Stichwort

Republikanismus

6 Artikel

Berlinale 5. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2009 […] Im Dienste eines neuen Republikanismus: Thomas Heises Dokumentationsfilm "Material" (Forum) Ein junger Arbeiter tritt erst schüchtern, dann beherzt ans Mikrofon. Er redet in breitem Berlinerisch. Er berichtet über Probleme im Betrieb und über die Frustration der Belegschaft, die immer wieder vergebens versucht, auf eben diese Probleme aufmerksam zu machen, aber in den Mühlen der Verwaltung stecken […] der DDR sind gescheitert, sind endgültig zusammengebrochen und noch haben sich an ihrer Stelle keine anderen Repräsentationsmodelle, zumindest keine auf gleicher Ebene, etabliert. Diesen neuen Republikanismus charakterisiert Heises Film, und das ist angesichts aktueller Diskussionen über das Erbe der Wendejahre, wie sie sich beispielsweise an Uwe Tellkamps Roman "Der Turm" entzündeten, entscheidend […] ihnen zuhört, wenn sie reden. Sie wollen keine anderen Repräsentationsmodelle, sie stellen den Gedanken der Repräsentation als Ganzes in Frage. Der Film beschreibt nicht einfach nur diesen neuen Republikanismus, er stellt sich offen in seinen Dienst, unter anderem in den Gefängnis-Szenen. Hier ist es nur die Filmkamera, die den öffentlichen Raum bis zu denjenigen erweitert, die durch den Staatsapparat […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Identität und Migration

Essay 08.02.2007 […] Bedeutung. Dabei hat Europa seine eigenen Vorbilder für die Schaffung nationaler Identitäten, die nicht in erster Linie auf Herkunft oder Religion basieren. Der berühmteste Fall ist der französische Republikanismus, der sich in seiner klassischen Form weigert, einzelne Gemeinschaftsidentitäten anzuerkennen und die Staatsgewalt dazu nutzt, die französische Gesellschaft zu homogenisieren. Mit dem Anwachsen […] Franzosen selbst ihr altes Konzept der Staatsbürgerschaft zugunsten einer Version des Multikulturalismus aufgegeben haben. Das Verbot des Kopftuchs 2004 war eine Rückkehr zum älteren Konzept des Republikanismus. Großbritannien hat sich kürzlich bei amerikanischen und französischen Traditionen bedient, als es beschloss, den neuen Staatsbürgern sichtbare Zustimmung zur Nation abzuverlangen. Die Labour […] Von Francis Fukuyama