Medienticker

Ordnung ist nur das halbe Leben

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
11.05.2015. BND-Affäre: Enttarnt, die Methode Merkel - Blogger & Bürgerjournalisten: Wenn Qualitätsjournalisten operieren - Der liebe Gott wohnt im Detail: Briefwechsel Adorno & Scholem - Suchmaschinen: Mobile überholt Desktop - Theater-Nachtkritiken aus Köln, Stuttgart & Zürich - Überwachung, Demokratie und Bauchgefühl: Jean-Luc Nancys "Sein und Streit" - Working Class Heroes: Hanns Eisler & John Lennon + Im Porträt: Ingrid Bergman.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Den Menschen schulden wir Gerechtigkeit, aller anderen Kreatur jedoch Freundschaftr und Wohlwollen." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
BND-Affäre
Enttarnt - die Methode Merkel
(sp) - Neue Enthüllungen zeigen: Das Kanzleramt hat offenbar im Wahlkampf getrickst. Die BND-Affäre entwickelt sich damit immer mehr zur Gefahr für die Glaubwürdigkeit Angela Merkels.

Blogger & Bürgerjournalisten
Wenn Qualitätsjournalisten operieren
(bgl) FAZ-Herausgeber Werner D"Inka vs Blogger und Bürgerjournalisten

Der liebe Gott wohnt im Detail
Briefwechsel Adorno & Scholem
(gue) - Der Briefwechsel1939-1969. "Der nun erstmals vollständig vorliegende Briefwechsel der beiden Geistesgrößen ist ohne Erwähnung des unsichtbaren Dritten, Walter Benjamin, gar nicht angemessen zu würdigen. Die meisten der über 200 Briefe zwischen 1939 und 1969 kreisen um die Person und Philosophie des gemeinsamen Freundes." Von Jürgen Nielsen-Sikora

Suchmaschine
Mobile überholt Desktop
(futur) - In mehreren Ländern verzeichnet Google bereits mehr Suchanfragen von mobilen Geräten als von Desktop-PCs.

+ Theater-Nachtkritik online
Ausstellung "Fassbinder JETZT"
Ordnung ist nur das halbe Leben
(nt)- Der Regisseur Patrick Wengenroth flaniert durch den Martin-Gropius-Bau
und denkt über RWFs Bedeutung nach
"Love / No Love" in Zürich
Big Love is watching you
(nt) - René Pollesch füllt in Zürich seine Raucherszenen mit Bedeutung. Von
Christoph Fellmann
Friedhof mit Meeresblick
"Breaking the waves" in Stuttgart
(nt) - David Bösch inszeniert Lars von Trier. Von Verena Großkreutz
Und wie es uns gefällt!
"Wie es euch gefällt" in Köln
(nt) - Roger Vontobel triumphiert mit Shakespeare. Von Martin Krumbholz

Jean-Luc Nancys "Sein und Streit"
Überwachung, Demokratie und Bauchgefühl
(dra) - Jean-Luc Nancy glaubt, dass wir am Ende einer Epoche der Welt sind. In "Sein und Streit" erklärt der französische Philosoph, welche Epoche gemeint ist. Außerdem geht es in dieser Woche um Überwachung und um die Frage: Kann man mit dem Bauch denken?

Uraufführung
Pollesch voll am Puls der Zeit
(dra) - "Love/No Love" ist ein brillantes Theater-Happening in Orange: Pollesch inszeniert Pollesch in Zürich. Dazu drei Schauspieler und ein 21-köpfiger Sprech- und Bewegungschor. Sie zaubern einen gigantischen Text virtuos auf die Bühne.

Working Class Heroes
Hanns Eisler und John Lennon
(dra) - Es ist Hanns Eislers letzte Reise: im Januar 1962 erklingt seine große "Deutsche Sinfonie" in der englischen Erstaufführung in London. Die BBC überträgt das Werk des "Komponisten der Arbeiterklasse" landesweit, Eisler kommt mit Freunden aus der Exilzeit, Künstlern und jungen Musikern in einem Pub zusammen, er erzählt vom Widerstand gegen Nazideutschland, von seinem Lehrer Arnold Schönberg, vom Freund Bertolt Brecht.

Charles Lloyd New Quartet
Innere Leuchtkraft und lyrische Intensität
(dra) - Eine der großen Jazzlegenden unserer Zeit kehrte mit seiner hochkarätig besetzten Band nach Tallinn zurück, wo er bereits 1967 ein historisches Konzert gab.


Porträt
Ingrid Bergman
(dra) - 1939 kommt sie nach Hollywood. Dort beugt sie sich den strengen Moralvorstellungen, spielt in der Öffentlichkeit die brave Ehefrau und Mutter. Dabei lebte die "heilige Ingrid" ein völlig anderes Leben. Ein neuer Porträtband gibt kenntnisreiche Einblicke.

So geheim wie die Papstwahl
Chefdirigent der Berliner Philharmoniker
(dra) - Die Berliner Philharmoniker wählen ihren neuen Chefdirigenten. Für Ulrich Eckhardt, ehemaliger Intendanten der Berliner Festspiele, wäre Daniel Barenboim eine Idealbesetzung. Ihm traue er zu, sowohl Chefmusiker als auch Künstlerischer Leiter zu sein.

Musiktipp I für den Abend
20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - "Charles Lloyd New Quartet"
Nokia Concert Hall, Tallinn

Musiktipp II für den Abend
21.04 Uhr - RBB kulturradio - "Musik der Gegenwart"
"Recomposition und Remix ein neuer Trend in der Neuen Musik?"

Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern2 - "Wirtschaftskomödie: Aber sicher! (Eine Fortsetzung)"
Von Elfriede Jelinek; Regie: Leonhard Koppelmann

Hörtipp II für den Abend
20.10 Uhr - Deutschlandfunk - Musikszene
"Der Gesang im Niedergang?"

Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

Werner D"Inka, Jan Leyk, Gema
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Auslandskorrespondenten (globalvoicesonline)
2. - Qualitätsjournalisten (begleitschreiben)
3. - Internet & Journalismus (rolandtichy)
4. - Gema fürs Volkslieder-Singen (shz)
5. - MC Hetzer? (theeuropean)
6. - Im Schmerz geboren (walulissiehtfern)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Schreckensknalleffekte am Abgrundrand
Bei der Wahl des neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker hofft die Zeit auf ein Ja zur Elite, der Tagesspiegel auf Mut zur Jugend. In der Welt erklärt der neue Cannes-Chef Pierre Lescure, warum er das Festival stärker nach China ausrichten möchte. Matthias Lilienthal macht sich in der taz zum Antritt seiner Intendanz an den Münchner Kammerspielen auf blutige Nasen gefasst. Alle berichten von der Trauerfeier für Günter Grass. Und die SZ erlebt beim Tourauftakt von AC/DC einen Treppenwitz der Pop-Geschichte.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Es gab keine Zehn Gebote
Die Presse versucht sich zu erklären, wie Emmanuel Todd am 11. Januar in Frankreich vier Millionen Zombiekatholiken sehen konnte. Die NZZ stellt das geplante House of One in Berlin vor. In der Berliner Zeitung hofft Gerd Lüdemann auf einen Abschied vom Ptolemäischen Weltbild auch in der Theologie. In der taz erklärt der Historiker Nikita Sokolow, warum Stalin nicht zum Tag der Befreiung paradieren ließ: "Stalin hasste die Frontkämpfer." Zu den deutsch-israelischen Beziehungen glaubt David Grossmann nicht an spontane Heilungen. In der Welt wünscht sich Marko Martin mehr Billigflieger nach Tel Aviv.

Abschied von Günter Grass
Gedenken mit Wehmut und Respekt
(dra) - Mit einer wehmütigen und auch politischen Gedenkfeier hat Deutschland Abschied von Günter Grass genommen. Knapp vier Wochen nach seinem Tod gedachten in seiner Wahlheimat-Stadt Lübeck 850 Gäste aus Kultur, Politik und Gesellschaft des Literaturnobelpreisträgers.
"Der König der Spielzeughändler"
(sp) - John Irving hielt die große Rede, Mario Adorf trug ein Gedicht vor, Kulturstaatsministerin Grütters würdigte seinen Mut zur Kritik ...
John Irvings Trauerrede
(dra) - Flirten mit der "Blechtrommel"
Manchmal liebte er uns stärker als wir selbst
(faz) - Barockmusik und Gedichte gaben den Rahmen einer Trauerfeier in Lübeck. Das schönste und schlichteste Abschiedswort sprach der Präsident seiner Geburtsstadt Danzig. von Hubert Spiegel

+ Literatur im Hörfunk
Liebesroman
Sklavin einer unerwiderten Liebe
(dra) - Ein Roman über die Liebe soll das neue Buch der schwedischen Autorin Lena Andersson sein, doch in "Widerrechtliche Inbesitznahme" beschreibt Lena Andersson eine ungesunde Beziehung mit Abhängigkeiten, Lügen und Seelenqualen.

Literaturwissenschaftler Guy Stern
Brückenbauer zwischen den USA und Deutschland
(dra) - Als einer der berühmten "Ritchie-Boys" hat Guy Stern für den US-Geheimdienst deutsche Kriegsgefangene verhört. Heute ist er Literaturwissenschaftler und gilt als einer der besten Kenner der deutschen Literatur der Aufklärungszeit und der Exilliteratur.

Vergiftete Erbschaft
Familienrecherche über die Nazizeit in der Literatur
(dra) - Oftmals ist ein Fund auf dem Dachboden Auslöser für die Suche nach dem, was lange verschwiegen wurde: Die Generation der Kriegsbeteiligten verstirbt und ihre Nachkommen stoßen beim Durchstöbern der Hinterlassenschaften auf Fotos, Briefe und Tagebücher aus nationalsozialistischen Zeiten, auch auf offizielle Dokumente mit dem "Heil"-Gruß, manchmal sogar auf eine Uniform.

Heinz Reins "Finale Berlin"
Empörungsreporter in der Albtraumwelt
(faz) - Heinz Reins wiederentdeckter Roman "Finale Berlin" ist voller schauerlicher Szenen. Neben Kempowskis "Echolot" schildern wohl nur wenige Bücher so beklemmend das Kriegsende 1945. Von Wolfgang Schneider

Kulturtipps
(dra-audio) - 11.05.2015

IT-News

Anzeige
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

Musikszene
So klingt Leipzig!
(dra) - Die Stadt Leipzig ist bekannt für ihre umfangreiche musikalische Geschichte. Alle großen Komponisten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts haben hier studiert, komponiert, gastiert oder referiert. Und auch heute hat die Stadt einiges zu bieten.

Nick Cave in Concert
Der Meister der düsteren Balladen
(dra) - Nick Cave inszeniert sich gerne als morbider, dem Düsteren zugewandter Hohepriester des Avantgarde-Pop. Bei seinem Auftritt im Berliner Friedrichstadt-Palast hat er jedenfalls kräftig daran gearbeitet, mit großen Gesten seinen eigenen Mythos zu pflegen.

Album der "Grenzgänger"
Lieder der Gefangenen
(dra) - Die deutsche Geschichte ist eins der Themen der Bremer Band "Die Grenzgänger". So erscheint heute, 70 Jahre nach Kriegsende, ihr neues Album "Und weil der Mensch ein Mensch ist". Dafür haben sie Lieder von KZ-Häftlingen wiederentdeckt, die von Leid und Qualen erzählen.

Neue Musikalben
Windschiefer Folk und psychedelische Klänge
(dra) - 30 Jahre Bandgeschichte resümiert die Folk-Rock-Gruppe Giant Sand auf ihrem neuen Album und groovt angenehm vor sich hin. Retro-Psychodeliker Jacco Gardner greift zu klassischen Instrumenten. Und Django Django zeigen sich variantenreich und ebenfalls ein bisschen psychedelisch.

Video-Tipp
Carole King - It"s Too Late (1971)
with Guitar solo Danny Kootch


TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Ausstellung
Hitlers Pläne für Wien
(fr) - Zur "Perle des Reiches" sollte Wien nach dem Anschluss Österreich ans Deutsche Reich werden. Beinahe acht Jahrzehnte später beleuchtet nun zum ersten Mal eine Ausstellung die bisher weitgehend unbekannten Planungen des NS-Regimes für die "Gauhauptstadt Wien"

Fetisch Wahlbeteiligung
Nach Wahlen wie dieser (in Bremen) schwillt ...
(bgl) - ... der Jammergesang der ach so niedrigen Wahlbeteiligung bei nahezu allen Kommentatoren wieder an. Da ist von Defiziten in der Demokratie die Rede, wenn noch nicht einmal 50% der Wahlberechtigten von ihrem Recht Gebrauch machen. Graphiken werden erstellt, in der die "Fraktion" der Nichtwähler mit 50% als stärkste Gruppe ...

Das Kalenderblatt für den
132. Jahrestag bzw. den 735.731. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 213



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia