Medienticker

Witz, komm raus!

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
20.04.2016. Studie: Das volkswirtschaftliche Potential von Open Data - Pressefreiheit weltweit: Wegen Pegida-Angriffen auf Journalisten fällt Deutschland zurück - Unaufgeregte Medienkritik: Das Leid mit den Leitmedien & Mehrheit traut Medien & Regierung nicht in Flüchtlingsfragen - Buchautoren: "Kolossale Niederlage" gegen Google & Die Krankenakte der Literaturgeschichte + Ein Plädoyer zur Abschaffung der Ironie.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Man muss zumindest versuchen zu beschreiben, was man nicht verändern kann." (Rainer Werner Fassbinder)

Heute u. a.:
Studie
Das volkswirtschaftliche Potential von Open Data
(np) - Gerade rechtzeitig zum heutigen BMWi-Kongress "Open Data. Potenziale für die Wirtschaft" stellte die Konrad Adenauer Stiftung gestern als Auftraggeber die erste wissenschaftliche Studie zum volkswirtschaftlichen Potential von Open Data in Deutschland vor.

Pressefreiheit weltweit

Wegen Pegida-Angriffen auf Journalisten
(mee) - Deutschland fällt zurück. Reporter ohne Grenzen veröffentlicht am Mittwoch seine neue Einschätzung der Pressefreiheit weltweit. In der Rangliste 2016 rutscht Deutschland um vier Plätze nach unten auf Rang 16.

Medienkritik
Das Leid mit den Leitmedien

(ltk) - Über Uwe Krügers unaufgeregte Medienkritik in "Mainstream"

Sputnik
Mehrheit der Deutschen traut
Medien und Regierung nicht in Flüchtlingsfragen

(hei) - Das russische Auslandsmedium versucht im "Medienkrieg" mit Umfragen Stimmungen zu verstärken

Buchautoren erleiden
"kolossale Niederlage" gegen Google
(zeit) - Der Supreme Court hat entschieden: Google darf für sein Projekt Google Books beliebig viele Bücher in den USA ohne die Zustimmung der Autoren digitalisieren.

50 Jahre Gruppe 47 in Amerika
Saßen Sie auch auf dem elektrischen Stuhl?
(faz) - Am 22. April 1966 fuhr die Gruppe 47 nach Princeton. Es wurde die berühmteste Klassenfahrt des deutschen Literaturbetriebs. Ein Gespräch mit dem Schriftsteller F. C. Delius, der dabei war.


Ungebundene Tochter
FR gründet Redaktions GmbH
(turi2) - Die FR gründet die 100%-ige Tochtergesellschaft FR Redaktion GmbH und bejubelt in eigener Sache, dass "alle wesentlichen redaktionellen Inhalte in Zukunft aus dem eigenen Hause kommen". Die neue Redaktionstochter ersetzt den bisherigen Dienstleister Pressedienst Funk, auch bekannt als Pressedienst Frankfurt.

Autoren
Die Krankenakte der Literaturgeschichte
(faz) - Michel Houellebecqs Arzt hat zweierlei ausgeplaudert. Erstens: Es geht dem Schriftsteller gut. Zweitens: Seine beruflichen Pläne waren ursprünglich ganz andere. Von Andreas Platthaus

... und ein Reader für Leser




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Der Perlentaucher hat jetzt sozusagen seinen eigenen Buchladen. Bisher konnten Sie über den Perlentaucher nur Bücher aus unserer Buchdatenbank kaufen - nun steht Ihnen das gesamte Sortiment zur Verfügung. Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.


+ ... auch heute immer noch Böhmermann
Emotional stark getroffen
(sz) - Der Verleger von Jan Böhmermann, Helge Malchow, verteidigt den Satiriker - und plädiert für ein uneingeschränktes Recht auf Uneindeutigkeit.

Streitfall Kunstfreiheit
Was Kunst darf - und was nicht
(sz) - Christoph Schlingensief ruft "Tötet Helmut Kohl" und Bushido will Claudia Roth durchlöchern. Über Kunstfreiheit wurde auch schon vor Böhmermann gestritten.
Hoffentlich hat es Erdogan nicht gesehen
(welt) - Für die "Heute-Show" kam Angela Merkels Entscheidung in der Causa Böhmermann gerade rechtzeitig. Oliver Welke nahm das Geschenk gerne an und demonstrierte alles, was dem türkischen Präsidenten abgeht.
Witz, komm raus!
(sp) - Der Fall Böhmermann ist ein deutsches Lehrstück. Die Erkenntnisse lauten bis jetzt: Merkel hat Recht. Erdogan hat Rechte. Und Böhmermann soll sich nicht so anstellen.Eine Kolumne von Jakob Augstein
Ein Plädoyer zur Abschaffung der Ironie
(welt) - Seit zweieinhalbtausend Jahren gibt es die Ironie, aber immer noch versteht sie fast niemand. Wahrscheinlich ist es Zeit, die fehleranfälligste Kulturtechnik des Abendlandes aus dem Verkehr zu ziehen.

Musiktipp I für den Abend
21.05 Uhr - WDR 4 - Swing easy!
Der Pianist & Sänger Jay McShann


Musiktipp II für den Abend
22.05 Uhr - WDR 3 - Jazz & World "Aguaceros"
"Naturphänomene im Weltklang" Mit Cecilia Aguirre


Musiktipp III für den Abend
23.03 Uhr - SWR2 - JetztMusik "ECLAT 2016"
"Solokonzerte" Werke von Giorgio Netti und Alberto Posadas

Hörtipp I für den Abend
21.00 Uhr HR2 - "Und jetzt: Die Welt!"
"Oder: Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen" Hörspiel von Sibylle Berg

Hörtipp II für den Abend
21.30 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Hörspiel "Blumen für Otello"
Über die Verbrechen von Jena Von Esther Dischereit

Hörtipp III für den Abend
22.03 Uhr - SWR2 - Feature
"Die Illegalen" Ein Feature über Deutschlands stille Sklaven

Weitere Hör- & TV-Tipps
- siehe TV/Radio

Veranstaltungen im April 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Reporter mit Grenzen, Hessliches, Lobbyarbeit vs. Pressefreiheit
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Journalisten weltweit (reporter-ohne-grenzen)
2. ARD-Korrespondent zurück in Kairo (tagesschau)
3. Kolossale Niederlage gegen Google (golem)
4. Das Ende der Pressefreiheit in Hessen (uebermedien)
5. Recherche-Journalismus und Urheberrecht (investigativ)
6. Presse-Fail (wortvogel)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Im Kühlraum einer Luxusfleischerei
20.04.2016.
taz und SZ tauchen ein in Thomas Vinterbergs filmische Momentaufnahme der Siebziger. Pechschwarz sieht der Standard in Barrie Koskys Operninszenierung des "Macbeth". Der Anbau des Basler Kunstmuseums findet in der deutschen Presse wirklich keine Freunde: Heute stößt der FAZ die Mischung aus Glamour und Brutalität auf. Die NZZ begutachtet Männer-Models. Die FR besucht ein videodurchzucktes Körperorgan der Pipilotti Rist in Zürich.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Recht auf Nichtverbreitung
20.04.2016. Nach aktuellem Urheberrecht wären Rubens und Dürer Verbrecher, meint Wolfgang Ullrich in der Pop-Zeitschrift. "Hier gibt es nichts zu jammern", ruft Dieter Nuhr im Tagesspiegel mit Blick auf die Causa Böhmermann. In der FAZ erzählt Theatermacher Przemek Wojcieszek, wie politischer Druck in Polen funktioniert. In Prospect verteidigt Alan Rusbridger die Internetstrategie des Guardian. Das Urteil zu Google Books wird in FAZ und SZ begrüßt.

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 20. April 2016

Joe Sacco
Die Gallionsfigur der Comic-Reportage
(dra) - Joe Sacco gilt als Begründer des Comic-Journalismus. Sein Credo: "Klar ist Zeichnung immer subjektiv. Und das ist ja das Tolle daran." Beim 25. Internationalen Comic-Festival Fumetto in Luzern sprach Sacco über sein Schaffen.

Eva Menasse im Westjordanland
"Ich habe Angst, an diesem Text zu scheitern"
(dra) - 25 Schriftstellerinnen sollen über Israels Besatzung der palästinensischen Gebiete schreiben. Eine von ihnen ist Eva Menasse. Bislang war sie diesem Thema immer ausgewichen.

Raoul Schrott
Die Kunst an nichts zu glauben
(dra) - Nicht selten ist ein Buch der Auslöser, Ausgangspunkt für ein neues, ein weiteres Buch. In diesem Fall: "De Arte Nihil Credendi - Über die Kunst an nichts zu glauben", ein Traktat aus dem 17. Jahrhundert.

+ Literatur online
Das Tier, das die Welt aß
"Der Fuchs" von Nis-Momme Stockmann
(tages) - Risikofreudiges literarisches Experiment: Der Theaterautor Nis-Momme Stockmann legt mit "Der Fuchs" seinen Debütroman vor.

F. Scott Fitzgerald
Auch Alkoholiker und Gemütskranke brauchen Urlaub
(welt) - Emily Walton reist mit F. Scott Fitzgerald an die Côte d'Azur, und Stewart O'Nan erzählt von den letzten Jahren des Schriftstellers in Hollywood. Selten hat Scheitern im Doppelpack mehr fasziniert.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Der Perlentaucher hat jetzt sozusagen seinen eigenen Buchladen. Bisher konnten Sie über den Perlentaucher nur Bücher aus unserer Buchdatenbank kaufen - nun steht Ihnen das gesamte Sortiment zur Verfügung. Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Neues auf faustkultur.de
Juli Zehs Roman "Unterleuten"
(fk) - In der Gegenwart des Romans liefert die gesamtdeutsche Vergangenheit eine Kurzstrecke von einundzwanzig Jahren. Mich erinnert "Unterleuten" an Christoph Heins "Horns Ende" und an Sardonien von Georges Simenon.
Das Fenster, die Straße, die Stadt

(fk) - In einer großen Ausstellung präsentiert das Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid die Künstlergruppe, die unter dem Namen "Realistas de Madrid" bekannt ist. Die gezeigten Interieurs, Gärten und Stadtlandschaften sind auf fast melancholische Weise menschenleer und erinnern zugleich durch kleine Details an die menschliche Allgegenwart, berichtet Stefana Sabin.

+ Literatur im Hörfunk
Demenz
Literarischer Abschied vom eigenen Vater
(dra) - In seinem neuen Buch thematisiert der vielfach ausgezeichnete Reporter Andreas Wenderoth das Leben mit seinem demenzkranken Vater. Der war selbst Journalist - und hat seinem Sohn sogar noch den Buchtitel geliefert.
Andreas Wenderoth im Gespräch

"ich will nicht sterben"
Friederike Mayröckers "fleurs"
(dra) - Sie schreibe, um nicht verrückt zu werden, hat die österreichische Autorin Friederike Mayröcker einmal gesagt. Ihr Notizband "fleurs" vermittelt das Gefühl, die 91-Jährige schreibe mittlerweile um ihr Leben. Es ist vor allem ein Buch für treue Mayröckerfans.

Kulturtipps
(dra-audio) - 20.04.2016

IT-News

Lego statt Löten
Kickstarter-Projekt Brixo
(sp) - Ein Projekt namens Brixo will kleine Bausteine herstellen, die Elektrizität leiten. So sollen Nutzer sich eigene Bluetooth-fähige Hardware-Projekte bald einfach zusammenstecken können, wie bei Lego.

Apple-Auto
FAZ berichtet über Carsharing-Modell
(mee) - und Entwicklungslabor in Berlin
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Im zweiten Anlauf
Ingo Zamperoni wird Anchorman der "Tagesthemen"
(turi2) - Ingo Zamperoni, 41, wird der neue "Tagesthemen"-Anchorman, berichten Markus Ehrenberg und Joachim Huber mit Verweis auf "gut unterrichtete Kreise". Er folgt auf Thomas Roth, dessen Vertrag im November ausläuft. Zamperoni, derzeit US-Korrespondent der ARD, gilt schon länger als Favorit von WDR und NDR.


TV/Radio, Film + Musik-News

Do-It-Yourself-Musiker
Indie-Musik-Szene im Libanon
(dra) - Es gibt keine Infrastruktur, keine Stipendien, keine geförderte Kulturpolitik. Als Musiker im Libanon zu bestehen, ist ein hartes Geschäft. Einige versuchen dennoch, für und von ihrer Leidenschaft zu leben.

Dirigent Ingo Metzmacher

"Wer die Ohren weckt, weckt die Menschen"
(dra) - Was haben ein Dirigent und ein Verkehrspolizist gemeinsam? Und was ist das Besondere an der Stille? Darüber sprechen wir mit dem Dirigenten und Pianisten Ingo Metzmacher.

Falen verliert Vielfalt
Studie beklagt schwindende Medienvielfalt in NRW
(turi2) - Die Medienvielfalt in Nordrhein-Westfalen hat in den vergangenen Jahren "dramatisch" abgenommen,

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Ein Mann, ein Wort
Wie "Kanake" zum rassistischen Hasswort wurde
(welt) - Kanaka heißt "Mensch" in Hawaii. Wie wurde ein Südsee-Ausdruck zum Schimpfwort für Türken in Deutschland? Dahinter verbirgt sich eine Geschichte von Menschenhandel, Kolonialismus und Zwangsarbeit.

Das Kalenderblatt für den
111. Jahrestag bzw. den 736.076. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Frühjahr 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages siehe ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia