Medienticker

Pfeifen im Walde erlaubt

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
05.06.2014. Aktuell: Friedenspreis für Jaron Lanier - Darf man Content einfach klauen? Burda und Springer im Clinch um Bild Plus - Sechs Trends: Neue Nachrichtenkonkurrenten im Netz - Krautreporter vor dem Endspurt: ein Gespräch mit Sebastian Esser - Schluss mit den Repräsentationsmaschinen! Hubert Spiegel interviewte Orhan Pamuk - "Die Eliten begehen die schweren Straftaten": Cicero sprach mit Glenn Greenwald - Schweiz: Ronnie Grob über das geplante Anti-Whistleblower-Gesetz + Demokratie ist nicht alles: Angela Merkels Machtrhetorik.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Wer mich beleidigt, entscheide ich." (Klaus Kinski)

Aktualisiert: +12:50 Uhr

Heute u.a.:
+ Friedenspreis für Jaron Lanier
Der Technologe als Künstler und Humanist
(faz) - Er ist einer der entscheidenden Wegbereiter digitaler Entwicklung - und zugleich einer der scharfsinnigsten Kritiker der Machtakkumulation von Geheimdienst und Industrie: Jaron Lanier erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. (Lesetipp: Sehr viel interessanterer als der FAZ-Artikel ist das Porträt Laniers, das Jennifer Kahn 2011 für den New Yorker schrieb.)
Internetpionier
(dra) - Der 54-jährige US-Amerikaner habe erkannt, welche Risiken die digitale Welt für die freie Lebensgestaltung eines jeden Menschen habe, heißt es in der Begründung des Stiftungsrats.
(dra-audio) - Ein Gespräch Stephan Detjen über den neuen Friedenspreisträger

Die Klickdiebe
Buzzfeedisierung
(jour) - Binnen kürzester Zeit haben Boulevardportale mit teils fragwürdigen Geschäftsmodellen die Macht im Social Web übernommen - und bringen damit selbst etablierte Medienmarken zum Nachdenken. Im September soll Buzzfeed auch in Deutschland an den Start gehen.

Darf man Content einfach klauen?
Burda und Springer im Clinch um Bild Plus
(turi2) - Als VDZ-Präsident? Richtig dicke Luft herrscht zwischen der Mediengruppe von Hubert Burda, immerhin Präsident des VDZ, und seinem wichtigen Mitglied Springer.
"Klauen, klauen, klauen"
(mee) - Da ist jemandem der Kragen geplatzt: In einem Interview mit dem Branchendienst turi2 wirft Bild.de-Chef Julian Reichelt Focus Online "digitale Hehlerei" vor. Die Mannschaft von Daniel Steil bediene sich massiv an Bild-Bezahlinhalten nach dem Prinzip "Klauen, auseinander bauen und als vermarktbarte Reichweite weiterverticken". Steil mache "echten" Journalismus als Geschäftsmodell kaputt.

Heftig.co & Urheberrecht
Ein erfolgreiches, aber riskantes Geschäftsmodell
(rzw) - Seit Kurzem stürmt die Viralseite www.heftig.co mit emotionalisierenden Überschriften und aller Arten von Bildern und Videos zahlreiche Besuchercharts im Internet. Erst kürzlich konnte sich das relativ junge Portal in nur 6 Monaten über 740.000 Facebook Fans und einen Platz unter den Top 100 der deutschen Medienmarken erobern.

Journalismus

Die neuen Nachrichtenkonkurrenten im Netz
(np) - Anderswo wird gerade der Journalismus neu erfunden - hierzulande wartet man lieber noch ein bisschen ab. Wir zeigen sechs große Trends der nächsten Jahre. Von Martin Hoffmann

"Krautreporter" vor dem Endspurt
"Noch überhaupt nicht hoffnungslos"
(ho) - Rund 6700 Unterstützer sind gefunden, fehlen noch knapp 8300: Neun Tage bleiben dem Online-Magazin "Krautreporter", um per Crowdfunding insgesamt 900.000 Euro einzusammeln - eine schwierige Aufgabe für das 28-köpfige Team um Chefredakteur Alexander von Streit und die Gründer Philipp Schwörbel und Sebastian Esser. Letzterer gibt im Gespräch mit HORIZONT.NET Fehler zu, zeigt sich aber weiter zuversichtlich - und kündigt für die finale Woche einen Endspurt an.
Warum Thierry Chervel die Krautreporter unterstützt
(pt) - Da es keine Ökonomie der Information mehr gibt, muss sich Öffentlichkeit selbst organisieren. Möglich ist das nur in einem offenen Netz.
Im Schatten der Krauts
(taz) - Die Branche schaut gebannt auf die Crowdfunding-Kampagne "Krautreporter". Doch im Hintergrund lauern nicht minder spannende Projekte.

Gespräch mit Orhan Pamuk
Schluss mit den Repräsentationsmaschinen!
(faz) - Istanbuls "Museum der Unschuld" ist Europas Museum des Jahres. Orhan Pamuk erklärt, warum seine Sammlung von alten Telefonen, Streichholzschachteln und vergilbten Fotos eigentlich als Revolte gemeint ist. Voon Hubert Spiegel

Glenn Greenwald
"Die Eliten begehen die schweren Straftaten"
(ci) - Vor einem Jahr traf Glenn Greenwald erstmals auf den früheren NSA-Mitarbeiter Edward Snowden. Im Cicero-Interview erzählt der Journalist, wie seine Enthüllungen die große Kluft zwischen Machthabern und einfachen Menschen offengelegt haben

Pfeifen im Walde erlaubt 
Schweiz: Anti-Whistleblower-Gesetz in Planung
(mw) - Der im Obligationenrecht neu geplante «Schutz bei Meldung von Unregelmässigkeiten am Arbeitsplatz» verunmöglicht es praktisch, dass sich Informanten straffrei an die Medien wenden können. Whistleblower-Expertin Zora Ledergerber warnt vor den Folgen der Neuerung, die Journalisten dagegen verhalten sich dazu erstaunlich passiv. Aus Nichtwissen oder aus Gleichgültigkeit? Von Ronnie Grob

Angela Merkels Machtrhetorik
Demokratie ist nicht alles
(faz) - Die jüngsten Bemerkungen Angela Merkels zum Ausgang der Europawahlen und über ihren Parteifreund Juncker sind sehr aufschlussreich. Sie verraten ein ungemein dehnbares Demokratieverständnis der Kanzlerin. Von Jürgen Kaube

+ Theater-Nachtkritiken
"Die Neger" in Wien
Die Neger sollen sich vernegern
(nt) - Johan Simons sucht im Text von Jean Genet in einem Licht- und Schattenspiel bei den Wiener Festwochen nach dem leider Unverrottbaren im Rassismus-Müll. Von Reinhard Kriechbaum
"Mein Kampf" in Braunschweig
Kreisen um den dunklen Kern
(nt) - Daniela Löffner toastet George Taboris Hitler-Farce in Braunschweig braun. Von Jan Fischer
"X Firmen" in Mannheim

Der Flow tanzt mit der Tüte
(nt) - Theater der Welt führt ins Reich des Softwareunternehmens SAP in Walldorf. Von Grete Götze

Neue Musik
Schöpferin einer eigenen Tonsprache
(dra) - Dokumentarfilm "Movements" porträtiert Komponistin Ursula Mamlok
Während andere mit Puppen spielten, hat sich Ursula Mamlok Musikstücke ausgedacht. Mit 16 musste sie vor den Nazis fliehen, mit 83 kehrte sie aus New York zurück nach Berlin. Da war sie schon eine anerkannte Größe der atonalen Musik. Jetzt kommt ein Dokumentarfilm über sie in die Kinos


+ Pop-CD des Tages
Klatschen und den Synthesizer anschmeißen!
Clap Your Hands Say Yeah: "Only Run"
(dra) - Beim genauen Hinsehen gibt er Rätsel auf - der Bandname von Clap Your Hands Say Yeah. Einerseits soll also geklatscht werden, was eine gewisse Begeisterung voraussetzt. Zum anderen darf das "Yeah" aber nur gesprochen, nicht überschwänglich gerufen oder gar geschrien werden. Das neue Album von Clap Your Hands Say Yeah aber rückt dann wieder alles gerade: auch vornehme Zurückhaltung kann begeistern. (Eine weitere Kritik & reinhören)



Hörtipp des Tages, 20:00 Uhr
Opernkonzert - ndr kultur - hier im Livestream
Strauss" "Die Frau ohne Schatten" aus London
Richard Strauss selbst bezeichnete seine "Frau ohne Schatten" als sein Sorgenkind. Die Arbeit daran war aufgrund der komplexen Handlung während des Weltkrieges sehr anstrengend. Strauss selbst war mit den ersten Inszenierungen unzufrieden. Diese wurde seinem Anspruch offenbar nicht gerecht. Musikalisch gesehen gehört die Oper zu Strauss" kompliziertesten Arbeiten.

Lesungen im Juni 2014

(gue) - Mit über 100 Autoren und 300 Terminen
Tagestipp für München, Literaturhaus 20.00 Uhr
Über den Feldern
"Der Erste Weltkrieg in großen Erzählungen der Weltliteratur" - Mehr über die Anthologie hier

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei

Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Feuilletonpressegespräch
(dra-audio) - mit Jens Jessen von der Zeit

Das Altpapier
(ev) - am Donnerstag

Eichhörnchen, Daniel Ellsberg, Literaturclub

Die Medienauslese
(6 vor 9) - Von Ronnie Grob
1. - #Heftigstyle: Bitte hört auf mit der Prostitution!(tobiasgillen)
2. - Der "Literaturclub" und die "Besserwisser (nzz)
3. - Snowden würde direkt ins Gefängnis wandern" (freitag)
4. - Was bei Google unauffindbar ist, existiert für viele nicht (tagesanzeiger)
5. - Vergewaltigungswitz der @Bild-Zeitung (upgrademeblog)
6. - Bild"-Sportreporter muss in JVA Landsberg einsitzen (der-postillon)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 05.06.2014

Auszeichnungen
 Prinz-von-Asturien-Preis an John Banville
(3sat) - Der irische Schriftsteller John Banville erhält 2014 den angesehenen spanischen Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur. Dies gab die Jury am 4. Juni 2014 in Oviedo in Nordspanien bekannt. Der Prinz-von-Asturien-Preis gilt als die spanische Version des Nobelpreises.
Beste literarische Reportage
(bb) - Die schwedische Journalistin Elisabeth Åsbrink ist mit ihrem Buch "Und im Wienerwald stehen noch immer die Bäume" (Arche Verlag) mit dem polnischen Ryszard Kapuściński-Preis für die beste literarische Reportage ausgezeichnet worden.

Ein Marktplatz für alle
eBuch und Libri schieben Genialokal.de an den Start
(bb) - Die Planungsphase für den neuen gemeinsamen Internet-Marktplatz ist abgeschlossen, jetzt geht es für eBuch an die Umsetzung. Schulter an Schulter mit dem langjährigen Partner Libri bereiten sich die Genossen bereits auf die Eröffnung der Plattform vor - zur Frankfurter Buchmesse (8. bis 12. Oktober 2014) soll es soweit sein. Der Name: Genialokal.de. Auch Buchhändler, die nicht Mitglied der eBuch sind und branchenfremde Einzelhändler sollen sich in einem späteren Schritt beteiligen können. Zunächst kommen die 600 eBuchhändler zum Zug.

Branchengipfel 2014
Buchtage Berlin haben begonnen
(bb) - "Handeln! Infrastrukturen von morgen" − so lautet das Motto der Buchtage Berlin vom 4. bis 6. Juni. Im Berliner Congress Center am Alexanderplatz diskutieren 870 Verleger und Sortimenter über aktuelle Branchenthemen. Integriert ist zudem die AKEP-Jahrestagung.

"Alles wird smart"
Buchtage 2014: AKEP-Jahrestagung 
(bb) - Das mobile Internet schafft jede Menge Kontaktpunkte, an denen sich Inhalte-Produzenten (Verlage) mit ihren Kunden und Lesern treffen können. Auf diese Formel könnte man das bringen, was sich hinter dem Motto des ersten "Buchtags" verbirgt: "Digital Touchpoints - wie der Content zum User kommt". Beobachtungen vom Vormittag der AKEP-Jahrestagung, die zugleich die Buchtage 2014 im Berliner BCC eröffnet.

Kampf ums Buch
Amazon macht Druck auf Buchverlage
(3sat) - Schwere Vorwürfe gegen Amazon: Der Online-Versandhändler übe starken Druck auf Buchverlage aus und drücke ihnen massive Preisnachlässe auf, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) am 15. Mai 2014. Wer sich dem Druck nicht beuge, müsse damit rechnen, dass seine Bücher später ausgeliefert würden.
Die Bonnier-Erpressung und was Verlage dagegen tun könnten
(brp) - In der Diskussion über die Daumenschrauben von Amazon ist der Ruf des Börsenvereins nach dem Gesetzgeber so wunderlich wie aussichtslos. Stattdessen solle die Branche von den Milchbauern lernen. Von Lorenz Borsche

-------------
Neuerscheinung
Grenzgänger am Grünen Band
Rüdiger Dingemann "Mitten in Deutschland"
Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
Einleitung auf begleitschreiben.net
"Das Buch vereint die Schönheiten der Gegend und die Widersprüche der von Menschen geschaffenen Geschichte", meint Thomas Rothschild
-----------------------------------------------

+ Literatur online
Erinnerung
Vor 90 Jahren starb Franz Kafka (3.6.)
"Das Zeitlose ist das Großartige an Kafkas Werk"
(dra) - Mitbegründer Jaroslav Rudis über das Projekt der Prager Kafka Band
Todesarten

(ltk) - Thomas Anz über das Sterben des Franz K.
(ltk) - Artikel über ihn aus dem Archiv von literaturkritik.de

+ Literatur im Hörfunk
Wahrheiten über die Giraffe und den Truthahn
(dra) - André Hellés "Meine große Tiermenagerie"
Slapstick in der Suchtklinik
(dra) - Simon Borowiak: "Sucht"

Kulturtipps
(dra-audio) - 05.06.2014

IT-News

Manipulierte Timeline
Facebook kann auf Gefühle seiner Nutzer einwirken
(sp) - Wissenschaftler machten ein Experiment mit Facebook-Nutzern: Eine Woche lang bekamen 300.000 von ihnen weniger Postings mit emotionalen Inhalten zu sehen als andere. Die Folgen waren deutlich messbar.

Neuer Internettrend

Heftig.co - Die neue Internetrakete, die nur auf Facebook setzt
(wiwo) - Deutschlands jüngster Interneterfolg gibt der Debatte über Strafmaßnahmen gegen Google eine neue Richtung: Das Boulevard-Portal Heftig.co findet sein Publikum über Facebook.

Programm "End-to-End"
Google entwickelt Chrome-Plugin zur E-Mail-Verschlüsselung
(sp) - Mit einem Chrome-Plugin will Google das Verschlüsseln von E-Mails nutzerfreundlicher machen. Doch bevor das End-to-End genannte Plugin erscheint, sollen Entwickler erstmal seinen Programmcode überprüfen.



Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Streiks bei Amazon weiten sich aus
Verdi will "langen Atem" beweisen
(bb) - An vier deutschen Versandzentren Amazons wurde heute wieder gestreikt: Hunderte Mitarbeiter traten am Dienstag an den Standorten Rheinberg (NRW) und Graben in den Ausstand. Für Bad Hersfeld und Leipzig war es der fünfte Streiktag. Seit April letzten Jahres kämpft Verdi für einen Tarifvertrag. Die Streiks, von denen Amazon stets behauptet, sie hätten keinerlei Einfluss für die Kunden, haben sich ausgedehnt.

Britische Rundfunkanstalt

BBC plant drastischen Stellenabbau
(sp) Radikale Kostensenkung: Die öffentlich-rechtliche BBC streicht 2014 rund 600 Stellen, wie das Magazin "Forbes" berichtet. Betroffen ist vor allem die Nachrichtensparte des britischen Senders.

Abschied vom "Stern"
Franziska Kipper spricht bald für die "FAZ"
(hor) - Erneut wird bald ein Büro am Hamburger Baumwall aus- und eines in der Frankfurter Hellerhofstraße eingeräumt. Franziska Kipper, erst seit Herbst 2012 Referentin PR/Kommunikation bei Gruner + Jahrs "Stern"-Familie, wechselt zum 1. Juli in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der "FAZ". Dies bestätigt sie auf Anfrage. Damit folgt Kipper ihrem früheren Chef.

TV/Radio, Film + Musik-News

Bilder der D-Day-Feiern
in Frankreich doch kostenlos
(dra) - 200.000 Euro - so viel sollten internationale Nachrichtenagenturen, Online-Portale und Kabelprogramme für Bilder von den D-Day-Feierlichkeiten in Frankreich bezahlen.

Christian Thielemann
Strauss irritierte die Hörgewohnheiten
(dra) - Richard Strauss hat die Hörer mit seinen frühen Opern sehr gefordert.

Krimireihe
Hype um den "Tatort"
(nzz) - Der «Tatort» war dem «Spiegel» in der jüngsten Ausgabe eine Titelgeschichte wert. Ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, an dem die Krimireihe in die sommerliche Phase der Wiederholungen startet, wie gleich ein paar Twitter-Akteure maliziös vermerkten. Diente die bereits 44 Jahre alte Serie als Lückenbüsser? Von Rainer Stadler

Höhere Gagen für
Schauspieler und Musiker
(3sat) - Bühnenschauspieler und Orchestermusiker bekommen mehr Geld. Die Künstlergewerkschaften und der Deutsche Bühnenverein als Arbeitgeberverband verständigten sich auf Gagenerhöhungen für die künstlerischen Mitarbeiter der Stadt- und Staatstheater sowie Landesbühnen. Das teilte der Bühnenverein am 4. Juni 2014 in Köln mit.

Synchronstimme von Angelina Jolie
"Ich gebe meine Persönlichkeit an der Tür ab"
(sz) - Wie ist es, wenn jeder die eigene Stimme, aber niemand das eigene Gesicht kennt? Claudia Urbschat-Mingues spricht den Vorspann der "Tagesschau" und leiht Angelina Jolie ihre Stimme. Ein Gespräch über nervige Manga-Figuren, fehlende Wertschätzung - und Assoziationen beim George-Clooney-Gucken.

TV-Tipps online
für Donnerstag, 5. Juni 2014

Hörfunktipps des Tages
vom Radiohörer
WDR3 - 22:00 Uhr
43. Moers Festival 2014
Es begann alles 1972 mit einem kleinen Open-Air-Konzert im Innenhof des Moerser Schlosses. Heute zählt das Moers Festival zu den bedeutendsten Festivals für zeitgenössische improvisierte Musik. 2014 bezieht das Festival eine eigene, überdachte Festivalhalle.

Elektropop-Band
The Whitest Boy Alive lösen sich auf
(sp) - Nach elf Jahren gemeinsamen Musikmachens ist Schluss: Die Berliner Elektropop-Band The Whitest Boy Alive um Sänger Erlend Øye hat verkündet, nicht mehr gemeinsam auftreten oder komponieren zu wollen.


Mehr im Radio

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

Und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Und hier das Angebot
der Perlentaucher-Spätaffäre -
täglich frisch aus den Mediatheken

Varia

Drogen
Der Mann, der Ecstasy entdeckte
(dra) - Zum Tod des amerikanischen Chemikers Alexander Shulgin
Als Berater der US-Regierung durfte Alexander Shulgin legal mit Drogen arbeiten. Er hat mehr als 300 davon hergestellt - und fast alle im Selbstversuch getestet. Jetzt ist der Ecstasy-Entdecker im Alter von 88 Jahren gestorben.

US-Medien berichten über
Merkel als Telefon-Joker
(dra) - Wusste Angela Merkel die richtige Antwort oder hätte sie passen müssen?

Das Kalenderblatt für den
156. Jahrestag bzw. den 735.391. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia