Medienticker

Kunstblut unter Kokospalmen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
27.04.2015. Schweizer Verlage: Die Währung & die Bücher - BND-Skandal: Was wusste das Kanzleramt wann? - Von wegen dümmer! Digitale Medien & die User - Menschen sind emotional. Soziologe über Digitalisierung - Ich mach dich fertig: Frauenfeindlicher Literaturbetrieb - Theater-Nachtkritiken aus Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg & Heidelberg + Revolutionär einer neuen Tonalität: Vor 100 Jahren starb Alexander Skrjabin.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Ich bin unterwegs, um unterwegs zu sein." (Michel de Montaigne)

Heute u. a.:
Schweizer Verlage
Die Währung & die Bücher
(faz) - Eine Drohung steht im Raum: Die Frankfurter Buchmesse könnte ohne die Schweiz stattfinden. Die eidgenössischen Verlage verzweifeln am teuren Franken und hoffen auf den Staat.

BND-Skandal
Was wusste das Kanzleramt wann?
(hei) - Einem Medienbericht zufolge weiß das Bundeskanzleramt seit 2008, dass die NSA dem BND massenhaft illegale Spionageziele unterschieben wollte. Die für die Geheimdienstkontrolle zuständigen Parlamentarier waren erst vergangene Woche informiert worden.

Alexander Skrjabin
Revolutionär einer neuen Tonalität
(dra) - Der Russe Alexander Skrjabin gilt als absoluter Exzentriker in der Welt der Klaviermusik. Seine Werke zählen nicht nur zu dem pianistisch anspruchsvollen, sie begeistern auch heute noch durch ihre Emotionalität, ihre Radikalität, ihre Wucht. Er starb heute vor hundert Jahren an einer Blutvergiftung.


Von wegen dümmer!
Digitale Medien und die User
(hei) - Kritiker warnen, dass digitale Technologien unsere Intelligenz beeinträchtigen. Doch jetzt zeigen Studien, dass die neuen Medien ganz neue Lernformen ermöglichen und unsere kognitiven Fähigkeiten steigern können.

"Menschen sind emotional"
Soziologe über Digitalisierung
(taz) - Bisher sahen sich Menschen als rationale Wesen. Christoph Kucklick ist überzeugt: Im Zuge stärkerer Rechner wird sich dieses Bild ändern.

Neuauflage von Heinz Reins "Finale Berlin"
Die letzten Tage in den Bunkern von Berlin
(blz) - Von Männern und Frauen, die die Befreiung durch die Rote Armee herbeisehnt, erzählt Heinz Reins Buch "Finale Berlin". Sie versucht, mit ihren Aktionen sich dem Wahnsinn des Endkampfs um die Stadt entgegenzustellen. Das Buch erschien 1946 als Roman in der Berliner Zeitung. Jetzt ist es neu aufgelegt.

Ich mach dich fertig
Frauenfeindlicher Literaturbetrieb
(taz) - Die Repräsentanten des Literaturbetriebs betrei

+ Theater-Nachtkritik
Kunstblut unter Kokospalmen
"Imperium" in Hamburg
(nt) - Jan Bosse inszeniert am Thalia Theater die Uraufführung von Christian Krachts umstrittenem Roman.
Action-Painting mit Putzfrau
"Stück Plastik" in Berlin
(nt) - Marius von Mayenburg bringt seine eigene Kunstsatire an der Schaubühne Berlin mit Fettecken und Hochglanz zur Uraufführung.
Mit Zucker gesüßt
"Endlich Kokain" in Bremen
(nt) - Joachim Lottmanns Roman kommt in der Uraufführung von Pedro Martins Beja in Bremen politisch putzig unkorrekt daher.
Nach New York kraulen
"These little town blues…" in Heidelberg
(nt) - Cilla Back eröffnet den Heidelberger Stückemarkt mit Pipsa Lonkas finnischem Bilderbuch.
Die drei Hauptlügen des Lebens
"März, ein Künstlerleben" in Düsseldorf
(nt) - Alexander Müller-Elmau inszeniert am Düsseldorfer Schauspielhaus Heinar Kipphardts kürzlich wiederentdecktes funkelnd schönes Psychiatrie-Drama.

Musiktipp I für den Abend
20.03 Uhr - DeutschlandradioKultur - Jazzfest Berlin 2014
Daniel Humair Quartet "Sweet & Sour"


Musiktipp II für den Abend
20.10 Uhr - DLF - Musikszene "Pulsschlag der Menschheit"
"Geschichte und Gegenwart der Rahmentrommel"

Hörtipp I für den Abend
20.03 Uhr - Bayern2 - "Wirtschaftskomödie"
"Die Kontrakte des Kaufmanns (3)" von Elfriede Jelinek

Hörtipp II für den Abend
23.05 Uhr - WDR 3 - open: pop drei "Ein Strauß Nilpferde"
"Die unmögliche Wirklichkeit des Charles Fort"
Von Mareike Maage und Dietmar Dath


Weitere TV- & Hörtipps für den Abend
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Montag

9Punkt - Die Debattenrundschau
Fata Morgana der Normalität
Mehrere Autoren, darunter Michael Ondaatje, Teju Cole und Taiye Selasi, wollen der jährlichen Gala des amerikanischen PEN-Clubs fernbleiben, weil dort Charlie Hebdo geehrt wird, meldet AP. In der Berliner Zeitung graut es Ian Kershaw vor dem deutschen Durchhalten vor der Niederlage 1945. In der Welt geißelt Henryk Broder Frank-Walter Steinmeiers Schweigen zum Völkermord an den Armeniern. Die FAZ macht sich Sorgen um Deutsch in Frankreich. In der NZZ wirft Mark Lilla den französischen Schulen vor, den kulturellen Faktoren nicht zu beachten.

Efeu - Die Kulturrundschau
Überwiegend sehr herrlich
Im Tagesspiegel fragt Thomas Oberender von den Berliner Festspielen, warum plötzlich so viel Mittel in die Volksbühne fließen statt in Radialsystem, Sophiensäle, HAU und Kunstwerke. Chris Dercon benennt das Problem der horizontalen Linken: Sie hat Probleme mit Veränderungen. Am neuen Whitney Museum ist das Schönste der Blick nach draußen, findet die SZ. Der Tagesspiegel hat einen neuen Chef für die Philharmoniker gefunden: den Florettfechter Andris Nelsons.

Kronen Zeitung, Wolf Schneider, Playboy
Die Medienauslese
(6v9) - von Ronnie Grob
1. - Wie die "Krone" ... (kobuk)
2. - Berliner Morgenpost & Parteispenden (miro-jennerjahn)
3. - Journalistenlegende Wolf Schneider (spiegel)
4. - Let"s Play, Boy (arte)
5. - Ja, wir haben abgeklebt! (krautreporter)
6. - Gesichter, Straßen und Fahrzeuge (daniel-rehbein)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 27.04.2015

Österreichischer Staatspreis
Mircea Cărtărescu ausgezeichnet
(bb) - Der österreichische Kulturminister Josef Ostermayer hat am Welttag des Buches, die Gewinner der Literaturpreise des Bundeskanzleramts bekannt gegeben. Mircea Cărtărescu erhält den Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur 2015. Weitere Auszeichnungen gehen an Franz Josef Czernin, Evelyn Schlag, Christoph W. Bauer und Brigitte Schwens-Harrant.

Miniwachstum mit Medien
Amazon schreibt im 1. Quartal Verlust
(brp) - Der weltweite Online-Shop und Internetservices-Anbieter Amazon legt beim Umsatz weiter zweistellig zu - um 15% auf 22,7 Mrd US-Dollar im 1. Quartal 2015. Unter dem Strich steht allerdings ein Minus von 57 Mio Dollar. Im 1. Quartal 2014 hatte es ein

Selbsthass de luxe
"Stück Plastik" in der Berliner Schaubühne
(dra) - Mittelschicht, Ausbeutung, Kunst, Komödie - es ist alles dabei, was das zeitgenössische Bühnenstück braucht in Marius von Mayenburgs "Stück Plastik". Und wenn das Publikum ein bisschen besser hinsieht, kann es laut lachen - über sich selbst.

Nachfolger von Frank Castorf
Chris Dercon wird Leiter der Berliner Volksbühne
(blz) - Gemunkelt wurde seit Monaten - jetzt hat es Berlins "Regierender" verkündet: Der belgische Museumsexperte Chris Dercon soll im Sommer 2017 die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz übernehmen. Auch der Flughafen Tempelhof wird zur Spielstätte. Die Berliner Kulturszene ist skeptisch.

Worte und Politik
Der Philosphische Wochenkommentar
(dra) - Diese Woche hat Bundespräsident Gauck die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren erstmals beim Namen genannt: Völkermord. Diese sprachliche Handlung sei zugleich ein moralischer Akt der Anerkennung, kommentiert Thorsten Jantschek. Man könne Benennen und Anerkennen nicht auseinanderdividieren. Von Thorsten Jantschek

+ Literatur online
Roman "Who the Fuck is Kafka"
Feindfreunde im falschen Film
(faz) - Lizzie Dorons neuer, dokumentarischer Roman erzählt von der unmöglichen Annäherung zwischen einer Israelin und einem Palästinenser. In dieser aberwitzigen Groteske wird niemand geschont.

+ Neues auf faustkultur.de
Slavoj Žižeks Hausheilige
(fk) - sind Hegel und Lacan, er hat aber auch Marx, Lenin und Mao im Angebot, ferner Platon und Aristoteles, Descartes und den Deutschen Idealismus. Um Hegel geht es auch in Žižeks neuem Buch, "Weniger als nichts". Es ist, ungeachtet seiner Opulenz, ein wichtiges, hochpolitisches und vorbildlich übersetztes Buch, meint Otto A. Böhmer.
Partizipation im Kunstfeld
(fk) - hat eine Geschichte, die sich von naivster Betrachteranimation bis zum kunstvermittelten Selbstbildungs-Empowerment erstreckt. Letztendlich will sie die Kunst in Belehrung überführen, meint Christian Janecke.
Seine Oper "Silvana"
(fk) - wollte Carl Maria von Weber gerne in Stuttgart uraufgeführt sehen, aber dann wurde er am 9. Februar 1810 im Theater wegen Silberdiebstahls, Unterschlagung und Bestechlichkeit verhaftet. Obwohl unschuldig, musste er 2600 Gulden bezahlen und wurde vom König des Landes verwiesen. Hans-Klaus Jungheinrich beschreibt, was den Stuttgartern entgangen ist.

+ Literatur im Hörfunk
Im Korsett Frau fast erstickt
Neuer Roman von Siri Hustvedt
(dra) - Der neue Roman von Siri Hustvedt "Die gleißende Welt" spielt in der New Yorker Kunstwelt. Im Fokus steht eine begabte Künstlerin, Ehefrau eines Kunsthändlers, die lange ihr Licht unter den Scheffel stellt, versucht sich daraus zu befreien, scheitert und zerbricht.

Frankfurter Anthologie
Rolf Dieter Brinkmann: "Eiswasser an der Guadelupe Str.2"
(faz) - Gerade hatte er noch als Berserker des bundesdeutschen Kulturbetriebs gegolten, da schob er Frühlingsverse von anrührender Einfachheit nach. Was war mit Rolf Dieter Brinkmann um das Jahr 1974 geschehen?

Berlin
Wenn die große Party vorbei ist
(dra-audio) - Boris Pofalla über seinen Roman "Low"

Guter Gegenwind
Gesa Ufer liest Musik
(dra) - Zwei Musiker der "Absolute Beginner" haben sich mit Solo-Projekten einen Namen gemacht: Jan Delay, und - in dessen Schatten - Denyo. Der heißt eigentlich Dennis Lisk. Sein neues Album "Derbe" hat sich Gesa Ufer genauer angehört.

Kulturtipps
(dra-audio) - 27.04.2015

IT-News

Microsoft & Co
US-Börsen-Rekorde
(hei) - Einige Technologiekonzerne haben am Freitag die US-Börsen beflügelt und enttäuschende Wirtschaftsdaten aus den Köpfen verdrängt.

Algorithmus
Online-Trolle automatisch erkennen
(hei) - Viele Internet-Seiten haben das Problem, dass manche Nutzer gezielt störende oder beleidigende Kommentare hinterlassen. Ein neuer Algorithmus könnte den Trollen automatisiert das Leben schwerer machen.
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Schlecht geschlafen?
Dafür könntest du bald gefeuert werden
(voc) - Eigentlich sollten die Regeln ziemlich klar sein: Wenn du einen Vertrag mit einem Arbeitgeber unterschreibst, verkaufst du ihm für einen gewissen Preis einen gewissen Teil deiner Lebens- und Arbeitszeit. Was du außerhalb dieser Zeit tust, geht den Arbeitgeber genau so viel an wie deine sexuelle Orientierung, die SS-Karriere deines Großvaters oder die Tatsache, dass du in He-Man-Bettwäsche schläfst. Sollte man meinen.

Arbeitszeiten
Für die Karriere reichen auch vier Tage
(faz) - Teilzeit arbeiten, das wollten lange Zeit nur junge Mütter. Doch jetzt kommen auch die beruflich Erfolgreichen der älteren Generation auf den Geschmack. Über eine neue Freizeitbewegung - und warum weniger manchmal mehr ist.

Streit zwischen Union und SPD
Koalition lässt Mindestlohn unverändert
(sp) - Arbeitsministerin Andrea Nahles hat sich vorerst durchgesetzt: Beim Koalitionsgipfel haben sich die Spitzen von CDU, CSU und SPD darauf geeinigt, das Mindestlohngesetz und die Umsetzungsverordnung nicht zu ändern.

TV/Radio, Film + Musik-News

Neue Platten
Gewummer, freier Atem und Steuermänner
(dra) - Das neue Album "Supermoon" von Sophie Hunger ist für unseren Kritiker Martin Risel wie frische Bergluft. "MG" von Depeche-Mode-Mann Martin L. Gore dagegen empfindet er wie einen Horror-Soundtrack - und auch beim Blur-Comeback "The magic whip" will er erst mal Dampf aus dem Kessel lassen.


Film über Hubert von Goisern
Querulant der Volksmusik
(dra) - Der Österreicher Hubert von Goisern gilt als experimentierender Alpenrocker. Mit dem Film "Brenna tuat"s schon lang" hat Marcus H. Rosenmüller dem Erneuerer der Volksmusik ein stimmungsvolles Porträt gewidmet.

TV+Radio-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Freundschaft
Die Ausstellung über das, was uns verbindet
18. April bis 1. November 2015
(dhmd) - Seit der Antike galt Freundschaft als die erstrebenswerteste Form des Sozialen, bis sie im Laufe des 19. Jahrhunderts in den westlichen Gesellschaften vom Ideal der bürgerlichen Liebesbeziehung abgelöst wurde. Und heute?

Heldinnen mit Haube
Zum Tod der Frankfurter Künstlerin Eva Köstner
(fr) - Ihre Themen waren Tod und Utopie. Insbesondere utopische Frauenwelten zeichnet sie in ihrer wohl bekanntesten Reihe "Stationutopia" nach.

Ausstellung
Wim Wenders will auf Fotos sehen, was es gibt
(fr) - In seiner Retrospektive als Fotograf im Museum Kunstpalast in Düsseldorf verteidigt der Filmregisseur Wim Wenders mit Vehemenz das Wahrheitsversprechen des Mediums.

Das Kalenderblatt für den
117. Jahrestag bzw. den 735.7017. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de


Das heutige Zitat lieferte
Michel de Montaigne

"Von der Kunst, das Leben zu lieben", S. 89



Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia