Medienticker

GrenzenNiederSchreiben

Medien-News + Links + Audios + Videos + Radio + Podcast. Die tägliche Newsletter-Auslese. Von Rüdiger Dingemann
11.05.2016. Journalismus wird immer besser, seine Reputation immer geringer, meint Michael Haller - Und immer wieder die Türkei: Erdogan will die Presse mit allen Mitteln zum Schweigen bringen - Journalismus im Netz: Mit neuen Erklär-Formaten in alten Filterblasen - Diogenes Verlag: Der Mann, der mit Hollywood das Buch retten will - Städte, Massen, Waren, Flucht: Alexander Kluges Kolumne "Materialien und Texte aus den sieben Körben" + Meisterin des Moralisierens: Ulrike Meinhofs Selbstmord vor 40 Jahren.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Die meisten Menschen denken hauptsächlich über das nach, was die anderen Menschen über sie denken." (Sean Connery)

Heute u. a.:
Journalismus wird immer besser ...
Seine Reputation immer geringer
(enjo) - Ende April hat der Stern den Nannen Preis für herausragende Arbeiten im deutsch­sprachigen Journalismus verliehen. Medienwissenschaftler Michael Haller hat für das Sonderheft "Nannen Preis 2016", in dem sich alle nominierten Arbeiten finden, einen einführenden Essay verfasst. Sein Thema: Gründe für den Widerspruch zwischen exzellentem Journalismus und schwindendem Medienvertrauen. Von Michael Haller

Angriff auf Pressefreiheit
Erdogan will sie mit allen Mitteln zum Schweigen bringen
(faz) - Das Urteil gegen die Journalisten Can Dündar und Erdem ist ein Exempel für das Vorgehen gegen die Pressefreiheit in der Türkei. Wer dem türkischen Präsidenten Paroli bietet, hat keine Rechte. von Karen Krüger

EU-Kommission
Weiteren Schritte gegen Geoblocking
(hei) - Online-Händlern soll es untersagt werden, Kunden aus anderen Mitgliedsstaaten nicht auf ihre Webseiten zu lassen, sie umzuleiten oder nicht zu beliefern, geht aus einem publik gewordenen Verordnungsentwurf aus Brüssel hervor.

Journalismus im Netz
Mit neuen Erklär-Formaten in alten Filterblasen
(np) - Online-Medien haben im vergangenen Jahr verstärkt "Erklär-Formate" auf ihre Seiten gebracht - seien es Hintergrundtexte mit lexikalischem Charakter oder bessere Infoboxen als interaktive Elemente, neben längst schon bestehenden Faktenchecks, Frage-Antwort-Texten und datenjournalistischen Elementen.

GrenzenNiederSchreiben
Langen Nacht der Europäischen Literatur
(fk) - Was kann Literatur für die Verständigung über europäische Identitäten und Lebenswelten leisten? Gemeinsam mit Frank-Walter Steinmeier haben Mely Kiyak, Nicol Ljubic, Tilman Spengler und Antje Rávic Strubel Autorinnen zu einer Langen Nacht der Europäischen Literatur nach Berlin eingeladen.

Omer Avitals "Abutbul Music"
Auf der Suche nach der schönsten Melodie
(dra) - Der Bassist und Komponist Omer Avital liebt traditionelle Melodien seiner israelischen Heimat und Jazz-Klänge. Auf seiner neuen CD "Abutbul Music" gelingt ihm der Brückenschlag zwischen den beiden Musikwelten - der arabisch-jüdischen Kultur und den Sounds seiner neuen Wahlheimat New York.


Diogenes Verlag
Der Mann, der mit Hollywood das Buch retten will
(welt) - Nach dem Frankenschock 2015 kam Diogenes nicht zur Buchmesse - ein verheerendes Signal. Nun meldet sich Chef Philipp Keel mit Autoren wie Solomonica de Winter zurück. Und liebäugelt mit dem Film.

... und ein Reader für Leser




Alexander Kluges Kolumne
Städte, Massen, Waren, Flucht
(voll) - "Materialien und Texte aus den sieben Körben"

Romandebüt von André Heller
Zwischen Irrsinn und Italien
(dra) - Hauptsache schräg, das könnte das Lebensmotto des Aktionskünstlers André Heller sein. In der Lesart hat er mit uns über Drogen, Musik und die vielen Wendungen in seiner Biografie gesprochen. Und über Literatur - denn nun hat er auch einen Roman geschrieben.
Der Dompteur des Staunens
(dra) - André Heller im Gespräch

Meisterin des Moralisierens
Ulrike Meinhofs Selbstmord vor 40 Jahren
(sp) - Von der Hamburger Oberschicht in den Untergrund - die linke Journalistin Ulrike Meinhof ging einen tödlichen Weg. Vor 40 Jahren fanden Justizbeamte die RAF-Terroristin erhängt in ihrer Zelle. Von Michael Sontheimer

Musiktipp I für den Abend
21.04 Uhr
- RBB kulturradio -"Musik der Gegenwart"
Der Komponist Michael Jarrell


Musiktipp II für den Abend
21.05 Uhr WDR 4 - "Swing easy!"
"Don Schlitten und die Legende von Xanadu"


Musiktipp III für den Abend
22.05 Uhr - WDR 3 - Jazz & World "Tangos de la Paz"
"Globale Statements für den Frieden" Mit Cecilia Aguirre


Hörtipp I für den Abend
19.05 Uhr - WDR 3 - Hörspiel "Schnittmuster der Liebe"
Von Daniel Wedel und raumstation Realisation: raumstation

Hörtipp II für den Abend
20.05 Uhr - HR2 - "Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser"
Ulrike Meinhof - Ein deutsches Requiem

Hörtipp III für den Abend
21.30 Uhr - Deutschlandradio Kultur - Hörspiel
"Über uns die Lichter" Von Sarah Trilsch

Weitere Hör- & TV-Tipps für den Abend
- siehe
TV/Radio

Veranstaltungen im Mai 2016
(gue) - Mit über 100 Autoren & 300 Terminen

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Mittwoch

Abgesägt, Abgestürzt, Abgemeldet
Medienauslese
(6v9) - von Lorenz Meyer
1. Journalismus wird immer besser (ejo)
2. Kritische Berichterstattung? (medienwoche)
3. Erdogan (faz)
4. Panama ist auch in Spanien (taz)
5. Huch, da sitzen ja Menschen (zeit)
6. Insolvenz - War wohl NIX (sz)

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU
Dass man dafür Noten lesen muss
11.05.2016. Heute Abend eröffnen die Filmfestspiele in Cannes. Mit wenigen Regisseurinnen, moniert die taz, dafür aber immerhin mit Maren Ade, seufzt die Welt und findet die Verachtung des deutschen Films an der Croisette ungerecht. Le Monde freut sich besonders auf die exquisiten Bizarrerien Bruno Dumonts. Die FAZ erlebt mit Mozarts früher Oper "Mitridate" in Brüssel eine schöne Allegorie auf Brüssel. Die NZZ erlebt das explosive Beirut in den stillen Fotografien Nikolaus Geyers. Und der Tagesspiegel lernt von William Kentridge den Erfolg zu fürchten.

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU
Tatsächlich Menschen
11.05.2016. Die Debatte um die angeblich manipulierten "Trending Topics" bei Facebook wird peinlich für Mark Zuckerberg - nun schickt ein Senatsausschuss einen Brief mit Fragen an das Unternehmen, berichtet Gizmodo. In der FR erklärt Islamwissenschaftler Reinhard Schulze, wie die säkularen Autokraten in mulslischen Ländern den Islamismus erst produzierten. Die NZZ fragt: Wem gehören die Urheberrechte an einem Roboter, der Scarlett Johansson imitiert?

Weitere Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) für den 11. Mai 2016

Gestartet
Spiegel Edition Geschichte
(turi2) - Geschichte wiederholt sich - "Spiegel Geschichte" auch: Der Spiegel-Verlag entdeckt die Zweitverwertung und bringt Spiegel Edition Geschichte an den Kiosk. Das Heft aggregiert bereits veröffentlichte Texte der "Spiegel"-Redaktion unter einem neuen Oberbegriff und sammelt sie auf 156 Seiten.

Kongress Deutsche Fachpresse 2016
"In diesem Augenblick verändert sich unsere Welt fundamental"
(bb) - Im legendären Berliner Hotel Ellington, 1929 als Ballhaus eröffnet, trifft sich heute und morgen die Fachmedienbranche, um sich über die Zukunft der Fachinformationsmedien und neue Marktpotenziale auszutauschen. Die Keynote des Unternehmers und Visionärs Bernd Kolb gab dazu wichtige Anstöße, die weit über die Branche hinaus von Bedeutung sein könnten.

Verband wird "buch.netz"
Versandbuchhändler tagen in Ulm
(bb) - Vom 31. Mai bis 1. Juni tagen im Ulmer Kongresszentrum Maritim Vertreter des Versandbuchhandels. Verlagen und Händlern sollen auf der Buchausstellung zwei Tage für Kontakte und Vertriebsgespräche zur Verfügung stehen.

Thomas Hürlimann über das Kreuz
Die Anwesenheit des Abwesenden
(nzz) - Interviewvon Jan-Heiner Tück 10.5.2016, 05:30 Uhr
Verschwindet das christliche Kreuz von der Bildfläche säkularer Gesellschaften? Was bedeutet es überhaupt noch? Der Theologe Jan-Heiner Tück konfrontiert sich mit dem Schriftsteller Thomas Hürlimann.

Dichter leben gefährlich
Die Angstlust beim Schreiben
(nzz) - In vielen Weltgegenden sind Dichter an Leib und Leben gefährdet. Schreiben ist auch ohne reale Bedrohung riskant. Jürg Halter erfuhr es in Solothurn auf die harte Tour.

Lyriker & Essayist
Leopold-Lucas-Preis für Adam Zagajewski
(nzz) - 1945 in Lemberg geborenen, heute in Krakau lebend, zählt Adam Zagajewski zu den bedeutendsten polnischen Gegenwartsautoren. Nun erhält er einen der höchstdotierten Preise für Geisteswissenschafter in Deutschland.

+ Literatur online
Autobiografische Storys
Herrn Kerets Gespür für das Paradox
(nzz) - Erstmals gewährt der Schriftsteller Etgar Keret Einblicke in sein Leben - aber nur für Leser jenseits der Grenze seiner Heimat Israel. Dies ist nicht das einzige Paradox in der neuen Erzählsammlung.

Die Liebe der Libellen
Neuer Erzählband von Saša Stanišics
(tages) - Entfesselte Fabulierlust und Verspieltheit: Saša Stanišics neue Erzählsammlung "Fallensteller" ist hinreißend komisch und berückend originell.

Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft
Blaue Karfunkel-Preise vergeben
(bb) - Im Rahmen der SherloCON 2016 (22.-24. April in Saarbrücken) vergab die Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft ihre Blauen Karfunkel-Preise: An Romantruhe Audio und All Score Media sowie an den KBV Verlag. Ein Sonderpreis ging an die beiden Sprecher Christian Rode und Peter Groeger.

Erfolgsautor Bill Bryson
Ja, wenn wir alle Engländer wären
(faz) - "Eine kurze Geschichte von fast allem" oder "Reif für die Insel" heißen die Bestseller von Bill Bryson, die vor Pointen nur so sprühen. Privat ist der Amerikaner entspannter und schwärmt vom ersten England-Besuch, als alles noch perfekt war.

Die kalte weiße Stille
"Zero K" von Don deLillo
(faz) - Don DeLillo, der amerikanische Schriftsteller und Spezialist für Zeitdiagnostik, hat einen neuen Roman geschrieben. "Zero K" handelt von Tod und Unsterblichkeit und von Menschen, die sich einfrieren lassen, weil sie wiederauferstehen wollen.

Jean Rhys
Fordernd, nicht verrückt
(zeit) - In dem neu übersetzten Roman "Die weite Sargassosee" erzählt Jean Rhys, was Charlotte Brontë in "Jane Eyre" nicht in den Blick bekam. Von Ingeborg Harms

Jaroslav Rudiš
Körperliche Gewalt ist das Salz in der Marmelade
(stand) - Der Prager Autor leiht in dem Roman "Nationalstraße" einem Todessüchtigen die Stimme

Wenn der Zaunkönig singt
Hans-Ulrich Treichel "Tagesanbruch"
(fr) - Vertreibung, verfehltes Leben: Hans-Ulrich Treichels "Tagesanbruch" erzählt vom großen Verschweigen.

Neues auf




--- und in eigener Sache
Kaufen Sie alle Ihre Bücher über perlentaucher.de!
Wenn Sie über uns bestellen, helfen Sie uns, Ihnen unseren Service anzubieten.

+ Literatur im Hörfunk
Friedrich Gerstäcker
Abenteuer in der Neuen Welt
(dra) - Mehrfach reiste er wie ein Getriebener durch Nord- und Südamerika, seine Romane und Reportagen wurden zu Bestsellern: Friedrich Gerstäcker war um 1850 einer der beliebtesten Abenteuerschriftsteller in Deutschland. Vor 200 Jahren kam er in Hamburg zur Welt.

+ Literatur im Fernsehen
"Putin - der neue Zar"
Eine Biografie von Steven Lee Myers
(3sat) - In seiner Biografie "Putin - der neue Zar" schildert der US-amerikanische Journalist Steven Lee Myers Putins Werdegang.

Kulturtipps
(dra-audio) - 11.05.2016

IT-News

Facebook
Huch, da sitzen ja Menschen!
(zeit) - Ausnahmsweise sollen nicht die Algorithmen Schuld sein: Facebook-Mitarbeiter verstecken bewusst konservative Inhalte in den Trending Topics, lautet ein Vorwurf.

Internetausbau in Deutschland
EU-Kommission prüft Vectoring-Entscheidung genauer
(sp) - Deutschlands Pläne für den Internetausbau werden die EU-Kommission länger beschäftigen: Die Behörde will die Vectoring-Pläne drei Monate prüfen. Die Telekom ärgert das, die Wettbewerber sind zufrieden.

Anzeige
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

"Pelléas et Mélisande" in Zürich
Debussy mit der russischen Brechstange
(dra) - Der Regisseur Dmitri Tscherniakow will Oper mit Leuten von heute für Leute von heute produzieren. Ob dafür "Pelléas et Mélisande", dieses zentrale Werk von Symbolismus und Impressionismus, ein "geeignetes Opfer" ist, muss nach der Premiere in Zürich infrage gestellt werden.

+ Musikkritik online

(tm) - The music column from the end of the world

Leander Haußmann
Buhrufe zeigen viel Liebe zum Theater
(dra) - Dirigent Daniel Barenboim findet Buhrufe in der Oper unnötig und fehl am Platz. Die Musiker auf der Bühne gäben ihr Bestes, da sei es unhöflich, sie auszubuhen. Aber sind Buhrufe in Oper und Theater tatsächlich unangebracht? Das haben wir den Regisseur Leander Haußmann gefragt.

Hör- & TV-Tipps für den Abend
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...
Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Cattelan-Plastik versteigert
Fünfzehn Millionen für Hitler auf Knien
(faz) - Die Ausstellung dieses Werkes in Warschau hatte vor Jahren für Empörung gesorgt - versteigert wurde es in New York am Sonntag für 15 Millionen Euro: Maurizio Cattelans Skulptur "Him" bei Christie's.

Fotoausstellung über Subkultur der 80er
Die Rebellen der Lower East Side
(dra) - Raus aus der spießigen Enge der Reagan-Ära, rein in die verfallenden Häuser der Lower East Side: Eine Ausstellung im Hamburger Haus der Photographie zeigt Bilder aus dem New York der 80er - die Zeit von Punkrock, Rap und Street-Art, von Hausbesetzer- und Schwulenbewegung. Mit Fotos von Ken Schles, Miron Zownir und Jeffrey Silverthorne.

Das Kalenderblatt für den
132. Jahrestag bzw. den 736.097. abendländischer Zeitrechnung.









(mbs) - Mai 2016 in Oberbayern

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Zitat des Tages siehe ub.hsu-hh.de

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia