Medienticker

Bleiwüste der Banalitäten

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
21.11.2016. Der amerikanische Journalismus hat im Wahlkampf versagt, meint Jeff Jarvis - 60 Jahre Presserat: Freiwilliges Kontrollorgan, nicht weniger, aber auch nicht mehr - Social Media & Journalismus: 99 Gedanken von Martin Giesler - Theater-Nachtkritiken aus Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart & Wien - Kleist-Preisverleihung an Yoko Tawada + Die Poesie des Banalen: Wolfram Schütte über die wagemutige filmische Idylle "Paterson" von Jim Jarmusch.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wer glücklich ist, bleibt unbehellligt" (Beat Gloor)

Heute u. a.:

US-Journalismus
"Trump im Titel gab Millionen Klicks"
(tages) - Der streitbare Internetguru Jeff Jarvis sagt, der amerikanische Journalismus habe im US-Wahlkampf versagt.

"Die Grundrechte schützen auch Breitbart"
Trumps Hofnachrichten kommen nach Deutschland
(rbb) - Die US-Nachrichtenseite "Breitbart" will offenbar nach Deutschland expandieren. Sie fischt am äußersten rechten Rand. Der aggressive Kampagnenjournalismus wäre so in Deutschland oft justitiabel. Ist die Justiz dafür gewappnet? Medienrechtler Ansgar Koreng sagt: Jein.

A Tribe Called Quest
Das erste Protestalbum der Ära Trump
(zeit) - Die legendäre New Yorker Hip-Hop-Truppe A Tribe Called Quest kehrt zurück. Ihre neue und letzte Platte fragt, welche Räume den Afroamerikanern noch bleiben.


99 Gedanken zur
Entwicklung von Social Media und Journalismus
(med) - Von Martin Giesler

60 Jahre Presserat
Der Presserat nimmt Journalisten die Verantwortung nicht ab
(sz) - Genau seit 60 Jahren gibt es den Presserat. Er ist ein freiwilliges Kontrollorgan - nicht weniger, aber auch nicht mehr.

+ Theater-Nachtkritiken
Meine Tänze passen nicht in deine Glitzerstöckelschuhe
"Medea" in Wien
(nt)-Am Wiener Volkstheater unter der Regie von Anna Badora bezaubert
Stefanie Reinsperger als Kindsmörderin in Kriegsstiefeln
Melancholie und Schmiere

"Der Raub der Sabinerinnen" in Stuttgart
(nt) Sebastian Hartmann mischt das Publikum im Schauspiel Stuttgart mit
dem berühmten Schönthan-Schwank auf
Im Wahn-See
"Das Käthchen von Heilbronn" in Düsseldorf
(nt) Simon Solberg versetzt Kleist am Düsseldorfer Schauspielhaus in
eine Fantasy-Welt
Innenansichten einer schwulen Adoleszenz
"Versuch über die Pubertät" in Hamburg
(nt) Im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses Hamburg erzählt
Sebastian Kreyer die Jugendgeschichte von Hubert Fichte

Kleist-Preis 
Preisverleihung an Yoko Tawada
(dra) - "Europa ist, wenn alle Milch trinken ohne zu erbrechen"

Bleiwüste der Banalitäten
Volker Weidermanns "Dichter treffen" dokumentiert
(ltk) - unfreiwillig das Elend der deutschen Literaturkritik



Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten.

Wolfram Schütte
Die Poesie des Banalen
Die wagemutige filmische Idylle "Paterson" von Jim Jarmusch.
(gue) - "...das rare Beispiel einer Idylle der Selbstgenügsamkeit, der Sanftmut & des einfachen Lebens. Nur Jim Jarmusch kann sich diesen Hymnus in filmischer Strophenform heute erlauben, ohne dass die Idylle - seit langem ein ästhetisch prekäres Genre in den modernen Künsten - besonders auch in diesen (USA-)Tagen peinlich, süßlich oder sentimental würde."











(3sat-Video)-  "Paterson" hat keinen Plot und ist so tiefenentspannt wie sein Held: Der Busfahrer Paterson befährt Tag für Tag mit demselben Bus dieselbe Strecke. Langweilig? Keineswegs!

Hörfunk+TV-Tipps für den Abend
Musiktipp I
19.30 Uhr - Ö1 - "On stage"
Wolfgang Muthspiel


Musiktipp II
20.04 Uhr - WDR 3 - Konzert
"Klangkosmos Kapverden"


Musiktipp III
21.04 Uhr - RBB kulturradio - "Musik der Gegenwart"
"Hans Zender zum 80. Geburtstag"


Hörtipp I
19.04 Uhr - WDR 3 - Hörspiel
"Die geheimen Protokolle des Schlomo Freud"
Von Robert Weber


Hörtipp II
20.03 Uhr - Bayern2 - "Hörspiel"
Zum Leuchtturm (2/3): Zeit vergeht Von Virginia Woolf

Hörtipp III
21.00 Uhr - Ö1 - Tonspuren
"Du bist ein Wunderkind. Das Wunder wird gehen und das Kind wird bleiben."
Porträt des Schriftstellers Doron Rabinovici. Feature von Mahmoud Lamine und Adam Lamine


+ siehe mehr unter TV/Radio

Luthersprüche
"Es ist ein alt Sprüchwort: Ein Jurist, ein böser Christ. Und es ist wahr." - kommentiert von Peter Raue in der täglichen Hörfunk-Serie "Luther aufs Maul geschaut" von Deutschlandradio Kultur

Veranstaltungen im November 2016
(gue) - Mit über 200 Autoren &  450 Leseterminen

Online-Perspektiven

(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Medienauslese
Presserat, Breitbart Germany, Angezündet
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Presserat (sz)
2. Social Media & Journalismus (medium)
3. Breitbart (rbb)
4. Zeitungsleser (taz)
5. Millionen Klicks (tagesanzeiger)
6. Verbrennen (cms)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Ich kann höher
21.11.2016.
Das hohe C ist gar kein Problem, versichert Tenor Juan Diego Floréz in der Welt. Die NZZ erlebt den Pianisten Grigory Sokolow in Luzern als Meister der Anschlagfarben. In Angela Schanelecs neuem Film "Der traumhafte Weg" sind sogar die Berliner Busfahrer nett, staunt critic.de. Und Herausgeber Walter Fanta stellt im Gespräch mit dem Standard die neue Musil-Ausgabe und das Musil-Internetportal vor.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Katholisch und römisch und wohlanständig
21.11.2016. Tag 1 nach der Bekanntgabe von Angela Merkels vierter Kanzlerkandidatur: Sie wird's wohl bleiben, meint die taz. Rot-Rot-Grün ist nach Trump unmöglich geworden. Le Monde sagt uns, wer François Fillon ist: ein Putin-Freund mit drastischen Programmen. In der NZZ erklärt Mark Lilla den Unterschied zwischen Reaktionären und Konservativen. Im Tagesspiegel erklärt Trump-Biograf David Cay Johnston, warum  Donald Trump nicht nur seinen Musiklehrer nicht verprügelte und dies um so mehr gegen ihn spricht.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 21. November 2016

Ort des Protests
Reportage von der Buchmesse in Istanbul
(bb) - Verlage und Autoren in der Türkei geraten zunehmend in Bedrängnis. Einer der wenigen Freiräume für kritische Diskussionen ist die Buchmesse in Istanbul. Mit dem Gemeinschaftsstand und Aktionen in der Stadt setzt die deutsche Buchbranche ein starkes Zeichen der Solidarität. Eine Reportage aus Istanbul.
Meine Türkei / Istanbul Book Fair
Fragen auf der Buchmesse Istanbul
(zeit) - Eine Kolumne von Can Dündar

VDZ
Nach Austritt von Gruner + Jahr & Co.
(mee) - VDZ drohen finanzielle Einschnitte

"Böse Bücher"
Gegenkanon der Ratlosigkeit
(dra) - Um "Böse Bücher" dreht sich eine Ringvorlesung an der Universität Basel. Einer ihrer Initiatoren, der Medienwissenschaftler Markus Krajewski, will damit vor allem Bücher behandeln, die den Leser moralisch ratlos machen und zum Nachdenken anregen.

Content Marketing

Verlags-Business der Zukunft. Leider ohne Verlage
(mee) - Die Fachverlagsgruppe Ebner aus Ulm verlegt nicht nur Zeitschriften wie Chronos, Feuerwehr Magazin, Gitarre & Bass oder Naturstein - man macht sich dort auch viele Gedanken über die Zukunft der Medienwelt. Für MEEDIA haben die Ebner-Vorstände in einem Text dargelegt, was für sie die großen Herausforderungen des digitalen und mobilen Wandels sind. Und was es für Lösungsansätze geben kann.

