Medienticker

Pillepalle-Blättchen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
02.02.2017. "George Orwell war harmlos dagegen": Mathias Döpfners harsche Kritik am Fake-News-Kampf der Bundesregierung - Trendstudie: Zeitungsverlage legen Fokus auf das Kerngeschäft & Geschäftsmodell Lügen über Schumacher - Präsidentenberater Stephen Bannon: "Die Medien sollten den Mund halten" -  Türkeibesuch: Forderungen an Merkel - Kongress: Literatur & Engagement heute - Heimholung des "Exterritorialen": Wolfram Schütte über Jörg Späters Kracauer-Biografie + Literatur im TV funktioniert selten, meint Klaus Kastberger.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Virtuelle Realität gibt es schon lange."
(Beat Gloor)

Heute u. a.:
"George Orwell war harmlos dagegen"
Döpfners harsche Kritik am Fake-News-Kampf der Bundesregierung
(mee) - Gegen Fake News hilft nach Ansicht von Mathias Döpfner nur die Recherche der Medien. Weder eine staatliche Stelle oder Hilfen für Facebook seien geeignet, falsche Nachrichten in den sozialen Medien zu entlarven, so der Springer-CEO und BDZV-Präsident im dpa-Interview. Hart ins Gericht geht der 54-Jährige mit der Großen Koalition: "Was Wahrheit ist, definiert keine Regierung, auch nicht Facebook."

Trendstudie 2017
Zeitungsverlage legen Fokus auf das Kerngeschäft
(dnv) - Die Entwicklung von neuen journalistischen Produkten ist ein zentrales Thema für die strategische Ausrichtung der deutschen Zeitungen im Jahr 2017. Das geht aus einer Trendumfrage hervor, die der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Schickler durchgeführt hat.

Pillepalle-Blättchen
Geschäftsmodell: Lügen über Schumacher
(über) - Über die Klatschpresse wird hierzulande im Grunde nie gesprochen. Außer ihren Lesern, den betroffenen Promis und deren Anwälten schenkt diesen Zeitschriften kaum jemand ernsthaft Beachtung. In seriösen Medien tauchen sie nur in absoluten Ausnahmefällen auf. Sie ist kein Thema in Talkshows, Medienkritiker und Branchendienste umschiffen sie weiträumig, auch von Journalistenverbänden werden sie stillschweigend toleriert. Sind ja bloß die bunten Pillepalle-Blättchen. Von Mats Schönauer
Insgesamt 120.000 Euro: Funke muss
(mee) - Geldentschädigungen an Corinna und Michael Schumacher zahlen

Türkeibesuch
Forderungen an Merkel
(dra) - Viele Streitfragen
(bb) - Börsenverein: "Merkel muss entschieden für Meinungsfreiheit eintreten"
(ndr) - Wie positioniert sich der Deutsche PEN?
(Reporter ohne Grenzen) - Merkel muss öffentlich Stellung beziehen
(nzz) - Interview mit Asli Erdogan

Präsidentenberater Stephen Bannon
"Die Medien sollten den Mund halten"
(zeit) - Der rechtspopulistische Chefstratege im Weißen Haus hat erneut die Medien kritisiert. Stephen Bannon warf ihnen vor, das Land nicht zu verstehen.
Zeitenwende im Weißen Haus
(faz) - Trump wird an Amerika scheitern, meint Eliot A. Cohen
Politikpsychologe über Trump
(dra) - "Er will vor allem Duftmarken setzen"
Trumps riesiges Firmennetzwerk
(zeit) - zeigt Datenprojekt
"Die USA scheinen jetzt Interessen
(dra) - der Öl- und Gaswirtschaft zu vertreten"

Congrès international d'écrivains
Literatur und Engagement heute
im Institut Français Kurfürstendamm 211, um 19:00 Uhr
(dra-audio) - Gespräch mit der Schriftstellerin Cécile Wajsbrot


Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Literatur im TV ...
das funktioniert selten
(zeit) - Literatur im Fernsehen - . Beim Bachmannpreis quälen sich oft Lesende und Zuhörer. Ein Juror verrät, wie Texte aussehen müssten, die das ändern. Von Klaus Kastberger

Heimholung des "Exterritorialen"
(gue) -Jörg Späters einlässliche & ausgreifende Biographie von - Der Historiker Jörg Später fragt sich eingangs seiner "sozialen Biographie" des 1889 in Frankfurt am Main geborenen & 1966 in New York gestorbenen Siegfried Kracauer, warum bislang keine Biographie über ihn geschrieben worden sei, obwohl doch Kracauers "Lebensgeschichte so faszinierend und eindrücklich (ist)". Von Wolfram Schütte

Der Musikbesessene
Philip Glass zum 80.
(3sat) - "Vielleicht mache ich zu viele Dinge", sagt der Komponist und Avantgadist Philip Glass, der am 31. Januar 2017 seinen 80. Geburtstag feiert. In eine Schublade stecken lässt sich der Musikbesessene, der zwölf Stunden am Tag komponiert, jedenfalls nicht.
Glass in Glas

siehe auch unten TV/Radio, Film + Musik-News

Hörfunk-Tipps für den Abend
Musiktipp I
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
NDR Bigband & Niels Klein + Florian Weber & Dogma Chamber Orchestra +Louis Sclavis Trio + Michael Riessler "Kryptografie"



Musiktipp II
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "JazzFacts"
Begegnungen mit dem französischen Pianisten Paul Lay


Musiktipp III
23.08 Uhr - Ö1 -Zeit-Ton
Porträt der Cellistin und Sängerin Meaghan Burke.


Hörtipp I
16.00 Uhr - Ö1 - Tonspuren "Die Musik des Zufalls"
Feature zum 70. Geburtstag des Schriftstellers Paul Auster
mehr im Medienticker vom 31.1.



Hörtipp II
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Wellenreiter" Von Tim Staffel

Hörtipp III
21.00 Uhr - Ö1 - Im Gespräch
Gespräch mit dem Schriftsteller Daniel Kehlmann

Hörtipp IV
21.03 Uhr - SWR2 - Hörspiel-Studio
"Diy Or Die" Von Jagoda Szmytka + "Friendly Fire" Von Gerhild Steinbuch

... siehe mehr unter TV/Radio

Veranstaltungen im Februar 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen
Heute z. B. in München Französische Fragen
Podiumsdiskussion im Literaturhaus um 18:00 Uhr

Deutsch-französicher Schriftstellerkongress in Berlin
Gespräch mit der Schriftstellerin Cécile Wajsbrot


Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutige Donnerstag

Medienauslese
Entschädigung, Flüchtlings-FAQ, Döpfner-Sorgen
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Was Wahrheit ist (welt)
2. Funke Mediengruppe muss zahlen (faz)
3. Gegen Mythen (fluechtlingsforschung)
4. Bundestagsabgeordnete auf Twitter (bundestwitter)
5. Merkel (reporter-ohne-grenzen)
6. Frauenhaus (blog-cj)

9punkt - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Der Autokrat will gar nicht überzeugen

02.02.2017.  - In The Dissident prangert Jean-Pierre Bekolo die französische Politik der Frankophonie in Afrika an. In der FR wirft Martin Gehlen einen traurigen Rundblick durch die arabische Welt ein paar Jahre nach dem arabischen Frühling. Die britischen Parlamentarierer haben gegen ihre Überzeugung pro Brexit gestimmt, und der Guardian fragt sich, wessen Performance kläglicher war, die von Labour oder die der Tories. Die SZ enthüllt den Sinn der Lüge in der Autokratie.

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Jenseits des Zeig­baren
02.02.2017. In der NZZ beklagt Felix Philipp Ingold die Stillosigkeit der heutigen Literatur. In der Zeit lernt Isabelle Huppert den Kompromiss. Die Presse bewundert die wie Glaskörper geschliffenen Ölbilder Svenja Deiningers. Die Berliner Zeitung lässt sich beim Club Transmediale den Metabolismus mit Infraschallbässen verwirren.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 2. Februar 2017

Presseschau - 07:05 Uhr
(dlf) - Ist der Einsatz von elektronischen Fußfesseln sinnvoll oder nicht? - ein Thema, das die Zeitungen heute ausgiebig diskutieren. Daneben geht es um den Staatsbesuch der Bundeskanzlerin in der Türkei und um die Kritik des US-Präsidenten an Handelsüberschüssen in Europa.

Gemeinschaftsunternehmen
Verlagsgruppe Holtzbrinck & Bonnier
(dnv) - Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und Bonnier Media planen die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens im Vertriebsbereich von Büchern, Taschenbüchern und Hörbüchern in den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg. Zu dem Vorhaben, das zuvor der Zustimmung des Bundeskartellamtes bedarf, wollten sich zu diesem Zeitpunkt weder Dr. Jörg Pfuhl, CEO Holtzbrinck Buchverlage, noch Christian Schumacher-Gebler, CEO Bonnier Media Deutschland gegenüber DNV-online äußern.

GfK
Schlechte Zahlen bei den Hütern der Zahlen
(turi2) - Der Marktforscher GfK meldet für 2016 einen Gewinn von 154 Mio Euro. Damit liegt das Betriebsergebnis mehr als 18 % unter dem des Vorjahres. Auch der Umsatz ist rückläufig: Mit 1,48 Mrd Euro ging er um 3,8 % zurück. Für 2017 sieht das Unternehmen keine Besserung voraus. Es werde schwierig, die aktuelle Umsatzrendite zu übertreffen, so die GfK.

Auszeichnung
Eichendorff-Literaturpreis 2017 an Michael Krüger
(bb) - Im Rahmen der 67. Wangener Gespräche hat der frühere Hanser-Verleger Michael Krüger den Eichendorff-Literaturpreis entgegengenommen. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert.

+ Literatur online
Blätterteigstangen statt Sex
"Fleisch" von Simone Meier
(sp) - Ein Roman über 50-Jährige und ihre Körper: Das wäre doch was. Simone Meier versucht sich mit "Fleisch" an dem Thema - und verliert sich leider in Klischees.

+ Bücherschau
Kalkulierte Störung
01.02.2017. Die FAZ lässt sich mit Andrei Platonow in "Die Baugrube" führen und damit in jene Zeit, als der Stalinismus sogar das Nachdenken zum Verbrechen machte. Der SZ leuchtet Ismael Kadares Roman "Die Dämmerung der Steppengötter" wie ein Fisch in der Tiefsee. Die NZZ bespricht Kinderbücher. Und die taz hört eine beeindruckende CD-Box mit "geheimen Sendern" im Widerstand gegen Hitler.

+ Neues auf faustkultur.de
Ein Mann mit Witz - Gotthold Ephraim Lessing
(fk) - Ja, Nathan, der Weise und seine Ringparabel. Traurig, wenn nur die von ihm bliebe. Gotthold Ephraim Lessing war die Edelfeder des deutschsprachigen Theaters im 18. Jahrhunderts und doch so viel mehr: elegant, witzig und geistreich. Er sollte weniger erhoben und fleißiger gelesen werden! Otto A. Böhmer stellt den treitbaren Aufklärer etwas ausführlicher vor.

+ Buchkritik im Hörfunk
Design gegen die Unterwerfung
Friedrich von Borries: "Weltentwerfen"
(dra) - Friedrich von Borries begreift die Arbeit des Designers als eine politische. Dinge zu entwerfen sei eine Form der Befreiung - subversiv, gefährlich, aufrührerisch. Seine politische Designtheorie erläutert der Designtheoretiker in dem Buch "Weltentwerfen".

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

Liebe Leserin, lieber Leser,
vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, wie es der Perlentaucher schafft, allein von Werbung zu leben? Eben weil es auch Sie gibt. Wir wollen uns nicht hinter Bezahlmauern verschanzen. Aber wir freuen uns, wenn Sie unsere Leistung freiwillig honorieren möchten. + Sie helfen uns auch, wenn Sie Ihre Bücher mit buecher.de in unserem Shop bestellen. Ideen für Buchgeschenke finden Sie hier. - Herzlich, Ihre Perlentaucher

Kulturnews
(dra-audio) - 2. Februar 2017

IT-News

Wen verlinken
die Bundestagsabgeordneten auf Twitter?
(bw) - Spiegel Online hat vor Kurzem die Kontakte von Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf Twitter analysieren lassen und ermittelt, welchen Accounts die MdB folgen.

Anzeige
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

Philip Glass
Zum 80. Geburtstag von
(dra) - Heute wird der in Baltimore geborene Pianist und Komponist Philip Glass 80 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat der isländische Pianist Víkingur Ólafsson elf Klavieretüden des Komponisten sowie das berühmte "Opening" aus "Glassworks" in einer Glashalle eingespielt: "Harpa" nennen die Isländer ihr wichtigstes Konzerthaus, das als asymmetrischer Glasskristall am Hafen von Reykjavik thront

siehe oben oben Heute u. a.

Berlinale 2017
Filme reagieren auf das Scheitern von Utopien
(dra) - Eine entschlossene Trotzhaltung verbindet die Wettbewerbsfilme der diesjährigen Berlinale. Und auch Festivalleiter Dieter Kosslick gibt sich bei der Präsentation des Programms gewohnt politisch. Nur über den Donald Trump will er nicht reden - noch nicht.

 "Timm Thaler"-Neuverfilmung

Ein Klassiker zur rechten Zeit
(sp) - Erinnern Sie sich noch an die ZDF-Serie? Mit der Neuverfilmung "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" gelingt Andreas Dresen einer der schönsten und wichtigsten Kinderfilme der letzten Jahre.


Vor 75 Jahren
"Voice of America" sendet erstmals auf Deutsch
(dra) - Im Zweiten Weltkrieg wurde das Radio als Leitmedium zur Waffe: So wurde der amerikanische Auslandsrundfunk "Voice of America" eigens gegründet, um der deutsche Propaganda etwas entgegenzusetzen. Die "Stimme Amerikas" sendete denn auch zunächst in der Sprache des Feindes.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ... ausgewählt von radio.friendsofalan.de
Radiotipps Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Bayern 2, HR 2, WDR 3, SWR 2, RBB kulturradio, SRF 2, Ö1, Feature, Hörspiel, Jazz, Neue Musik, Konzert, Klassik
 ... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr + *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3 + JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

40 Jahre Centre Pompidou
Ein Gebäude wie ein Kommentar
(hl) - Sein Bau markierte einen Aufbruch in der Architektur: Bis heute wirkt das Pariser Centre Pompidou wie eine bissige Anmerkung zum Kunstmarkt. So politisch und mutig sollte Museumsbau immer sein.


Behauptungen
Flüchtlingsforschung gegen Mythen 5
(fl) - Immer wieder stellen Politikerinnen und Politiker sowie Personen des öffentlichen Lebens fragwürdige Behauptungen in den Raum, die durch Medien aufgegriffen und teils zu Stammtischparolen werden. Häufig werden Stereotype über Asylsuchende gefördert, die als Fakten dargestellt, doch im besten Fall nicht viel mehr als Annahmen sind. Sie erfahren allerdings große Aufmerksamkeit und können weitreichende Konsequenzen entfalten.

Das Kalenderblatt für den

33. Jahrestag bzw. den 736.364. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Februar 2017 in Oberbayern
Foto: (c) Lüdde

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia