Medienticker

Die Zeit der Utopien ist vorbei

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
15.05.2015. Aktualisiert: Internetpionier Jaron Lanier: Von der Verlagsbranche gefeiert, von der Netzgemeinde beschimpft - Online-Medien: Im Netz-Journalismus hat der User das letzte Wort - Digitalgeschäft: Burda will im Digitalgeschäft durch Übernahmen wachsen - Theater-Nachtkritiken: "Einige von uns" in Stuttgart - Theater & Postkolonialismus: Wer sind wir in einer weißen Welt? + The Thrill Is Gone: Zum Tod von B.B. King eine Session mit Jimi Hendrix (1968).

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Jede Zerstreuung wird einem mehr nützen als schaden." (Michel de Montaigne)

Aktualisert: +09:30 Uhr

Heute u. a.:
Digitalisierung
Die Zeit der Utopien ist vorbei
(dra) - Der einstige Internetpionier Jaron Lanier zählt heute zu den größten Kritikern eines offenen Netzes. Von der Verlagsbranche wird er gefeiert, von der Netzgemeinde beschimpft. Gerecht werden sie dem Theoretiker Lanier alle nicht, wie sein neues Buch zeigt.

Online-Medien
Im Netz-Journalismus hat der User das letzte Wort
(welt) - Im Internet sollte man nichts tun, was man nicht auch in der Wirklichkeit tun würde. Es gilt das Wort aus dem Film Tron: "Die Entscheidung liegt bei uns, den Usern."

Burda will im

Digitalgeschäft durch Übernahmen wachsen
(wuv) - Burda geht im Digitalgeschäft weiter auf Einkaufstour. "Burda strebt die Übernahme von marktführenden Digitalunternehmen mit starker Marktposition und guten Wachstumsaussichten an",

Verifizieren
Journalistische Schlüsselqualifikation
(torial) - Hoaxes, Falschmeldungen, gezielte Desinformation sind im Netz an der Tagesordnung. Kein Wunder, dass sich ein Thema wie ein roter Faden durch viele Journalismus-Sessions auf der re:publica zog: Die Kunst des Verifizierens. Wie Mensch und Maschine am besten zusammenarbeiten, um Falschmeldungen zu vermeiden. Von Bernd Oswald

+ Theater-Nachtkritiken
"Wir akzeptieren die Änderung!"
"Einige von uns" am Schauspiel Stuttgart
(nt) - She She Pop inszenieren ein Lehrstück für Mitarbeiter und Besucher des Schauspiel Stuttgart
In den Kulissen: die Gewalt
Wer sind wir in einer weißen Welt?
(nt) - Theater und Postkolonialismus. Themennachmittag beim Theatertreffen 2015

Nachruf
B.B. King ist tot
(sp) - Er starb im Alter von 89 Jahren in Las Vegas. Wie kaum ein anderer prägte King Generationen von Rockmusikern: Gitarristen von Jimi Hendrix (s.u.) über Eric Clapton bis Stevie Ray Vaughan wurden durch seinen gefühlvollen Stil beeinflusst - zu hören in Songs wie "The Thrill Is Gone", einem Stück, das heute zum Kanon der Popkultur gehört ...
"König des Blues"
(dra) - Er war einer der musikalisch einflussreichsten und erfolgreichsten Blues-Musiker überhaupt ...
Der kraftvolle Anschlag aus dem Handgelenk
(3sat) - und die langen Läufe auf seiner Gitarre "Lucille" ...

... und wie Clapton einst sagte, sei Kings Stil universell - er könne nicht auf ein Genre reduziert werden ...


Weniger Werbung beim WDR
Darbende Lokalradios bitten Politik um Hilfe
(kress) - Den privaten Lokalradios in Nordrhein-Westfalen geht es schlecht. Bis zu einem Dutzend von ihnen schreiben rote Zahlen. Die Lokalfunker fordern die Hilfe der Politik: Der WDR soll künftig weniger Werbezeit vermarkten dürfen. Statt 90 Minuten am Tag sollen es zukünftig nur noch 60 Minuten Werbung bei den WDR-Wellen sein.

+ Musiktipp I für den Samstagabend
20.05 Uhr - WDR 3 - Konzert "ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln"
"Atari Teenage Riot" + "Compound Eye"

+ Musiktipp II für den Samstagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz "ECHO Jazz 2015"
"[em] - Das Michael Wollny Trio"

+Musiktipp III für den Samstagabend
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
"Der heimliche Trumpet King des Bebop: Fats Navarro"

+ Hörtipp für den Samstagabend
23.05 Uhr - WDR 3 - Hörspiel "Happy End"
Von Ragnhild Soerensen und Julia Wolf

+Musiktipp I am Sonntagabend
20.05 Uhr - WDR 3 - Konzert
"Atari Teenage Riot" + "Compound Eye"

+Musiktipp II für den Sonntagabend
22.00 Uhr - WDR 3 - Jazz "ECHO Jazz 2015"
"[em] - Das Michael Wollny Trio"

+ Musiktipp III für den Sonntagabend
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime
"Der heimliche Trumpet King des Bebop: Fats Navarro"

+Hörtipp für den Sonntagabend
23.05 Uhr - WDR 3 - Hörspiel "Happy End"
Von Ragnhild Soerensen und Julia Wolf

Videotipp

"Dieter Glawischnig Trio" + "Weber/Stockhausen"


Veranstaltungshinweis
17.05.2015 - 18.00 Uhr
Martin Bubers
"Erzählungen der Chassidim"
Buchvorstellung mit Sylvia Richter
Lesung: Marion Hartmann & Armand Presser
Münchneer Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde, St.-Jakobs-Platz 18


Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

Thomas Schaaf, Wait But Why, Malawi
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Verifizieren (get)
2. - Millionen Klicks (t3n)
3. - Frischer Wind von unten (journafrica)
4. - Öffentlich-rechtliche Suchmaschine (telemedicus)
5. - Schluss mit muffig (11freunde)
6. - Interviews to media journalists (facebook)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Die Magie der Paste bleibt behauptet
Cannes beginnt! Emmanuelle Bercots Eröffnungsfilm überzeugt die Kritiker lediglich als Debattenbeitrag zur Rolle von Frauen im Festival. Die SZ besichtigt chinesische Kunst in acht Ruhrgebietsstädten. Die Berliner Zeitung diagnostiziert dem Berliner Theatertreffen Überlebensgefahr. Angesichts des Romans "Venus siegt" sorgt sich der Freitag um Dietmar Daths rapide schrumpfende Zielgruppe. Die Antilpopen Gang berichtet in der taz von ihren Erfahrungen mit dem Aluhut-Milieu. Und B. B. King ist gestorben.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Kein Leben in der Online-Welt
Die NZZ lernt von Emmanuel Todd, dass eigentlich MAZ ist, wer Charlie sein will. In der Jungle World fragen Jens-Martin Eriksen & Frederik Stjernfelt, ob Minderheiten wirklich machtlos sind. Die Welt begräbt österreichische Opfermythen unter den Trümmern der "Perle des Reiches". The Daily Biest freut sich mit der NSA über den neuen Freedom Act. Die FAZ ätzt gegen die Facebooks Instant Articles : Das Prinzip Aldi jetzt für die Presse. Netzpolitik fragt, wie sich opake Algorithmen mit der Pressefreiheit vertragen.

Giovanni di Lorenzo über

"Vierte oder fiese Gewalt?"
(mee) - "Empörung als Geschäftsgrundlage"


Zeitschrift "Camerawoman"
Fotos von Street Art & interessanten Leuten

(faz) - Braucht es neben all den technikfixierten Fotomagazinen auch eines für Frauen? Ja, vielleicht schon. Aber ganz bestimmt nicht dieses. Ein Blick in die erste Ausgabe von "Camerawoman". Von Andrea Diener



Fehlendes Ostergeschäft
Buchhandel im April mit Umsatzrückgang
(bm) - Branchenmonitor Buch kommt zu denselben Ergebnissen wie gestern Langendorfs Dienst [mehr...]: Im April musste der Buchhandel ein kräftiges Minus verkraften: Die Umsätze in den Vertriebswegen stationäres Sortiment, Bahnhofsbuchhandel, Warenhaus und E-Commerce lagen zusammen genommen 11,3 Prozent unter denen des Vorjahresmonats.

Münkler-Watch
Persönliche Diffamierung ist nicht in Ordnung"
(dra) - Die bloggenden Kritiker von Herfried Münkler sollten mit ihm diskutieren, fordert der Politologe Jürgen Treulieb. Er erinnert an Kampagnen von Studenten im Jahr 1967 gegen Berliner Professoren: Damals sei öffentlich und wissenschaftlich argumentiert worden.



+ Literatur online
Astrid Lindgrens Kriegstagebücher
Warum erschießt eigentlich keiner diesen Hitler?
(faz) - Astrid Lindgren schrieb nicht nur Kinderbuch-Klassiker wie "Pippi Langstrumpf". Während des Zweiten Weltkrieges führte sie auch regelmäßig Tagebuch. Die Notizen zeigen, wie viel man im neutralen Schweden vom NS-Staat wissen konnte.

Der Nachlass der "Jeckes"
Bücher aus dem "Land der Täter"
(dra) - "Jeckes" sind aus Deutschland nach Israel geflohene Juden. Häufig nahmen die deutschen Juden Bücher, Briefe und Urkunden mit, die inzwischen ihren Enkeln gehören. Die jungen Israelis interessieren sich kaum für den geistigen Wert des Erbes ihrer deutschsprachigen Vorfahren.

+ Literatur im Hörfunk
Ljudmila Ulitzkaja
Die Macht des Politischen über das Private
(dra) - In ihrem neuen Buch "Die Kehrseite des Himmels" zieht Ljudmila Ulitzkaja eine persönliche und auch politische Bilanz ihres Lebens. Aufgrund ihrer familiären Erfahrung in der Stalinzeit meint sie heute: "Je weniger der Staat in das Privatleben eingreift, desto besser ist der Staat."

"Ickelsamers Alphabet"
Hörspielpreis der Kriegsblinden
(dra) - Das Hörspiel "Ickelsamers Alphabet" hat am Dienstag den Hörspielpreis der Kriegsblinden erhalten. Die Produktion des Saarländischen Rundfunks in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur stammt aus der Feder eines erfolgreichen Hörspielmacherduos aus Saarbrücken: Katharina Bihler und Stefan Scheib, besser bekannt als Liquid Penguin Ensemble.

Kulturtipps
(dra-audio) - 15.05.2015

IT-News

WikiLeaks
"Julian Assange muss wieder mitmischen"
(dra) - Der Medientheoretiker Geert Lovink im Gespräch

Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Funke Zentralredaktion
50 Mitarbeiter im "The Q"
(mee) Rund 50 Mitarbeiter sollen von Berlin aus unter der Leitung von Jörg Quoos künftig Funke-Titel mit überregionalen Inhalten versorgen. Die neue Zentralredaktion soll sieben Tage die Woche von 5 bis 24 Uhr im Einsatz sein und wird auch über eine Digital-Abteilung verfügen. Der Content-Desk in Essen wird aufgelöst.


TV/Radio, Film + Musik-News

Jazzmusik in Israel
Viel mehr als exotische Klänge
(dra) - Lange wurde israelischer Jazz als "Falafel-Jazz" belächelt. Spätestens seit den Erfolgen der Bassisten Avishai Cohen und Omer Avital sollten solche Lästereien aber hinfällig sein. Und Dank der Nachwuchsförderung kommen weitere Musiktalente nach.


Roisin Murphy
Ist das noch Disco?
(dra) - Mit Moloko zelebrierte Roisin Murphy in den 90er-Jahren experimentellen Elektro-Pop. Auf ihrem neuen Soloalbum "Hairless Toys" gibt sie nun eine widerborstige Antwort auf das aktuelle Disco-Revival.

Dresscodes in der Musik
Der Hetero-Mode die Stirn bieten
(dra) - Das Magazin "Spex" hat den Hot-Chip-Sänger Alexis Taylor als modischen "Mutmacher für Softies" bezeichnet. Inwiefern unterstreicht Mode die Musik von Künstlern?

Rundfunkgebühren
Der Schweizer Staatsfunk bangt um seine Zukunft
(faz) - Helvetisches Lehrstück oder überinszenierter Schildbürgerstreich? Die Eidgenossen stimmen schon bald über die Rundfunkgebühr ab. Wie viel die Schweizer wohl zahlen wollen?

In memoriam
B. B. King (s. a. oben heute u.a.)


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Flaggen für Millionen
Jasper Johns wird 85
(3sat) - Pop-Art, Minimalismus, abstrakter Expressionismus: Jasper Johns" Kunst ist vielseitig. Seine Werke gehören zu den bekanntesten des 20. Jahrhunderts, brechen weltweit Rekorde auf Auktionen. Am 15. Mai 2015 feiert der New Yorker Künstler seinen 85. Geburtstag.
Nachruf auf Peter Gay
Innenansichten der Moderne

(dra) - Er floh 1939 vor den Nazis in die USA und hörte auf, deutsch zu sprechen: Peter Joachim Israel Fröhlich. Zurück kam er als amerikanischer Staatsbürger Peter Jack Gay. Er wurde in Deutschland durch seine Jugenderinnerungen "Meine deutsche Frage" bekannt, als Historiker des bürgerlichen Zeitalters fragte er nach den Antrieben und Wurzeln der neuen Kultur. In New York ist er nun mit 91 Jahren gestorben.

Radfahren in Paris
Die Vélorution geht weiter
(sp) - Express-Schneisen, Radboxen, Förderung für E-Bikes: Paris soll endgültig fahrradfreundlich werden. Bürgermeisterin Hidalgo will mit ihrem "Plan Vélo" eine echte Fahrradmetropole schaffen. Nicht jedem gefällt das.

Das Kalenderblatt für den
135. Jahrestag bzw. den 735.735. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 257



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia