Ian Buruma

Ian Buruma, 1951 geboren in Den Haag als Sohn eines Holländers und einer Britin deutsch-jüdischer Herkunft. Er studierte chinesische Literatur und Geschichte unter anderem in Japan. Er arbeitete als Schauspieler, Übersetzer, Dokumentarfilmer und Redakteur für verschiedene Zeitschriften wie die "The Far Eastern Economic Review" und den "Spectator". Zur Zeit lehrt er am Bard College und schreibt u.a. für die "New York Review of Books", den Guardian und die "Süddeutsche Zeitung".

Ian Buruma: '45. Die Welt am Wendepunkt

Cover: Ian Buruma. '45 - Die Welt am Wendepunkt. Carl Hanser Verlag, München, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015
Aus dem Englischen von Barbara Schaden. Das Ende des Zweiten Weltkriegs setzte die bis heute letzte globale Zäsur Ende und Anfang, die in unzählige einzelne Bilder und Geschichten zerfallen. Der niederländisch-amerikanische…

Ian Buruma: Die drei Leben der Ri Koran. Roman

Cover: Ian Buruma. Die drei Leben der Ri Koran - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2010.
Carl Hanser Verlag, München 2010
Aus dem Englischen von Barbara Schaden. Ri Koran war die legendäre Diva des Fernen Ostens. Als Japanerin 1912 in China geboren, trat sie zum ersten Mal als Schauspielerin im Dienste der japanischen Besatzungsmacht…

Ian Buruma: Die Grenzen der Toleranz. Der Mord an Theo van Gogh

Cover: Ian Buruma. Die Grenzen der Toleranz - Der Mord an Theo van Gogh. Carl Hanser Verlag, München, 2007.
Carl Hanser Verlag, München 2007
Aus dem Englischen von Wiebke Meier. Am 2. November 2004 ermordete ein radikaler Islamist auf offener Straße in Amsterdam Theo van Gogh, der sich in Filmen und Kolumnen polemisch mit dem Islam auseinander…

Ian Buruma/Avishai Margalit: Okzidentalismus. Der Westen in den Augen seiner Feinde

Cover: Ian Buruma / Avishai Margalit. Okzidentalismus - Der Westen in den Augen seiner Feinde. Carl Hanser Verlag, München, 2005.
Carl Hanser Verlag, München 2005
Aus dem Englischen von Andreas Wirthensohn. Buruma und Margalit definieren "Okzidentalismus" als den blinden Hass gegen die Errungenschaften liberaler Gesellschaften, für dessen Motive manch westliche…

Ian Buruma: Chinas Rebellen. Die Dissidenten und der Aufbruch in eine neue Gesellschaft

Cover: Ian Buruma. Chinas Rebellen - Die Dissidenten und der Aufbruch in eine neue Gesellschaft. Carl Hanser Verlag, München, 2004.
Carl Hanser Verlag, München 2004
Aus dem Englischen von Hans Günter Holl. Chinas Dissidenten. Werden sie die Zukunft Chinas bestimmen? Manche von ihnen haben im Exil alle Hoffnung auf einen Wandel in China begraben, andere kämpfen noch…

Ian Buruma: Anglomania. Europas englischer Traum

Cover: Ian Buruma. Anglomania - Europas englischer Traum. Carl Hanser Verlag, München, 2002.
Carl Hanser Verlag, München 2002
Deutsch von Hans Günter Holl. An berühmten Europäern von Voltaire bis zu Wilhelm II. zeigt Ian Buruma die Hassliebe Kontinentaleuropas zum Inselreich England: ein Verhältnis, das einer heftigen Affäre…