Stichwort

Ian Buruma

34 Artikel - Seite 1 von 3

Zweimal falsch abgebogen

Bücherbrief 09.03.2015 […] kontrafaktisch. Auch Ruth Fühner freut sich in der FR über die nicht nur politische, sondern auch methodologische Begründung des geringen Nutzens kontrafaktischen Erzählens in der Geschichtsschreibung. Ian Buruma "45 Die Welt am Wendepunkt Carl Hanser Verlag 2015, 412 Seiten, 26 EUR (Bestellen) In Deutschland endete der Krieg im Frühjahr 1945, in Japan erst im Herbst, und allenthalben herrschte Chaos: […] Stunde Null bezeichnet wird, erstreckte sich tatsächlich über ein ganzes Jahr. "Year Zero" lautet denn auch der englische Originaltitel des Buches, in dem der niederländisch-britische Historiker Ian Buruma die Ereignisse des Schicksalsjahres im globalen Querschnitt erfasst und erfahrbar macht. Burumas Ansatz ist dabei narrativ, etwa indem er sich mehr auf Romane als auf offizelle Dokumente stützt oder […]

Die Muster des Kulturalismus

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.09.2010 […] Perlentaucher lancierten Islamdebatte - als "Dissidentin von außerhalb" des Islams. Wer derart integriert ist, ist für die Wohlmeinenden eigentlich gar kein Muslim mehr. Statt dessen, so Garton Ash oder Ian Buruma seinerzeit, solle man sich lieber an den gemäßigten Islamisten Tariq Ramadan halten. Hierzulande war es ja gerade die sich jetzt so vernünftig gebende Zeit, die eine Petition von Islamwissenschaftlern […] Von Thierry Chervel

Ian Buruma: Die drei Leben der Ri Koran

Vorgeblättert 19.07.2010 […] Ian Buruma: Die drei Leben der Ri Koran Roman Aus dem Englischen von Barbara Schaden Carl Hanser Verlag, München 2010 400 Seiten, gebunden, Euro 24,90 Erscheint am 26. Juli 2010 Hier zur Leseprobe Bestellen bei buecher.de Mehr Informationen beim Carl Hanser Verlag Klappentext: Ri Koran war die legendäre Diva des Fernen Ostens. Als Japanerin 1912 in China geboren, trat sie zum ersten Mal als S […] feierte. Bald wurde sie von Hollywood entdeckt und als asiatische Schönheit engagiert. 1958 kehrte sie nach Japan zurück und kämpfte als Parlamentsabgeordnete für die Durchsetzung der Menschenrechte. Ian Buruma, mit der östlichen und der westlichen Welt gleichermaßen vertraut, hat im Leben der Ri Koran den Stoff für einen großen, atmosphärisch dichten Roman gefunden. Noch einmal erzählt er die Geschichte […] diesmal aber aus einem uns vollkommen fremden Blickwinkel. Ein großes Frauenschicksal, das immer wieder die westliche Welt berührt, bis zum Ende aber fremd und geheimnisvoll bleibt. Zum Autor: Ian Buruma (Homepage), 1951 geboren in Den Haag als Sohn eines Holländers und einer Britin deutsch-jüdischer Herkunft. Studium chinesischer Literatur und Geschichte u.a. in Japan. 1981 - 1983 Arbeit als Jounalist […]

Islam in Europa - Das Buch zur Debatte

Meldungen 01.11.2007 […] anderem von Ian Buruma, Timothy Garton Ash, Necla Kelek, Bassam Tibi, Lars Gustafsson - liegen jetzt in einem Buch der Edition Suhrkamp vor. Ergänzt werden sie durch die Erstveröffentlichung von Timothy Garton Ashs Essay aus der New York Review auf deutsch und durch die Berliner Rede Ayaan Hirsi Alis, auch erstmals auf Deutsch. Ebenfalls auf deutsch erstveröffentlicht wird hier Ian Burumas großes Porträt […] r - vor allem aber auf Englisch auf signandsight.com - eine Polemik Pascal Bruckners: "Enlightenment fundamentalism or racism of the anti-racists?" Bruckner wandte sich in scharfen Worten gegen Ian Burumas Buch "Die Grenzen der Toleranz - Der Mord an Theo van Gogh" aber fast noch mehr gegen Timothy Garton Ashs großen Essay über das Buch, "Islam in Europe", der zuerst in der New York Review of Books […]

Islam in Europa - Chronologie der Debatte

Essay 17.04.2007 […] Ali? Hat die Gruppe höhere Rechte als das Individuum? Pascal Bruckner hat mit seiner Polemik gegen Ian Burumas Buch "Murder in Amsterdam" und gegen Timothy Garton Ashs Artikel zu diesem Buch in der New York Review of Books eine internationale Debatte ausgelöst. Auf Bruckners Artikel haben Ian Buruma und Timothy Garton Ash inzwischen geantwortet. Auch Necla Kelek, Paul Cliteur, Lars Gustafsson, Stuart […] stark in sich differenziert, wie es Ian Buruma in seiner Antwort auf Pascal Bruckner behauptet: Im Gegenteil - er ist eine drückende soziale Realität, kodifiziert in der "Kairoer Erklärung der Menschenrechte", die von 45 muslimischen Staaten unterzeichnet wurde und die die Scharia zum Maßstab macht. Von Necla Kelek Krieger ist nicht gleich Krieger 6. Februar: Ian Buruma vertritt in "Murder in Amsterdam" […] Deutsch: Fundamentalismus der Aufklärung oder Rassismus der Antirassisten? 24. Januar: Ayaan Hirsi Ali sieht nicht nur gut aus, sondern beruft sich auch noch auf Voltaire. Da übertreibt sie, finden Ian Buruma und Timothy Garton Ash, und erklären sie zur "Fundamentalistin der Aufklärung". Sie selbst verkörpern den Rassismus der Antirassisten. Von Pascal Bruckner Die Freiheit kann nicht staatlich verordnet […]

Es genügt nicht, den Terrorismus zu verurteilen

Essay 22.03.2007 […] Jede Polemik trägt zur Aufklärung bei, auch wenn sie Empfindlichkeiten verletzt. Die von meinem Perlentaucher-Artikel über Ian Burumas Buch "Murder in Amsterdam" ausgelöste Kontroverse mit so vielen leidenschaftliche Reaktionen in den USA, in Europa und bis nach Israel und in den Nahen Osten ist in dieser Hinsicht aufschlussreich. Erlauben Sie mir eine kurze Erinnerung: In seinem sonst hervorragenden […] nden Buch über das Ende der Toleranz in den Niederlanden und den Amsterdamer Mord am Filmemacher Theo van Gogh durch einen marokkanischen Extremisten hat der anglo-niederländische Intellektuelle Ian Buruma ein furchterregend ambivalentes Porträt der niederländischen Abgeordneten somalischer Herkunft Ayaan Hirsi Ali gezeichnet, die selbst mit Morddrohungen leben muss. Er feiert ihren Mut, um im nächsten […] bedauern, der sie in ihrem Kampf gegen die Religion in die Irre geführt habe. Hinter der scheinbaren Sachlichkeit der Reportage spricht der Autor mezza voce ein veritables Urteil aus. Überdies hat sich Ian Buruma, darin von Timothy Garton Ash unterstützt, für den höchst umstrittenen Tariq Ramadan eingesetzt, den er in einem New York Times-Artikel (online in der IHT) vom 4. Februar als einzigen ernst zu nehmenden […] Von Pascal Bruckner

Der Euro-Islam als Brücke zwischen Islam und Europa

Essay 20.03.2007 […] Profilierung von Tariq Ramadan oder Ayaan Hirsi Ali, die inhaltsleer miteinander kontrastiert werden. Ebenso ist das Thema wichtiger als die Debatte von prominenten Autoren wie Timothy Garton Ash oder Ian Buruma, die außer Prominenz gemeinsam haben, ohne Kompetenz über den Islam zu reden. Ich schlage vor, diese für Europa außerordentlich wichtige Debatte zu entpersonalisieren und somit zu versachlichen: […] White Professor-at-Large an der Cornell University. Er ist Autor des in vielen Auflagen erschienenen Buches "Europa ohne Identität?" (Siedler Verlag) Pascal Bruckner hat mit seiner Polemik gegen Ian Burumas Buch "Murder in Amsterdam" und einen Artikel Timothy Garton Ashs eine internationale Debatte ausgelöst. Alle Artikel zu dieser Debatte finden Sie auf Deutsch hier, auf Englisch hier. […] Von Bassam Tibi

Multikulturalismus ist nicht gleich Kulturrelativismus!

Essay 08.03.2007 […] der Perlentaucher-Debatte bejahen explizit den Glauben an bestimmte universell gültige Werte; nicht einer vertritt eine kulturrelativistische Position! Es ist - gelinde gesagt - unbegründet, dies Ian Buruma, Timothy Garton Ash und Stuart Sim zu unterstellen. Weshalb, Herr Bruckner, Frau Kelek, Herr Cliteur, Herr Gustafsson und Frau Ackermann, tun Sie es dennoch? Die Antwort fällt aus meiner Sicht eindeutig […] und Berlin Politikwissenschaft und Philosophie studiert und bereitet gerade eine Promotion über das Verhältnis von Liberalismus und Pluralismus vor. Pascal Bruckner hat mit seiner Polemik gegen Ian Burumas Buch "Murder in Amsterdam" und einen Artikel Timothy Garton Ashs eine internationale Debatte ausgelöst. Alle Artikel zu dieser Debatte finden Sie auf Deutsch hier, auf Englisch hier. […] Von Jesco Delorme