Medienticker

Rechte Trollfabrik

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
14.02.2018. Infokrieg mit allen Mitteln: Rechte Aktivisten greifen im Netz Politiker & Medien an - Kiosk-Verkäufe: Verkaufserfolg mit Ansage - Facebook teilt gegen Verlage aus: Das Verhältnis mit den Medien ist unwiederbringlich zerrüttet - Digitaler Sumpf: Unilever droht Facebook wegen Fake News - Überwachung: Verfassungsschutz durchforstet Internet mit eigener Software - Theater-Nachtkritik: Der Volksbühnen-Vagabund + Nach Fake-News-Vorwürfen: ORF-Journalist klagt gegen Österreichs Vizekanzler.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Bei manchen, die den Hut aufhaben, könnte man meinen, es sei die Narrenkappe." (Roman Pfüller)

Heute u. a.:
Kiosk-Verkauf
Verkaufserfolg mit Ansage
(mee) - Der Focus verkaufte sein Heft 3/2018 anlässlich des 25. Geburtstags des Magazins für nur einen Euro. Ergebnis: Mit 162.726 griffen so viele Leute im Einzelhandel zu, wie zuletzt Ende 2015. Der Focus liegt in der aktuellen Cover-Check-Woche dank des Sonderpreises auch vor dem stern (155.162) und nur knapp hinter dem Spiegel, der mit 171.283 Einzelverkäufen unter seinem Soll blieb.

Facebook teilt gegen Verlage aus
Verhältnis mit den Medien ist unwiederbringlich zerrüttet
(mee) - nun lässt Facebook die Muskeln spielen. Nachdem das weltgrößte Social Network zu Jahresbeginn die Sichtbarkeit von Verlagsinhalten im Newfeed bereits algorithmisch herunterstufte, folgt nun die verbale Watsche. Auf einer Konferenz des Techportals re/code erklärte die Managerin für Medienpartnerschaften des Internetkonzerns: "Menschen kommen nicht wegen der Nachrichten zu Facebook."

Rechte Trollfabrik
Infokrieg mit allen Mitteln
(ff) - Die Online-Attacken organisieren sie mit militärischer Sprache und Präzision: Rechte Aktivisten, die im Netz Politiker und Medien angreifen. Ein Ziel ist derzeit ein Film der ARD.

Fake-News-Schleuder

Facebook will von der Spaßbremse steigen
(stand) - Facebook will weg von seinem Image als Fake-News-Schleuder. Deshalb sollen statt Medieninhalten mehr "bedeutsame soziale Interaktionen" im Newsfeed landen. Medien protestieren

Überwachung
Verfassungsschutz durchforstet Internet mit eigener Software
(np) - Der Inlandsgeheimdienst der Hansestadt rückt offen zugänglichen Internetinhalten mit "analytischen Methoden" auf die Pelle. Damit will der Dienst "Terrorpropaganda von Islamisten" und "linksextreme Mobilisierungsvideos" aufspüren. Wer oft das Wort "Dialog" benutzt, hat wenig zu befürchten.

+ Theater-Nachtkritik
Der Volksbühnen-Vagabund
"Am liebsten hätten sie veganes Theater"
(nt) - Frank Castorf spricht in Interviews mit dem Journalisten Peter Laudenbach
Das Ende der Ausreden
(nt) - Dirk Pilz rät dem Bühnenverein, sich endlich der
(Machtmissbrauchs-)Probleme anzunehmen

Nach Fake-News-Vorwürfen
ORF-Journalist Armin Wolf klagt gegen Österreichs Vizekanzler
(mee) - Armin Wolf, stellvertretender Chefredakteur des ORF, klagt gegen den FPÖ-Chef und österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Dieser hatte auf seiner persönlichen Facebookseite ein an die ORF-Werbekampagne "Wie Wir" angelehntes Posting verbreitet, das dem Journalisten die Verbreitung von Fake News vorwirft. Der Streit zwischen dem ORF und der FPÖ geht nach den Diskussionen am Wochenende in die nächste Runde.

Deniz Yücel
Ein Jahr Haft
(welt) - 20 Gigabyte E-Mails, die Erdogan in Bedrängnis bringen können Hacker haben Korrespondenzen des türkischen Energieministers Berat Albayrak geknackt. Darin geht es um türkische Verbindungen zum IS und die Kontrolle der Medien. Von Deniz Yücel

Digitaler Sumpf
Unilever droht Facebook wegen Fake News
(mee) - und Hassrede mit Anzeigenentzug

Liebe Leserin, lieber Leser,
Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der tägliche Medien-Donald
Amerikas Haushalt
(faz) - Konservative kritisieren Trumps Ausgabenpläne
Mehr Geld für Infrastruktur, Militär und mehr: Donald Trump und die Republikaner haben große Ausgabenpläne. Nun kommt Kritik - aus dem eigenen Lager.



Und die offiziellen White-House-Verlautbarungen


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Archiv: Heute u. a.

Hör- und TV-Tipps

Hör-Tipps für Mittwoch, den 14.2.2018
ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursendungen

Musiktipp I
21.00 Uhr - SRF 2 - Neue Musik im Konzert
"Brett Dean: Eclipse" - Werke von Brett Dean, HK Gruber und Henri Dutilleux - Konzert vom 10.11.17, Maag Areal Zürich


Musiktipp II
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik
"ECLAT 2018: Stuttgarter Kompositionspreis" - ensemble mosaik; Leitung: Enno Poppe - Werke von Juliana Hodkinson und Malte Giesen (Konzert vom 31. Januar 2018 im Theaterhaus Stuttgart)


Musiktipp III
22.30 Uhr - WDR 3 - Jazz & World
"Mama Afrika - Die südafrikanische Sängerin " Mit Babette Michel


Hörtipp I
20.04 Uhr - HR 2 - Kaisers Klänge
Ein Holländer im Kurpark - Lach mal mit Hindemith
Moderation: Niels Kaiser


Hörtipp II
21.04 Uhr - kulturradio  - Musik der Gegenwart
"Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik 2018"
Das LUX:NM contemporary music ensemble berlin


Hörtipp III
21.30 Uhr - Deutschlandfunk Kultur - Hörspiel
"Die Maschine" Von Georges Perec - Übersetzung: Eugen Helmlé Regie: Wolfgang Schenck

Hörtipp IV
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Nazif und der silberne Bär - Vom kurzen Ruhm eines armen Roma" Von Zoran Solomun

Mehr Tipps hier

SWR2 Literatur-Hörtipps

Buch+Blattmacher-News

Altpapier
Medien-Watchblog
(mdr) - Die Kolumne wird von Montag bis Freitag am späten Vormittag vom MDR publiziert ...

Medienauslese
Infokrieg, FB-Gegenrede, Social-Media-Schlapphüte
(6vor9) - von Lorenz Meyer
1. Steingarts Rechnung ging nicht auf (ndr)
2. Infokrieg mit allen Mitteln (faktenfinder)
3. Verfassungsschutz (netzpolitik)
4. Facebook (derstandard)
5. Aufpassen (teleschau)
6. Chefaufseher (journalist-magazin)

Presseschau im Hörfunk
Vom vom 14. Februar 2018, 07:05 Uhr
(dlf) - Mit folgenden Themen: die Lage der SPD; die Idee der Bundesregierung für einen kostenlosen Nahverkehr; die Einsamkeit in der Gesellschaft und der Jahrestag der Inhaftierung des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel. & die Titelseiten des Tages
Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 14.02.2017

"Wir müssen aufpassen, sonst wird es finster"
Bloggerin Ronja von Rönne beim Grimme-Online-Award
(tele) - Es war wohl die sarkastischste Laudatio aller Zeiten: Sie finde ja, erklärte die Schriftstellerin und Bloggerin Ronja von Rönne beim Grimme-Online-Award 2017, also vor Deutschlands versammelter Digitalkompetenz, "dass das Internet eigentlich wieder abgeschafft gehört". Denn sie "kenne keinen Ort, an dem so viel Hass und Beleidigung gesammelt werden". Sprach's und überreichte den Preis in der Kategorie "Spezial" an Hannes Ley, den Gründer der Facebookgruppe #ichbinhier, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, Pöbeleien und Verrohung in den Kommentarspalten mit organisierter Gegenrede die Stirn zu bieten. Digital-Stratege Ley, der mit der inzwischen 37.000 Mitglieder starken Initiative eine Idee aus Schweden adaptiert hat, will weder das Internet noch die Sozialen Medien abschaffen, sondern, wie der Unternehmer es formuliert, "teamorientiert Menschen in die Brandherde für Hassrede bringen", auf dass sie gemeinsam gezielt gegen die Wut anschreiben. Im Interview erklärt der frischgebackene Autor ("#ichbinhier - Zusammen gegen Fake News und Hass im Netz"), warum er diesen Kampf führt und was bei der Auseinandersetzung für die Gesellschaft wirklich auf dem Spiel steht.


Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

+ Preis der Leipziger Buchmesse
Die Nominierten
(dlfk) - Gespräch mit Christian Rabhansl und Jörg Plath
Belletristik
- Isabel Fargo Cole: "Die grüne Grenze"
- Anja Kampmann: "Wie hoch die Wasser steigen"
- Esther Kinsky: "Hain: Geländeroman"
- Georg Klein: "Miakro"
- Matthias Senkel: "Dunkle Zahlen"´
Sachbuch/Essayistik
- Martin Geck: "Beethoven"
- Gerd Koenen: "Die Farbe Rot"
- Andreas Reckwitz: "Die Gesellschaft der Singularitäten"
- Bernd Roeck: "Der Morgen der Welt"
- Karl Schlögel: "Das sowjetische Jahrhundert"
Übersetzung
- "Buch der Zahlen" von Joshua Cohen
- "Sentimentale Reise" von Viktor Schklowskij
-  "Internat" von Serhij Zhadan )
- "Werksausgabe" von Laurence Sterne
- "Oxenberg und Bernstein" von Catalin Mihuleac

+ Bestsellerlisten
--- Eine Auswahl ---
Buchcharts
Der Jojo-Effekt
(bb) - Dem Stoffwechsel Beine machen: Auf der Ratgeber-Themenliste Essen & Trinken dreht sich in dieser Woche alles um Diättipps und Abnehmtricks. Außerdem: Jojo Moyes erobert mit ihrem neuen Roman die Belletristik-Charts - und verdrängt Bernhard Schlinks "Olga" von der Spitze. Und was tut sich im Sachbuch? Friedenspreisträger Navid Kermani legt eine Sammlung seiner jüngsten Reportagen vor - Ratgeber-"Essen & Trinken", Belletristik, Sachbuch & über die Bestsellerlisten:

Sachbuchbestenliste
im Februar










(dlfk) - Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" präsentieren gemeinsam die stärksten Sachbücher des Monats. Gekürt werden die Titel von einer Jury aus 30 Kritikern.

----------------------------------------------------------

Kulturnews
(dra-audio) - 14.02.2018

Anzeige

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungen ab Februar 2018
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Veranstaltungen

20.02.
19:30 Uhr | Stuttgart
Ulla Hahns "Wir werden erwartet"
Termine
Buchpräsentation & Lesungen
01.03. | 19:30 Uhr | Essen


9.3.
Heidelberg, DAI, 20 Uhr (zus. mit J.P. Reemtsma)
Weitere
Veranstaltungen
mit dem Übersetzer Kurt Steinmann: Seine "Versübertragung überzeugt durch Exaktheit, Frische und Musikalität." (Manfred Papst, NZZ am Sonntag, über die "Odyssee")


    +++ Ausstellungen +++

Bis 07.01.18
Der Chronist des Jahrhunderts
& sein Lebenswerk
Das Museum Folkwang zeigt erstmals eine große Ausstellung über sein umfangreiche Werk.
+ Kluge im Museum Folkwang
(WDR 3-audio) - Über die Ausstellung brichtet Andrej Klahn (09.20 Min)

Bis 25.02.
Edouard Manet im Wuppertaler
 Von der Heydt-Museum
Zeit seines Lebens war Edouard Manet (1832-1883) ein Einzelgänger. Vielleicht macht gerade diese Unabhängigkeit seine Sicht auf die Kunst und die Phänomene der Welt so neu und interessant, dass uns seine - oft rätselhaften - Werke bis heute faszinieren.

Bis 25.03.18
Vienna calling
"Ganz Wien. Eine Pop-Tour"

(dlfk) - Die Ausstellung  zeigt 60 Jahre Popgeschichte der österreichischen Hauptstadt. Von Falco bis zu aktuellen Musikgruppen wie Gustav, Bilderbuch - oder Wanda. Deren Entdecker und Ex-Manager, Stefan Redelsteiner, hat das Museum Wien besucht - und sich selbst als Ausstellungsstück wiedergefunden.

IT-News

Archiv: IT-News

Medien-Personal

Springer AG
Verstärkung für Döpfner, Wiele & Co.
(mee) - Springer beruft Digital-Managerin Stephanie Caspar in den Vorstand

TV/Radio, Film + Musik-News



Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk
Musik+Literatur-Sendungen im Hörfunk ausgewählt von radio.friendsofalan.de mehr unter TV/Radio

Varia

Elektrische Enttäuschung
Mit dem E-Auto durch die USA
(sp) - Mit einem Elektroauto quer durch zehn US-Bundesstaaten, trotz mickriger Reichweite? Ja, das geht - dank Plug-in-Hybrid. Der Langstrecken-Trip offenbart aber auch die Schwächen des Konzepts.

Das Kalenderblatt für Dienstag, den
45. Tag des Jahres oder der 736.741. Tag unserer Zeitrechnung

Oberbayerischer Locus amoenus




(mbs) - In memoriam: Sommer-Idylle 2017
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt (bm) + buchmesse.de (bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) + culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de (lc) + literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) + nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de (ard) + tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+ telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte die Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universitaet

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia