Medienticker

Wahrheit oder Wahrnehmung

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
02.06.2015. Journalismus: Gute News, schlechte News & Wenn alle die Ersten sein müssen - Vorratsdatenspeicherung: An der Grenze des geltenden Rechts - Georg M. Oswald über TTIP: Was das Abkommen für die Literatur bedeutet - Springer: Mathias Döpfners Optimismus - Muppet Show statt Literaturkritik: Helmut Böttiger über das "Literarische Quartett" - Nachruf: Klaus Theweleit zum Tod von Walter Mossmann - 50 Jahre "I Can't Get No Satisfaction": Hymne der Unzufriedenen.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"In der Antike hat man sich voll auf Treue und Stärke der Elefanten verlassen." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
Netz ohne Anschluss
Es gibt keine digitale Gesellschaft
(faz) - Wieso meinen viele, wir brauchten als Grundlage einer neuen Welt nur Technik? Was läuft in der "Netzgemeinde" außer "Shitstorms"? Denken wir das Konzept künstlicher Intelligenz und der Herrschaft des Digitalen mal zu Ende: Wo bleibt der Mensch dann, als Wesen aus Fleisch und Blut? Von Lutz Hachmeister

Gute News, schlechte News
Wahrheit oder Wahrnehmung
(dra) - Gilt auch heute weiter die Regel: Vor allem die Katastrophen und Zusammenbrüche sind die großen Nachrichtenthemen, die die Leute hören, sehen und über die sie lesen wollen? Auf der Suche nach der Nachrichtenformel. Drei Gesprächspartner - drei Ansichten.

Journalismus
Wenn alle die Ersten sein müssen
(dra) - Journalismus im Jahr 2015: Weil Klicks Werbeeinnahmen bedeuten, jagt eine Eilmeldung die nächste - auch wenn gar nichts passiert. Es wird also wirklich Zeit, über alternative journalistische Ansätze zu berichten.

Vorratsdatenspeicherung
An der Grenze des geltenden Rechts
(faz) - Es ist eine unendliche Geschichte: Geheimdienste wollen, dass man ihnen stetig die Befugnisse erweitert. Nicht einmal die Enthüllungen rund um NSU und NSA konnten daran etwas ändern. Im Gegenteil. Von Constanze Kurz

Georg M. Oswald im Gespräch
Was das Abkommen TTIP für die Literatur bedeutet
(faz) - Die Buchpreisbindung schützt Verlage und Buchhandel. Warum wir fürchten müssen, dass sie beim Handelsabkommen TTIP geopfert wird: Ein Gespräch mit dem Verlagsleiter, Autor und Juristen Georg M. Oswald.

Springer
Mathias Döpfners Optimismus
(turi2) - will Springer von der gedruckten Zeitung emanzipieren und stattdessen mit BuzzFeed und der "Huffington Post" konkurrieren. Die Katzencontent-Produzenten kauften derzeit US-Spitzenjournalisten zu, deshalb warnt Döpfner: "Wir wissen gar nicht, ob nicht BuzzFeed in zehn Jahren so was ist wie Disney, oder Time Warner oder Viacom heute".

Datensammlung zum Nachschauen
Google macht transparent, wie nackt seine Nutzer sind
(sp) - Google hat eine neue zentrale Anlaufstelle für all jene geschaffen, die wissen wollen, was der Konzern über sie speichert. Dem einen oder anderen dürften die neuen Seiten die Augen öffnen. Auch das Sichverweigern wird einfacher.

Das Literarische Quartett
Muppet Show statt Literaturkritik
(zeit) - Bevor man im Fernsehen über Bücher streitet, müsste man darüber nachdenken, wie sich hier überhaupt über Literatur sprechen lässt. Das ZDF wählt die billigste Variante. von Helmut Böttiger

Die Neue Deutsche Welle
Kolumne: Queer Royal
(nk) - Georg Kasch über Spielvogthallodris ohne germanische Arbeitserlaubnis
In der Spirale des Gagen-Dumpings
(dra) - Die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft mit ihren mehr als 150 öffentlich-rechtlichen Häusern gehört zum immateriellen Welt-Kulturerbe. Für die nötige Neuordnung des Tagesgeschäfts dieser Häuser allerdings ist dieser museale Titel wenig nützlich.

Zum Tod von Walter Mossmann
"Nie nur Sänger, sondern auch immer politisch tätig"
(dra) - "Die Gedanken sind frei", "Die Wacht am Rhein", "Wyhl 75" - das war die Musik Walter Mossmanns, am Freitag ist er gestorben. In der Anti-Kernkraft-Bewegung sei er eine zentrale Figur gewesen, sagt der Kulturwissenschaftler Klaus Theweleit.

50 Jahre "Satisfaction"
Hymne der Unzufriedenen
(dra) - "I Can"t Get No Satisfaction" - vor ziemlich genau 50 Jahren wurde der Song auf eine erstaunte Welt losgelassen und er machte aus den Rolling Stones die Supergroup. Das Stück formulierte damals eine brodelnde Unzufriedenheit mit den bestehenden Verhältnissen.


Musiktipp I für den Abend
21.03 Uhr - SWR2 - Jazz Session "Hear Bigger!"
Takuya Kuroda Quintet, Sons Of Kemet und Farmers Market

Musiktipp II für den Abend
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - Jazz Live
"Donny McCaslin Quartet"

Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern2 - Nachtstudio
"Ich bin keine Intellektuelle!"
Susan Sontag und der Essay


Hörtipp II für den Abend

23.03 Uhr SWR2 - ars acustica "Walk that sound"
Hörstück von Lukatoyboy

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Dienstag

Wrestling, Bellingcat, Sepp Blatter
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Mord war zu gewöhnlich (meedia)
2. - Schlechte Recherche?(wrestling-point)
3. - Die Ersten sein müssen (deutschlandradiokultur)
4. - MH17-Bilder manipuliert (ndr)
5. - Bellingcat-Analyse MH 17 (hogymag)
6. - Gerechtigkeit für Sepp Blatter! (faz)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
In der Dunkelheit des zerredeten Augenblicks
Die FR hört sich mit Hasenohren durch Lucia Ronchettis "Mitternachtsabitur". Die taz begutachtet die traurigste aller Technologien im Frankfurter Museum für Angewandte Kunst. Die NZZ durchlebt mit László Krasznahorkais neuem Erzählband die epochale Entfremdung der Moderne. Jonathan Rosenbaum untersucht in seinem Blog den ästhetischen Einfluss des Marihuanakonsums auf das Kino der 60er. Die FAZ verweigert das gutgelaunte Genießen bunter Pop-Ästhetik in einer Ausstellung über Ost- und Westberliner Architektur der 60er Jahre.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Ein großes Zufälligkeitsarrangement
Warum hassen Islamisten die Frauen?, fragt Kamel Daoud in der huffpo.fr. Und verdient Blasphemie ein Lob?, fragt slate.fr. Die taz verfolgt Milo Raus Kongo-Tribunal. Die SZ staunt über immer neue Willkürakte des Kreml auch in Russland selbst. In der taz findet Micha Brumlik bei Martin Buber Argumente für eine israelisch-palästinensische Einstaatenlösung. Spiegel Online und das Altpapier haben herausgefunden, wer die FIFA-Korruption wirklich finanziert: Wir.

News-App
"20 Minuten Deutschland" in Berlin gestartet
(kress) - Der Testbetrieb von "20 Minuten Deutschland" ist an diesem Montag in Berlin gestartet. Dies bestätigte Tamedia gegenüber kress.de. Der Test der News-App richtet sich an ausgewählte Nutzer und läuft bis Ende Juni.

Probieren geht über Studieren
Spiegel Online experimentiert mit Bezahl-Angeboten
(turi2) - : Florian Harms, Chefredakteur von Spiegel Online, will mehr Geld mit Journalismus verdienen. In der zweiten Jahreshälfte startet er ein Bezahl-Angebot, das zunächst aber "kein so großer Aufschlag" sein soll wie bei Bild.de oder Sueddeutsche.de.

Interview von Florian Harms
"Spiegel Online wird wieder cool"
(jour) - Seit Mitte Januar ist Florian Harms (41) Chefredakteur von Spiegel Online. Im Interview mit dem journalist erzählt er, was er beim Spiegel zu sagen hat und wie er Spiegel Online wieder nach vorne bringen will.

Warum smartes Bloggen
überhaupt nichts mit Journalismus zu tun hat
(affen) - Von Vladislav Melnik

Suchmaschine von Vorsicht Buch!
Buchhandlungen online finden
(bb) - Vorsicht Buch! bietet unter www.buchhandlung-finden.de eine neue Buchhandlungs-Suchmaschine. Kunden finden auf einer interaktiven Karte alle Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins einschließlich ihrer Filialen. Die Buchhandlungen sind nach Ort, Straße oder Postleitzahl auffindbar.

Mediengruppe Oberfranken lässt
Bushaltestelle zur Filmleinwand werden
(dnv) - Die Mediengruppe Oberfranken (MGO) stellt sich derzeit mit einer Werbekampagne als moderner Arbeitgeber vor und macht in fünf fränkischen Städten Großplakatflächen zu Filmleinwänden: Nutzer von mobilen Endgeräten können im Zuge der Employer-Branding-Kampagne des fränkischen Medienunternehmens, die Karrieregeschichten verschiedener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfolgen, die in kurzen Filmen erzählt werden. Mittels Augmented Reality und einer eigens entwickelt App können die Filme auf Großplakate "projiziert" werden.

23. Mainzer Minipressen-Messe
Festival der Buch- und Lebenskunst
(bb) - Bibliophile Unikate, handgeschöpftes Papier, künstlerische Handpressendrucke und Bücher von noch unbekannten Autoren bietet vom 4. bis 7. Juni die Mainzer Minipressen-Messe. Zu Europas größter Messe für Kleinverlage und Handpressen in Mainz werden 10.000 Besucher erwartet. Ausgerichtet wird die Messe von der Stadt Mainz und dem Gutenberg-Museum, der Börsenverein unterstützt die Initiative.

Bild rügt zurück
Bild trommelt gegen den Presserat
(turi2) - Springers Boulevardhaubitze startet eine Kampagne gegen den Deutschen Presserat. Dick prangen Telefonnummer und E-Mail-Adresse der Geschäftsstelle im Blatt und online, versehen mit der unmissverständlichen Aufforderung: "Sagen Sie dem Presserat Ihre Meinung!"

+ Literatur online
Juni
(SWR) - Bestenliste

Frankfurter Anthologie
Alexander Puschkin: "Gib Gott, dass mich nicht Wahnsinn packt"
(faz) - Puschkin schrieb dieses Gedicht im Herbst 1833, als der Gipfelpunkt seiner außerordentlichen Beliebtheit überschritten war. Fürchtete er damals um seinen Verstand? von Kerstin Holm

Neue Hör-Edition
Der erste Medienstar unserer Literatur
(faz) - Mehr als ein halbes Jahrhundert lang war Thomas Mann auf Lese- und Vortragsreise. Viele seiner Auftritte sind akustisch erhalten. Jetzt gibt es eine neue Edition mit Originaltönen des Autors, die seinem Genie aber nicht gerecht wird. Von Jochen Hieber

Oliver Sacks" Autobiographie
Ein besonders rasantes Leben
(faz) - Gewichtheber, Neurologe und ein Wolf auf dem Motorrad: Oliver Sacks hat viele Talente. Für seine Patienten ist er ein guter Arzt, für seine Leser ein Bestseller-Autor. Sacks" neue Autobiographie gewährt Einblick in ein besonderes Leben.

Jean Prévost
Dieser Typ brach Hemingway den Daumen
(welt) - Jean Prévost war ein cooler Typ: Er boxte gern, er entdeckte Saint-Exupéry, den Autor von "Der kleine Prinz". Und er verkörpert ein aufmüpfiges Frankreich, das man in Deutschland gar nicht kennt.

Comicforschung
Bundesregierung fördert "graphische Literatur"
(tages) - Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert eine Untersuchung zum Thema "graphische Literatur" an den Universitäten Paderborn und Potsdam mit 1,9 Millionen Euro

+ Neues auf faustkultur.de
Holzwege: Der Philosoph George Edward Moore
(fk) - Die Skeptiker prüften einst alles, was über das sinnlich Erfahrbare hinaus ging, mit peinlicher Gründlichkeit. Dagegen argumentierte George Edward Moore mit seiner rechten und linken Hand, deren sichtbares Vorhandensein schon die Existenz einer externen Welt beweise. Otto A. Böhmer sah nun, wie das Argument zur leeren Geste verkam, weil ein Schüler sich als der Meister des Philosophen erwies.
Matthias Beltz
(fk) - Ein Erdbeertörtchen vom Bäcker Hanns in der Sachsenhäuser Schifferstraße stand für ihn "in einem größeren Weltzusammenhang"
Das Tanzerbe von Pina Bausch
(fk) - Wem gehört das Werk der großen Choreographin?
Der Tanz ist eine der flüchtigen Künste, und dann ganz besonders gefährdet, wenn seine Schöpfer nicht mehr da sind. Seit langem diskutieren Tanzwissenschaftler, Tanzkünstler und Tanzinteressierte darüber, wie man mit dem Tanzerbe umgeht. Es gibt nicht die eine Methode, zeigt Regina Heidecke am Beispiel des Falls Pina Bausch.

+ Literatur im Hörfunk
"Lust und Laster" von Evelyn Waugh
Eine Gesellschaft vergnügungssüchtiger Taugenichtse
(dra) - Party, nichts als Party: Mit der jungen Generation war in den 1920er-Jahren in England sonst nicht viel anzufangen. "Lust und Laster", der zweite Roman des großen Gesellschaftsautors Evelyn Waugh, ist in einer hervorragenden neuen Übersetzung erschienen.

Hörspiel
Ein Krimi als politisches Gleichnis
(dra) - Ödön von Horvaths Roman "Jugend ohne Gott" als Hörspiel: Packend und feinsinnig zeichnet der Regisseur Uwe Schareck die beklemmende und feindselige Stimmung am Anfang der NS-Diktatur nach - und zeigt, wie die große Politik aufs Leben der kleinen Leute durchschlug - Reinhören


Datterich-Festival Darmstadt
Wenn das Volk mal Theater macht
(dra) - "Ein Quell von Lumperei und Freiheit" nannte ihn einst der Philosoph Ernst Bloch: den "Datterich". Der "Datterich" ist Geschichtenerzähler und die Schöpfung eines Dichters. Vor allem aber ist der "Datterich" ein Kultstück, das nun eine neue Blüte erlebt.

Kulturtipps
(dra-audio) - 02.06.2015

IT-News

Microsoft
Windows 10 erscheint Ende Juli
(zeit) - Ab dem 29. Juli bekommen Windows-Nutzer ein kostenloses Update auf das Betriebssystem Windows 10. Wer noch XP verwendet, kann zumindest auf ein Sonderangebot hoffen.

Shodan
Die Suchmaschine für das Netz der Dinge
(go) - Wie viel Toner benötigen US-Universitäten, welche Windkraftanlagen laufen gerade und welche Autokennzeichen werden gerade in New Orleans erfasst? John Matherly berichtet, wie freigiebig das Internet der Dinge mit Informationen umgeht.

"Wayback Machine"
Netz-Gedächtnis der Menschheit
(faz) - Die Organisation "Internet Archive" will das ganze Internet archivieren. Geht das? Wer profitiert von der Sammlung? Und wer kann die rasant wachsende digitale Bibliothek auf Dauer führen?

Project Abacus
Google will Passwörter abschaffen
(zeit) - Der klassische Login könnte bald Geschichte sein: Google forscht an einer Authentifizierung, die am Verhalten der Nutzer erkennen soll, ob der Richtige eingeloggt ist.

Apple, Google, Microsoft & Co.
Warum US-Konzerne Geldreserven in Rekord-Höhe halten
(hei) - Der Cash-Berg der US-Firmen hat einen neuen Höchststand erreicht. Vor allem im Ausland horten die Unternehmen immer mehr Geld. Dem US-Fiskus entgehen Milliarden, weil Apple, Microsoft, Google oder Pfizer Einnahmen nicht ins Heimatland bringen.

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Frauenpower
Meerapfel und Kisseler leiten Kulturinstitutionen
(3sat) - Führungswechsel bei gleich zwei bedeutenden Kulturnistitutionen: Nach der Wahl von Barbara Kisseler zur ersten Chefin des Deutschen Bühnenvereins am 29. Mai 2015 ist die Regisseurin Jeanine Meerapfel zwei Tage später zur Leiterin der Akademie der Künste gekürt worden.

Literaturnobelpreis-Komitee
Erstmals Frau an Spitze
(dra) - Die Schwedische Akademie für den Literaturnobelpreis wird erstmals in ihrer über 200-jährigen Geschichte von einer Frau geführt. Seit heute ist die Ästhethik-Professorin Sara Danius Erste Sekretärin und damit Chefin der Jury für den Literaturnobelpreis.

Stress des Alltags
Wie wir gelernt haben, die Unruhe zu lieben
(faz) - Besser als alle Ratgeber zur Lebenskunst: Ralf Konersmann zeigt, wie unser rastloses Leben zur Norm wurde - und warum wir das für therapierbar halten.

TV/Radio, Film + Musik-News

Berlin Festial 2015
Elektro-Stars, Newcomer und ein neues Chip-System
(dra) - Die irische Musikerin Roisin Murphy gehörte zu den Headlinern bei dem dreitägigen Festival, das am Wochenende im Arena Park im Berliner Bezirk Treptow über die Bühne ging. Neben Elektro-Stars sorgte aber auch ein neues Chip-System für Aufregung.


Dokumentarisches Filmerbe der PLO

Reihe "Glut der Erinnerung" im DHM Berlin
(dra) - Die Retrospektive "Glut der Erinnerung" im Deutschen Historischen Museum blättert ein fast vergessenes Kapitel auf: die filmische Zusammenarbeit der palästinensischen Befreiungsorganisation PLO mit beiden deutschen Staaten.

Zum 70. Geburtstag
So erinnert sich Harry Baer
(blz) - an Rainer Werner Fassbinder
Ruheloser Perfektionist
(3sat) - Rainer Werner Fassbinder hat den deutschen Film revolutioniert. Seine sozialkritischen Filme halten der deutschen Nachkriegsgesellschaft gnadenlos den Spiegel vor. Bis heute gilt Fassbinder als der wohl bedeutendste und umstrittenste Regisseur des Neuen Deutschen Films. Am 31. Mai 2015 wäre er 70 Jahre alt geworden.

Altmeister der Traumfabrik
Clint Eastwood wird 85 Jahre alt
(3sat) - Western-Kultfigur, "Dirty Harry"-Darsteller, gefeierter Regisseur: Clint Eastwood gehört zu den berühmtesten Persönlichkeiten der Filmgeschichte. Der in Kalifornien geborene Hollywood-Star erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter vier Oscars. Am 31. Mai 2015 feiert er seinen 85. Geburtstag.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Sir Norman Foster zum 80.
Der zweideutige Glaube an die Technik
(faz) - Das teuerste Hochhaus, die größten Gebäude, die höchste Brücke: Sir Norman Foster ist mit seinen Bauten der Meister der Superlative. Heute feiert der Architekt seinen achtzigsten Geburtstag. Von Niklas Maak

Oskar Schlemmer
Der Maler der Apple-Moderne
(bgl) - Nachklapp zu einer Ausstellung in Stuttgart: "Ein Höhepunkt der Ausstellung waren die Kostüm- und Bühnenentwürfe, die Schlemmer seit den frühen 20er Jahren bis in die Mitte der 30er anfertigte - also auch nach seiner Bauhaus-Zeit, wo er seit 1923 für das Theater verantwortlich war. Schlemmer war an zahlreichen Avantgarde-Inszenierungen beteiligt, von seinem eigenen Triadischen Ballett über Strawinsky-Aufführungen bis hin zu Hindemith-Opern ..."

Das Kalenderblatt für den
153. Jahrestag bzw. den 735.753. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 238



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia