dad" von einem krebskranken Musiker, der sich nicht unterkriegen lässt, sondern kämpft.
Intensive Ausflüge in die Traumwelt
(dra) - Stefan Klein: "Träume - Eine Reise in unsere innere Wirklichkeit"

+ Literatur im Fernsehen
Zermürbende Hassliebe
Ein Hörbuch über F. Scott und Zelda Fitzgerald
(3sat) - Die Ehe des US-Glamourpaares F. Scott und Zelda Fitzgerald endete in einer zermürbenden Hassliebe. Das Protokoll einer gemeinsamen Sitzung beim Psychiater schlummerte jahrzehntelang im Archiv der Princeton University, wo Lutz Hachmeister es entdeckte. Nun gibt es ein Hörbuch: "Wir waren furchtbar gute Schauspieler: Psychogramm einer Ehe" von F. Scott Fitzgerald und Zelda Fitzgerald gelesen von Birgit Minichmayr und Tobias Moretti - Regie: Lutz Hachmeister + (video) - Tobias Moretti liest F. Scott Fitzgerald + (video) - Birgit Minichmayr liest Zelda Fitzgerald

Kulturtipps
(dra-audio) - 12.12.2014

IT-News

Bitcoin
Microsoft wagt den Schritt in Richtung Kryptowährung
(t3n) - Microsoft will Bitcoins in ihren Stores für Windows, Windows-Phone und Xbox als Zahlungsmethode einführen. Damit schreitet die Akzeptanz der Kryptowährung weiter voran.

Netzneutralität
Berners-Lee warnt vor "Recht auf Vergessen"
(fr) - Das Wort von Sir Tim Berners-Lee zählt, wenn es um Netzpolitik geht: Der 59-jährige Brite hat die Grundlagen des World Wide Web gelegt. Er sieht das vom EuGH ausgesprochene «Recht auf Vergessen» skeptisch und setzt sich passioniert für ein offenes Netz ein.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

14 Chefredakteure abgelöst
2014 ist stark im Abgang
(stand) - Welche Redaktionschefs heuer gingen oder gehen mussten - Allein diese Woche: "Neue Zürcher", "Economist", "Guardian"

Funke-Rückkehrer in der Warteschleife

Christian Nienhaus kommt zurück zu Springer
(turi2) - und übernimmt dort erstmal die Leitung der Vertriebstochter Sales Impact.

Amazon
Verdi ruft zu dreitägigen Streiks auf
(hei) - Verdi lässt im Streit mit Amazon nicht locker: Die Gewerkschaft setzt ihre Aktionen fort und hofft, dem Versandriesen mit einem großen Streik kurz vor Weihnachten zuzusetzen.

TV/Radio, Film + Musik-News

Filmgeschichte I
Kommandozentralen der Superbösewichte
(dra) - Ausstellung in Berlin zeigt Filmdesigns von Ken Adam

Filmgeschichte II
Der Übervater des portugiesischen Autorenfilms
(dra) - Regisseur Manoel de Oliveira feiert seinen 106. Geburtstag

Bing, bum, bäm
Drumline-Kurse mit Peter Fox
(dra) - In den USA gehören Drumlines, ein Ensemble aus Trommlern, zu jeder High School Marching Band. In Deutschland ist die Schlagzeugkunst durch den Musiker Peter Fox bekannt geworden. In Berlin hat der Seeed-Sänger eine Trommelschule eröffnet.



TV+Radio-Tipps für den Tag
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Buntes
Stella Sinatras Urknall
(cm) - Random Mainz

Kolumne
Michael Zellers Seh-Reise: Konrad Huber
(cm) - 1 Kunstpostkarte, 1 Woche, 1 Kolumne.

Weihnachtshits

Rockig dudelt es unter dem Christbaum
Es weihnachtet - in diesen Wochen ist es häufig zu sehen und zu riechen. Und zu hören ist es auch: Neben traditionellen Liedern waren es in den vergangenen fünf Jahrzehnten vor allem Popsongs, die uns auf das Weihnachtsfest einstimmen.- "A Fairytale Of New York" von den Pogues ist einer der wenigen Songs, der die Zerrissenheit des Fest-Vorlaufs zumindest ansatzweise zum Ausdruck bringt. Es ist der Streit eines Paares, dessen Hoffnungen in das Leben enttäuscht wurden und deren Auseinandersetzung in den Worten gipfelt: "Frohe Weihnachten, du Arsch, ich bete, dass es unser letztes sein möge!"


Das Kalenderblatt für den
346. Jahrestag bzw. den 735.581. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Wolfram Schütte

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia