Medienticker

Google & die Piraten

Medien-News- Die tägliche Newsletter-Auslese von Rüdiger Dingemann
10.01.2015. Aktualisiert: AGOF Mobile Facts: Spiegel rückt an Bild heran, grandioses Debüt für den Postillon - Suchmaschine: Googles Dominanz in Amerika bröckelt - Keine geistige Immunität gegen Mitläufertum: Über Gustave Le Bons "Psychologie der Massen" - Je suis Charlie: Stift statt Schwert - Parallelwelten des Kunstbetriebs: Die zunehmende Ökonomisierung der Kunst im Zeichen des Neoliberalismus - Geschichtswissenschaft: Ein Manifest gegen drohende Irrelevanz - Rebell gegen die Schwerkraft: Hanns Zischler über Roy Andersson.

Heute u. a.

Zitat des Tages
"Satire hat eine Grenze nach oben: Buddha entzieht sich ihr. Satire hat auch eine Grenze nach unten. In Deutschland etwa die herrschenden faschistischen Mächte. Es lohnt nicht - so tief kann man nicht schießen." (Kurt Tucholsky, der heute vor 125 Jahren geboren wurde)

Aktualisiert: +Samstag, 09:00 Uhr

Heute u. a.:
AGOF Mobile Facts
Spiegel rückt an Bild heran, grandioses Debüt für den Postillon
(mee) - Die Nutzerzahlen mobiler Websites und Apps wachsen weiter. Wie die neuesten mobile facts der AGOF zeigen, bleibt Bild dabei das journalistische Angebot Nummer 1, Spiegel Online rückt aber gefährlich nah heran. Für ein Aufhorchen sorgt das Satire-Blog Der Postillon, dessen mobile Website mehr Nutzer hat als die von N24, n-tv, Computer Bild und heise.

Urheberrecht
Google und Piraten
(faz) - Jährlich steigen die Anfragen zur Löschung illegaler Downloadlinks in den Suchergebnissen von Google. 2014 erreichte die Zahl einen neuen Höchststand. Ein Ende ist nicht absehbar.

Die Macht des Märtyrers
In Ian McEwans "Kindeswohl"
(dra) - Bei McEwan arbeitet die Richterin Fiona Maye an einem heiklen Fall: Ein 17-Jähriger - Anhänger der Zeugen Jehovas und leukämiekrank - verweigert die lebensrettende Bluttransfusion. Er will als Märtyrer sterben. Eine feiner Roman über religiösen Fanatismus

Keine geistige Immunität gegen Mitläufertum
Gustave Le Bons "Psychologie der Massen"
(gue) - Sein Buch hat über die Jahrzehnte nichts von ihrer Gültigkeit verloren.
"In den Massen verlieren die Dummen, Ungebildeten und Neidischen das Gefühl ihrer Nichtigkeit und Ohnmacht; an seine Stelle tritt das Bewusstsein einer rohen, zwar vergänglichen, aber ungeheuren Kraft." Von Thomas Brasch

Stift statt Schwert
Je suis Charlie










(faz) - Ein Denkmal für den Bleistift
(mee) - Karikaturisten solidarisieren sich
(faz) - Interview mit Greser & Lenz
(mee) - Schweigeminuten bei Springer, G+J und AFP
(mee) - Titanic-Chef Wolff: "Werden wie bisher standhaft bleiben"
(turi2) - Weltweite Solidarität mit
(faz) - "Charlie Hebdo" erscheint in Rekordauflage
(3sat) - Reaktionen auf den Anschlag auf "Charlie Hebdo"
(int) - Ehem. Charlie-Hebdo-Chef Philipe Val: "Freunde verloren" (Original-Ton)
(int) - "Wir müssen unbedingt weiterlachen"
Hier können sich in das Online-Kondolenzbuch eintrgen ...
La java du Diable
Mano Solo (24.04.1963 - 10.01.2010) & sein Vater Jean Cabut (Cabu von Charlie Hebdo; 13.01.1938 - 7.01.2015)


Mohammed-Karikaturen verpixelt
Das Land der Meinungsfreiheit zensiert sich selbst
(faz) - Viele deutsche Medien zeigten die umstrittenen Mohammed-Karikaturen der Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" nach dem Anschlag in Paris. Die amerikanischen Medien trauen sich das nicht.

Suchmaschine
Googles Dominanz in Amerika bröckelt
(faz) - Ausgerechnet auf dem amerikanischen Heimatmarkt verliert Googles Suchmaschine Marktanteile - und zwar so deutlich wie seit Jahren nicht mehr. Yahoo hingegen legt deutlich zu. Trotzdem kein Grund zur Sorge für Google?

Parallelwelten des Kunstbetriebs
Die zunehmende Ökonomisierung der Kunst im Zeichen des
(fk) - Neoliberalismus hat immer mehr Verwerfungen im System zur Folge. Isa Bickmann stellt zwei Publikationen vor, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln das Thema behandeln, und zeigt anhand der Neuaufstellung des Frankfurter Museums für Moderne Kunst, wie sich die öffentliche Hand der Macht des Geldes ausliefert und dieses die Welt der Kunst und unseren Blick bestimmt.

Geschichtswissenschaft
Ein Manifest gegen drohende Irrelevanz
(dra) - Das in der Cambridge University Press erschienene "History Manifesto" appelliert an Historiker, sich nicht abzuschotten, sondern in die Politik einzumischen. Die Geschichtswissenschaft habe sich selbst marginalisiert. Von Philipp Schnee

Roy Andersson
Rebell gegen die Schwerkraft
(zeit) - Das Kino des schwedischen Regisseurs Roy Andersson ist wie ein Traum, der uns nicht mehr loslässt. An seinen genialen Bildwelten arbeitet er über Jahre hinweg. Ein Besuch in seinem Atelier in Stockholm, wo auch sein neuer Film entstand. von Hanns Zischler

Karel Capek
Zweifler am Fortschritt
(dar) - Auf Roboter und Molche gründete sich der Weltruhm von Karel Capek. Er gilt als früher Vertreter der Science Fiction und war einer der vielseitigsten Schriftsteller der 1920er- und 1930er-Jahre. Seine Biografie ist untrennbar mit der Ersten Tschechoslowakischen Republik verbunden. Vor 125 Jahren wurde Karel Capek geboren. Von Annette Kraus

Erotische Menschmaschinen
Helene Hegemann über Kraftwerk
(zeit) - Vier Männer mit dem unwiderstehlichen Charme von Bill Murray: Kraftwerk spielen ihre 3-D-Konzertreihe nun auch in der Berliner Nationalgalerie.

+ Musiktipp I für den Samstagabend
20.05 Uhr - WDR 3 - Konzert "25. Internationales Jazzfestival Münster"
u.a. mit Lars Danielsson "Liberetto II", Céline Bonacina Reunion,
Jasper van"t Hof / Markus Stockhausen / Patrice Héral ,Marius Neset Septet

+ Musiktipp II für den Samstagabend
22.03 Uhr - SWR2 - Jazztime "Listen Here"
"Der Saxofonist Eddie Harris" Von Gerd Filtgen

+Hörtipp für den Samstagabend
23.05 Uhr - Deutschlandfunk - Lange Nacht "The King of Rock´n´Roll"
"Eine Lange Nacht über Elvis Presley"

------

+Musiktipp I für den Sonntagabend
20.05 Uhr - Nordwestradio - in concert: "Jazzfest Berlin (I)"
"Jason Moran Trio"

+Musiktipp II für den Sonntagabend
23.03 Uhr - SWR2 - Musikpassagen
"Rockmusik zwischen Eisbergen und Eisbären"
"Neue Musik aus Grönland"

+Hörtipp für den Sonntagabend
18.30 Uhr DeutschlandradioKultur - Hörspiel
"Nachtgeschwister, provisorisch"
Nach Natascha Wodins Roman "Nachtgeschwister" und Wolfgang Hilbigs Roman "Das Provisorium"
Regie: Ulrich Lampen, Komposition: Steffen Schleiermacher

Die TV- & Hörtipps des Tages
siehe TV/Radio

Online-Perspektiven
(rd) - Allerlei
Archiv: Heute u. a.

Buch+Blattmacher-News

Das Altpapier
(ev) - am heutigen Freitag

9Punkt - Die Debattenrundschau
Eine Falle, in die wir nicht gehen dürfen
Es geht nicht darum, dass sich die Muslime distanzieren, sondern dass sie ihre Solidarität ausdrücken, meint Bernard-Henri Lévy in Le Monde. Die reformistische Muslimin Irshad Manji betont im Spectator, dass der Islam sehr wohl modernisierungsfähig ist und auch Mohammed-Karikaturen aushalten kann. Ihr extremistischer Kollege Anjem Choudary kann ihr in USA Today nicht zustimmen. Französische Medien staunen über ihre amerikanischen und britischen Kollegen, die lieber keine Zeichnungen zeigen möchten. Die Zeit zeigt die umstrittenen Karikaturen aus Charlie Hebdo ebenfalls nicht und erklärt warum. Die SZ erklärt nicht, warum. In Amerika wird über das "Recht auf Blasphemie" gestritten. Und der Guardian spendet 100.000 Pfund.

Efeu - Die Kulturrundschau
Nur das Licht erhellt unser Leben
Architektur konstruiert die Gesellschaft, verkündet der spanische Architekt Andrés Jaque in der NZZ. Die Jungle World vergießt Freudentränen über das langersehnte neue Album der queer-feministischen Band Sleater-Kinney. Der Standard betrachtet die unschuldigen Farben in den Gemälden von Etel Adnan. Michel Houellebecq sagt sämtliche Werbeveranstaltungen für seinen Roman "Soumission" ab, meldet buchreport.

Kulturnachrichten
(wdr) + (dra) - 09.01.2015

Im Ententeich
Le Monde zeigt alte Fernsehbilder von Chérif Kouachi
(pt) - Le Monde veröffentlicht eine alte Fernsehreportage, in der einer der mutmaßlichen Attentäter rappt und tanzt. Sehr interessante Hintergründe über seine Terrorgruppe, die "Filière des Buttes-Chaumont", liefert Rue89.
(s. a. oben Heute u.a.)

Western-Revival
Erbarmen mit den Cowboys
(dar) - Der Western ist zurück - in Buch und Film. Doch anders als die alten schwarz-weißen oder grellbunten Schinken zeigt er keine schlichte Macho-Moral, sondern vor allem, wie "sozial schwierig" es ist, ein Cowboy zu sein, meint Literaturkritiker Frank Kaspar.

+ Buchkritik online
Krimi-Bestenliste
(zeit) - Die zehn besten Krimis im Januar 2015
Gespenstische Aktualität
Michel Houellebecqs "Unterwerfung"
(sp) - Michel Houellebecqs neuer Roman "Unterwerfung" ist nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" das Buch der Stunde. Ein Schreckensszenario von einer islamischen Herrschaft über Frankreich zeichnet es aber nicht.
Ist das alles iranisch gemeint?
(faz) - Die heftigen Reaktionen auf Michel Houellebecqs Islamisierungs-Horrorwerk "Unterwerfung" in Frankreich verraten viel über das Land: Der Autor hat ihm eine Falle gestellt, und alle tappen hinein. von Jürg Altwegg
Die Welt ist irre. Er schreibt sie auf.
(faz) - Der radikalste Schriftsteller unserer Zeit. Von Volker Weidermann
Die Islamisierung der Grande Nation
(3sat) - Neuling von Houellebecq erhitzt die Gemüter

+ Literatur im Hörfunk
Honoré de Balzac
Der unerhörte Glanz von Paris
(zeit) - Balzac ist aktueller denn je. Sein Held Lucien de Rubempré ist ein Schuft, in den sich alle verlieben: Der Klassiker "Verlorene Illusionen" ist neu übersetzt zu entdecken. von Andreas Isenschmid

Jenny Erpenbeck
Schreiben über Dinge, die man nicht versteht
(dar) - Jenny Erpenbeck wird gerne als die "Poetin" unter den Gegenwartschriftstellerinnen bezeichnet. Zu Beginn ihrer Karriere wurde ein Manuskript vom Verlag abgelehnt und bis heute nicht veröffentlicht. Mit einem eigentlich unfertigen Manuskript gelang ihr dagegen ein großer Erfolg.

Kulturtipps
(dra-audio) - 09.01.2015

IT-News

Botnetze
Digitale Lebewesen
(dra) - Cyberkriminelle nutzen Botnetze - eine große Anzahl verbundener infizierter Computer - um Spamnachrichten oder Viren zu verbreiten. Sicherheitsforscher untersuchen, wie diese Netzwerke genau arbeiten - und fühlen sich an lebendige Wesen erinnert.

Informationsverarbeitung
Digitale Idioten?
(dra) - Weil wir ständig vorm Computer oder Smartphone hängen, können wir uns fast nichts mehr merken und uns kaum konzentrieren. So sieht es der Psychologe Manfred Spitzer. Doch Panajotis Gavrilis hat neue, ganz andere Forschermeinungen gefunden - im Netz

Mediathek
Stasi-Unterlagen-Behörde eröffnet
(rbb) - Die Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin ist online: In einer Internet-Mediathek sind seit Donnerstag zahlreiche Dokumente über die Bespitzelung in der DDR abrufbar. 25 Jahre nach dem Ende der DDR ist das Interesse an den Akten der Staatssicherheit ungebrochen - im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Anträge auf Akteneinsicht wieder.
Anzeige
Archiv: IT-News

TV/Radio, Film + Musik-News

"Tannbach"
Lauter gute Menschen
(zeit) - Nach "Unsere Mütter, unsere Väter" setzt das ZDF mit "Tannbach" die Gedenk-Folklore fort. von Marie Schmidt

Bücher von Popmusikern
Wahre Größe gibt es nur schwarz auf weiß
(zeit) - Ob Kim Gordon, Jochen Distelmeyer oder Westbam: Viele Popmusiker schreiben jetzt lieber Bücher statt Songs. Reicht Klang als künstlerisches Ausdrucksmittel nicht? von Gerrit Bartels

Pop und Avantgarde
Musikreise durch Amerika New York
(faz) - So viele Musik-Metropolen wie in den Vereinigten Staaten gibt es nirgends. Und jede klingt anders. Unsere Autoren reisen in die Städte, die noch immer den Ton angeben. Zum Auftakt der wöchentlichen Serie geht es nach New York.
von Philipp Krohn und Ole Löding

TV-Serien
Bildungsfernsehen
(zeit) - TV macht dumm? Quatsch! Sechs Wissenschaftler empfehlen ihre Lieblingsserien - und sagen, was man darin über ihr Fach lernen kann. von Veronika Widmann

+ Die TV+Radio-Tipps für das Wochenende
(mbs) - Kultur im Fernsehen & Musik im Hörfunk ausgewählt vom Radiohoerer

Mehr im Radio ...

Kultur-News und Features / Aktuelles vom Buchmarkt / Lesungen und Hörspiele / Klassik und Jazz - hier das Programm von
Deutsche Welle | Deutschlandfunk | DeutschlandradioKultur | DRS 1 |DRS 2 | br2-Radio | br4-Klassik | EinsLive | hr 2 | Kulturradio rbb | ndr-kultur | Nordwestradio | mdr-Figaro | Ö1 | radiowissen | SR2 KulturRadio | SWR2 | wdr 3 | wdr 5

... und hier im *Livestream
*br2 +*br4 + *dlf +*dra + *draw + *dw + *drs2 + *hr2 + *mdr
+ *ndr-k + *ö1 +*rbb-Kultur + *SR2 + *swr2 + *wdr3
+ JazzAhead im Webradio u.a. von radioduplex

Varia

Bionik und Biobots
Mechanisches Leben
(dra) - Seit Jahren entwickeln Wissenschaftler und Künstler mobile Maschinen und Mischwesen, die Biologie und Technik miteinander verzahnen. In Berlin lebt die Künstlerin Käthe Wenzel, die aus Knochen und Elektronik eigenwillige Kreaturen baut - sogenannte Biobots.

AfD und Pegida in sozialen Netzen
Wie der Diskurs aus dem Ruder läuft
(sp) - Facebook wird zu einem Forum der politisch Unzufriedenen. Der dort gelebte Stil zeigt: Mit den sozialen Medien wird es schwerer, "irrsinnige" Meinungen im Diskurs zu ignorieren.Eine Kolumne von Sascha Lobo

Winnaretta Singer-Polignac
Kunstmäzenin mit Geld und Sachverstand
(dra) - Die Prinzessin Winnaretta Singer-Polignac ragte unter den vielen Mäzeninnen im Paris der Jahrhundertwende hervor. In ihren Salon kam alles, was Rang und Namen hatte: Marcel Proust, Jean Cocteau, Colette und François Mauriac waren ebenso bei ihr zu Gast wie Pablo Picasso und Coco Chanel. Heute vor 150 Jahren wurde sie geboren.

Das Kalenderblatt für den
9. Jahrestag bzw. den 735.609. abendländischer Zeitrechnung.

... und das akustische Kalenderblatt

Bayern 2 + DeutschlandRadio Kultur + Deutsche Welle + WDR

+ Hinweise +
Aktualisierungen: Tagsüber werden die Medienticker-Rubriken je nach Neuigkeitswert aktualisiert.

Folgende Newsletter werden von Rüdiger Dingemann ausgewertet:
bildblog.de (6vor9) + boersenblatt.net (bb) + br-online.de (br) +buchmarkt(bm) + buchmesse.de(bme) + buch-pr.de (bpr) + buchreport.de (brp) + changeX.de (ch)+ chip.de (chp) + cicero.de (ci) +culturmag.de (cm) +computerwoche.de (cw) + derstandard.at(stand) + dradio.de (dr) + dw-world.de (dw) + faz.net (faz) +focus.de (fo) + fr-aktuell.de (fr) + goethe-institut.de(goe) + golem.de (go) +heise.de (he) + heute.de (zdf) + horizont.net (ho) + kress.de+ literaturcafe.de(lc) +literaturkritik.de(ltk) + manager-magazin(mm) + meedia.de (mee) +nachtkritik.de (nt) + netzkritik.de (nk) + new-business.de (nb) + newsroom.de (nr) + perlentaucher.de (pt) + politik-digital.de (pd) + presseportal.de (ots) + pressetext.de (pte) +qantara.de(qan) + satt.org (satt) + spiegel.de (sp) +stern (st) + sueddeutsche.de (sz) + tagesschau.de(ard) +tagesspiegel.de (tag) + tageszeitung.de (taz)+telepolis.de (tp) + textintern.de (tx) + titel-kulturmagazin.net (tm) + umblaetterer.de (um) + welt.de

Das heutige Zitat lieferte Carl-Wilhelm Macke

Für die Richtigkeit der zitierten Newsletter-Meldungen kann keine Gewähr übernommen werden. Das Urheberrecht an den Schlagzeilen der Meldungen liegt bei den jeweiligen Quellen.

Kultiviert werben?
Alle Informationen zum Werbeträger Perlentaucher finden Sie hier
Archiv: Varia