Medienticker

Journalismus ist kein Verbrechen

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
29.11.2022. Offener Brief von New York Time, Guardian, Le Monde, Spiegel & El País: Die US-Regierung sollte die Verfolgung von Julian Assange wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente einstellen - Jeder zweite User fällt auf Social-Scams rein - Renaissance der Marktwirtschaft -  HarperCollins übernimmt Nagel & Kimche -  Sonia Mikich im Gespräch - Kundig sich in der Philosophiegeschichte bewegen - Zeitungen in der Krise: Überleben durch Innovation

Medien-News

Im Gespräch
Journalistin Sonia Mikich im Gespräch mit Ulrike Timm
(dlfk-audio) - Die Arbeit fehlt ihr, sagt Sonja Mikich. Als Reporterin kam sie in der Welt herum, auch in Krisen- und Kriegsgebieten. Prägend waren vor allem ihre Jahre als ARD-Korrespondentin in Moskau. Russland, sagt die Journalistin im "Unruhezustand", ist mehr als Putin.
<--- bestellen


Zeitungen in der Krise

Überleben durch Innovation
(dlfk) Gegen schwindende Käufer positionieren sich mehrere Tageszeitungen neu, verstärken ihr digitales Angebot. Doch vor allem Ü-50-Leser greifen weiterhin zum klassischen Print, sagt Sigrun Albert vom Bundesverband der Zeitungsverleger.

Journalismus ist kein Verbrechen
Offener Brief von "New York Times", "Guardian", "Le Monde", SPIEGEL und "El País"
(sp) - Die US-Regierung sollte die Verfolgung von Julian Assange wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente einstellen.

Übernahme
Verlagsgruppe HarperCollins übernimmt Nagel & Kimche
(dlfk-audio) - Die Verlagsgruppe HarperCollins übernimmt zum Januar 2023 den Zürcher Verlag Nagel & Kimche. Der 1983 gegründete Verlag ist vor allem in seinem belletristischem Angebot auf Übersetzungen, Wiederentdeckungen und wichtige deutschsprachige, vor allem auch Schweizer Autoren fokussiert, unterhält aber auch Programme im Bereich Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch.

Ist das denn alles?
Th. W. Adorno oder Otto A. Böhmer bewegt sich so kundig in der Philosophiegeschichte,
(fk) - dass man neidisch werden kann. Und wie er die hochfliegenden Reflexionen der Denker in den Alltag versetzt, erzeugt hochkomische innere Monologe und virtuose Dialoge. Aus der Porträtsammlung "Wie Philosophen an sich selbst scheitern", die im Frühjahr 2023 erscheint, wählen wir zu Beginn "Adorno". Von Otto A. Böhmer

Reaktion auf die Krise
Renaissance der Marktwirtschaft
(faz) - Der Staat ist heute ähnlich überfordert wie nach den Krisen der siebziger Jahren. Eine Lösung könnte darin zu finden sein, sich wie damals auf marktwirtschaftliche Prinzipien rückzubesinnen.

Medien
Jeder zweite User fällt auf Social-Scams rein
(pte) - Betrügereien mit perfiden Pishing-Links und Geschenkkarten laut Goodfirms am erfolgreichsten
Archiv: Medien-News