Buchautor

Dieter Borchmeyer

Stichwort: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
Dieter Borchmeyer, geboren 1941 in Essen, ist Professor emeritus an der Universität Heidelberg, Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Honorarprofessor an der Universität Graz und lehrt im Rahmen der Stiftungsdozentur "Heidelberger Vorträge zur Kulturtheorie" weiterhin an der Universität Heidelberg. Borchmeyer studierte Germanistik und katholische Theologie an der Universität München. 1982 wurde er als Professor für Theaterwissenschaft an die Universität München berufen. Ab 1988 war er Ordinarius für Neuere Deutsche Literatur und Theaterwissenschaft an der Universität Heidelberg. Borchmeyers Arbeitsfeld ist vor allem die deutsche Literatur vom 18. bis 20. Jahrhundert und das Musiktheater mit Monografien zu Goethe, Schiller, Mozart, Richard Wagner, Nietzsche und Thomas Mann.
Stichwort: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels - 1 Buch

Dieter Borchmeyer: Martin Walser und die Öffentlichkeit. Von einem neuerdings erhobenen unvornehmen Ton im Umgang mit einem Schriftsteller

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783518122594, Kartoniert, 57 Seiten, 7.00 EUR
Martin Walsers Rede zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels am 11. Oktober 1998 hat eine heftige Diskussion ausgelöst. Als "Walser-Bubis-Debatte" ist sie bereits in die Geschichte…