Stichwort

Ayaan Hirsi Ali

28 Artikel - Seite 1 von 2

Die große Faszination

Essay 12.10.2015 […] predigen, was die Eltern zuhause klammheimlich denken und ihnen im abgeschotteten familiären Rahmen auch vorleben. Vergleicht man Kaddors Rechenschaftsbericht mit der neuesten Streitschrift von Ayaan Hirsi Ali (6), so fällt als erstes die geradezu wissenschaftliche Akribie ins Auge, mit welcher Letztere nachweist, warum es keine Möglichkeit gibt, auf der Grundlage der kanonischen Texte des Islam eine […] in den Dschihad ziehen". München 2015. (5) Vgl. das Nachwort von Armin Geus zu der von ihm herausgegebenen "Botschaft des Kalifen von Abu Bakr al-Baghdadi". Marburg a.d. Lahn 2015, S. 45. (6) Ayaan Hirsi Ali, "Reformiert euch!" München 2015. (7) Von ganz ähnlichen Erfahrungen berichtet der Doyen der deutschsprachigen Orientalistik Tilman Nagel, Verfasser anerkannter islamwissenschaftlicher Standardwerke […] Von Daniele Dell'Agli

Die Muster des Kulturalismus

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.09.2010 […] Thilo Sarrazin kam den Feinden von Islamkritikerinnen wie Necla Kelek oder Ayaan Hirsi Ali wie gerufen. Er liefert ihnen endlich das Szenario, von dem sie schon lange träumten. Sarrazin entstellt ihnen mit seiner eugenischen Argumentation die verhasste Kritik von Religion und Tradition und unseren Arrangements mit der Malaise zu angeblicher Kenntlichkeit. In der heutigen Zeit sehnt sich Thomas Assheuer […] wesentlich mehr ähneln, als man es von Necla Kelek behaupten kann, die nur Sarrazins Darstellung der Missstände in Deutschland und sein Recht auf freie Meinungsäußerung verteidigt. Necla Kelek oder Ayaan Hirsi Ali kritisieren den Islam nicht, um junge Musliminnen anschließend auf die Plätze zu verweisen und ihnen mitzuteilen, dass sie aufgrund mangelhaften Genmaterials ohnehin keine Chance haben, etwas an […] n auf Muslime, die Kritik an ihrer Religion üben und in aller Entschiedenheit für die Integration plädieren. Idealtypisch für diesen Ärger über Kritik war die Reaktion Timothy Garton Ashs auf Ayaan Hirsi Ali. Da sie den Glauben an den Islam aufgegeben hat, repräsentiert sie für ihn - nichts. Er sieht sie - so in einem Artikel des Guardian zur Zeit der vom Perlentaucher lancierten Islamdebatte - als […] Von Thierry Chervel

Das Behagen an der Unkultur

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.01.2010 […] Fundis. Heute sind die Fundis weich gespült - und warten in sämtlichen Feuilletons auf die Rente. In den von ihnen entworfenen Feindbildern hat der Riese Broder meist zwei Frauen im Schlepptau, Ayaan Hirsi Ali und Necla Kelek. Mag sein, dass sie das eigentliche Ziel der Feuilletonisten sind und dass man sie nur in männlicher Begleitung attackieren will. Dissidentinnen des Islams gelten ihnen als "rechts" […] in dem Buch Ian Burumas über den Mord an van Gogh. Timothy Garton Ash griff sie in einem Essay über das Buch und den Islam in Europa im allgemeinen auf und machte sie zur feststehenden Wendung: Ayaan Hirsi Ali sei eine "etwas schlicht argumentierende Fundamentalistin der Aufklärung", diagnostizierte er in einer fast unbewussten Appropriation des Infamen, und klopfte es dann noch mal fest: Bouyeri habe […] Von Thierry Chervel

Wunschtraum eines Apokalyptikers

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.07.2009 […] seines Kalibers selten tun: Er zieht einen Begriff zurück. Leichthin hatte er in einem Artikel für die New York Review of Books die niederländische, jetzt in den USA lebende Frauenrechtlerin Ayaan Hirsi Ali eine "Fundamentalistin der Aufklärung" genannt. Er hatte eine Symmetrie zwischen dem Islamismus und einer bestimmten Fraktion der westlichen Öffentlichkeit konstruiert und damit eine riesige Debatte […] Von Thierry Chervel

Kein Fortschritt, keine freie Rede

Essay 19.12.2007 […] Verbrechen gibt, um dann mit dem großen "Aber" zu kommen und alles zu relativieren. Der islamische Prediger Tariq Ramadan hat diese Methode perfektioniert. In seiner Antwort auf einen Artikel Ayaan Hirsi Alis gibt er zu, was nicht zu leugnen ist. Auspeitschungen, Kinderehen, Willkür in Namen des Islam et cetera. Er zitiert einen gewalttätigen Vers aus dem Koran, um dann die rhetorische Frage zu stellen […] hier auch nicht, dass er den Zweifel für westliche Dekadenz hält und Individualismus für Egoismus. Das sagt er dann in seinen an die Glaubensbrüder gerichteten Predigten. Ramadans Behauptung, Ayaan Hirsi Ali hätte in der muslimischen Welt keinen Einfluss, weil sie so unversöhnlich auftritt, ist demagogisch. Es gibt in islamischen Ländern nicht einen lebenden Kritiker, nicht eine Reformbewegung, auf […] gegen sie. Diejenigen, die den Islam kritisieren, oder auch nur in Frage stellen, können sich in islamischen Ländern weder äußern, noch sich organisieren. Es sind eine Handvoll Dissidenten wie Ayaan Hirsi Ali, Salman Rushdie oder Ibn Warraq, die offenbar in der Lage sind, die Weltmacht Islam zu reizen. Wie tief muss die muslimische Welt in ihrem Glauben verunsichert sein, dass sie panisch auf ein paar […] Von Necla Kelek

Islam in Europa - Chronologie der Debatte

Essay 17.04.2007 […] und den "Kulturrelativisten" hat in Europa sehr alte Wurzeln. Beide Positionen sind vonnöten, um auf die islamische Herausforderung zu reagieren. Von Adam Krzeminski Warum hat Ayaan Hirsi Ali unrecht? 14. März: Ayaan Hirsi Alis Thesen zur Unvereinbarkeit des islamischen Glaubens mit der Emanzipation der Frau sind reduktionistisch und dogmatisch. Bei der Lösung der Probleme kann nur eine Offenheit der […] Bruckner und Ayaan Hirsi Ali. Ein harter und komplexer, in Passagen auch widersprüchlicher Streit." Ebenfalls in Resetdoc.org ein Interview mit der iranischen Nobelpreisträgerin Shirin Ebadi, die Hrsi Ali vorwirft, "den Mullahs in die Hand" zu spielen. Im Observer, der Sonntagsausgabe des Guardian, stellt Andrew Anthony die jetzt auch auf Englisch erschienene Autobiografie von Ayaan Hirsi Ali vor. In […] Wen soll der Westen unterstützen: Gemäßigte Islamisten wie Tariq Ramadan oder islamische Dissidenten wie Ayaan Hirsi Ali? Hat die Gruppe höhere Rechte als das Individuum? Pascal Bruckner hat mit seiner Polemik gegen Ian Burumas Buch "Murder in Amsterdam" und gegen Timothy Garton Ashs Artikel zu diesem Buch in der New York Review of Books eine internationale Debatte ausgelöst. Auf Bruckners Artikel […]

Es genügt nicht, den Terrorismus zu verurteilen

Essay 22.03.2007 […] Gogh durch einen marokkanischen Extremisten hat der anglo-niederländische Intellektuelle Ian Buruma ein furchterregend ambivalentes Porträt der niederländischen Abgeordneten somalischer Herkunft Ayaan Hirsi Ali gezeichnet, die selbst mit Morddrohungen leben muss. Er feiert ihren Mut, um im nächsten Atemzug ihre Blindheit, ihren Menschenrechtsfanatismus zu bedauern, der sie in ihrem Kampf gegen die Religion […] Raum des Westens eintritt, dieser Säkularisierungsbewegung entgehen und Sonderrechte genießen dürfte, die anderen Konfessionen verwehrt bleiben. Darum werde ich weiterhin die Position einer Ayaan Hirsi Ali derjenigen eines Tariq Ramadan vorziehen, so sehr er sich in einen Freund der Toleranz und einen Propheten des Antikapitalismus verwandelt haben mag. In seiner nur durch winzige Vorbehalte ein […] wieder auf meiner Seite steht, wenn er schreibt: "Wir machen einen fatalen Fehler, wenn wir die islamischen Dissidenten ignorieren." Fügen wir hinzu, dass die Alternative sich nicht im Streit um Ayaan Hirsi Ali und Tariq Ramadan erschöpft: Im Maghreb, im Nahen Osten, im Iran, in Frankreich gibt es zahlreiche Theologen, Moscheeleiter, muslimische Intellektuelle wie - um nur ein paar zu nennen - Abdelwahabb […] Von Pascal Bruckner

Es ist ein großer Fehler, die Dissidenten innerhalb des Islams zu ignorieren

Essay 21.03.2007 […] und ungeheuerlichsten Positionen zugeschrieben wurden. Zu den Vorwürfen gehört, dass ich, der sich doch so für die Dissidenten des Kommunismus engagiert habe, für die Dissidenten des Islams wie Ayaan Hirsi Ali nicht genügend Solidarität aufbringe. Dieser Vorwurf basiert auf einem falschen Verständnis des Prinzips der Solidarität, das im Kampf gegen den Kommunismus siegte und dies nun auch tun sollte […] sollte. Dieses Prinzip lautet: Totale Solidarität mit den zu Unrecht Verfolgten, totale Freiheit, nicht mit ihnen übereinzustimmen. Unsere Solidarität ist besonders im Fall von Menschen wie Ayaan Hirsi Ali gefordert, die nicht so sehr Dissidenten des Islams, sondern Dissidenten außerhalb des Islams sind. Denn wie sie in ihrer Autobiografie "Mein Leben, meine Freiheit" erzählt, ist sie einen langen be […] Verfälschung sind in diesem Ausspruch sehr deutlich", kommentiert Banna, "und er widerspricht vielen Versen des Korans, die die Freiheit der Glaubens bestätigen". Vergleichen Sie dies mit Ayaan Hirsi Alis kühner und unverblümter Äußerung in einer Rede, die sie voriges Jahr in Berlin gehalten hat. "Ich denke, dass der Prophet Mohammed Unrecht hatte, als er forderte, Apostaten umzubringen." Wer von […] Von Timothy Garton Ash

Der Euro-Islam als Brücke zwischen Islam und Europa

Essay 20.03.2007 […] Personen, die außer Wortgeschwulsten wenig Inhaltliches zu bieten haben und fordert sie heraus. Das Thema "Europa und der Islam" ist in der Sache wichtiger als die Profilierung von Tariq Ramadan oder Ayaan Hirsi Ali, die inhaltsleer miteinander kontrastiert werden. Ebenso ist das Thema wichtiger als die Debatte von prominenten Autoren wie Timothy Garton Ash oder Ian Buruma, die außer Prominenz gemeinsam haben […] gleichermaßen existenziell für Europa und für die Muslime, die in Europa leben, zu denen ich gehöre. Trotz dieser Aufforderung zur Entpersonalisierung erlaube ich mir eingangs zwei Bemerkungen, zu Ayaan Hirsi Ali und Tariq Ramadan, an denen die Debatte inhaltsschädigend fixiert wird: Das, was Hirsi Ali über den Islam sagt, ist sowohl für Islam-Kenner als auch für Muslime schlicht eine Zumutung. Wenn sie […] Von Bassam Tibi

Warum hat Ayaan Hirsi Ali unrecht?

Essay 14.03.2007 […] islamischen Ländern kommen. Diese Identifikation war allerdings von kurzer Dauer. Während ich Ayaan Hirsi Ali zunächst für eine Pionierin der Emanzipation islamischer Frauen hielt, erwies sich bald, dass sie dogmatische Ansichten mit wenig Raum für Nuancen vertrat. Ich begriff rasch, dass Ayaan Hirsi Ali Teil jenes dominanten "rechten" Diskurses über den Islam in den Niederlanden geworden war, der […] Ich habe Ayaan Hirsi Ali das erste Mal 2002 in einer Diskussionssendung des niederländischen Fernsehens erlebt. Ich sah eine starke Frau, die für ihre Ideen kämpfte. Eine Frau, die es wagte, sich von ihrem traditionellen islamischen Hintergrund zu distanzieren und gegen die islamische Gemeinde in den Niederlanden Stellung zu beziehen. Ihre Argumente zur Unvereinbarkeit des islamischen Glaubens mit […] Folge, dass Migranten und darum auch Migrantenkulturen inzwischen mit Abneigung und Misstrauen betrachtet werden - mit den entsprechenden Konsequenzen für die Politik und die öffentliche Debatte. Ayaan Hirsi Ali hat diesem Diskurs des neuen Realismus noch einen Gender-Aspekt hinzugefügt. Sie wurde berühmt mit ihren radikalen Stellungnahmen gegen den Islam im allgemeinen und die islamische Gemeinde in den […] Von Halleh Ghorashi