"Ich bin nur ein Zeitungsleser"
Türkische "Zaman" in Deutschland
(taz) - Seit 20 Jahren ist Şuayip Ileri Abonnent von "Zaman". Ende November erscheint die letzte Ausgabe der Zeitung, die ihn sein Leben lang begleitet hat.

+ Literatur-Kritik online
Martin von Arndt

"Rattenlinien"
(bgl)  - Spannende Zeitreise in die Nachkriegszeit

+ Neues auf faustkultur.de
Zum 100. Todestag
Der schreibende Abenteurer Jack London
(fk) - Als Abenteurer und Schriftsteller hat er (1876-1916) einen besonderen Platz in der amerikanischen Literaturgeschichte. In seinem kurzen, unsteten Leben hat er ein umfangreiches Werk aus Erzählungen, Romanen, Gedichten, Autobiographischem, Stücken, Essays geschaffen - und dabei das amerikanische Wohlstandmythos und die amerikanische Männlichkeitsfantasie bedient. Stefana Sabin spürt seinem Leben und seinem Werk nach.

Bücherschauen
Ordnungen brauchen Störenfriede
18.11.2016. Als Krimi nur mittelspannend, aber als Schmuddelmilieuschilderung grandios findet die taz Franz Doblers "Ein Schlag ins Gesicht". Die FAZ erkundet mit Dieter Thomä die abenteuerliche Geschichte der philosophischen Figur des "Puer Robustus". Die FR ergründet mit Marie-Janine Calic die politischen und wirtschaftlichen Verstrickungen und Vernetzungen im Südosteuropa der letzten Jahrhunderte. Die SZ verliert sich derweil in Katharina Hagenas ausgeklügeltem Roman "Das Geräusch des Lichts".
Das beiläufige Eigentliche
19.11.2016.
Die Welt lässt sich von dem Lyrikband "all dies hier, Majestät, ist deins" in das poetische Energiefeld des Anthropozäns ziehen. Der Dichter Volker Braun zeigt sich mit seiner "Handbibliothek der Unbehausten" in bester Spätform, versichert die SZ. Die FAZ lernt von Matthias Thöns, wie ausgeliefert der Mensch am Ende seines Lebens den Medizinern ist. Die FR verliebt sich in Anna Weidenholzers Rentner Karl.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Zum 100. Todestag
Jack London und seine deutschen Übersetzungen
(dra) - Der Erfolg von Jack Londons Büchern in Deutschland ließ lange auf sich warten, weil sich die Verlage nicht für den US-Schriftsteller interessierten. "Bei neun von zehn Anfragen, die mögliche Übersetzungen meiner Bücher betreffen, höre ich nach einer ersten Antwort von dem angeblichen Interessenten nie wieder etwas", schrieb der Autor in einem Brief vom Januar 1910.

+ Kulturnews
(dra-audio) - 21. November 2016

Spenden
Unterstützen Sie den Perlentaucher
Der Perlentaucher bietet seinen Service für die Leser kostenlos und möchte dabei bleiben. Falls Sie uns unterstützen mögen - regelmäßig oder einmalig - freuen wir uns! Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten. mehr lesen

IT-News


Die digitale Verformung
Halten wir es nicht mehr mit uns selbst aus?
(dra) - Früher gab es im Tagesablauf immer mal wieder Momente, in denen der Mensch mit sich alleine war. Heute ist mindestens eines immer dabei: sein Smartphone. Kaum denkbar, dass dies folgenlos für die Menschen bleibt.

"Netzgemüse" & Re:publica
Johnny Haeusler im Gespräch
(dra) - Johnny Haeusler ist Musiker, Republica-Mitgründer, Digitalfreak, Blogger,
Anzeige
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

Bob Dylan
Vielleicht kommt er ja sowieso vorbei
(faz) - Schweden beweist Langmut. Erst meldet sich der frisch gekürte Nobelpreisträger wochenlang nicht, dann kann er nicht zur Preisverleihung kommen. Jetzt hofft man in Stockholm auf den Frühling.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Geheimnisse der Kunstwelt
Das FBI auf der Spermaspur
(dra) - Eigentlich sollten Künstler sich ihre Geheimnisse nicht entlocken lassen, sagt der Buchautor und Kulturmanager Thomas Girst. In seinem Buch "100 Secrets of the Art World" lüftet er trotzdem einige.

Das Kalenderblatt für den
326. Jahrestag bzw. den 736.291. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - November 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das Zitat des Tages lieferte


Beat Gloor

"Wir sitzen alle im gleichen Boot. Aber nicht alle rudern." - mehr hier



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier

Archiv: Varia