Perlentaucher-Autor

Ian Buruma

Ian Buruma wurde 1951 in Den Haag geboren. Er studierte chinesische Literatur und Geschichte an der Leyden Universität und über den japanischen Film an der Nihon Universität in Tokio. 1981 - 1983 Arbeit als Journalist, Übersetzer, Dokumentarfilmer und Schauspieler in Tokio. 1983 - 1986 Kulturredakteur bei der Far Eastern Economic Review in Hongkong. Heute ist er am amerikanischen Bard College Professor für Menschenrechte und Journalismus.

3 Artikel

Der Dogmatismus der Aufklärung

Essay vom 07.02.2007 07.02.2007. Ich bewundere die Leistungen der Aufklärung kein bisschen weniger als es Professor Cliteur zu tun scheint, aber ich glaube auch, dass eine ihrer größten Leistungen die Zurückweisung aller Dogmatismen ist. Eine Antwort an Paul Cliteur.

Die Freiheit kann nicht staatlich verordnet werden

Essay vom 29.01.2007 29.01.2007. Niemand verteidigt Ehrenmorde oder die Beschneidung von Mädchen. Straftaten sind Sache der Strafverfolgung. Viel verzwickter ist die Frage, wie man verhindert, dass gewalttätige Ideologien die durchschnittlichen Muslime anstecken. Eine Antwort auf Pascal Bruckner.