Medienticker

Das Feuilletongericht tagt

Medien-News - Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
11.03.2014. Ob törichter Unsinn oder einfach nur ein anderer Standpunkt: Und ewig grüßt das Skandalon - Nachrichtenportale: Was die hiesige Nachrichtenbranche vom jüngsten Relaunch von Time.com lernen kann - Thomas Knüwer über journalistische Selfies aus Austin - E-Book-Kartellstreit: "US-Urteil gegen Apple war ein Fehler" - Hans Christoph Buch schreibt an an Wladimir Putin: Nichts für ungut, Herr Präsident - Michail Ryklin über Putins Macho-Manie & Taras Schewtschenko, der "Goethe der Ukraine".

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Das ganze Leben ist nichts als eine Kollektion von Unausgesprochenem, Verschwiegenem, Verborgenen." (Dragan Velikic')

Heute u.a.:
Das Feuilletongericht tagt
Und ewig grüßt das Skandalon
(beg) - Ob törichter Unsinn oder einfach nur anderer Standpunkt: Es geht immer gleich ums Ganze, wenn das Feuilletongericht tagt und ihre Adepten sich empören dürfen. von Gregor Keuschnig

Nachrichtenportale

Was die hiesige Nachrichtenbranche
(dt) - vom jüngsten Relaunch von Time.com lernen kann

Deutsche Fachpresse 
Yellow Paper zu Mobile Content
(bb) - Knapp 30 Millionen Smartphones könnten in diesem Jahr allein in Deutschland verkauft werden, prognostizieren Marktforscher. Das bedeutet auch für Fachmedien, dass Mobile Content immer wichtiger wird. Die Deutsche Fachpresse hat deshalb ihr Yellow Paper zum Thema komplett aktualisiert.

Thomas Knüwer
Journalistische Selfies aus Austin
(ind) - In den Zeiten sterbender Tageszeitungen, sinkender Auflagen und Werbeerlöse ist Kostenbewusstsein der neue Fetisch in Redaktionen. Das ist nicht erst gestern so, sondern seit zu langen Jahren.

Unbehagliches Irgendwie
Ein Plädoyer gegen den Optimierungswahn
(3sat) - Es läuft was schief in unserer westlichen Welt. Da ist ein Gefühl, ein Unbehagen. Jeder spürt es - irgendwie. Aber was ist es? Und wie es formulieren? Ariadne von Schirach hat es versucht. "Du sollst nicht funktionieren. Für eine neue Lebenskunst" heißt ihr Buch.

E-Book-Kartellstreit
"Urteil gegen Apple war ein Fehler"
(hei) - Zwei Ökonomen renommierter US-Hochschulen haben sich mit einer Eingabe an das Berufungsgericht gewandt, das den Streit um die E-Books verhandelt. Die Kartellauflagen gegen Apple gefährdeten den Wettbewerb sogar.

CeBIT
Täglich live
(hei) - Wie schon zur vorigen CeBIT sprechen jeden Tag nach Messeschluss der stellvertretende c't-Chefredakteur Jürgen Kuri und Moderator Philip Banse mit Gästen über aktuelle Themen der Messe.
Drahtloser Musik-Empfang mit Bluetooth
(hei) - Hauppauge und DeLock stellen in Hannover zwei Mini-Receiver vor, die Musik drahtlos von Smartphones empfangen und dem Verstärker über Kabel zuführen. Beide bringen eine moderne Ausstattung mit, unterscheiden sich aber im Detail erheblich.

Nichts für ungut, Herr Präsident
Ein offener Brief an Wladimir Putin Von Hans Christoph Buch
(dra) - Russland gibt sich unschuldig, doch die Lage auf der Krim weckt Erinnerungen, die bis in die 50er-Jahre zurückreichen. Der Schriftsteller Hans Christoph Buch richtet daher einen offenen Brief an Wladimir Putin.
Brandbrief an Putin
(3sat) - 34 in Deutschland lebende Kulturschaffende aus der Ukraine haben einen offenen Brief an den russischen Präsidenten Wladimir Putin gerichtet.

Putins Macho-Manie
Der Philosoph Michail Ryklin warnt vor Krieg
(3sat) - Wird Wladimir Putin die Krim erobern? Kommt es zum blutigen Koflikt? Der in Berlin lebende russische Philosoph Michail Ryklin warnt davor. Putins Macho-Image stehe auf dem Spiel, sagte Ryklin im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". "Er steckt in einer Falle, die er sich selbst gebaut hat." Jahrelang habe Putin das Bild des starken Mannes von sich aufgebaut. Jetzt erwarte Russland, dass Putin auf der Krim handle.

Taras Schewtschenko
Der Goethe der Ukraine
Seine Verse sind aktueller denn je
(dra) - Mitten im Konflikt mit Russland feiert die Ukraine den 200. Geburtstag ihres größten Dichters: Taras Schewtschenko gilt als Begründer der ukrainischen Nationalliteratur. Doch ein verstaubter Klassiker ist er nicht. Von Vera Block

Hörtipp des Tages, 20:03 Uhr
Deutschlandradio Kultur - hier im Livestream
Musik ohne Ketten
Sie haben den Krieg im besetzten Warschau überlebt, mit gemeinsamer Caféhausmusik: Die beiden Komponisten Witold Lutoslawski und Andrzej Panufnik. Ihre 100. Geburtstage werden nun in Folge in Polen feierlich begangen, im vergangenen Jahr Lutoslawski und jetzt Panufnik.

Lesungen im März 2014
(gue) - Mit 117 Autoren und 313 Terminen

Online-Perspektiven

(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Feuilletonpressegespräch
(dra-audio) - mit Matthias Weichelt Sinn und Form

Das Altpapier

(ev) - am Dienstag

Scripted Reality, Empörungsunlust, Blome
Die Medienauslese
(6 vor 9) - Von Ronnie Grob
1. - Scripted Reality: Zurück auf dem Boden der Realität (dwdl)
2. - Yellow-Kritiker: 'Jeden Tag Verstöße gegen Persönlichkeitsrechte (meedia)
3. - Ohne mich! Ich bin raus!(welt)
4. - What You Think You Know About the Web Is Wrong (time)
5. - Wir müssen draußen bleiben (freitag)
6. - Die Parallelwelt des Nikolaus Blome (carta)

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 11.03.2014

+ Debatten
Wolfram Schütte
(cm) - Eine Bemerkung zu Sibylle Lewitscharoffs Rede nebst einer Erinnerung an Claus Koch. Von Wolfram Schütte
(int) Reaktion oder reaktionär.
Ein Kommentar zu Sibylle Lewitscharoffs Dresdener Rede
Teil 1: "Der fremde Nachbar"
(mw) Das Bild der Schweiz in den deutschen Medien
Teil 2: "Schriftsteller als Schweiz-Erklärer" von Lothar Struck

Heimspiel für den Whistleblower
Snowden ruft Landsleute zum Widerstand auf
(turi2) - Edward Snowden hat sich per Videokonferenz erstmals seit seiner Fluch live an ein US-Publikum gewandt. (s. a. 9punkt)

Fallersleben-Preis 2014 an Juli Zeh 
Exemplarische politische Autorin
(bb) - Juli Zeh erhält in diesem Jahr den mit 15.000 Euro dotierten Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur. Die Autorin zeige "exemplarisch, was es heißt, in der heutigen Zeit ein politischer Autor zu sein", urteilte die Jury.

Legendär-linkslastig
Der Wagenbach Verlag wird 50
(dra) - Der Verkauf einer Wiese machte es möglich: Mit 100.000 D-Mark gründete Klaus Wagenbach vor 50 Jahren seinen Verlag. Inzwischen hat er große Teile des legendär-linkslastigen Hauses an seine Frau Susanne Schüssler verschenkt. Mit ihr haben wir über das Büchermachen im digitalen Zeitalter, die Förderung junger Autoren und über die Frage gesprochen, warum es bei Wagenbach das "Konsenslektorat" und eine "Herzklausel" gibt.Susanne Schüssler im Gespräch mit Katrin Heise

+ Literatur online
In einen vierteiligen Romanzyklus breitet
(fk) - Erasmus Schöfer die Historie der bundesdeutschen Linken aus:
Tierisches
(tm) - Ulrich Hub: "Füchse lügen nicht"
»Out of My Mind«
(tm) - Sharon M. Draper: Mit Worten kann ich fliegen
Lyrische Viten in melancholischem Sound
(tm) - Jan Skudlarek: "elektrosmog"
Zurück aufs Surfbrett, aber schnell!
(tm) - Don Winslow: "Vergeltung"
(int) Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther
(int) Per Leo: Flut und Boden

------------------
Vorankündigung
Rüdiger Dingemann
Mitten in Deutschland
Entdeckungen an der ehemaligen Grenze
Erscheint am 14.4.14. bei National Geographic
-----------------------------------------------

Kulturtipps
(dra-audio) - 11.03.2014

IT-News

Wir müssen draußen bleiben
Online-Sperren
Ein Geschäft mit dem Schild "Ausländer dürfen hier nichts kaufen"
(frei) - wäre ein Skandal. Warum akzeptieren wir so etwas im Internet?
Es hätte ein großer medialer Coup werden können, doch es brachte der ARD vor allem Spott und Häme. Der NDR-Journalist Hubert Seipel führte im Januar ein exklusives Interview mit NSA-Whistleblower Edward Snowden in Moskau. Parallel zur Ausstrahlung in der ARD war das Video auch im Netz verfügbar.

 VW-Chef zur Cebit-Eröffnung
"Das Auto darf nicht zur Datenkrake werden"
(sp) - Vollmundige Erklärungen gab es zur Eröffnung der Computer-Messe Cebit in Hannover: VW-Chef Winterkorn forderte eine Datenschutz-Allianz unter Autobauern, Microsoft-Deutschlandchef Illek einen "New Deal im Dreiklang von Industrie, Politik und Nutzern".

28 Länder, 99 Probleme
Deutsche Start-ups beim SXSW-Festival
(sp) - Im Deutschen Haus beim SXSW-Festival in Texas haben sich deutsche Gründer getroffen, um über ihre Erfahrungen mit Regulierung in Europa zu sprechen - und einen Preis zu gewinnen. Konsens herrschte vor allem über eins: Gründen ist hierzulande noch immer enorm kompliziert.

buchreport.webinar
Crowdfunding in der Buchbranche
(brp) - Lohnt sich Crowdfunding für die Buchbranche?

Wie ein Geheimdienst-Chef
Opfer seiner Überwachungsdoktrin
(zdn) - wurde - Von der Kraft der Metadaten"
Anzeige
Archiv: IT-News

Medien-Personal

Tarifrunde
Zeitungen
(djv) - Mit Fortschritten endete am heutigen Abend in Hamburg die achte Runde der Tarifverhandlungen mit dem BDZV für die rund 14.000 Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen.

TV/Radio, Film + Musik-News

Die Realität nach der Tat
Amok im Film "Staudamm"
(3sat) - Regisseur Thomas Sieben versucht zu fassen, was nicht zu fassen ist: Sein Spielfilm "Staudamm" reflektiert auf ungewöhnliche Weise das Thema Amok, indem er die Realität nach der Tat beleuchtet. Dabei wirft er die Frage auf: Was kann man gegen Amok tun?

TV-Tipps online
für Dienstag, 11.3.14

Kinofilmstarts
(gue) - 55 neue Filme im März

Hörfunktipps des Tages
vom Radiohörer
20.03 Uhr - SWR2 - "Aus unseren Archiven"
Kurt Weill in Aufnahmen mit dem SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern (1/2)
21.03 Uhr - SWR2 - "NEWJazz Meeting (1/2)"
Der Akkordeonist Vincent Peirani und das Septett "Living Being Extended"
21.05 Uhr - Deutschlandfunk - "Joachim Kühn - Majid Bekkas - Ramon López"
Aufnahme vom 16.11.13 beim Festival Jazzpassagen in Offenburg
22.05 Uhr - Nordwestradio - "Erik Friedlander's Topaz (USA)"
Konzertmitschnitt vom 14. Mai 2002, Sendesaal, Bremen

Jazz im Deutschlandradio Kultur
(dra) - Auch in diesem Monat bieten wir neben Neuigkeiten und Trends aus der Jazzszene einige Konzerthighlights - unter anderem vom Jazzfestival Frankfurt.

Mehr im Radio
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

Und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Und hier das Angebot
der Perlentaucher-Spätaffäre -
täglich frisch aus den Mediatheken

Varia

Noldes dunkle Seite
Schau im Städel zeigt Retrospektive
(3sat) - "Kein anderer Maler verstand es, die Farben auf der Leinwand so zum Glühen zu bringen", sagt Städel-Kurator Felix Krämer über Emil Nolde. Das Frankfurter Museum widmet dem Superstar der Moderne die erste Retrospektive seit 25 Jahren. Auch Noldes "dunkle Seite" findet dabei Beachtung.

Ausstellungen
(fk) - Mike Bouchet und Paul McCarthy in Frankfurt:

Das Kalenderblatt für den

70. Jahrestag bzw. den 735.305. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt
Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia